Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Druck: Die Revolution wird…

Nur Geduld. Die Entwicklung zum "Replikator" beginnt erst.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur Geduld. Die Entwicklung zum "Replikator" beginnt erst.

    Autor: Charles Marlow 28.02.13 - 18:47

    Man sollte halt nicht der typischen Ungeduld unserer Zeit auf den Leim gehen, die nach zwei Jahren OHNE ständige Erfolgsmeldungen immer gleich alles abblasen will.

  2. Re: Nur Geduld. Die Entwicklung zum "Replikator" beginnt erst.

    Autor: posix 28.02.13 - 19:49

    :D wir sind hier nicht bei Stargate ;P

    Der Professor scheint nicht zu wissen das es bereits sehr gute 3D Drucker gibt die mit mehreren Materialien gleichzeitig drucken können: Metall verschiedenster art (direkt eingeschmolzen und aufgetragen), Kunststoffe aller Art etc.

    Selbst komplexe Gebilde kann man herstellen, sogar funktionstüchtige Waffen in allen Bestandteilen... was wieder der negative Beigeschmack dabei ist.
    Glaube kaum das diese Art der 3D Drucker für jedermann zu kaufen sein wird, wenn dann nur Modelle die Kunststoffe/Gips etc. verarbeiten können.

  3. Re: Nur Geduld. Die Entwicklung zum "Replikator" beginnt erst.

    Autor: tingelchen 28.02.13 - 20:50

    Du meinst wohl "Star Trek" ;) In Stargate gibt es zwar auch Replikatoren, aber die passen nicht ganz zum Sinn des Threads ^^


    Ich denke das sich in einigen Bereichen die Produktion umstellen wird. Von einer zentralisierten Form (wie jetzt, mit schneller Massenproduktion) zu einer dezentralen, wo 3D Drucker näher am Kunden stehen. Statt einer großen Fabrik, gibt es dann mehrere kleine.

    Aber dies ist eine Entwicklung die noch viele Jahre brauchen wird. Sofern sich die 3D Drucker stetig weiter entwickeln.

  4. Re: Nur Geduld. Die Entwicklung zum "Replikator" beginnt erst.

    Autor: kitingChris 01.03.13 - 00:55

    +1

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  3. über Kilmona PersonalManagement GmbH, Erlangen
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

48-Volt-Systeme: Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
48-Volt-Systeme
Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
  1. Elektromobilität Shell stellt Ladesäulen an Tankstellen auf
  2. Ifo-Studie Autoindustrie durch Verbrennungsmotorverbot in Gefahr
  3. Mobilität Elektroautos deutscher Start-ups fordern Autobauer heraus

Anwendungen für Quantencomputer: Der Spuk in Ihrem Computer
Anwendungen für Quantencomputer
Der Spuk in Ihrem Computer
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

  1. Die Woche im Video: Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
    Die Woche im Video
    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

    Golem.de-Wochenrückblick Beim IETF-Meeting in Prag wird hitzig über Internet-Standards diskutiert, bei Bitcoin stehen umstrittene Änderungen an und wir programmieren eine Spielkonsole. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Bundesverkehrsministerium: Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren
    Bundesverkehrsministerium
    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

    Deutschland soll Vorreiter beim autonomen Fahren werden. Das ist das Ziel von Alexander Dobrindt. Um es zu erreichen, hat der Verkehrsminister weitere Fördermittel in Millionenhöhe für Forschungsprojekte in dem Bereich bereitgestellt.

  3. Mobile: Razer soll Smartphone für Gamer planen
    Mobile
    Razer soll Smartphone für Gamer planen

    Ein Börsengang soll das nötige Geld bringen: Wie Insider berichten, soll der Gaming-Hersteller Razer ein eigenes Smartphone planen. Dieses soll sich explizit an mobile Spieler wenden.


  1. 09:02

  2. 16:55

  3. 16:33

  4. 16:10

  5. 15:56

  6. 15:21

  7. 14:10

  8. 14:00