1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Druck-Messe Formnext 2021…

Guter Artikel

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Guter Artikel

    Autor: Grede 30.11.21 - 12:45

    Vielen Dank für den sehr guten Artikel.

    Ich bin jetzt kein Experte (Hobby-3D-Drucker), hätte aber noch zwei kleine Anmerkungen:

    Ich würde das Ausnutzen des Bauraums eher als Nesting-Problematik bezeichnen anstatt Rucksackproblem. Das ist zumindest im Maschinenbaubereich gängiger / präsenter (kann ja auch verlinkt werden für Leute, die es nicht kennen).

    Das Beheizen der Druckplatte dient meines Wissens eher dazu die Haftung zwischen Bauteil und Untergrund zu verbessern und nicht um den Bauraum aufzuheizen.

  2. Re: Guter Artikel

    Autor: hevilp 30.11.21 - 13:19

    Heizbett: Beides.
    Vorranging um die Haftung zu gewährleisten, aber direkt dahinter um Spannungsrisse zu vermeiden. Mit Einhausung des Druckers macht das Heizbett beides...
    Kommt halt auf den Anwendungsfall an...

  3. Re: Guter Artikel

    Autor: Garbagecollect 30.11.21 - 13:28

    Danke für den Hinweis, ich bin selbst Informatiker und daher mein Vergleich. Aus Sicht der Software ist es aber auf jeden Fall ein vollständig hartes NP Problem, auch wenn es bei den aktuellen Größen der Bauräume kein wirkliches Problem in der Praxis darstellen dürfte.

    Zum Thema beheizte Druckplatte hast du natürlich recht, es wird primär dafür verwendet die Haftung des Werkstücks an der Platte zu verbessern bzw. erst zu ermöglichen. Jedoch ist es auch so, das eben durch die konstante Wärmezufuhr von der Heizplatte das Werkstück effektiv an einen zu schnellen auskühlen entgegen gewirkt wird.

    Aus der Praxis kann ich dir versichern, dass wir deshalb zuerst an der Temperatur der Druckplatte schrauben bevor wir zum Beispiel den die Temperatur des Druckraums erhöhen wenn wir entsprechende Probleme mit einem Material haben.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) im Zentrum für Künstliche Intelligenz, Medizininformatik und Datenwissenschaften
    Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum, Bochum
  2. Java Entwickler MESTA (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  3. Specialist HR Processes & Systems (m/w/d) - SAP SuccessFactors
    VTG Aktiengesellschaft, Hamburg
  4. IT Rolloutmitarbeiter BLIE-Services (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. ab 69,99€ (inkl. digitaler Bonusinhalte + Lanyard im God of War-Design)
  3. 17,49€ (UVP 35€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hackingtool Flipper Zero: Der universelle Cyberdelfin
Hackingtool Flipper Zero
Der universelle Cyberdelfin

Funktechniken wie RFID und NFC sind den meisten Interessierten verschlossen. Mit dem Flipper Zero, der nun auch in Europa zu haben ist, soll sich das ändern.
Von Florian Bottke

  1. Item-IDs, Buffer Overflow, SRMs Hacking und Speedrunning haben einiges gemeinsam
  2. Hacker Cyberangriff auf Grüne mit Mail-Rückläufern

Schwarz-IT-Chef Müller: Stackit wird sich schnell durchsetzen
Schwarz-IT-Chef Müller
"Stackit wird sich schnell durchsetzen"

Wie steht es um die sogenannte Lidl-Cloud? Schwarz-IT-Chef Müller sieht die Zukunft von Stackit positiv und denkt, dass sich das Produkt schnell durchsetzen wird.
Ein Interview von Boris Mayer

  1. Vergabekammer Clouddienste von US-Firmentöchtern sind nicht DSGVO-konform
  2. Klimawandel Hitzewelle führt zu Serverausfällen bei Google und Oracle
  3. Testlauf Telekom nutzt Google Cloud für 5G-Kern

Akkutechnik: Was hat es mit der Holzbatterie von Northvolt auf sich?
Akkutechnik
Was hat es mit der "Holzbatterie" von Northvolt auf sich?

Es ist ein Kompromiss für umweltfreundlichere Akkus mit Schnellladung, guter Leistung bei Kälte und etwas weniger Kapazität, der seine Kunden finden wird.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Altris Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
  2. Akkutechnik Neue Natrium-Ionen-Akkus von Lifun aus China ab 2023
  3. Rohstoffe Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise