1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Drucker: Waffenbaupläne sollten…

Argumentation

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Argumentation

    Autor: teenriot* 01.08.18 - 11:23

    Ich verstehe die grundlegende Argumentation des Artikels nicht. Die 'normative Kraft des Faktischen', also das abseits der 3D-Drucker-Pläne Waffen privat hergestellt werden, kann doch kein Argument für solche Pläne sein. Es geht beim Recht doch nicht um einen Status Quo sondern um einen prinzipiellen Sollzustand. Der Status Quo ist kein Argument. Praktisch kann jeder sein E-Bike auf Tempo XY tunen, also sollte es deshalb legal sein?

    Bleibt dann noch die Frage ob die Pläne illegal nach den US-Gesetzen sind. Aber unter Umständen (und höchstwahrscheinlich) sind die US-Gesetze einfach schlecht (so oder so). Der gesetzliche Status Quo ist kein Argument bei einer prinzipiellen Bewertung. Sonst hätte man in Deutschland bis 1994 auch ein Argument gegen Homosexuelle gehabt. Und was ist wenn der Status Quo in Land A im Widerspruch zu Land B steht? Offensichtlich taugt spätestens dann das Ableiten einer prinzipiellen Einstellung aus Gesetzen nicht.

    Es gibt gute Gründe gegen Waffen im Privatbesitz.
    Es gibt auch (ein paar) gute Gründe für Waffen im Privatbesitz.
    Aber ich habe noch kein einziges gutes Argument gehört für den Anfang privater Massenproduktion von Waffen.

  2. Re: Argumentation

    Autor: buuii 01.08.18 - 12:04

    Wenn es in den USA sowieso schon erlaubt ist für den Privatgebrauch Waffen selber zu bauen, warum dann nicht auch mit dem 3D Drucker? Zumal es hier ja soweit ich weiß wirklich nur um die Plastik Müll Waffen geht. Die Ghostgunner (80% Lower) waren soweit ich weiß nie betroffen mit denen man "echte" Waffen aus Metal fertigen konnte indem man den Lower Reciver fertig gestellt hat (der vorher nur zu 80% fertig gestellt war und somit noch kein Waffenteil war sondern nur Metal)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADMIRAL Sportwetten GmbH, Rellingen
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  4. generic.de software technologies AG, Karlsruhe (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31