Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Lebensmitteldruck: Ein…

"Eisen- und Calciummangel"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: LiPo 13.03.18 - 13:54

    genau. weil z.b. eisen und calziummangel typisch sind in unserer überflussgesellschaft.
    als besitzer eines 3d druckers hab ich direkt einen tip: weniger dreck fressen. es ist nicht zu viel verlangt pro tag eine portion obst oder gemüse einzuplanen - einfach einen apfel zum mittagessen mit ins büro nehmen reicht schon.

  2. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: AussieGrit 13.03.18 - 14:02

    LiPo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau. weil z.b. eisen und calziummangel typisch sind in unserer
    > überflussgesellschaft.
    > als besitzer eines 3d druckers hab ich direkt einen tip: weniger dreck
    > fressen. es ist nicht zu viel verlangt pro tag eine portion obst oder
    > gemüse einzuplanen - einfach einen apfel zum mittagessen mit ins büro
    > nehmen reicht schon.

    Habe ich mir auch gerne gedacht. Bei Frauen mag Eisenmangel noch häufig sein, aber Kalziummangel ist sicherlich kein großes Problem.

    Aber das zeigt ziemlich gut unsere Gesellschaft. Wenn es nicht stimmt, werden Pillen eingeworfen, anstatt an der Ursache (zu wenig Obst/Gemüse) etwas zu ändern.
    Wenn ich auf die Straße gehe und die Massen an übergewichtigen Menschen sehe weiß ich aber, dass die Industrie für ihr 3D-Food super Abnehmer finden wird. Leider.

  3. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: Dwalinn 13.03.18 - 15:45

    Dann hast du es scheinbar schlicht nicht den Zweck des 3D Druckers verstanden. Wahrscheinlich etwas zu schnell abgelenkt gewesen, in unser heutigen Gesellschaft ist es ja schwer eine News zu Lesen die über 6 Seiten geht und sich dann noch zu überlegen wie man das einsetzten könnte :)

    Es geht darum seine Ernährung auf den persönlichen Bedarf anzupassen gerade um Weniger zu essen. So kann es vll irgendwann mal so sein das man ein leckeres Schnitzel bekommt das auf Fett ganz verzichtet die theoretischen Möglichkeiten sind vielfältig liegen aber Jahrzehnte in der Zukunft.

  4. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 13.03.18 - 15:48

    LiPo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einfach einen apfel zum mittagessen mit ins büro
    > nehmen reicht schon.
    Für ca. 1% des Tagesbedarfs Calcium.
    https://www.naehrwertrechner.de/naehrwerte/Apfel/

    Ich glaub Senioren haben auch Probleme mit Calcium.

  5. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: LiPo 13.03.18 - 17:52

    ein schnitzel ohne fett? das kannst du heute schon haben!
    nimmst einfach ein schnitzel, brätst es, und dann mit aceton ausspülen. nach dieser behandlung ausdampfen lassen (vakuum hift), und danach wieder hydrieren.
    wenn du das gemacht hast einfach mal fressen und berichten wie das fettfreie schnitzel so schmeckt.

  6. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: Dwalinn 13.03.18 - 17:57

    Warum sollte ich das machen? Gerade das ist doch der Grund für einen 3D Drucker, ich will das das Fettfreie Schnitzel schmeckt. Das ist einestages sicherlich möglich durch verschiedene Geschmacksstoffe usw. zurzeit aber nicht jedenfalls nicht mit einer Kombination aus Geschmack, Konsistenz und Verträglichkeit.

    Einfach mal noch 20-30 Jahre warten und nicht gleich alles Verdammen.

  7. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: LiPo 13.03.18 - 17:57

    stimmt. mein fehler. ich hätte das beispiel "apfel" nicht (alleine) nennen dürfen sondern eine liste aller sinnvollen lebensmittel in den post packen sollen.

  8. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: FreiGeistler 13.03.18 - 18:10

    Vor allem da das Chemielabor schon in uns steckt; Der Appetit richtet sich nach dem, was man benötigt.

  9. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: LiPo 13.03.18 - 18:42

    die sache ist, dass das fettfreie schnitzel eben nicht schmeckt, zumindest nicht nach schnitzel.
    daran ändert auch ein zauber-3d-drucker nichts, und auch nicht 20-30 jahre warten. der geschmack kommt vom fett, dem salz, dem protein, den kohlehydraten, den röstprodukten der zubereitung, und den restlichen aromastoffen.
    davon was weg zu lassen bedeutet, dass es nicht mehr nach schnitzel schmeckt, sondern eben anders. du kannst gerne mal vegetarische fleisch-analoge probieren - die schmecken imho nicht immer schlecht, aber eben nicht wie das original.

  10. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: ArcherV 13.03.18 - 20:09

    Warum sollte man ein Schnitzel auch fettfrei wollen. Von dem Fett wird man nicht dick...

  11. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 13.03.18 - 22:46

    LiPo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die sache ist, dass das fettfreie schnitzel eben nicht schmeckt, zumindest
    > nicht nach schnitzel.
    > daran ändert auch ein zauber-3d-drucker nichts, und auch nicht 20-30 jahre
    > warten. der geschmack kommt vom fett, dem salz, dem protein, den
    > kohlehydraten, den röstprodukten der zubereitung, und den restlichen
    > aromastoffen.
    > davon was weg zu lassen bedeutet, dass es nicht mehr nach schnitzel
    > schmeckt, sondern eben anders. du kannst gerne mal vegetarische
    > fleisch-analoge probieren - die schmecken imho nicht immer schlecht, aber
    > eben nicht wie das original.
    Schnitzel weiß ich nicht aber Bratwurst war in einem Test keinen aufgefallen, dass das kein Fleisch ist.
    Und warum schmeckt dir Fleisch? Du verbindest es mit deiner Kindheit und der Essenskultur hier. Hättest du als Kind fritierte Ameisen in eimem Land in dem dies üblich ist gegessen, wär dein verlangen nach Fleisch geringer. Kannst ja mal jemand bitten der dir verschiedene Dinge blind zum essen gibt. Oder in ein Blindenrestaurant gehen. Schmeckt es dir wirklich so gut oder nur weil es Fleisch ist?


    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem da das Chemielabor schon in uns steckt; Der Appetit richtet sich
    > nach dem, was man benötigt.
    Das funktioniert aber leider nicht mit Nahrung, die viele (künstlichen) Aromen und Zusatzstoffen hat. Und wird davon sogar beeinflusst, so dass es nicht mehr richtig bei ungemixten Essen funktioniert.

  12. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: Dwalinn 14.03.18 - 09:35

    Also wenn ich mir angucke was man heutzutage alles Fett und Kalorien reduziert/befreit bekommt aufgrund von Geschmacksstoffen, Süßungsmitteln usw bin ich mir nicht so sicher ob man das in 30 Jahren nicht auch mit einen schnitzel hinbekommen kann.

    Aktuell ist es natürlich klar das Fett ein Geschmacksträger ist wie man so schön sagt und daher absolut notwendig ist aber ich rede ja von einer ziemlich weit entfernten Zukunft.

  13. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: ArcherV 14.03.18 - 09:47

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn ich mir angucke was man heutzutage alles Fett und Kalorien
    > reduziert/befreit bekommt aufgrund von Geschmacksstoffen, Süßungsmitteln
    > usw bin ich mir nicht so sicher ob man das in 30 Jahren nicht auch mit
    > einen schnitzel hinbekommen kann.
    >
    > Aktuell ist es natürlich klar das Fett ein Geschmacksträger ist wie man so
    > schön sagt und daher absolut notwendig ist aber ich rede ja von einer
    > ziemlich weit entfernten Zukunft.

    Die größte Farce sind diese fettreduzierten Produkte..

    Beispiel Naturjoghurt. Vergleich Mal den fettreduzierten mit dem normalen. Du wirst feststellen, dass der fettreduzierte Joghurt mehr KCal und Kohlenhydrate hat als der normale Joghurt. Ergo wirst du von dem fettreduzierten Joghurt dicker.

    Ich sage es nochmal, dass Fett ist nicht das Problem.

    Ganz im Gegenteil, fett hilft auch beim Abnehmen (Quelle: Studie von Metabolic Balance und eigen Erfahrung)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 09:49 durch ArcherV.

  14. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: drvsouth 14.03.18 - 10:01

    DreiChinesenMitDemKontrabass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schnitzel weiß ich nicht aber Bratwurst war in einem Test keinen
    > aufgefallen, dass das kein Fleisch ist.

    Dann war das aber keine normale vegetarische Bratwurst, sondern sie wurde extra darauf
    getrimmt fleischidentisch zu schmecken, zu riechen und die gleiche Konsistenz zu haben.
    Das, was ich so regelmäßig an vegetarischen Bratwürsten probiere, ist eindeutig als vegetarisch zu erkennen.
    Das ist ja auch nicht schlimm. Beim gemeinsamen Grillen mit Freunden geht es ja in erster Linie nicht ums Essen, sondern um das Zusammensein.

    Es gibt in den USA eine Firma, die Fleischersatz Burgerpatties herstellt oder daran forscht. Da wird richtig aufwändig im Gaschromatigraphen analysiert, welche Aromen in einem Burgerpatty drin sind, welches Mundgefühl er auslöst, welche Texttur er hat.
    Das wird dann nachgebaut. Optisch ist das auf den Bildern schon mal nicht zu unterscheiden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Impossible_Foods
    Gibts einige Videos drüber, die sind ganz interessant.

  15. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: Dwalinn 14.03.18 - 10:02

    Bei einer Bratwurst kann man das auch leicht verschleiern da das ganze eh durch den Wolf gedreht wurde und man es nach belieben würzen kann, bei schnitzel ist das aktuell eher schwierig.

    Bei Insekten wird es schwer sie zu verschleiern geschmacklich sind die nicht sehr Dominat aber bei den meisten Insekten Sorten hat man dann auch erstmal den Panzer zwischen den Zähnen. Als Snack sind die ganz gut geeignet nur sind die unverhältnismäßig teuer in Deutschland, das macht man einmal zum testen und dann nie wieder.

  16. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: Dwalinn 14.03.18 - 10:14

    Das ganze Thema ist durchaus Komplex, im Endeffekt macht es immer die Mischung und gerade bei gesättigten Fettsäuren sollte man immer aufpassen.
    Und Kohlenhydrate (aus Reis oder Vollkornprodukten) sind gerade zum Mittag oder Frühstück auch ideal da sie nur langsam verdaut werden.
    Der Ideale Energielieferant ist Eiweiß da er lange satt macht, das kombiniert man am besten mit Salat oder ähnliches das verdaut der Körper zwar relativ schnell aber es sorgt auch dafür das man erstmal satt wird (schlicht aufgrund des Volumens)

  17. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: Garius 14.03.18 - 13:49

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DreiChinesenMitDemKontrabass schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schnitzel weiß ich nicht aber Bratwurst war in einem Test keinen
    > > aufgefallen, dass das kein Fleisch ist.
    >
    > Dann war das aber keine normale vegetarische Bratwurst, sondern sie wurde
    > extra darauf
    > getrimmt fleischidentisch zu schmecken, zu riechen und die gleiche
    > Konsistenz zu haben.
    > Das, was ich so regelmäßig an vegetarischen Bratwürsten probiere, ist
    > eindeutig als vegetarisch zu erkennen.
    Kommt natürlich immer drauf an von welcher Firma du es probiert hast. Es gibt Hersteller, die daran forschen es Fleisch identisch zu machen und Hersteller denen es egal ist. So wie es eben Menschen gibt, die auf Fleisch verzichten müssen aber nicht wollen. Die Rügenwalder Mühle konzentriert sich z.b. darauf, ihre Produkte möglichst fleischidentisch zu machen. Andere Firmen wie Valess, wollen nur leckere Ersatzprodukte herstellen.

    > Das ist ja auch nicht schlimm. Beim gemeinsamen Grillen mit Freunden geht
    > es ja in erster Linie nicht ums Essen, sondern um das Zusammensein.
    >
    > Es gibt in den USA eine Firma, die Fleischersatz Burgerpatties herstellt
    > oder daran forscht. Da wird richtig aufwändig im Gaschromatigraphen
    > analysiert, welche Aromen in einem Burgerpatty drin sind, welches
    > Mundgefühl er auslöst, welche Texttur er hat.
    Meines Wissens nach ist der Geschmack/das Aroma noch das was am wenigsten Probleme macht. Schwierig wird es, die Konsistenz nachzuempfinden. Noch viel schwieriger wird es, das ganze auch vegan zu trimmen.

    > Das wird dann nachgebaut. Optisch ist das auf den Bildern schon mal nicht
    > zu unterscheiden.
    > de.wikipedia.org
    > Gibts einige Videos drüber, die sind ganz interessant.
    Oder einfach mal selber rumprobieren. Oder sich mit Vegetariern unterhalten. Aber dann keinen von diesen verrückten Vegetariern suchen ;)

    Hier mal mein Tipp für Frikadellen.
    [www.google.de]

    Die habe ich bereits mehreren Fleischessern untergejubelt, ohne dass sie das gemerkt haben.
    Die Bockwürste kommen geschmacklich ebenso sehr nahe an echtem Fleisch ran.
    [www.google.de]



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 13:51 durch Garius.

  18. Calvin hätte seine Freude daran

    Autor: Icestorm 14.03.18 - 15:26

    AussieGrit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LiPo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > genau. weil z.b. eisen und calziummangel typisch sind in unserer
    > > überflussgesellschaft.
    > > als besitzer eines 3d druckers hab ich direkt einen tip: weniger dreck
    > > fressen. es ist nicht zu viel verlangt pro tag eine portion obst oder
    > > gemüse einzuplanen - einfach einen apfel zum mittagessen mit ins büro
    > > nehmen reicht schon.
    >
    > Habe ich mir auch gerne gedacht. Bei Frauen mag Eisenmangel noch häufig
    > sein, aber Kalziummangel ist sicherlich kein großes Problem.
    >
    > Aber das zeigt ziemlich gut unsere Gesellschaft. Wenn es nicht stimmt,
    > werden Pillen eingeworfen, anstatt an der Ursache (zu wenig Obst/Gemüse)
    > etwas zu ändern.
    > Wenn ich auf die Straße gehe und die Massen an übergewichtigen Menschen
    > sehe weiß ich aber, dass die Industrie für ihr 3D-Food super Abnehmer
    > finden wird. Leider.

    Der Calvin aus "Calvin und Hobbes", wenn er morgens seine Zuckerbomben selber drucken kann, dazu noch roter Farbstoff, denn er mag es nicht, wenn die Milch im Müsli nicht rot wird. Das Ganze natürlich ohne jede Spur von Vitaminen und anderen lebenswichtigen Inhaltsstoffen. ;)

  19. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: 0xDEADC0DE 14.03.18 - 15:33

    Schlimmer ist, dass "gesunder Mensch" so gut wie nie erwähnt wird, weder von dir, noch von anderen Autoren in vielen "xyz braucht kein Mensch"-Artikeln, z. B. Vitamin D.

    Es gibt viele Menschen, die eben nicht gesund sind, z. B. Autoimunerkrankungen haben und tatsächlich ab und an Nahrungsergänzungsmittel nehmne müssen.

    Noch witziger ist es, wenn z. B. empfohlen wird im Winter raus zu gehen um den Vitamin D Haushalt zu verbessern... in unseren Breitengraden, wo schon längst belegt wurde, dass man da überhaupt keinen Vitamin D verstoffwechseln kann...

  20. Re: "Eisen- und Calciummangel"

    Autor: 0xDEADC0DE 14.03.18 - 15:37

    Ich wage es kaum zu schreiben, aber das meiste Zeug was verkauft wird ist übelster Chemiescheiß. Da sind Ausnahmen wie Frosta gerne willkommen, eine der wenigen Markenhersteller, denen ich persönlich vertraue. Die Zutatenliste spricht zumindest für sich, ganz im Gegensatz zu so manch hochindustriell verarbeiteten Lebensmitteln, wo zwar alles mögliche pflanzliche drin ist, aber mit der Pflanze selbst nicht mehr viel gemeinsam hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Global Sales GmbH, Aschheim
  2. Bosch Gruppe, Abstatt
  3. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Rheinbach
  4. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 45,99€ (Release 12.10.)
  3. 7,48€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

  1. Streaming: ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"
    Streaming
    ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"

    Statt nur mit den privaten Fernsehsendern zusammenzugehen, will der ARD-Chef die öffentlich-rechtlichen Sender Europas auf einer Streamingplattform zusammenschließen. Das Angebot soll nicht gebührenfinanziert sein. Germanys Gold wird Europeans Gold.

  2. Comcast: Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
    Comcast
    Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft

    Sky gehört nun mehrheitlich dem US-Kabelnetzbetreiber Comcast. Eine Bietergruppe um Rupert Murdoch und Disney konnte sich nicht durchsetzen.

  3. Verwertungskette: Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix
    Verwertungskette
    Deutsche Kinos kämpfen gegen Netflix

    Die deutschen Arthouse-Kinos wollen eine Netflix-Produktion boykottieren. Es geht um nichts weniger als den Gewinner des Goldenen Löwen der Filmfestspiele von Venedig.


  1. 14:30

  2. 13:34

  3. 12:21

  4. 10:57

  5. 13:50

  6. 12:35

  7. 12:15

  8. 11:42