Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet…

Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: Missingno. 06.12.17 - 15:29

    Die Diagonale ist nicht so wichtig (bei 4K werden es sowieso >=40" sein), aber wo gibt es den vernünftiges HDR für kleinen Preis?

    Ich habe z.B. diesen LG gesehen, weiß aber nicht, ob er was taucht.

    --
    Dare to be stupid!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.17 15:35 durch Missingno..

  2. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: Suppenpulver 06.12.17 - 15:32

    Letztens bei MediaM im Onlineshop für 450 einen gesehen, Telefunken oder Grundig..

  3. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: theFiend 06.12.17 - 16:09

    Grünstig ist jetzt SEHR relativ.
    Wenn der Smart TV auch als solcher nutzbar bleiben soll, würd ich auf was mit Android TV setzen... Sony bietet Preis/Leistungsmäßig gute Geräte.

    Wenn nur der Preis den Ausschlag gibt... bin ich überfragt, da gibt doch die üblichen Portale...

  4. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: Jürgen Troll 06.12.17 - 16:15

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Diagonale ist nicht so wichtig (bei 4K werden es sowieso >=40" sein),
    > aber wo gibt es den vernünftiges HDR für kleinen Preis?
    >
    > Ich habe z.B. diesen LG gesehen, weiß aber nicht, ob er was taucht.

    Vernünftiges HDR ist bei einem Edge-lit Gerät ausgeschlossen. Dazu braucht es schon einen Full Array Local Dimming LCD oder OLED und da geht es aktuell bei ~1500¤ los.

  5. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: Missingno. 06.12.17 - 16:24

    Das ist zumindest einmal eine Aussage, mit der ich etwas anfangen kann. Danke.

    --
    Dare to be stupid!

  6. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: gott_vom_see 06.12.17 - 16:28

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Diagonale ist nicht so wichtig (bei 4K werden es sowieso >=40" sein),
    > aber wo gibt es den vernünftiges HDR für kleinen Preis?
    >

    vernünftiges HDR gibt es je nach Definition ab 500¤ oder ab 1500¤. Gerne kannst du bei rtings reinschauen. Die testen ziemlich viel und sehr technisch. Leider nicht der deutsche Markt, aber die Übersetzung der Modellnummern bekommt man meistens noch hin. Bei displayspecifications.com kannst du die Panels abklappern. Die Werte sind nicht immer 100% korrekt, aber für den Überblick mehr als ausreichend.

    Als grober Anhaltspunkt ist der Kontrast wichtig und die Maximale Helligkeit. Je dunkler desto weniger kommt der HDR-Effekt zum tragen und am Tag kann man HDR dann eigentlich komplett vergessen.
    Geringerer Kontrast lasst zuviel von der möglichst hohen Hintergrundbeleuchtung durch, womit man in dunklen Szenen ein unschönes durchscheinen hat.

    Bei 500¤ bekommt man 43Zoll, 400-500cd/m² und 4000:1 Kontrast, meist nur mit Global Dimming. Das würde ich als absolute Untergrenze ansehen, wenn man wirklich nicht mehr Geld in die Hand nehmen will. Ist einer der Werte geringer, sollte man es gleich lassen.

    > Ich habe z.B. diesen LG gesehen, weiß aber nicht, ob er was taucht.

    Welchen LG? Ich hatte einen für 400¤ da, bei dem war der Kontrast so mies, dass man wie durch getöntes Glas geschaut hat bei dunklen Szenen.

  7. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: Missingno. 06.12.17 - 16:33

    gott_vom_see schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welchen LG?
    Ist zwar verlinkt, aber gerne noch einmal direkt die Modellnummer: LG 43UJ635V

    --
    Dare to be stupid!

  8. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: gott_vom_see 06.12.17 - 16:33

    Jürgen Troll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Vernünftiges HDR ist bei einem Edge-lit Gerät ausgeschlossen. Dazu braucht
    > es schon einen Full Array Local Dimming LCD oder OLED und da geht es
    > aktuell bei ~1500¤ los.

    Das ist kein vernünftiges HDR, das ist bisher das technisch machbare Limit und somit eher schon die Obergrenze.

    Mit Abstrichen kann man sehr wohl Edge-LED Panels nehmen. Man muss dann ggf. mit Einstrahlungen leben, die man auch vom SDR her kennt. Also die technischen Unzulänglichkeiten eines jeden Edge-LED.

    Der statische Kontrast ist bei den Full-Arrays auch nicht besser, lediglich das Local Dimming funktioniert besser, womit weniger Einstrahlungen entstehen. OLED ist ne eigene Geschichte, dass hatten wir schon im anderen Thread ;-)

  9. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: Jürgen Troll 06.12.17 - 16:55

    Der wichtigste Effekt von HDR ist doch die Möglichkeit, Highlights im Bild zu haben. Also Bereiche, die heller sind als der Rest. Zum Beispiel:
    - Sonne oder Spiegelung der Sonne auf Metall/Regentropfen/Pfützen/etc
    - Wolken an einem sonnigen Tag
    - künstliches Licht wie Neonschilder oder die Scheinwerfer eines Autos bei Nacht

    Das Panel muss also diese Bildbereiche heller darstellen als die restlichen Bereiche des Bilds. Ein Edge-lit Panel kann das leider nicht. Dort hat die Sonne genau die selbe Helligkeit wie ein weißes Straßenschild oder Hemd in dieser Szene. Manchmal tricksen diese Panels, aber das sieht dann richtig übel aus. Da wird dann ein kompletter Streifen des Bilds sehr hell dargestellt, weil sich darin die Sonne befindet. Das sieht man hier sehr gut (es soll nur der weiße Punkt auf einem komplett schwarzen Hintergrund dargestellt werden):
    http://a2.images.reviewed.com/image/fetch/s--QiWglhgC--/b_white,c_limit,cs_srgb,f_auto,fl_progressive.strip_profile,g_center,q_jpegmini,w_972/https://reviewed-production.s3.amazonaws.com/attachment/7564f9aaec4c4bbe/Samsung-KS8000-Flashlighting.jpg

    Das verlinkte Bild ist aus diesem Review: http://televisions.reviewed.com/content/samsung-ks8000-series-tv-review

    Also nochmal: wer etwas von HDR haben möchte, darf kein Edge-lit TV kaufen. Selbst wenn das Teil einen guten Kontrast und Helligkeit hat.

    @ gott_vom_see
    Was "Einstrahlungen" sind, müsstest du vielleicht noch mal erklären. Der Begriff wird normalerweise nicht verwendet.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.17 17:05 durch Jürgen Troll.

  10. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: gott_vom_see 06.12.17 - 17:44

    Jürgen Troll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der wichtigste Effekt von HDR ist doch die Möglichkeit, Highlights im Bild
    > zu haben. Also Bereiche, die heller sind als der Rest. Zum Beispiel:
    > - Sonne oder Spiegelung der Sonne auf Metall/Regentropfen/Pfützen/etc
    > - Wolken an einem sonnigen Tag
    > - künstliches Licht wie Neonschilder oder die Scheinwerfer eines Autos bei
    > Nacht

    Richtig.

    >
    > Das Panel muss also diese Bildbereiche heller darstellen als die restlichen
    > Bereiche des Bilds. Ein Edge-lit Panel kann das leider nicht. Dort hat die
    > Sonne genau die selbe Helligkeit wie ein weißes Straßenschild oder Hemd in
    > dieser Szene. Manchmal tricksen diese Panels, aber das sieht dann richtig

    Das ist dann eher das Problem des Zuspielers als des Panels. Wenn das Schild "100% weiß" zugespielt wird, wie soll die Sonne dann noch heller sein. Das Problem bekommst du mit keinen Panel aus der Welt geschafft. Wenn der Zuspieler sauberes Material liefert bekommst du auch mit dem Edge-LED eine hellere Sonne als das weiße Straßenschild. Das ganze wird dann halt um die Maximalhelligkeit herum aufgebaut. max 600cd/m² ist die Sonne eben 600cd/m² hell. Hast du 1400 ist die Sonne entsprechend heller, egal ob Edge, Full-LED oder OLED.

    > übel aus. Da wird dann ein kompletter Streifen des Bilds sehr hell
    > dargestellt, weil sich darin die Sonne befindet. Das sieht man hier sehr
    > gut (es soll nur der weiße Punkt auf einem komplett schwarzen Hintergrund
    > dargestellt werden):
    > a2.images.reviewed.com

    Sehr hell ist relativ und ja diese Streifen sind systembedingt da, fallen aber im normalen Betrieb weitaus geringer auf als in diesen Grenzfällen. Wer will ein weißes 50x50Pixel Quadrat in 1000cd/m² auf schwarzem Grund sehen? Die Technik ist nicht perfekt, aber bezahlbar und das war die Frage. Außer OLED bekommt das kein Display hin.

    >
    > Das verlinkte Bild ist aus diesem Review: televisions.reviewed.com
    >
    > Also nochmal: wer etwas von HDR haben möchte, darf kein Edge-lit TV kaufen.
    > Selbst wenn das Teil einen guten Kontrast und Helligkeit hat.

    Ich gebe dir ja schon die ganze Zeit recht, dass es bessere Lösungen gibt. Die Frage war aber nach einem günstigen 4K HDR TV und da kann man sicher seinen Standpunkt vertreten, das es außer dem derzeitigen Optimum nichts gibt oder man erwähnt das man durchaus auch für weniger Geld und mit einer anderen Technik mit entsprechenden Einschränkungen HDR bekommen kann - und diese Einschränkungen sind nicht Spitzenhelligkeit und im Vergleich zu Full-LED auch nicht Kontrast. Und eben diese zwei Größen haben den größten Einfluss auf den Effekt.

    >
    > @ gott_vom_see
    > Was "Einstrahlungen" sind, müsstest du vielleicht noch mal erklären. Der
    > Begriff wird normalerweise nicht verwendet.

    Mit Einstrahlungen meine ich nicht gewolltes Licht. Also alles was an Nachteilen durch LED-Beleuchtung (Clowding, Local Dimming etc) auftritt und erst bei OLED vollständig verschwunden ist bzw. sein sollte ;-). Tut mir leid, wenn ich mich da unklar ausgedrückt habe. Ich kenne den allgemeinen Begriff dafür nicht.

    Full-LED (heller) und OLED (besserer Kontrast) nehmen sich nicht viel, kosten ab 1800¤ und sind ab 55 Zoll zu haben. Wer nur weniger ausgeben kann oder will muss den Kompromiss eingehen. Ihm bleibt schlicht nichts anderes übrig.

    Außer warten ;o)

  11. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: Jürgen Troll 06.12.17 - 18:06

    gott_vom_see schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist dann eher das Problem des Zuspielers als des Panels. Wenn das
    > Schild "100% weiß" zugespielt wird, wie soll die Sonne dann noch heller
    > sein. Das Problem bekommst du mit keinen Panel aus der Welt geschafft. Wenn
    > der Zuspieler sauberes Material liefert bekommst du auch mit dem Edge-LED
    > eine hellere Sonne als das weiße Straßenschild. Das ganze wird dann halt um
    > die Maximalhelligkeit herum aufgebaut. max 600cd/m² ist die Sonne eben
    > 600cd/m² hell. Hast du 1400 ist die Sonne entsprechend heller, egal ob
    > Edge, Full-LED oder OLED.

    Eben das geht genau nicht bei (normalen) Edge-lit. Die Quelle sagt: Sonne ist weiß mit 1000cd/m², Straßenschild ist auch weiß mit 500cd/m². Was macht ein FALD LCD? Stellt Weiß dar und die LEDs der Hintergrundbeleuchtung, welche am nächsten sind, leuchten einfach heller als die anderen. Bei OLED ist es ähnlich, nur eben pixelgenau. Aber was soll ein (normaler) Edge-lit machen? Der kann keine Teilbereiche dimmen oder erhellen, das geht einfach nicht. Die Helligkeit kann nur für das gesamte Bild geregelt werden.

    Die neueren Edge-lit können teilweise einzelne LEDs dimmen, was aber ziemlich üble Nebeneffekte wie Streifenbildung erzeugt.

    > Sehr hell ist relativ und ja diese Streifen sind systembedingt da, fallen
    > aber im normalen Betrieb weitaus geringer auf als in diesen Grenzfällen.
    > Wer will ein weißes 50x50Pixel Quadrat in 1000cd/m² auf schwarzem Grund
    > sehen? Die Technik ist nicht perfekt, aber bezahlbar und das war die Frage.
    > Außer OLED bekommt das kein Display hin.

    Das Bild ist nur ein Beispiel, um es zu verdeutlichen. Ich habe selbst kein solches Gerät hier und auf die schnelle auch kein anderes Foto gefunden, was den Effekt besser darstellt.

    Natürlich kann man sagen, dass HDR auch mit Edge-lit geht. Wenn man dafür aber mehr Nach- als Vorteile hat, macht das in meinen Augen keinen Sinn und man sollte das Thema HDR fürs erste wieder vergessen. Solange bis OLED günstiger wird oder die nächste Technologie wie MicroLED auf der Matte steht.

    OLED wird ja schon immer günstiger. Letztes Jahr gab es ein 65" Gerät nicht für weniger als 3000¤. Dieses Jahr gab es vor kurzem einige Angebote zu 2200¤. Da bewegt sich also einiges. 55" sind auch günstiger als 1800¤, sogar wesentlich wenn wieder irgendwelche Aktionen gemacht werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.17 18:07 durch Jürgen Troll.

  12. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: gott_vom_see 06.12.17 - 19:18

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gott_vom_see schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Welchen LG?
    > Ist zwar verlinkt, aber gerne noch einmal direkt die Modellnummer: LG
    > 43UJ635V

    Habe das blau des Links nicht vom Schwarz unterscheiden können ;-)

    Den würde ich persönlich auch für wenig Geld nicht kaufen. Ziemlich, um nicht zu sagen sehr dunkel und schlechtes Kontrastverhältnis. Erstaunlicherweise Direct-LED. Schon mal besser als Edge, aber in Verbindung mit den schlechten Werten geschenkt.

  13. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: lukasauchter 06.12.17 - 20:33

    Ich besitze den LG40UH630V und habe den LG43UJ635 als größeren Nachfolger bestellt.Der Schwarzwert des Geräts ist nicht empfehlenswert ! Da muss man unempfindlich sein damit das nicht stört.

    Der Vorgänger aus der 2016er UH630 Serie ist dagegen sehr Empfehlenswert selbst mit Edge-Lit und IPS satt OLED und Local Dimming. Man erkennt SOFORT wenn man auf Netflix in 4k und HDR schaut. Habe als erste HDR Erfahrung Luke Cage gesehen und war begeistert.

    Ist das Bild schwarz ist dieser Bildschirm auch wirklich schwarz. Kein Blaustich !
    Auch die maximale Helligkeit ist stark.
    Ich betreibe ihn im Energiesparmodus weil das Bild sonst zu hell ist.
    Diese Gerät ist auch auf ebay in makelosem Zustand für 280-350 Euro zu bekommen.

    Man erkennt manchmal z.B. wenn man Menüs des TVs einblendet wie die ganze Edge Zone etwas heller wird wenn der Hintergrund schwarz ist. Das ist aber so minimal das stört nur absolute Perfektionisten. Blaustich gibts dabei immer noch nicht.
    Das ganze in dieser Preisklasse ist der Wahnsinn !

  14. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: gott_vom_see 06.12.17 - 23:44

    Jürgen Troll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gott_vom_see schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > > die Maximalhelligkeit herum aufgebaut. max 600cd/m² ist die Sonne eben
    > > 600cd/m² hell. Hast du 1400 ist die Sonne entsprechend heller, egal ob
    > > Edge, Full-LED oder OLED.
    >
    > Eben das geht genau nicht bei (normalen) Edge-lit. Die Quelle sagt: Sonne
    > ist weiß mit 1000cd/m², Straßenschild ist auch weiß mit 500cd/m². Was macht
    > ein FALD LCD? Stellt Weiß dar und die LEDs der Hintergrundbeleuchtung,
    > welche am nächsten sind, leuchten einfach heller als die anderen.

    Natürlich geht das. Die Quelle sagt nicht weiß bei 1000cd/m², sondern sie sagt weiß (RGB(1024,1024,1024)). Hast du zwei weiße Stellen sind beide maximal hell, egal ob Edge, FALD oder OLED. Soll das Schild nicht 100% weiß sein, hat es einen anderen RGB Wert, ansonsten ist es wie gefordert auch maximal weiß. Da ist es erstmal egal ob 100% weiß 400cd/m² oder 1400cd/m² je nach Panel-Leistung bedeuten. Das erste Bild ist insgesamt einfach um einiges dunkler.

    > Die neueren Edge-lit können teilweise einzelne LEDs dimmen, was aber
    > ziemlich üble Nebeneffekte wie Streifenbildung erzeugt.

    Sie dimmen eine oder mehrere der wenigen Edge LEDs. Das erzeugt die "hellen Streifen" von untern nach oben im Umfeld des weißen Quadrates. Nichts was in einem natürlichem Bild existieren würde. Da ist der "helle Streifen" zwar auch da, aber er wird je nach Empflindlichkeit des Rezipienten leicht störend bis nicht existent wahrgenommen.

    > Das Bild ist nur ein Beispiel, um es zu verdeutlichen. Ich habe selbst kein
    > solches Gerät hier und auf die schnelle auch kein anderes Foto gefunden,
    > was den Effekt besser darstellt.

    Das Bild ist, wie mehrfach erwähnt, ein absoluter Grenzfall. Sowas kommt faktisch nicht vor, außer du hast eine tiefschwarze Nachtszene in der eine Taschenlampe direkt in die Kamera gehalten wird.

    > OLED wird ja schon immer günstiger. Letztes Jahr gab es ein 65" Gerät nicht
    > für weniger als 3000¤. Dieses Jahr gab es vor kurzem einige Angebote zu
    > 2200¤. Da bewegt sich also einiges. 55" sind auch günstiger als 1800¤,
    > sogar wesentlich wenn wieder irgendwelche Aktionen gemacht werden.

    Man kann sich jetzt streiten, ob > 1500¤ günstig sind, wenn der OP ein 444¤ Gerät ins Rennen schickt ;-)

    PS: du beharrst auf High-End. Ich behaupte, man kann auch im mittleren Preissegment etwas finden. Belassen wir es einfach dabei.

  15. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: Missingno. 07.12.17 - 08:02

    gott_vom_see schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann sich jetzt streiten, ob > 1500¤ günstig sind, wenn der OP ein 444¤ Gerät ins Rennen schickt ;-)
    Die Frage war ja indirekt, ob das HDR für 500¤ "gut genug" sein kann, oder ob man eben mehr Geld ausgeben muss und wenn ja, wieviel.

    > PS: du beharrst auf High-End. Ich behaupte, man kann auch im mittleren Preissegment etwas finden. Belassen wir es einfach dabei.
    So richtig konkret seid ihr aber Beide noch nicht geworden. ;-)

    --
    Dare to be stupid!

  16. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: gott_vom_see 07.12.17 - 08:54

    Einen konkreten Vorschlag kann man auch nicht machen, da alle Geräte auch Nachteile haben. Man muss für sich selbst abwägen, was einem im Gespann (Geld, Helligkeit, Kontrast) am wichtigsten bzw. am ehesten verschmerzbar ist ;-) Mir ist Kontrast und Spitzenhelligkeit wichtig, für Jürgen Troll sind es Schwarzwert und nicht nötiges Dimming.

    Ich lege dir nochmals https://www.rtings.com ans Herz. Da bekommt man für jeden Geschmack und Geldbeutel aufbereitete "Sieger" inklusive empfohlener Alternativen. Willst du es noch technischer schaue dir die Panels und Geräte auf https://www.displayspecifications.com/de an

  17. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: elcaron 07.12.17 - 09:30

    Ich glaube, das ist ein RGBW-Gerät, von einigen FakeUHD genannt..

  18. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: Jürgen Troll 07.12.17 - 10:41

    gott_vom_see schrieb:
    > Natürlich geht das. Die Quelle sagt nicht weiß bei 1000cd/m², sondern sie
    > sagt weiß (RGB(1024,1024,1024)). Hast du zwei weiße Stellen sind beide
    > maximal hell, egal ob Edge, FALD oder OLED. Soll das Schild nicht 100% weiß
    > sein, hat es einen anderen RGB Wert, ansonsten ist es wie gefordert auch
    > maximal weiß. Da ist es erstmal egal ob 100% weiß 400cd/m² oder 1400cd/m²
    > je nach Panel-Leistung bedeuten. Das erste Bild ist insgesamt einfach um
    > einiges dunkler.
    Wenn das Schild einen anderen RGB Wert hat, ist es grau und nicht mehr weiß. Mit 3 Werten für die Farbe kann man nicht noch zusätzlich die Helligkeit speichern. Dazu braucht es einen 4. Wert.

    > Das Bild ist, wie mehrfach erwähnt, ein absoluter Grenzfall. Sowas kommt
    > faktisch nicht vor, außer du hast eine tiefschwarze Nachtszene in der eine
    > Taschenlampe direkt in die Kamera gehalten wird.

    Als absoluten Grenzfall würde ich das nicht bezeichnen. Jede dunkle Szene mit HDR Effekten würde so aussehen: Mond, Scheinwerfer, Auto, Leuchtreklame, etc. bei Nacht

  19. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: gott_vom_see 07.12.17 - 12:32

    Jürgen Troll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gott_vom_see schrieb:
    > Wenn das Schild einen anderen RGB Wert hat, ist es grau und nicht mehr
    > weiß. Mit 3 Werten für die Farbe kann man nicht noch zusätzlich die
    > Helligkeit speichern. Dazu braucht es einen 4. Wert.

    Ich glaube wir sollten an der jetzt Stelle abbrechen. Wenn du der Meinung bist, dass im HDR10 Standard ein magischer 4ter Wert für jeden Pixel mitgesendet wird, dann sei es halt so. Sicherlich passiert das deiner Meinung nach auch bei SDR. Da muss die weiße Sonne sich ja schließlich auch irgendwie von weißen Schild unterscheiden eben nur in 8Bit.

    Man soll ja Wikipedia nicht uneingeschränkt trauen, aber ich glaube auch dort hätte man von diesem 4. Wert erfahren und das ganze wenigstens erwähnt.

    > Als absoluten Grenzfall würde ich das nicht bezeichnen. Jede dunkle Szene
    > mit HDR Effekten würde so aussehen: Mond, Scheinwerfer, Auto,
    > Leuchtreklame, etc. bei Nacht

    Ja, mit einem statischen Kontrast von über 6000:1 in diesem helleren Bereich. Wenn du natürlich ausschließlich diese Grenzfälle anschauen willst, dann und nur dann kann es natürlich leicht störend sein, wenn dieser Schein auf dem Bildschirm ist. Stelle ich mir halt reichlich langweilig vor, immer nur helle Flecken auf fast schwarzen Hintergrund anzuschauen.

    PS: Ich behaupte nach wie vor nicht, dass Edge perfekt geeignet wäre. Deine Argumentation das es völlig ungeeignet ist entbehrt jedoch jeglicher empirischer Wahrnehmung und auch Logik.

  20. Re: Offtopic: günstiger 4K HDR TV?

    Autor: Jürgen Troll 07.12.17 - 13:08

    gott_vom_see schrieb:
    > Ich glaube wir sollten an der jetzt Stelle abbrechen. Wenn du der Meinung
    > bist, dass im HDR10 Standard ein magischer 4ter Wert für jeden Pixel
    > mitgesendet wird, dann sei es halt so. Sicherlich passiert das deiner
    > Meinung nach auch bei SDR. Da muss die weiße Sonne sich ja schließlich auch
    > irgendwie von weißen Schild unterscheiden eben nur in 8Bit.
    >
    > Man soll ja Wikipedia nicht uneingeschränkt trauen, aber ich glaube auch
    > dort hätte man von diesem 4. Wert erfahren und das ganze wenigstens
    > erwähnt.

    Dann bitte zeig mir die Quelle oder erkläre die Funktionsweise. Angenommen RGB(1024,1024,1024) ist die hellste Stelle im Bild. Nach deiner Aussage müsste RGB(512,512,512) dann auch weiß sein, nur nicht so hell. Das geht aber nicht, da es grau ist. Denn RGB(0,0,0) muss ja schwarz sein. Also bitte, ich würde das wirklich gern wissen. Wie soll zwischen weiß mit 50% Leuchtkraft und weiß mit 100% Leuchtkraft unterschieden werden?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.17 13:10 durch Jürgen Troll.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Würzburg
  2. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum
  3. über unternehmensberatung monika gräter, Augsburg
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Survive 35,99€, Metal Gear Solid V Ground Zeroes 3,99€, PES2018 26,99€)
  2. (u. a. John Wick, Security, Sicario, Paddington, Non-Stop, Pulp Fiction, Total Recall, Die...
  3. 189€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. iOS, MacOS und WatchOS: Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug
    iOS, MacOS und WatchOS
    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

    Apple hat iOS 11.2.6, WatchOS 4.2.3 sowie ein ergänzendes Update von MacOS 10.13.3 freigegeben, um Abstürze durch ein Zeichen der indische Sprache Telugu zu verhindern.

  2. Sicherheitslücken: Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre
    Sicherheitslücken
    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

    Intel wird von mehr als 30 Gruppen wegen der Sicherheitslücken Meltdown und Spectre verklagt. Das Unternehmen glaubt aber nicht, dass durch die Sammelklagen große Belastungen entstehen.

  3. Nightdive Studios: Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt
    Nightdive Studios
    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

    Rund 1,35 Millionen US-Dollar haben Spielefans dem Entwicklerstudio Nightdive für die Produktion einer Neuauflage des Klassikers System Shock zur Verfügung gestellt. Nun ist die Arbeit an dem Projekt eingestellt - angeblich soll es später fortgesetzt werden.


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20