1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5,88 TBit/s: DE-CIX erzielt wegen…

multicast

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. multicast

    Autor: onqal2 13.09.17 - 19:00

    Sowas wäre doch der optimale einsatzzweck für multicasts. Warum geht das noch nicht richtig? Sollte doch über ip v6 möglich sein...

  2. Re: multicast

    Autor: Geistesgegenwart 13.09.17 - 19:44

    onqal2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowas wäre doch der optimale einsatzzweck für multicasts. Warum geht das
    > noch nicht richtig? Sollte doch über ip v6 möglich sein...

    Zwei dumme ein Gedanke, hab eben auch n Kommentar mit selben Inhalt verfasst =)

  3. Re: multicast

    Autor: onqal2 13.09.17 - 20:35

    jap ist mir absolut unverständlich, dass das noch nicht gemacht wird. Vielleicht bringt ja noch jemand Licht ins Dunkel

  4. Re: multicast

    Autor: jayrworthington 13.09.17 - 20:56

    onqal2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jap ist mir absolut unverständlich, dass das noch nicht gemacht wird.
    > Vielleicht bringt ja noch jemand Licht ins Dunkel

    Multicast funktioniert nur innerhalb eines Providernetzes, und es funktioniert nur fuer UDP, nicht fuer TCP, und ist fuer Fileuebertragungen voellig ungeeignet.

    Oder etwas vereinfacht, es ist wie Rundfunk, der selektiv nur bei Leuten ankommt, die ihn bestellt haben. Du kannst ihn bestellen oder abbestellen, aber es bekommen alle dasselbe, wenn ein UDP-Packet nicht bei Dir angekommen ist, hast Du Pech gehabt. Kein Problem fuer einen IPTV Stream (da gibts halt Klötzchen, wenn mal ein Packet fehlt), eher schlecht fuer ein verschluesseltes und signiertes Datenfile wie ein iPhonOS-Update.

  5. Re: multicast

    Autor: Geistesgegenwart 13.09.17 - 21:03

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Multicast funktioniert nur innerhalb eines Providernetzes, und es

    Das ist nicht wahr, Multicast funktioniert auch über die "Providernetze" (was auch immer das sein soll, ich vermute du meinst ein AS) hinaus, die Provider routen dies momentan aber einfach nicht jenseits des AS. Könnte man ändern, wenn man wollte. Gerade mit IPv6 gibts da neue Möglichkeiten.

    > funktioniert nur fuer UDP, nicht fuer TCP, und ist fuer Fileuebertragungen
    > voellig ungeeignet.
    >

    Es wäre ja gerade für UDP und für Videostreams :) Multicast ist dafür perfekt. Auch Paketverlust, Buffering etc. ist kein Problem, es gibt höhere Protokolle die das alles Handlen (z.B. RTSP).

    Schau dir Eurosport an die es nicht auf die Kette kriegen die Bundesliga zu streamen, mit Multicast wär das kein Problem.

  6. Re: multicast

    Autor: jayrworthington 13.09.17 - 21:31

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Multicast funktioniert nur innerhalb eines Providernetzes, und es
    >
    > Das ist nicht wahr, Multicast funktioniert auch über die "Providernetze"
    > (was auch immer das sein soll, ich vermute du meinst ein AS) hinaus, die
    > Provider routen dies momentan aber einfach nicht jenseits des AS.

    Ja war klar dass jetzt einer damit kommt. Natuerlich *kannst* Du Multicast zwischen AS 1 + 2 routen, wenn die das Vereinbart haben, dann hast Du 2 von >65000 AS'e peered - deswegen ist "das Internet" incl. eines Peerings-Points trotzdem nicht Multicast-Fähig.

    > Könnte man ändern, wenn man wollte.

    Nein, koennte man nicht. Mutlicast ist nich fuer sowas gedacht, und selbst wenn du nun alle doitschen provider dazu bekommen würdest, sich auf multicast-routing zu einigen, was deutlich unwarscheinlicher als eine Wiedervereinigung der Koreas ist, hast Du immer noch nur ein 'schlandnet-multicast, denn komischerweise interessieren sich die relevanten Provider ("Tier 1", und generell alles ausserhalb Deutschland) nur sehr wenig fuer private peering-agreements in Deutschland. Und das ignoriert mal noch, das Multicast-IPs reserviert sind, und jeder Provider, der Netzintern Multicast macht, nur so damit umsich schmeisst ("ey, is ein /4, da sammer doch mal grosszuegig mit der vergabe intern")...

    (Komm' mir jetzt mit "Koennte man doch NAT'n", i double-dog-dare-you :-P :-P)

    > Gerade mit IPv6 gibts da neue Möglichkeiten.

    nur weil es dort mehr adressen gibt, aendert das nix am Grundsaetzlichen problem.

    > > funktioniert nur fuer UDP, nicht fuer TCP, und ist fuer
    > Es wäre ja gerade für UDP und für Videostreams :) Multicast ist dafür

    es geht um "DE-CIX ... wegen Apple Weltrekord...". Nicht um ein irgendwie hypothetisches Apple-Talk-Over-Global-Multicast-File-Verteilungs-System.

    > Schau dir Eurosport an die es nicht auf die Kette kriegen die Bundesliga zu
    > streamen, mit Multicast wär das kein Problem.

    Wieder dasselbe, sowas funktioniert wunderbar zwischen zwei Providern, die "nett zu einander sind". Ja, man koennte, man sollte, und es waere moeglich, dies und jendes zu machen, ausserhalb von Merkels "Neu'schlandnetz"(tm) geht es trotzdem nicht...

  7. Re: multicast

    Autor: Geistesgegenwart 13.09.17 - 21:56

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geistesgegenwart schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > > Multicast funktioniert nur innerhalb eines Providernetzes, und es
    > >
    > > Das ist nicht wahr, Multicast funktioniert auch über die "Providernetze"
    > > (was auch immer das sein soll, ich vermute du meinst ein AS) hinaus, die
    > > Provider routen dies momentan aber einfach nicht jenseits des AS.
    >
    > Ja war klar dass jetzt einer damit kommt. Natuerlich *kannst* Du Multicast
    > zwischen AS 1 + 2 routen, wenn die das Vereinbart haben, dann hast Du 2 von
    > >65000 AS'e peered - deswegen ist "das Internet" incl. eines
    > Peerings-Points trotzdem nicht Multicast-Fähig.
    >
    > > Könnte man ändern, wenn man wollte.
    >
    > Nein, koennte man nicht. Mutlicast ist nich fuer sowas gedacht, und selbst
    > wenn du nun alle doitschen provider dazu bekommen würdest, sich auf
    > multicast-routing zu einigen, was deutlich unwarscheinlicher als eine
    > Wiedervereinigung der Koreas ist, hast Du immer noch nur ein
    > 'schlandnet-multicast, denn komischerweise interessieren sich die
    > relevanten Provider ("Tier 1", und generell alles ausserhalb Deutschland)
    > nur sehr wenig fuer private peering-agreements in Deutschland. Und das
    > ignoriert mal noch, das Multicast-IPs reserviert sind, und jeder Provider,
    > der Netzintern Multicast macht, nur so damit umsich schmeisst ("ey, is ein
    > /4, da sammer doch mal grosszuegig mit der vergabe intern")...
    >

    Natürlich hast du recht, in der Praxis würde es scheitern weil die Provider sich nicht einigen würden das zu Routen. Prinzipiell ist Multicast aber dafür designed auch über Routergrenzen hinweg zu funktionieren. Und solange die Provider sich da quer stellen, bringt das gar nix wenn irgendjemand anfängt Videostreams über Multicast verfügbar zu machen.

    Ich versteh aber die Blockadehaltung der Provider nicht, die würden ja damit gerade Ihre Netze entlasten.

  8. Re: multicast

    Autor: jayrworthington 13.09.17 - 22:44

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Natürlich hast du recht, in der Praxis würde es scheitern weil die Provider
    > sich nicht einigen würden das zu Routen. Prinzipiell ist Multicast aber
    > dafür designed auch über Routergrenzen hinweg zu funktionieren. Und solange

    Ja. Du gehst aber (faelschlicherweise!) davon aus, das jedes Providernetz bereits Multicast-Faehig ist, in der Realitaet ist das aber etwas komplizierter, als beim Home-Switch einfach IGMP-Snooping einzuschalten. Praktisch ist es so, das nur Provider, die auch schon aktiv IPTV machen, auch schon *wirklich* Multicast haben (einfach nur "unsere Cisco Switches koennen das" reicht nicht).

    Aber auch wenn das technisch machbar waere, muesste immer noch jeder einzeln Provider seine multicast adressen mit ALLEN anderen, die "mitspielen" wollen, koordinieren! Ein /4 hoert sich nach viel an, aber was machst Du, wenn alle schon 224.0.0.0/8 oder /16 oder /24 benutzen? "Wir halten alle die Luft an, wer zuletzt noch anhaelt, muss nicht renumbern?" Und selbst wenn auch das "unter Technikern" noch loesbar waere, hast Du immer noch ein anderes Problem:

    > Ich versteh aber die Blockadehaltung der Provider nicht, die würden ja
    > damit gerade Ihre Netze entlasten.

    Politik, bzw Geld. Kleine Provider peeren mit allem was an einem IX und nicht bei drei auf den Bäumen ist. Wenn sie dann wachsen, und irgendwann eine "kritische Masse" erreicht haben, werden sie dann ploetzlich heikel, und wollen fuer ein Zero-Settlement-Peering Geld haben...

  9. Re: multicast

    Autor: senf.dazu 14.09.17 - 08:21

    Hab mir auch unwillkürlich die Frage gestellt - wieviel Sinn dieser Traffic bei einem nur live verfügbaren Stream macht ..

    Allerdings hätt ich bei der Verantstaltung auch gern die Möglichkeit gehabt mal ne Pinkelpause zu machen - stattdessen hab ich dann das ipad mitgenommen ;)

    Also muß die Antwort wohl lauten - Multicast wird nicht deswegen nicht verwendet weil es technisch vielleicht schwierig ist - sondern weil es praktisch (der Mensch muß halt pinkeln) schwierig ist. Auch wenn es im Augenblick schwierig mit dem Pinkeln ist - weil der Apple Server wohl die Pause Funktion nicht unterstützt (ist wahrscheinlich billiger). Aber Apple hat ja bereits passende Lösungen fürs Klo - siehe oben. Die optimiert im Vergleich zur Pause Funktion auch die Konzerneinnahmen - sozusagen beim ...

    Hmm wer ist jetzt schuld an dieser überbordenden Energieverschwendung ? Apple, der Streamingdienstleister, der Provider, DE-CIX oder gar Ich oder unser aller Erschaffer ?



    11 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.17 08:40 durch senf.dazu.

  10. Re: multicast

    Autor: NaruHina 14.09.17 - 09:17

    Was du suchst ist nicht Multicast sondern geocast, dass würde aber den selben Traffic erzeugen wie das bisherige verfahren...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Metaways Infosystems GmbH, Hamburg
  3. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  4. SUSS MicroTec Lithography GmbH, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,63€
  2. (-15%) 25,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Ryzen Pro 4750G/4650G im Test Die mit Abstand besten Desktop-APUs
  3. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott