1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 500 MBit/s: Telekom bringt…

Anschluss verpasst

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anschluss verpasst

    Autor: Katzabrack 11.11.21 - 21:59

    Wieviel soll der Spaß denn kosten? Ich tippe mal auf 70 oder 80¤ im Monat, mindestens. Und dann kommt Starlink. 1 Gbit/s. Für alle.

  2. Re: Anschluss verpasst

    Autor: rca66 11.11.21 - 22:37

    Katzabrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieviel soll der Spaß denn kosten? Ich tippe mal auf 70 oder 80¤ im Monat,
    > mindestens.

    Knapp 70 für die teuerste Variante (250 DSL + 5G) wäre zu erwarten. Ein analoges Angebot hat die Telekom bereits für LTE. Da kann man für 4,95 Euro im Monat extra 300 Mbit/s per LTE zu einem DSL-Anschluss hinzufügen. Viel mehr als 10 Euro sollte der Mehrpreis nicht ausmachen. Derzeit liegt das schnellste Angebot (250 DSL + LTE) bei 60 Euro.

  3. Re: Anschluss verpasst

    Autor: Sharra 12.11.21 - 04:41

    1Gbit für alle ist sogar richtig passend ausgedrückt.
    1Gbit für 5, für 10, für 100 Leute gleichzeitig. Es wird nämlich nicht mehr, auch wenn mehr Leute das nutzen. Starlink ist kein Ersatz für kabelgebundenes Internet in der Fläche. War es nie, sollte es nie sein, wird es nicht sein.

  4. Re: Anschluss verpasst

    Autor: Pecker 12.11.21 - 11:10

    Katzabrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieviel soll der Spaß denn kosten? Ich tippe mal auf 70 oder 80¤ im Monat,
    > mindestens. Und dann kommt Starlink. 1 Gbit/s. Für alle.

    Sorry, Starlink mag hier und da gut sein, sobald man aber andere Möglichkeiten nutzen kann, werden die dann schon interessanter.

  5. Re: Anschluss verpasst

    Autor: Leberwurst69 13.11.21 - 09:49

    Ja, sehe ich auch so. Zum einen war Hybrid mit LTE300 auch nicht super teuer, auf der anderen Seite haben wir doch alle irgendwo auch den Kosten/Nutzen im Hinterkopf. Starlink kostet einmalig viel und monatlich ist das auch nicht ohne.

    Ganz davon abgesehen dass ich mir lieber eine kleine 5G Antenne an den Balkon hänge als eine fette SAT Antenne.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Architekt (m/w/d)
    rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Köln
  2. (Senior) Mobile Developer (m/w/d) Android und iOS
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  3. Spezialist (m/w/d) für Informationssicherheit
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München Obergiesing-Fasangarten
  4. Mitarbeiter für die Funktionsstelle IT-Prozesse (m/w/d)
    Medizinischer Dienst Niedersachsen, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,99€ (Bestpreis)
  2. 1.499€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. 1.349€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ransomware: Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
Ransomware
Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind

Unbenutzbare Systeme, verlorene Daten und Schaden in Millionenhöhe: Wie ich einen Emotet-Angriff erlebt habe.
Ein Erfahrungsbericht von Lutz Olav Däumling

  1. Malware Ransomware-Angriff auf Unfallkasse Thüringen
  2. Ransomware IT-Schäden in Schwerin sollen bis April behoben sein
  3. Ransomware Russland nimmt Revil-Mitglieder fest

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz


    Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
    Sportuhr im Hands-on
    Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

    Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku