1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 56 KBit/s: Telekom-Hytas…

GF überhaupt verwendbar?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GF überhaupt verwendbar?

    Autor: Faksimile 04.04.17 - 20:24

    Wobei ich bis jetzt weder positive, noch negative Informationen zur Kompatibilität der, bei HYTAS verwendeten, GF mit der aktuell bei der Telekom verwendeten GF-Type kenne.
    Singlemode? Monomode?
    Könnte man die HYTAS-Fasern eigentlich heute verwenden?

  2. Re: GF überhaupt verwendbar?

    Autor: chuck0r 04.04.17 - 20:30

    Laut Wiki setzt HYTAS (https://de.wikipedia.org/wiki/HYTAS) auf Plesiochrone Digitale Hirarchie (https://de.wikipedia.org/wiki/Plesiochrone_Digitale_Hierarchie). Darüber werden in der Realität wohl noch Anschlüsse bis 45Mbit realisiert. Kann zu der Technik nichts genaueres sagen, es macht aber wohl aus Sicht der Telekom Sinn, auf modernere Technik zu setzen (wenn auch ein echter FTTH-Anschluss schöner wäre).

  3. Re: GF überhaupt verwendbar?

    Autor: Ovaron 04.04.17 - 20:39

    Er fragt nach dem Typ der Glasfaser und Du antwortest mit dem Übertragungsmodus. Die Antwort war also gleichzeitig richtig und völlig sinnfrei.

    (das sollte an chuck0r gehen, bin bei der direkten Antwort im falschen Zweig gelandet)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.17 20:40 durch Ovaron.

  4. Re: GF überhaupt verwendbar?

    Autor: chuck0r 04.04.17 - 21:17

    Sorry, da habe ich wohl einiges unerwähnt gelassen ;-)

    Es gibt wohl keinen Standard, sondern wurden teils-teils Single- und Multimode Kabel verbaut. Das Problem hier ist aber, dass die Technik mit aktiven Komponenten gestückelt ist. Auch sind nicht immer genügend Fasern vorhanden, bzw. wie bereits beschrieben, verschiedene Varianten verlegt.
    Alles in allem könnte man sicher einen Teil der Strecken verwenden, jedoch hier einzeln zu planen und dann am Ende festzustellen, dass doch noch irgendwo Splitter in der Faser eingesetzt wurden halte ich für nicht wirtschaftlich.

    Es gibt aber wohl Ansätze, das bestehende Netz zu übernehmen. Das klappt nicht immer, ist für die Telekom aber wohl zu aufwändig.

  5. Re: GF überhaupt verwendbar?

    Autor: Faksimile 04.04.17 - 21:30

    Es geht hier um die Dark-Fiber!

  6. Re: GF überhaupt verwendbar?

    Autor: Flexy 05.04.17 - 03:13

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei ich bis jetzt weder positive, noch negative Informationen zur
    > Kompatibilität der, bei HYTAS verwendeten, GF mit der aktuell bei der
    > Telekom verwendeten GF-Type kenne.
    > Singlemode? Monomode?
    > Könnte man die HYTAS-Fasern eigentlich heute verwenden?

    Vermutlich liegt da noch ziemlich alte GF-Technik, die mit der heutigen nicht wirklich kompatibel ist, wenn das in den 1990ern gelegt wurde.
    Dass das "einfach nur Glas" ist, durch das man "beliebig viele Farben" schicken kann ist leider ein weit verbreites Irrtum, wie du schon andeutest.
    Und wenn da alte, einzelne GF liegen die schon aufgrund der Faser und ihrer Charakteristik maximal 1GBit oder 2GBit können auf die verlegte Distanz, dann bringt es auch nichts, wenn man dort modernere Knoten einbaut.

    Wenn auch nur ein 2000 Einwohner-Dorf mit 50Mbit bis 100Mbit pro Anschluss ausgebaut werden soll, dann muss da entweder ein fettes Bündel Leitungen in die Erde oder aber es müssen z.B. schon für ein Dorf gleich mehrere 40Gbit-Leiter an die ein oder zwei Verteilerknoten verlegt werden, an die dann die einzelnen Anschlüsse gehen.
    Einfach weil man hier dann ordentlich viel Bandbreite braucht.

  7. Re: GF überhaupt verwendbar?

    Autor: chefin 05.04.17 - 10:10

    Unerheblich ob man es verwenden könnte oder nicht. Keiner wird es schaffen ein Dorf oder gar eine Stadt komplett in einer Nacht umzubauen.

    Solange also noch Anschlüsse (und in diesem Fall alle Anschlüsse eines gebietes) drüber laufen muss ein Umrüsten zwangsläufig auf neue Glasfasern setzen. Ansonsten steht man da und muss den hunderten oder tausenden Haushalten mitteilen, das die nächsten 2 Wochen oder vieleicht sogar Monate nichts geht. Danach dann mit 100Mbit, aber erstmal NULL.

  8. Re: GF überhaupt verwendbar?

    Autor: Faksimile 05.04.17 - 20:42

    Reine Vermutung: wenn es technisch mit den Fasern und der Kapazität machbar ist/gewesen wäre, denke ich, die TeleKom hätte es, mit vernünftiger Planung, auch schrittweise so machen können.

    An sonsten sehe ich nämlich "0 Kelvin" für den angeblichen weiteren Ausbau von FTTC auf FTTB/H den die Telekom ja immer so munter als spätere Option anpreist.
    Bis jetzt hat die Telekom, nach meiner Kenntniss, diesen Beweis, dass das problemlos möglich ist, nämlich noch nicht erbracht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Biberach an der Riß
  2. ITEOS, Karlsruhe, Reutlingen, Stuttgart
  3. Juice Technology AG, Winkel
  4. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-71%) 5,75€
  3. (-70%) 2,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

  1. WLAN: Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem
    WLAN
    Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem

    Wi-Fi 6 ist für Huawei ein großes Thema. Das Unternehmen wird etwa zwei neue Router anbieten: Der Wifi AX3 ist ein traditionelles Heimgerät mit großen Antennen, während 5G CPE Pro 2 auch in 5G funken kann. Beide Geräte kommen mit eigens entwickelter CPU.

  2. Raumfahrt: Satelliten docken im Orbit zum Tanken an
    Raumfahrt
    Satelliten docken im Orbit zum Tanken an

    Das US-Rüstungs- und Raumfahrtunternehmen Northrop Grumman hat einen Versorgungssatelliten ins All geschossen und an einen Kommunikationssatelliten angedockt, dem der Treibstoff ausgeht. Er soll Treibstoff für fünf weitere Jahre im Einsatz bekommen.

  3. Geeks der Sterne: Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten
    Geeks der Sterne
    Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten

    Die jüngste Star-Wars-Trilogie ist mit Der Aufstieg Skywalkers abgeschlossen, auch die Serie The Mandalorian ist durch. Höchste Zeit für die zwei Star-Wars-Beauftragten von Golem.de, sich beim Mittagessen über Baby Yoda, langweilige Prequels und "das wahre Star Wars" zu streiten.


  1. 13:03

  2. 12:28

  3. 12:01

  4. 11:52

  5. 11:46

  6. 11:39

  7. 11:24

  8. 11:10