1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G: Deutsche Telekom spricht…
  6. Thema

Was juckt mich Glasfaser für die 5G Türme?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Was juckt mich Glasfaser für die 5G Türme?

    Autor: tingelchen 14.06.17 - 16:18

    > > Die Smart Phone Tarife sind für den
    > > Festnetzanschluss nicht geeignet.
    >
    > Durch mehrmalige Wiederholung ändert sich nichts am Wahrheitsgehalt einer
    > Aussage.
    >
    Gilt für die Gegenseite auch ;)

    > > Lass deine gute Dame mal ein Update für
    > > Win10 ziehen.
    >
    > Du hast noch nicht mitbekommen das es Menschen ohne Win10 gibt? Lies
    > nochmal was ich zum egozentrischen Weltbild schrieb...
    >
    Ja, es soll noch Menschen geben die mit DOS arbeiten. Die Updates von Linux, Win7 oder Win8 sowie iMac sind keinen deut kleiner. Damit sollten alle gängigen Betriebssysteme aufgezählt sein. Und komm mir jetzt nicht mit irgend welchen Spezialfällen wie BSD oder alten Unix Systemen die irgendwer noch in irgend einer verstaubten Ecke rumstehen hat.

    > > Alleine die Updates der Apps
    >
    > *der* Apps? Blödsinn. Es gibt nicht "die" Apps.
    >
    "Alleine die Updates die Apps"? realy?

    > > können im Monat mehrere hundert MB für sich
    > > verbuchen.
    >
    > können aber auch wenige hundert Kilobyte pro Monat für sich verbuchen.
    > Hätte könnte wenn
    >
    Schön. Dann reicht das Volumen halt nur für diese Monate. Für den Rest hat man dann entweder flauschige 128kbits oder darf extra zahlen.

    > > Da ist dann noch keine Nutzung enthalten.
    >
    > Oh doch. Telefonieren. You remember? Das machen "andere" zuweilen während
    > wir am PC sitzen :-)
    >
    Dann will ich doch hoffen du meinst das Telefonieren über die INet Strecke. Dann jedoch fällt es unter den reinen Akt der "Nutzung" und negiert meine Aussage in keinster Form. Ansonsten findet der Akt des Telefonierens außerhalb der INet Nutzung statt und berührt das Volumen daher nicht im geringsten. In diesem Fall ist die Nutzung im Rahmen des Kontextes nicht enthalten.

    > > Aber was sind bei normaler
    > > INet Nutzung heute schon 10GB?
    >
    > Du ignorierst nach wie vor hartnäckig den Fakt das es User gibt die
    > deutlich weniger Inet nutzen als der Durchschnitt.
    >
    Du, das man Tarife nicht für jeden Einzelfall gestaltet. Sondern für die breite Masse. Auch wenn das in diesem speziellen Fall ausreichend sein sollte, ist das noch lange kein Beleg dafür das Mobilnetze ein vollwertiger Ersatz für Festnetz ist.

  2. Re: Was juckt mich Glasfaser für die 5G Türme?

    Autor: bombinho 14.06.17 - 23:31

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn das in diesem speziellen Fall ausreichend sein
    > sollte, ist das noch lange kein Beleg dafür das Mobilnetze ein vollwertiger
    > Ersatz für Festnetz ist.

    Wir sind wohl im Moment noch furchtbar weit von einer flaechendeckenden Nutzung von mobile Internet entfernt. Auch wenn es schon Plaetze gibt, wo es geht.
    Schlussendlich ist aber 5G nur sowas wie Bezahl-WLAN und braucht ein entsprechend engmaschiges Glasfasernetz. Das koennte man wiederum auch fuer stoerungsarme Heimanschluesse nutzen. Am Ende wird wohl ein Konglomerat herauskommen.

  3. Re: Was juckt mich Glasfaser für die 5G Türme?

    Autor: Ovaron 15.06.17 - 10:49

    tingelchen schrieb:
    ----------------------------------------------------------------------------
    > > > Die Smart Phone Tarife sind für den
    > > > Festnetzanschluss nicht geeignet.

    > > Durch mehrmalige Wiederholung ändert sich nichts
    > > am Wahrheitsgehalt einer Aussage.

    > Gilt für die Gegenseite auch ;)

    Korrekt.

    > > Du hast noch nicht mitbekommen das es Menschen
    > > ohne Win10 gibt? [...]

    > Ja, es soll noch Menschen geben die mit DOS arbeiten.

    Ich hätte deutlicher schreiben sollen was ich meinte. Du gehst immer noch vom Internet-Festnetzanschluß aus der durch 5G ersetzt wird. Das ist aber bereits eine eine nicht vereinbarte Einschränkung des Themas um das es ursprünglich ging: Ob Festnetz in eineigen Fällen durch 5G ersetzt werden kann.

    > Schön. Dann reicht das Volumen halt nur für diese Monate. Für den Rest hat
    > man dann entweder flauschige 128kbits oder darf extra zahlen.

    Ja. Und? Selbst mit 64 Kbit/s kann ich problemlos Chatten und mit etwas Geduld auch golem abfragen. Bloatware wird überbewertet.

    > > Telefonieren. You remember? Das machen "andere" zuweilen
    > > während wir am PC sitzen :-)

    > Dann will ich doch hoffen du meinst das Telefonieren über die INet Strecke.

    Nein, warum sollte ich das meinen? Es ging darum ob 5G einen Festnetzanschluß ersetzen kann.

    > Dann jedoch fällt es unter den reinen Akt der "Nutzung" und negiert meine
    > Aussage in keinster Form.

    Die Aussage das 5G niemals einen Festnetzanschluß ersetzen kann solange es ein Volumenlimit auf Daten gibt? Äh....doch.?

    > Ansonsten findet der Akt des Telefonierens außerhalb der INet Nutzung statt und berührt das Volumen daher nicht im geringsten.

    Eben, genau das ist der Punkt. Sobald ich mal weggehe von der Fixierung auf Internet-Bloat kann ich anfangen darüber nachzudenken *in welchen Fällen* 5G einen klassischen Festnetzanschluß ersetzen kann. Einen Fall haben wir bereits identifiziert.

    > > Du ignorierst [...]

    > Du, das man Tarife nicht für jeden Einzelfall gestaltet. Sondern für die
    > breite Masse.

    Klingt wie ein Argument. Wofür soll das ein Argument sein?


    > Auch wenn das in diesem speziellen Fall ausreichend sein
    > sollte, ist das noch lange kein Beleg dafür das Mobilnetze ein vollwertiger
    > Ersatz für Festnetz ist.

    Und hier kommt die zweite nicht vereinbarte Einschränkung. Die ursprünglich von Dir kommentierte Aussage lautete:
    [quote]
    5G wird wohl in zumindest einigen Bereichen klassische Festnetzanschlüsse obsolet
    machen.
    [/quote]

    Du argumentierst nun das Mobilnetze niemals ein vollwertiger Ersatz für Festnetz sind. Es ging aber niemals um ganze Netze, es geht um einzelne Anschlüsse. Und es ging auch niemals um jeden Anschluß, es ging um "einige Bereiche". Mindestens einen dieser Bereiche, den SinglePlay Anschluß mit Telefon only, kann 5G ersetzen. Locker, denn das kann schon 3G. Erwähnenswert wird es also nur weil der TE vermutlich weitere Bereiche gesehen hat in denen das der Fall sein wird. Einen weiteren habe ich Dir genannt, den 2Play-Nutzer mit wenig Internetnutzung und starker Fokussierung auf den Preis.

  4. Re: Was juckt mich Glasfaser für die 5G Türme?

    Autor: bombinho 16.06.17 - 21:37

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja. Und? Selbst mit 64 Kbit/s kann ich problemlos Chatten und mit etwas
    > Geduld auch golem abfragen. Bloatware wird überbewertet.

    Scherzbold. Mit 64 KBps OTA kannst Du in den seltensten Faellen ueberhaupt eine SSL Verbindung aufbauen. Fast alles mit Login wird schlicht am Timeout scheitern. Wenn ich Glueck habe, dann kommen auf solchen Verbindungen auf 5 Versuche ein erfolgreicher Aufbau, der aber in der Regel nach einigen Minuten wieder zusammenbricht.

    Das ist ja mein Hauptproblem bei der Zahlungsannahme. Mit 64KBps geht da absolut nichts. Ich habe es noch nicht ein einziges Mal geschafft ueber 64KBps eine Zahlung annehmen zu koennen und ich habe es wirklich oft probiert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, München, Nürnberg, Regensburg
  2. IT Business Consultant (m/w/d)
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  3. Junior Data Analyst (w/m/d) für Gewerbeimmobilien
    Avison Young - Germany GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin
  4. C++ Framework Developer (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. 12,99€
  3. (u. a. God of War für 34,99€, Horizon Zero Dawn - Complete Edition für 21,99€, Days Gone für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
    Statt 5G
    Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

    Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


  1. 19:09

  2. 18:54

  3. 18:15

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00