Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aaron Swartz: MIT leitet Untersuchung…

Verstehe den Artikel nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verstehe den Artikel nicht

    Autor: spyro2000 14.01.13 - 22:54

    - Wer ist Aaron Swartz?
    - Um was geht's überhaupt?
    - Wie lauten denn die Vorwürfe gegen ihn?

    Musste erst auf SPON nachschlagen um zu erfahren, um was sich der Artikel überhaupt dreht: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/wut-und-trauer-reaktionen-auf-den-tod-von-aaron-swartz-a-877325.html

    1.) Er ist Mitschöpfer der Creative Commons Lizenz am MIT
    2.) Er hat 4 Millionen akademische Paper vom MIT veröffentlicht, ohne Rücksicht auf das Urheberrecht
    3.) Die meisten Wissenschaftler finden das sogar gut weil sie im Grunde keine Wahl hatten außer eine Sperrvermerk zu unterschreiben
    4.) Das MIT + Staatsanwaltschaft wollte ihn auf bis zu 35 Jahre Haft + Millionenstrafe verknacken
    5.) Er hat sich nun umgebracht

    Das wären wohl so grob die Informationen gewesen, die in den ersten Absatz gehören.

    spyro



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.13 23:03 durch spyro2000.

  2. Re: Verstehe den Artikel nicht

    Autor: sagichdoch 15.01.13 - 07:01

    spyro2000 schrieb:
    > Das wären wohl so grob die Informationen gewesen, die in den ersten Absatz
    > gehören.

    Nein. Das ist nicht der erste Artikel zum Suizid von Aaron Swartz.


    Hier gibt's auch eine allgemeinverständliche Erklärung (auf Englisch):
    http://www.reddit.com/r/explainlikeimfive/comments/16jq95/eli5_who_was_aaron_swartz_and_what_is_the/c7wq6y7

  3. Re: Verstehe den Artikel nicht

    Autor: gadi 16.01.13 - 09:45

    spyro2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2.) Er hat 4 Millionen akademische Paper vom MIT veröffentlicht, ohne
    > Rücksicht auf das Urheberrecht
    unabhängig davon das du den spiegel als quelle deines wissens nutzt:
    du solltest richtig lesen!
    > weil er über das Netzwerk des MIT rund vier Millionen wissenschaftliche Fachartikel
    > von einer kostenpflichtigen Datenbank heruntergeladen hatte
    wo steht dort das er sie veröffentlicht hat? nirgends ...

    nebenbei angemerkt - es gibt hier bei den artikeln rechts ein bereich der "Verwandte Artikel" heißt



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.13 09:46 durch gadi.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  3. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  4. BWI GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. 229,99€
  3. (u. a. Death Wish, The Revenant, Greatest Showman)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
    Orientierungshilfe
    Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

    Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
    2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
    3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

    1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
      Elektro-SUV
      Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

      Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

    2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
      Smarte Lautsprecher
      Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

      Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

    3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
      Remake
      Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

      Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


    1. 15:00

    2. 14:30

    3. 14:00

    4. 13:30

    5. 13:00

    6. 12:30

    7. 12:00

    8. 09:00