1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adblock-Plus: Springer erwirkt…

Erst beschweren, dass Werbung geblockt wird, aber nicht redaktionelles

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erst beschweren, dass Werbung geblockt wird, aber nicht redaktionelles

    Autor: LennStar 15.08.16 - 12:07

    und jetzt wird redaktionalles geblockt und dann ist es auch wieder nicht richtig.

    Versteh einer die Springer-Presse O.o

  2. Re: Erst beschweren, dass Werbung geblockt wird, aber nicht redaktionelles

    Autor: Schattenwerk 15.08.16 - 12:08

    Wo hat man sich beschwert, dass nicht auch redaktionelles geblockt wird?

    Bitte um Quellen.

  3. Re: Erst beschweren, dass Werbung geblockt wird, aber nicht redaktionelles

    Autor: deutscher_michel 15.08.16 - 12:16

    > Wo hat man sich beschwert, dass nicht auch redaktionelles geblockt wird?

    Wer hat das behauptet?

  4. Re: Erst beschweren, dass Werbung geblockt wird, aber nicht redaktionelles

    Autor: My1 15.08.16 - 12:37

    ich glaube der fakt dass die typen bei der bild dann auch redaktionellen content blocken dürfte als quelle reichen.

  5. Re: Erst beschweren, dass Werbung geblockt wird, aber nicht redaktionelles

    Autor: h4z4rd 15.08.16 - 13:12

    Ich vermute der OP bezog sich darauf, dass sie Eyo schon wegen dem umgehen des Adblock-Blockers (also Blocken "redaktioneller" Inhalte) ans Bein gepisst haben. Zugegeben man muss ein wenig um die Ecke denken ^^

  6. Re: Erst beschweren, dass Werbung geblockt wird, aber nicht redaktionelles

    Autor: Nogul 15.08.16 - 14:16

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo hat man sich beschwert, dass nicht auch redaktionelles geblockt wird?
    >
    > Bitte um Quellen.


    Hast du den Artikel gelesen?

    Springer wirft Zensur vor weil der Adblocker redaktionelle Inhalte auch blockt.

    Ehrlich gesagt würde ich mir wünschen Bild.de würde aus Googles Index fliegen. SEO verstehen sie offenbar und sie schaffen es recht häufig auf die erste Seite der Suchergebnisse. So sehe ich oft "Adblocker aus oder du siehst nix" Seite der Bild. Das finde ich ok. Ihre Seite ihre Bedingungen aber dann die Suchergebnisse verschmutzen?

    In diesem Fall finde ich die Klage komisch. Einerseits liefert Bild bei Adblocker gar nichts aus und wenn doch, dann soll es bitteschön komplett sein? Wie wäre es wenn sie ihr Adblocker-Blocker in Ordnung brächte?

  7. Re: Erst beschweren, dass Werbung geblockt wird, aber nicht redaktionelles

    Autor: My1 15.08.16 - 14:20

    vor allem weil man ja nicht mal nen adblock braucht sondern der trackerblocker von firefox ja schon reicht iirc.

  8. Re: Erst beschweren, dass Werbung geblockt wird, aber nicht redaktionelles

    Autor: Schattenwerk 15.08.16 - 15:00

    Mitten im Titel: "Erst beschweren, dass Werbung geblockt wird, aber nicht redaktionelles"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Bielefeld
  2. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG / ETU Software GmbH, Köln
  3. Modis, Karlsruhe
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

  1. Linux-Rechner: System 76 will eigene Laptops bauen
    Linux-Rechner
    System 76 will eigene Laptops bauen

    Der auf Rechner mit vorinstallierten Linux-Systemen spezialisierte Hersteller System 76 will künftig auch eigene Laptops bauen, statt Barebones weiterzuverkaufen. Das Unternehmen baut bereits eigene Desktop-PCs.

  2. Honey Science: Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar
    Honey Science
    Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar

    Paypal erwirbt in seiner bisher größten Übernahme Honey Science, einen Rabattcode-Partner von AliExpress (Alibaba). Doch der Anbieter der Browser-Erweiterungen ist noch relativ klein.

  3. Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
    Deep Fakes
    Hello, Adele - bist du's wirklich?

    Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.


  1. 13:53

  2. 13:05

  3. 12:18

  4. 11:54

  5. 11:45

  6. 11:25

  7. 11:16

  8. 10:52