Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adblock-Plus: Springer erwirkt…

Pressefreiheit

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pressefreiheit

    Autor: Achim 15.08.16 - 11:55

    Ich verstehe nicht, wie es ein Angriff auf die Pressefreiheit sein soll, wenn ICH jemanden beauftrage, MIR aus (m)einer Zeitung für MICH die Sachen mit der Schere auszuschneiden, die MICH interessieren und den Rest in den Müll zu werfen.

  2. Re: Pressefreiheit

    Autor: Inga123 15.08.16 - 12:03

    Achim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, wie es ein Angriff auf die Pressefreiheit sein soll,
    > wenn ICH jemanden beauftrage, MIR aus (m)einer Zeitung für MICH die Sachen
    > mit der Schere auszuschneiden, die MICH interessieren und den Rest in den
    > Müll zu werfen.

    Mach Dir keinen Kopf. Das ist das Landgericht Hamburg. Da ist es nicht vorgesehen, dass man die Entscheidungen als sachkundige Person versteht oder gar für sachlich korrekt hält....

  3. Re: Pressefreiheit

    Autor: opodeldox 15.08.16 - 12:05

    Sie schneiden Sachen aus, die du haben wolltest, nämlich redaktionelle Inhalte. Davon bekommst du ggf. nichts mit. Wenn das der Staat tut nennt man das Zensur.

  4. Re: Pressefreiheit

    Autor: mxrd 15.08.16 - 12:06

    Achim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, wie es ein Angriff auf die Pressefreiheit sein soll,
    > wenn ICH jemanden beauftrage, MIR aus (m)einer Zeitung für MICH die Sachen
    > mit der Schere auszuschneiden, die MICH interessieren und den Rest in den
    > Müll zu werfen.

    Ich verstehe deinen Punkt absolut, aber ich glaube du musst hier auch eine andere Perspektive einnehmen, zumindest es versuchen.

    Der Punkt ist, dass du das nicht explizit machst, sonder implizit durch die Handlung "blende doch mal bitte _möglichst_ alle Werbung aus" - das ist das, was du als Benutzer willst. Wenn nun das Plugin jedoch auch Inhalt blockiert, sagen wir mal, mal ungewollt, mal "etwas" gewollt, kommt es zu einer Zensur.

    Wenn du dir die Reichweite anschaust, die Adblock hat, gerade bei den DAUs die das dann nicht mitbekommen, wenn so eine Zensur stattfindet ( technisch gesehen ) dann hast du tatsächlich die Möglichkeit, die Meinung der Masse in einer gewissen form zu manipulieren.

    Das ist absolut kritisch und das ist dem DAU nicht bewusst, dass weisst du selbst. Ich meine nicht dem Techie, ich meine den Millionen, die dem Rat des Sohnes/der Tochter gefolgt sind, einen Adblocker zu nutzen.

  5. Re: Pressefreiheit

    Autor: Schattenwerk 15.08.16 - 12:06

    Das Problem beginnt an der Stelle, wo die Person selbstständig irgendwelche Artikel ausschneidet.

    Konkret ist hier das Problem halt die Filterregel die eben nicht Werbung entfernt sondern Inhalt. In diesem Fall sind es nur lächerliche Twitter-Einträge aber wer sagt in Zukunft nicht, dass es essenzielle Teile des Artikels sind.

    Grundsätzlich verstehe ich worauf Computerbild offiziell hinaus möchte, inoffiziell wette ich jedoch darauf, dass das von denen nur ein Vorwand ist um AdBlock ans Bein zu pissen.

    Das Problem bleibt aber bestehen und lässt sich simplifizieren: Der Verwalter der Filterliste kann Dinge vor dem Benutzer verstecken ohne das dieser dies mitbekommt, da die Filterliste einfach nicht verständlich ist. Der "Kunde" wünscht das entfernen von Werbung, jedoch wer sagt, dass wirklich nur Werbung entfernt wird?

    PS: Damit unterstütze ich nicht die Klage und bin definitiv nicht pro Axel Springer. Bevor die wilde Meute mit Fackeln und Mistgabeln kommt. Dies ist nur ein Versuch einer Erklärung.

  6. Re: Pressefreiheit

    Autor: Schattenwerk 15.08.16 - 12:08

    Grundsätzlich korrekt, der Punkt mit der Zensur ist jedoch mit Vorsicht zu genießen: Immerhin habe ich bei dem Plugin selbst die Wahl, ob ich es nutze oder nicht.

    Bei einer staatlichen Zensur ist dies meist wirklich nicht freiwillig ;)

  7. Re: Pressefreiheit

    Autor: captaincoke 15.08.16 - 12:20

    Was Computer Bild da macht ist ziemlich klever und ich kann mir gut vorstellen, dass das von langer Hand geplant war.

    1. Redaktionellen Inhalt als Werbung "tarnen" und damit Adblock täuschen
    2. Adblock (oder die Firma) der Einschränkung der Pressefreiheit beschuldigen
    3. Adblock auf Grundlage von 2. verbieten lassen
    4. Profit

    Kreativ sind sie ja, wenn es um Ihren Profit geht.

  8. Re: Pressefreiheit

    Autor: opodeldox 15.08.16 - 12:25

    #aluhut

  9. Re: Pressefreiheit

    Autor: Z101 15.08.16 - 12:27

    Wenn AdBlock so einfach als Mittel zur Zensur missbraucht werden kann, ist das beunruhigend.

    Zumal hinter AdBlock ja wirklich nur eine auf Profit orientierte Firma steht, die machen kann was sie will und die ich für keinen Deut "besser" oder "vertrauenswürdiger" halte als Springer & Co.

  10. Re: Pressefreiheit

    Autor: Qbit42 15.08.16 - 12:30

    #diskriminierung

    Aber zur eigentlichen Aussage: Durchaus möglich, aber leider rein spekulativ.

  11. Re: Pressefreiheit

    Autor: Kirmes 15.08.16 - 12:31

    Warum sollte man etwas verbieten, was der Nutzer FREIWILLIG installiert? Soweit ich weiß ist die Socialmedia-Filterliste noch nicht mal standardmäßig aktiviert.

  12. Re: Pressefreiheit

    Autor: opodeldox 15.08.16 - 12:33

    Inwiefern installiert der User etwas freiwillig, wenn er sich der Konsequenzen nicht bewusst ist? Ich kann dich auch dazu bringen freiwillig Gift zu essen, es ist dann trotzdem Mord.

  13. Re: Pressefreiheit

    Autor: Kirmes 15.08.16 - 12:40

    Dem User entsteht durch Adblocker kein Schaden. Wenn er mit dem Adblocker nicht zufrieden ist, weil es zu viel blockt kann er die Listen manuell konfigurieren oder es einfach wieder deinstallieren. Fertig! Dein Vergleich ist somit für die Tonne.

    EDIT: Und der User kann natürlich die Seite auch auf die Whitelist setzen. Es gibt also genug Möglichkeiten.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.16 12:48 durch Kirmes.

  14. Re: Pressefreiheit

    Autor: Friedrich.Thal 15.08.16 - 12:43

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie schneiden Sachen aus, die du haben wolltest, nämlich redaktionelle
    > Inhalte. Davon bekommst du ggf. nichts mit. Wenn das der Staat tut nennt
    > man das Zensur.

    Wenn man redaktionelle Inhalte aber in blinkende Werbeelemente einbaut und auf mehr Klicks hofft, scheint es mit dem Inhalt der Botschaft nicht weit her zu sein.

  15. Re: Pressefreiheit

    Autor: Qbit42 15.08.16 - 12:47

    Was für ein schön an der Realität vorbei konstruiertes Beispiel. ABP hat nichts mit den Filterlisten zu tun. Der Nutzer entscheidet sich für die Filterung, die auch durchaus mal fehlerhaft sein kann, da diese das Resultat der Arbeit von vielen Leuten ist. Der Rest ist schnöde Wortklauberei, da man sich bei keiner Handlung/Installation aller Konsequezen bewust sein kann. Demnach gäbe es keine freiwilligen Handlungen/Installationen.

  16. Re: Pressefreiheit

    Autor: ClausWARE 15.08.16 - 13:07

    Nur doof das dieses Unternehmen nicht eine einzige Filterregel vorgibt sondern nur die Technik zum filtern zur Verfügung stellt. Die Filterregeln stammen von der Community. Das einzig verwerfliche ist also die Tatsache, das bestimmte Filterlisten der Community als Default vorgeschlagen/vorinstalliert werden.
    Und was das mit Zensur zut tun haben soll wenn Inhalte nach technischen und eben nicht nach inhaltlichen Gesichtspunkten gefiltert werden, wüsste ich auch nur zu gern.

  17. Re: Pressefreiheit

    Autor: h4z4rd 15.08.16 - 13:09

    opodeldox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie schneiden Sachen aus, die du haben wolltest, nämlich redaktionelle
    > Inhalte. Davon bekommst du ggf. nichts mit. Wenn das der Staat tut nennt
    > man das Zensur.

    Ob der in Worte gefrasste geistige dünnsch*** bei Axel Springer tatsächlich unter die Kategorie redaktionelle Inhalte fällt sollte an dieser Stelle angezweifelt werden. ;)

  18. Re: Pressefreiheit

    Autor: opodeldox 15.08.16 - 13:21

    Kirmes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem User entsteht durch Adblocker kein Schaden. Wenn er mit dem Adblocker
    > nicht zufrieden ist, weil es zu viel blockt kann er die Listen manuell
    > konfigurieren oder es einfach wieder deinstallieren. Fertig! Dein Vergleich
    > ist somit für die Tonne.
    >
    > EDIT: Und der User kann natürlich die Seite auch auf die Whitelist setzen.
    > Es gibt also genug Möglichkeiten.

    Woher soll der User wissen, dass ein Inhalt fehlt, von dem er nicht weiß dass er existiert und wie kann er dann unzufrieden werden?

  19. Re: Pressefreiheit

    Autor: opodeldox 15.08.16 - 13:25

    Qbit42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für ein schön an der Realität vorbei konstruiertes Beispiel. ABP hat
    > nichts mit den Filterlisten zu tun.

    Doch, wenn die Software sie nutzt und anbietet, muss sie dafür auch gerade stehen.

    > Der Nutzer entscheidet sich für die Filterung, die auch
    > durchaus mal fehlerhaft sein kann, da diese das
    > Resultat der Arbeit von vielen Leuten ist.

    Wird das dem Nutzer bei der Installation so erläutert?

    > Der Rest ist schnöde Wortklauberei, da man sich bei keiner
    > Handlung/Installation aller Konsequezen bewust sein kann.
    > Demnach gäbe es keine freiwilligen Handlungen/Installationen.

    Nein das ist keine Wortklauberei. Eine Handlung kann nur dann Freiwillig erfolgen, wenn man nicht getäuscht wird, weil ansonsten der eigene Wille durch Beeinflussung getäuscht wurden. Dem kann man entgegen wirken indem diese Software offensichtlich klar stellt, dass versehentliche, oder absichtlich Zensur von Inhalten möglich ist.

  20. Re: Pressefreiheit

    Autor: opodeldox 15.08.16 - 13:26

    h4z4rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob der in Worte gefrasste geistige dünnsch*** bei Axel Springer tatsächlich
    > unter die Kategorie redaktionelle Inhalte fällt sollte an dieser Stelle
    > angezweifelt werden. ;)

    Die Leute bei Axel Springer denken sicherlich sie sind genauso cool und über den Dingen, wie du es von dir selbst auch glaubst.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INNEO Solutions GmbH, Leipzig
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  3. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  4. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 114,99€
  2. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  3. 169,00€
  4. 54,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
      Karlsdorf-Neuthard
      Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

      Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

    2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
      Zotac Zbox Mini
      Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

      Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

    3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
      Fujifilm GFX 100
      Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

      Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


    1. 17:50

    2. 17:30

    3. 17:09

    4. 16:50

    5. 16:33

    6. 16:07

    7. 15:45

    8. 15:17