1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adblock-Plus: Springer erwirkt…

Sofort userstyles.org verbieten!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sofort userstyles.org verbieten!

    Autor: FreiGeistler 15.08.16 - 12:14

    Damit kann man "redaktionelle Inhalte" blockieren!
    Ach so, auf Initiative des Nutzers. Wie bei Adblock.

  2. Re: Sofort userstyles.org verbieten!

    Autor: Z101 15.08.16 - 12:28

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit kann man "redaktionelle Inhalte" blockieren!
    > Ach so, auf Initiative des Nutzers. Wie bei Adblock.

    Der Nutzer sagt: Bitte AdBlock blende Werbung aus. AdBlock blendet auch redaktionelle Inhalte aus, ob nun absichtlich- oder unabsichtlich ist egal. Es ist mit Sicherheit nicht das was der User wünscht.

  3. Sofort Ohropax verbieten!

    Autor: kayozz 15.08.16 - 12:37

    Ohropax blendet redaktionelle Inhalte in Radiosendungen aus!!!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.16 12:37 durch kayozz.

  4. Re: Sofort Ohropax verbieten!

    Autor: My1 15.08.16 - 12:38

    kopfhörer auch

  5. Re: Sofort Ohropax verbieten!

    Autor: Anonymer Nutzer 15.08.16 - 14:07

    OMG! Bose zensiert!

  6. Re: Sofort userstyles.org verbieten!

    Autor: FreiGeistler 15.08.16 - 14:21

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreiGeistler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Damit kann man "redaktionelle Inhalte" blockieren!
    > > Ach so, auf Initiative des Nutzers. Wie bei Adblock.
    >
    > Der Nutzer sagt: Bitte AdBlock blende Werbung aus. AdBlock blendet auch
    > redaktionelle Inhalte aus, ob nun absichtlich- oder unabsichtlich ist egal.
    > Es ist mit Sicherheit nicht das was der User wünscht.

    Kleiner vorher/nachher -Vergleich und wenns nicht passt kann der User Filterlisten wechseln, Filter modifizieren, eigene Filter schreiben oder Adblock deinstallieren.
    Zumal Adblocker und Filterliste erst auf Initiative des Users installiert wurden.
    Da könnte man eben so gut gegen den Dillo Browser verfügen weil er iframes nicht anzeigen kann. Oder den Browser auf meinem Smartphone wenn ich auf "Bilder blockieren" getippt habe.
    LGH ist doch gekauft.

  7. Re: Sofort userstyles.org verbieten!

    Autor: crazypsycho 15.08.16 - 19:59

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreiGeistler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Damit kann man "redaktionelle Inhalte" blockieren!
    > > Ach so, auf Initiative des Nutzers. Wie bei Adblock.
    >
    > Der Nutzer sagt: Bitte AdBlock blende Werbung aus. AdBlock blendet auch
    > redaktionelle Inhalte aus, ob nun absichtlich- oder unabsichtlich ist egal.
    > Es ist mit Sicherheit nicht das was der User wünscht.

    Dieser Apple-Ticker ist aber Werbung und wurde damit zurecht ausgeblendet. Auch das Twitter-Ding ist eher nervig. Redaktionelle Inhalte wurden nicht blockiert. Das waren externe Inhalte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. Stadt Essen, Essen
  4. Compana Software GmbH, Feucht

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Ãœberwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
    Starlink
    SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

    Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
    2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
    3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

    1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
      Scheuer
      Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

      Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

    2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
      E-Privacy-Verordnung
      Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

      In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

    3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
      Chemiekonzern
      BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

      3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


    1. 18:59

    2. 18:41

    3. 18:29

    4. 18:00

    5. 17:52

    6. 17:38

    7. 17:29

    8. 16:55