1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ADVA Optical Networking: Kabel…

Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: anonfag 09.04.13 - 15:57

    Habe seit 4 Jahren 32 megabit bei Kabel Deutschland.
    Ging die ersten 3 Jahre perfekt, aber seit ungefähr einem Jahr kommen bei mir nur noch knapp 6 bis 7 megabit an, was mir viel zu wenig ist.

    Ich nehme an, das in der Umgebung zu viele Kunden zu Kabel Deutschland gewechselt sind und die damit nicht klar kommen.

    Eigentlich habe ich früher gehofft, dass es in der Zukunft schnelleres Internet geben wird, aber daraus wurde für mich nichts.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.04.13 16:09 durch anonfag.

  2. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: Casandro 09.04.13 - 16:45

    Das hat nichts mit dem Backbone zu tun. Das liegt an der letzten Meile, die ist leider voll. Das Kabelnetz ist halt ein geteiltes Medium. Da hilft es jetzt auch nichts wenn die mal ein paar Zehntausend Euro in ihren Backbone investieren.

  3. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: Yeeeeeeeeha 09.04.13 - 16:54

    Da würde ich eher anfangen mit:
    - Was sagt denn das Modem über die ausgehandelte Geschwindigkeit?
    und
    - Schwankt das im Tagesverlauf?

    Falls das Modem sich einfach nicht richtig synct, liegt das Problem eh dort und es ist im Arsch oder das Kabel an sich hat ein Problem.
    Falls es das tut und es liegt an anderen Nutzern, MUSS es im Tagesverlauf schwanken.
    Falls es das auch nicht tut, liegt das Problem ganz wo anders.


    PS: Natürlich hat auch bei einem Shared Medium der Backbone etwas damit zu tun, denn die Daten müssen ja nicht nur zum Verteiler, sondern von dort aus eben über den Backbone weiter.

    PPS: Das mit dem Shared Medium würde ich eh gern mal genauer wissen. Ich selbst wohne mitten in München und hatte bis jetzt IMMER meine vollen 100MBit auch tatsächlich ankommen. Wäre jetzt interessant, wie groß ein Netzsegment ist (d.h. wie viele Modems hängen quasi am selben Strang) und wie viel Bandbreite in einem Netzsegment zur Verfügung steht.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  4. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: /mecki78 09.04.13 - 17:15

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Kabelnetz ist halt ein geteiltes Medium.

    ALLES ist ab irgendwo ein geteiltes Medium, außer du mietest eine exklusive Leitung von A nach B, die ist dann nicht geteilt.

    Bei DSL z.B. hast du zwar ein eigenes Kabel zum DSLAM in der Vermittlungsstelle, aber die Vermittlungsstelle hat nur eine Anbindung an den Backbone deines DSL Anbieters, d.h. ab dort muss sich jeglicher Datenverkehr aller DSL Nutzer diese eine Leitung teilen.

    Bei VDSL z.B. hast du zwar ein eigenes Kabel zum Outdoor-DSLAM, aber dieser ist wieder mit nur einem einzigen Kabel an die Vermittlungsstelle angebunden. D.h. ab dem Outdoor DSLAM teilst du dir die Bandbreite mit allen anderen VDSL Nutzern zur Vermittlungsstelle und ggf. auch mit allen DSL Nutzern ab der Vermittlungsstelle, wenn diese für VDSL nicht eine getrennte Anbindung zum Backbone bekommen hat.

    Spätestens der Backbone deines ISPs ist ein geteiltes Medium, egal wie dein Datenverkehr dort hin kam. Irgendwie muss er ja von deinem Wohnort zum nächsten Kontenpunkt z.B. nach Frankfurt. Und spätestens hier teilen sich ganze Regionen eine einzige Leitung. Und natürlich ist die Leitung von einem Knotenpunkt bis z.B. über den Atlantik nach Amerika eine geteilte Leitung. Hier teilen sich teilweise alle Kunden eines deutschen Anbieters eine Leitung in die USA.

    Die Fragen sind also letztlich nur: Ab wo wird geteilt, wie viele Nutzer teilen sich die Bandbreite und wie hoch ist eigentlich die Bandbreite, die sich die Nutzer teilen müssen.

    Das sind die Fragen, in denen sich die einzelnen Technologien unterschieden. Eine Aufteilung in "geteilte" und "ungeteilte" Bandbreite gibt es nicht, die hat es noch nie gegeben. Schon zu Modemzeiten war es so, dass ein ISP vielleicht 50 Einwahlports hatte, aber seine Standleitung keineswegs 50x so schnell war wie die max. Bandbreite eines Modems, d.h. bereits hier musste man sich die Bandbreite teilen. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

    /Mecki

  5. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: Kindliche Kaiserin 09.04.13 - 17:22

    Tja trotz neuer Verkabelung war 10Mbit Kabelinternet nie bei mir zu gebrauchen. Das Telefon hat auch oft ganze Wochenenden nicht funktioniert. VDSL 50 auf 100 Jahre alten Drähten die mehrmals mit Lüsterklemmen geflickt wurden sind, kein Thema. Läuft einwandfrei. Ok ich habe einen seltsamen Port mit dem verschiedenste Fritzboxen nicht klarkommen. Aber mit Telekom oder Vodafone VDSL-Modem davor ist alles bestens. Vor allem die 10Mbit Upload möchte ich nicht mehr missen!

  6. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: Casandro 09.04.13 - 17:22

    Der Punkt ist ganz einfach. Beim Kabel teilen sich viele Haushalte das schmalbandige geteilte Medium ("Breitbandkabel"). Bei DSL teilen sich die Haushalte das Medium erst ab dem DSLAM, und der ist mit Glasfaser angebunden, da sind 100 GBit kein Problem mehr und 10 GBit inzwischen so ziemlich das Kleinste wofür man noch Geräte bekommt.

    Klar, wenn KabelDeutschland für alle paar Haushalte Glasfaser legen könnte, könnten die solche Bandbreiten real anbieten, auch wenn die in einem Gebiet einfach kaum Kunden haben. Das Problem ist aber dass man das alles im Vorfeld nicht sehen kann und besonders Kabel Deutschland dazu sehr intransparent ist.

  7. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: McCoother 09.04.13 - 17:35

    anonfag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe seit 4 Jahren 32 megabit bei Kabel Deutschland.
    > Ging die ersten 3 Jahre perfekt, aber seit ungefähr einem Jahr kommen bei
    > mir nur noch knapp 6 bis 7 megabit an, was mir viel zu wenig ist.
    >
    > Ich nehme an, das in der Umgebung zu viele Kunden zu Kabel Deutschland
    > gewechselt sind und die damit nicht klar kommen.
    >
    > Eigentlich habe ich früher gehofft, dass es in der Zukunft schnelleres
    > Internet geben wird, aber daraus wurde für mich nichts.

    Das wird kein Problem, wenn mal die ganzen Analogen Sender rausfallen.. Die brauchen viel zu viel Bandbreite..

    http://img2.connect.de/DOCSIS-3-0-f630x378-ffffff-C-94942967-46222407.jpg

    PAL braucht über 200MHz Bandbreite, für 25 Sender.. Das wäre viel Up/Download möglich..

  8. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: anonfag 09.04.13 - 17:53

    Es schwankt EXTREM abhängig von der Tageszeit. Wenn ich einen großen Download am Montagmorgen um 4 Uhr starte, bekomme ich ca. 2 bis 3 Megabyte pro Sekunde. Ich weiß das, da ich als ich Urlaub hatte, Game of Thrones um diese Zeit heruntergeladen habe (das wird um die Zeit ins Netz gestellt. Ja ich weiß, das es illegal ist, aber ich habe bereits die Blu-Rays der ersten beiden Staffeln und habe auch in Zukunft vor diese zu kaufen, aber ich habe wenig Interesse mehr als ein Jahr darauf zu warten.)

    Früher war es absolut kein Problem 3,9 Megabyte pro Sekunde zu jeder Tageszeit und auch am Wochenende zu bekommen.

    Das Modem wurde bereits geprüft und es synct alles ordentlich. Die Messwerte sind laut Techniker völlig in Ordnung.

    Ich bin mir da ziemlich sicher, das es an anderen Kabelkunden liegt, die vorher vielleicht DSL verwendet haben. Hier im Dorf gibts 100 Meter von meinem Haus entfernt ein Neubaugebiet, wo in den letzten Jahren mehr als 20 Häuser fertiggestellt wurden. Und drei neue Nachbarn, die auf leeren Grundstücken direkt neben dem Haus gebaut haben, habe ich auch. Es spricht also einiges dafür.

    Ich hoffe jedenfalls mal wieder, das sich etwas in die richtige Richtung ändert.

  9. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: Yeeeeeeeeha 09.04.13 - 17:54

    Ah ok, ja dann ist es eigentlich eindeutig. :-/

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  10. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: anonfag 09.04.13 - 17:56

    Und wann ist denn die Abschaltung von analogem Kabelfernsehen vorgesehen?
    Das dauert doch bestimmt noch einige Jahre.

  11. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: tingelchen 09.04.13 - 18:24

    Hätten wir ein Gesetz das verlangt das bei einem Neubaugebiet auch entsprechende Anschlüsse in die Erde gelegt werden müssen, neben z.B. Strom oder Wasser. Dann würde ich dir Recht geben und die Neukunden auf eben dieses Schieben.

    Aber ein solches Gesetz gibt es in D nicht. Und daher sind Neubaugebiete in der Regel hoffnungslos unterversorgt. Kein Glasfaser, kein TV-Kabel und DSL gibt es auch keines. Mit etwas Glück gibt es ISDN vom nächsten Anschlusskasten.
    Hat im übrigen auch nichts mit der Lage des Gebietes zu tun. Neubaugebiete mitten in der Stadt treffen das selbe Schicksal wie welche mitten in der Pampa.

  12. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: tingelchen 09.04.13 - 18:35

    Ab dem Verteiler ist alles geteilt. Das ist richtig. Nur das man beim guten alten TV-Kabel sich das Medium sehr früh teilt. Was früher gar kein Problem war. Wurde doch nur TV in PAL Auflösung und max. Stereo ausgestrahlt.

    Im schlimmsten Fall hängen gleich mehrere Wohnungen am selben Steigkabel im Haus. Wenn dann noch mehrere Häuser am gleichen Kabel bis zum Verteiler hängen, dann sieht es richtig düster aus.

    Leider ist beides gerade bei größeren Gebäudeanlagen nicht unüblich. Der Ausbau der Backbone bringt hier daher keine Besserung. Da dieser nur dann eine Besserung bringen kann, wenn das Nadelöhr eben diese ist.

  13. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: anonfag 09.04.13 - 18:38

    Naja, ich kenne aber halt einige Leute (kleines Dorf) in dem Neubaugebiet, die einen Kabel Deutschland Anschluss haben und es fürs Fernsehen verwenden.

  14. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: tingelchen 09.04.13 - 18:47

    War auch eine Allgemeine Aussage :) Dann haben deine Bekannten Glück gehabt.

  15. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: tribal-sunrise 09.04.13 - 21:11

    Dir ist schon klar dass P2P Ports mittlerweile gedrosselt sind bei KD?

    Aber grundsätzlich stimmt es schon dass KD nur noch selten halten kann was sie versprechen - vor ein paar Jahren hatte ich mal in einem 10 Parteien Haus mit 5 Anschlüssen volle 32Mbit bei gebuchten 32 - jetzt bin ich im Moment einer von zweien in einer 7 Parteien Siedlung und bekomme "nur" 50 von gebuchten 100 MBit ... - klar jammern auf hohem Niveau aber die Ansprüche wachsen halt ;)

  16. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: anonfag 09.04.13 - 21:35

    Ich bin doch nicht wahnsinnig, das ich P2P mit meiner Heimleitung betreibe :)

    Habe einen anonymen Torrent Server mit Gigabit Anbindung. Sobald das Torrent im Netz ist, dauert es nur wenige Minuten, bis ich es auf dem Server habe. Und von dort geht es dann zu mir.

  17. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: powerbernd 09.04.13 - 21:56

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hätten wir ein Gesetz das verlangt das bei einem Neubaugebiet auch
    > entsprechende Anschlüsse in die Erde gelegt werden müssen, neben z.B. Strom
    > oder Wasser. Dann würde ich dir Recht geben und die Neukunden auf eben
    > dieses Schieben.
    >
    > Aber ein solches Gesetz gibt es in D nicht. Und daher sind Neubaugebiete in
    > der Regel hoffnungslos unterversorgt. Kein Glasfaser, kein TV-Kabel und DSL
    > gibt es auch keines. Mit etwas Glück gibt es ISDN vom nächsten
    > Anschlusskasten.
    > Hat im übrigen auch nichts mit der Lage des Gebietes zu tun. Neubaugebiete
    > mitten in der Stadt treffen das selbe Schicksal wie welche mitten in der
    > Pampa.


    Kommt aufs Neubaugebiet an, wa? Bin grad in ne neue DHH gezogen und surfe mit 100/50 :p

  18. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: anonfag 09.04.13 - 22:04

    Ich beneide dich :(

  19. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: Lyve 09.04.13 - 22:06

    Das liest sich ja alles so als wäre bei Kabel grundsätzlich der Wurm drin, da muss ich aber mal ein Positivbeispiel einbringen.

    Rahmenbedingungen: UM Kabel, Neubaugebiet in NRW bestehend aus 120 EFH, allerdings hat der Bauträger mit UM einen Vermarktungsvertrag geschlossen. Jeder Käufer bekommt 1 Jahr 16Mbit Internet und TV kostenlos, ohne Zwangsbindung nach Ablauf des Jahres, sogar per opt-in.

    Ich hab dann nur Internet behalten, denn das TV Angebot von UM fand ich furchtbar. Aber die 100Mbit habe ich bisher immer gehabt wenn ich sie mal brauchte, wobei man schon gucken muss das man überhaupt Server zum testen findet die die Leistung auch bringen. Wenn es mal langsam ist und ich wissen will warum teste ich schnell mit nem centOS per torrent und dort kommt dann immer voller Saft.

    Gute Lieferanten sind wie erwähnt torrent bei genug Seedern, Microsoft, Blizzard und noch ein paar, aber viele kommen einfach nicht hinterher. Youtube z.B.

    Eigentlich weiss ich nicht was ich mit 100Mbit soll, für den doppelten Upstream würde ich sofort die Hälfte des Downstreams abgeben, 5mbit up vs 100mbit down ist echt lächerlich, das kann die Telekom besser, aber ich zahl halt auch nur 20 eur + sipgate für Telefon, daher bin ich zufrieden und werde mit Sicherheit nicht wechseln.

  20. Re: Hoffentlich krieg ich dann wieder meine bestellte Bandbreite

    Autor: anonfag 09.04.13 - 22:30

    Ich hab das keineswegs so gemeint, hatte ja vorher drei Jahre lang gute Erfahrungen mit Kabel gemacht.

    Der 32 Megabit Kabel Anschluss wird hier schon seit 4 Jahren verwendet, aber erst im letzten Jahr ging es deutlich berg ab.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Brüninghoff GmbH & Co. KG, Heiden
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  3. Valtech Mobility GmbH, verschiedene Standorte
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
  2. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  3. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    MS Flight Simulator angespielt: Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert
    MS Flight Simulator angespielt
    Airbus 320neo mit Tastatur gesteuert

    Wie fliegt sich der Airbus 320neo? Golem.de hat es am PC ausprobiert - und von den Entwicklern mehr über den Flight Simulator erfahren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Microsoft Flight Simulator startet auf Steam und fliegt mit Valve-VR
    2. Microsoft Flight Simulator enthält eigenen Marktplatz
    3. Aerosoft MS Flight Simulator kommt auf 10 DVDs in den Handel