1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ärger um Drachenlord: Dorf verhängt…

Bewährungsstrafe ablehnen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: Goonie 22.06.21 - 18:05

    Ich würde eine Bewährungsstrafe auch ablehnen, nur weil jemand Anzeige gegen mich erstattet. Solange er nicht verurteilt ist, ist er unschuldig.

  2. Re: Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: Oktavian 22.06.21 - 18:13

    > Ich würde eine Bewährungsstrafe auch ablehnen, nur weil jemand Anzeige
    > gegen mich erstattet. Solange er nicht verurteilt ist, ist er unschuldig.

    Wenn ihm eine Bewährungsstrafe unter Auflagen angeboten wird, dann wird es wohl ein Hauptverfahren gegen ihn geben. So ein Angebot macht entweder der Richter, oder Richter, Staatsanwalt und Verteidiger kungeln.

    Wer sonst sollte ihm so ein Angebot unterbreiten?

  3. Re: Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: mxcd 22.06.21 - 18:14

    Die Aussetzung einer Strafe zur Bewährung ist Teil der gerichtlichen Verurteilung nach Feststellung der Schuld.

    Was Du vermutlich meinst ist Einstellung des Verfahrens unter Auflagen

  4. Re: Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: nille02 22.06.21 - 18:54

    Goonie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde eine Bewährungsstrafe auch ablehnen, nur weil jemand Anzeige
    > gegen mich erstattet. Solange er nicht verurteilt ist, ist er unschuldig.

    Bewährung wäre für ihn vermutlich nicht schlecht, aber die Auflage seinen Youtube Kanal einzustellen macht das für ihn vermutlich unmöglich.

  5. Re: Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: ilovekuchen 22.06.21 - 19:50

    Goonie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde eine Bewährungsstrafe auch ablehnen, nur weil jemand Anzeige
    > gegen mich erstattet. Solange er nicht verurteilt ist, ist er unschuldig.


    Rainer ist schon verurteilt und auf Bewährung. Soviel zur Schuld.

    Was er angeboten bekommen hat ist eine zweite Bewährung in einem neuen Verfahren gegen ihn, seltene Gnade in Deutschland, gegen Auflagen. Die Auflage waren toll, Stadt kauft sein Grundstück weit über wert, Rainer bekommt professionelle Hilfe und wird umgesiedelt. Aber Rainer ist eben narzist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.21 19:51 durch ilovekuchen.

  6. Re: Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: Oktavian 22.06.21 - 20:17

    > Was er angeboten bekommen hat ist eine zweite Bewährung in einem neuen
    > Verfahren gegen ihn, seltene Gnade in Deutschland,

    Ach nein, das ist häufiger als Du glaubst. Es widerspricht zwar irgendwie der Grundidee von "Bewährung", ist aber trotzdem nicht unüblich bei klassischer Kleinkriminalität, insbesondere dann, wenn es nicht identische Delikte sind. Richter haben bei Strafen unter zwei Jahren oft ein erstaunlich großes Herz

    > gegen Auflagen.

    In dem Fall war wohl die Auflage, seinen Kanal aufgeben zu müssen, nicht akzeptabel. Ich weiß nicht, ob er nennenswert Einnahmen daraus erzielt, zumindest aber erfährt er wohl eine Form von Bestätigung.

  7. Re: Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: Astorek 22.06.21 - 20:22

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In dem Fall war wohl die Auflage, seinen Kanal aufgeben zu müssen, nicht akzeptabel. Ich weiß nicht, ob er nennenswert Einnahmen daraus erzielt, zumindest aber erfährt er wohl eine Form von Bestätigung.

    Er scheint damit mehr zu verdienen, als wenn er Hartz4 beziehen würde.

    Zu welchem Preis diese Einnahmen entstehen - und ich rede nicht von Geld - sei mal dahingestellt...

  8. Re: Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: ilovekuchen 22.06.21 - 20:41

    Astorek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oktavian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In dem Fall war wohl die Auflage, seinen Kanal aufgeben zu müssen, nicht
    > akzeptabel. Ich weiß nicht, ob er nennenswert Einnahmen daraus erzielt,
    > zumindest aber erfährt er wohl eine Form von Bestätigung.
    >
    > Er scheint damit mehr zu verdienen, als wenn er Hartz4 beziehen würde.
    >
    > Zu welchem Preis diese Einnahmen entstehen - und ich rede nicht von Geld -
    > sei mal dahingestellt...
    Hast mit dem Preis recht, dafür bekommt er viel zu wenig raus.
    Ich meine das aber ernst, er hat 70.000 Schulden egal wie viel er verdient, er hätte nicht mehr als Grundsicherung. Er zahlt halt keine Steuern oder Schulden ab und bettelt. Es lohnt sich schlicht nicht, aber das ist nicht der Grund sondern sein Narzissmus.

    Beste Beispiel der leak vom discord als er alle seine Mods und Helfer verloren hat weil er nicht entschuldigen kann.

  9. Re: Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: Astorek 22.06.21 - 21:50

    ilovekuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beste Beispiel der leak vom discord als er alle seine Mods und Helfer verloren hat weil er nicht entschuldigen kann.

    Ich kenne den Leak, die letzten ca. 5 Minuten ist massiv bezeichnend für Drachenlord und mit ein Grund, weshalb er mMn. dringend professionelle Hilfe bräuchte. Es ist kaum möglich, ihm eine noch "goldenere" Brücke zu bauen als hier, und obwohl es ihn hörbar schmerzt einige Freunde (in seinen Augen) zu verlieren, kann er nicht über seinen Schatten springen und sich für Taten, die er zu verantworten hat, entschuldigen...

  10. Re: Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: AllDayPiano 22.06.21 - 22:27

    Aus dem Grund wird von einer narzistischen Persönlichkeitsstörung gesprochen. Das ist keine marotte, sondern ein Krankheitsbild.

    Unabhängig von Drachenlord.

    Dass Menschen, die zu ihm fahren, um dort zu vandalieren, nicht nur einen gehörigen Vollschaden haben, sondern schlichtweg Straftäter sind, ist längsthin bekannt. Es gibt keinen Grund, diese Täter in Schutz zu nehmen.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  11. Re: Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: crazypsycho 23.06.21 - 00:01

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Goonie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde eine Bewährungsstrafe auch ablehnen, nur weil jemand Anzeige
    > > gegen mich erstattet. Solange er nicht verurteilt ist, ist er
    > unschuldig.
    >
    > Bewährung wäre für ihn vermutlich nicht schlecht, aber die Auflage seinen
    > Youtube Kanal einzustellen macht das für ihn vermutlich unmöglich.

    Warum macht es ihm das unmöglich? Viel verdient hat er damit ja nicht. Und im Gefängnis kann er ja auch keine Videos machen. Danach wird er erstmal vergessen sein.

  12. Re: Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: ubuntu_user 23.06.21 - 08:38

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus dem Grund wird von einer narzistischen Persönlichkeitsstörung
    > gesprochen. Das ist keine marotte, sondern ein Krankheitsbild.

    > Dass Menschen, die zu ihm fahren, um dort zu vandalieren, nicht nur einen
    > gehörigen Vollschaden haben, sondern schlichtweg Straftäter sind, ist
    > längsthin bekannt.

    das finde ich ja auch so schlimm..
    Im Prinzip ist das so wie sich über Behinderte lustig zu machen.

  13. Re: Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: buuii 23.06.21 - 13:23

    Was hier häufig vergessen wird ist das er auch nicht die "anderen" Auflagen seiner Bewährung nicht eingehalten hat. Er hat weder die Sozialstunden abgeleistet (keiner wollte ihn angeblich) noch hat er das Anti Aggressionstraining so häufig besucht wie es wohl vorgeschrieben war. (ich glaub er war einmal da). Im Hinblick darauf das er schon 3 mal vorbestraft ist finde ich da eine zweite Bewährung schon krass vor allem weil es ja nun das 3. mal in Folge ein "Gewaltverbrechen" ist...

  14. Re: Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: Hirngespinste 23.06.21 - 14:37

    buuii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Hinblick darauf das er schon 3 mal vorbestraft
    > ist finde ich da eine zweite Bewährung schon krass vor allem weil es ja nun
    > das 3. mal in Folge ein "Gewaltverbrechen" ist...

    Wonglglueck regelt, Loide. Ist halt am Ende noch immer Rudis Bua!

  15. Re: Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: crazypsycho 23.06.21 - 19:05

    Hirngespinste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > buuii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Im Hinblick darauf das er schon 3 mal vorbestraft
    > > ist finde ich da eine zweite Bewährung schon krass vor allem weil es ja
    > nun
    > > das 3. mal in Folge ein "Gewaltverbrechen" ist...
    >
    > Wonglglueck regelt, Loide. Ist halt am Ende noch immer Rudis Bua!

    Eigentlich ist Deutsch hier die übliche Sprache.

  16. Re: Bewährungsstrafe ablehnen

    Autor: ruediger2010 24.06.21 - 14:22

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hirngespinste schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > buuii schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Im Hinblick darauf das er schon 3 mal vorbestraft
    > > > ist finde ich da eine zweite Bewährung schon krass vor allem weil es
    > ja
    > > nun
    > > > das 3. mal in Folge ein "Gewaltverbrechen" ist...
    > >
    > > Wonglglueck regelt, Loide. Ist halt am Ende noch immer Rudis Bua!
    >
    > Eigentlich ist Deutsch hier die übliche Sprache.


    Da sagt kein Richter der Welt was!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Backend Entwickler TYPO3 (w/m/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  2. Mitarbeiter Datenschutz / Compliance - Schwerpunkt IT (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  3. Senior Consultant Digitale Transformation (m/w/d)
    Mediaan Deutschland GmbH, Düsseldorf
  4. PHP-Entwickler (w/m/d)
    Personalwerk Holding GmbH, Karben

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de