Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte…

endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: macray 22.10.17 - 13:17

    nach sooo vielen Jahren Wiedervereinigung und einer gemeinsamen Hauptstadt sollten die Ministerien und die Beamten inzwischen doch langsam ALLE in Berlin beheimatet sein.
    und wer nicht umziehen will, dem sollte doch genauso wie der restlichen Arbeiterschaft Deutschlands gehen - sie haben morgens um xx Uhr zur Arbeit da zu sein - und es interessiert keinen, wie sie da hin kommen, wieviel Zeit und Geld das kostet.
    Das gefällt nicht - sucht Euch nen anderen Job! Allen anderen Angestellten geht es genauso.

  2. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: Zockmock 22.10.17 - 13:19

    +1 sehe das genauso

  3. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: thorben 22.10.17 - 21:13

    Als Beamter wird der Umzug komplett bezahlt mit allem pipapo. Davon kann man als Arbeitnehmer nur träumen ;-)

  4. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: 486dx4-160 22.10.17 - 21:32

    thorben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Beamter wird der Umzug komplett bezahlt mit allem pipapo. Davon kann
    > man als Arbeitnehmer nur träumen ;-)

    Vielleicht sollte man das auch für alle Angestellten einführen. Bislang werden Standortschließungen gerne benutzt, um Leute rauszuekeln.

  5. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: elf 22.10.17 - 22:13

    thorben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Beamter wird der Umzug komplett bezahlt mit allem pipapo. Davon kann
    > man als Arbeitnehmer nur träumen ;-)

    Ist das so? Die Beamten in meinem Bekanntenkreis (meist Lehrer) behaupten da rotzfrech was anderes...
    Das geht soweit, dass zwischen Information und Einsatz am neuen Standort manchmal nur 1 Woche liegt. Such da mal eine passable Wohnung!

  6. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: Anonymer Nutzer 22.10.17 - 23:58

    elf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thorben schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als Beamter wird der Umzug komplett bezahlt mit allem pipapo. Davon kann
    > > man als Arbeitnehmer nur träumen ;-)
    >
    > Ist das so? Die Beamten in meinem Bekanntenkreis (meist Lehrer) behaupten
    > da rotzfrech was anderes...
    > Das geht soweit, dass zwischen Information und Einsatz am neuen Standort
    > manchmal nur 1 Woche liegt. Such da mal eine passable Wohnung!

    Und du hast natürlich spontan zu diesem Artikel eine Umfrage in deinem "Bekanntenkreis" gestartet, bevor du das gepostet hast, schon klar.

    https://www.dbb.de/lexikon/themenartikel/u/umzugskosten.html

    Der Staat zahlt alles, vom Umzugsunternehmen (und zwar so, dass man keine einzige Kiste schleppen und kein Regal selbst auseinander bauen bzw. montieren muss, Rundumservice) bis hin zu sog. "Gardinengeld", um sich, wenn man schon umzieht, die neue Bleibe hübsch einzurichten.

  7. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: SchreibenderLeser 23.10.17 - 06:46

    macray schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nach sooo vielen Jahren Wiedervereinigung und einer gemeinsamen Hauptstadt
    > sollten die Ministerien und die Beamten inzwischen doch langsam ALLE in
    > Berlin beheimatet sein.

    Okay, könnte man natürlich machen...

    > und wer nicht umziehen will, dem sollte doch genauso wie der restlichen
    > Arbeiterschaft Deutschlands gehen - sie haben morgens um xx Uhr zur Arbeit
    > da zu sein - und es interessiert keinen, wie sie da hin kommen, wieviel
    > Zeit und Geld das kostet.

    Du hast es hier aber nicht mit gewöhnlichen Arbeitnehmern zu tun, sondern mit Staatsbeamten, teilweise dazu noch mit solchen, die sich inzwischen sehr nach oben gearbeitet haben.
    Es ist, sorry, weltfremd, das nicht zu berücksichtigen.

  8. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: surfi 23.10.17 - 07:11

    macray schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nach sooo vielen Jahren Wiedervereinigung und einer gemeinsamen Hauptstadt
    > sollten die Ministerien und die Beamten inzwischen doch langsam ALLE in
    > Berlin beheimatet sein.

    Den Ministerien sind Behörden unterstellt, sollen diese dann auch alle nach Berlin? Ich kenne jemanden, der in einer Behörde im Rhein-Main-Gebiet arbeitet und für Dienstreisen häufig nach Bonn (zum Ministerium) muss. Das geht an einem Tag hin und zurück. Wäre dieses Ministerium nun in Berlin, wäre die Dienstreise an einem Tag nicht mehr zu schaffen.

    Also immer noch ein Stückchen weiter denken.
    Die Welt geht hinter dem (eigenen) Horizont noch weiter.

  9. Die deutschen Baukonzerne würde es freuen

    Autor: M.P. 23.10.17 - 07:13

    Ein paar lukrative Projekte für Behördenbauten mehr....

    Die Gewerbeimmobilienmieter in Berlin weniger. Da sind die Mieten in den letzten Jahren eh schon durch die Decke gegangen. Wenn dann im Troß der Ministerien die entsprechenden Lobbyverbände auch nach Berlin gehen, wird da noch einmal einen Schub geben....

  10. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: macray 23.10.17 - 08:22

    surfi schrieb:
    > Den Ministerien sind Behörden unterstellt, sollen diese dann auch alle nach
    > Berlin? Ich kenne jemanden, der in einer Behörde im Rhein-Main-Gebiet
    > arbeitet und für Dienstreisen häufig nach Bonn (zum Ministerium) muss. Das
    > geht an einem Tag hin und zurück. Wäre dieses Ministerium nun in Berlin,
    > wäre die Dienstreise an einem Tag nicht mehr zu schaffen.
    >
    > Also immer noch ein Stückchen weiter denken.
    > Die Welt geht hinter dem (eigenen) Horizont noch weiter.

    lokale Behörden wird es natürlich auch weiterhin geben, schließlich haben wir hier nen Föderalismus, allerdings finde ich es fraglich für ein Meeting von 2-3h mindestens genauso lange zu reisen. Grade bei sowas sollte dann auch einfach mal skype u.ä. genutzt werden. nur weil man gerne fliegt und der AG zahlt, muss das noch lange nicht immer sinnvoll sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Home-Office
  2. IKK gesund plus, Magdeburg
  3. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Mannheim (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. (-44%) 27,99€
  3. 19,99€
  4. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28