Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte…

endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: macray 22.10.17 - 13:17

    nach sooo vielen Jahren Wiedervereinigung und einer gemeinsamen Hauptstadt sollten die Ministerien und die Beamten inzwischen doch langsam ALLE in Berlin beheimatet sein.
    und wer nicht umziehen will, dem sollte doch genauso wie der restlichen Arbeiterschaft Deutschlands gehen - sie haben morgens um xx Uhr zur Arbeit da zu sein - und es interessiert keinen, wie sie da hin kommen, wieviel Zeit und Geld das kostet.
    Das gefällt nicht - sucht Euch nen anderen Job! Allen anderen Angestellten geht es genauso.

  2. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: Zockmock 22.10.17 - 13:19

    +1 sehe das genauso

  3. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: thorben 22.10.17 - 21:13

    Als Beamter wird der Umzug komplett bezahlt mit allem pipapo. Davon kann man als Arbeitnehmer nur träumen ;-)

  4. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: 486dx4-160 22.10.17 - 21:32

    thorben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Beamter wird der Umzug komplett bezahlt mit allem pipapo. Davon kann
    > man als Arbeitnehmer nur träumen ;-)

    Vielleicht sollte man das auch für alle Angestellten einführen. Bislang werden Standortschließungen gerne benutzt, um Leute rauszuekeln.

  5. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: elf 22.10.17 - 22:13

    thorben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Beamter wird der Umzug komplett bezahlt mit allem pipapo. Davon kann
    > man als Arbeitnehmer nur träumen ;-)

    Ist das so? Die Beamten in meinem Bekanntenkreis (meist Lehrer) behaupten da rotzfrech was anderes...
    Das geht soweit, dass zwischen Information und Einsatz am neuen Standort manchmal nur 1 Woche liegt. Such da mal eine passable Wohnung!

  6. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: Anonymer Nutzer 22.10.17 - 23:58

    elf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thorben schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Als Beamter wird der Umzug komplett bezahlt mit allem pipapo. Davon kann
    > > man als Arbeitnehmer nur träumen ;-)
    >
    > Ist das so? Die Beamten in meinem Bekanntenkreis (meist Lehrer) behaupten
    > da rotzfrech was anderes...
    > Das geht soweit, dass zwischen Information und Einsatz am neuen Standort
    > manchmal nur 1 Woche liegt. Such da mal eine passable Wohnung!

    Und du hast natürlich spontan zu diesem Artikel eine Umfrage in deinem "Bekanntenkreis" gestartet, bevor du das gepostet hast, schon klar.

    https://www.dbb.de/lexikon/themenartikel/u/umzugskosten.html

    Der Staat zahlt alles, vom Umzugsunternehmen (und zwar so, dass man keine einzige Kiste schleppen und kein Regal selbst auseinander bauen bzw. montieren muss, Rundumservice) bis hin zu sog. "Gardinengeld", um sich, wenn man schon umzieht, die neue Bleibe hübsch einzurichten.

  7. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: SchreibenderLeser 23.10.17 - 06:46

    macray schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nach sooo vielen Jahren Wiedervereinigung und einer gemeinsamen Hauptstadt
    > sollten die Ministerien und die Beamten inzwischen doch langsam ALLE in
    > Berlin beheimatet sein.

    Okay, könnte man natürlich machen...

    > und wer nicht umziehen will, dem sollte doch genauso wie der restlichen
    > Arbeiterschaft Deutschlands gehen - sie haben morgens um xx Uhr zur Arbeit
    > da zu sein - und es interessiert keinen, wie sie da hin kommen, wieviel
    > Zeit und Geld das kostet.

    Du hast es hier aber nicht mit gewöhnlichen Arbeitnehmern zu tun, sondern mit Staatsbeamten, teilweise dazu noch mit solchen, die sich inzwischen sehr nach oben gearbeitet haben.
    Es ist, sorry, weltfremd, das nicht zu berücksichtigen.

  8. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: surfi 23.10.17 - 07:11

    macray schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nach sooo vielen Jahren Wiedervereinigung und einer gemeinsamen Hauptstadt
    > sollten die Ministerien und die Beamten inzwischen doch langsam ALLE in
    > Berlin beheimatet sein.

    Den Ministerien sind Behörden unterstellt, sollen diese dann auch alle nach Berlin? Ich kenne jemanden, der in einer Behörde im Rhein-Main-Gebiet arbeitet und für Dienstreisen häufig nach Bonn (zum Ministerium) muss. Das geht an einem Tag hin und zurück. Wäre dieses Ministerium nun in Berlin, wäre die Dienstreise an einem Tag nicht mehr zu schaffen.

    Also immer noch ein Stückchen weiter denken.
    Die Welt geht hinter dem (eigenen) Horizont noch weiter.

  9. Die deutschen Baukonzerne würde es freuen

    Autor: M.P. 23.10.17 - 07:13

    Ein paar lukrative Projekte für Behördenbauten mehr....

    Die Gewerbeimmobilienmieter in Berlin weniger. Da sind die Mieten in den letzten Jahren eh schon durch die Decke gegangen. Wenn dann im Troß der Ministerien die entsprechenden Lobbyverbände auch nach Berlin gehen, wird da noch einmal einen Schub geben....

  10. Re: endlich diese Farce beenden - alle Ministerien nach Berlin und gut.

    Autor: macray 23.10.17 - 08:22

    surfi schrieb:
    > Den Ministerien sind Behörden unterstellt, sollen diese dann auch alle nach
    > Berlin? Ich kenne jemanden, der in einer Behörde im Rhein-Main-Gebiet
    > arbeitet und für Dienstreisen häufig nach Bonn (zum Ministerium) muss. Das
    > geht an einem Tag hin und zurück. Wäre dieses Ministerium nun in Berlin,
    > wäre die Dienstreise an einem Tag nicht mehr zu schaffen.
    >
    > Also immer noch ein Stückchen weiter denken.
    > Die Welt geht hinter dem (eigenen) Horizont noch weiter.

    lokale Behörden wird es natürlich auch weiterhin geben, schließlich haben wir hier nen Föderalismus, allerdings finde ich es fraglich für ein Meeting von 2-3h mindestens genauso lange zu reisen. Grade bei sowas sollte dann auch einfach mal skype u.ä. genutzt werden. nur weil man gerne fliegt und der AG zahlt, muss das noch lange nicht immer sinnvoll sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. assona GmbH, Berlin
  2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. Topos Personalberatung Hamburg, Nordrhein-Westfalen
  4. Neveling Reply, Hamburg, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 369€ + Versand
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

  1. Preempt-RT: Echtzeit-Kernel soll Option für Linux werden
    Preempt-RT
    Echtzeit-Kernel soll Option für Linux werden

    Um die letzten Arbeiten an dem Echtzeit-Patch besser in Linux zu integrieren, soll der Kernel eine eigene Konfigurationsoption dafür erhalten. Das wäre eine wichtige Voraussetzung auf dem Weg zum Echtzeit-Linux im Hauptzweig.

  2. Asuspro P1440: Asus stellt neues Business-Notebook mit DVD-Laufwerk vor
    Asuspro P1440
    Asus stellt neues Business-Notebook mit DVD-Laufwerk vor

    Für Geschäftskunden hat der taiwanische Computerhersteller Asus ein aktuelles Notebook vorgestellt, das vor allem mit seiner klassischen Ausstattung auffällt. DVD-Laufwerke sind in diesem Segment selten. Es gibt aber auch ein besonders leichtes Modell ohne ODD.

  3. Volta Charging: Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
    Volta Charging
    Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen

    Das Startup Volta Charging will das Laden von Elektroautos kostenlos machen. Dazu werden große Werbesäulen an den Ladestationen installiert, auf denen Werbefilme laufen.


  1. 10:20

  2. 10:08

  3. 09:56

  4. 09:44

  5. 09:32

  6. 09:20

  7. 09:01

  8. 08:47