Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte…

In der Praxis: Alles über die Server von Skype

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    Autor: delphi 22.10.17 - 06:16

    In der Praxis bedeutet das dann, dass alles über die Server von Skype läuft. Ironischerweise obwohl es dank ubiquitärem WebRTC-Support mittlerweile so einfach wie nie zuvor wäre, ne eigene Webapplikatioun für Videokonferenzen zu hosten.

  2. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    Autor: schily 22.10.17 - 13:48

    Wie kommst Du auf dieses dünne Brett?

    Jeder ordedentliche Besprechungsraum hat seit Langem eine standardkonforme Videokonferenzanlage die nich mit Skype zu tun hat.

  3. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    Autor: Theoretiker 22.10.17 - 14:02

    An der Uni haben wir in jedem Seminarraum Zeug von Polycom stehen und hängen, aber niemand weiß, wie man das bedient. Daher bringen die Leute dann am Ende doch ihre Laptops mit und man ist mit eingebautem Lautsprecher und Mikrofon und allen zugehörigen Problemen dabei.

  4. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    Autor: schily 22.10.17 - 17:03

    Schlecht vorkonfiguriert?

    Bei uns gibt es keine Probleme damit.

  5. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    Autor: thorben 22.10.17 - 21:11

    Also bei meinem aktuellen Kunden gibt es überall Cisco Dinger i.Vm. Webex und die Teile sind echt selbsterklärend. Wer das nicht hinbekommt, sollte dann vielleicht dann doch mal den Job überdenken ;-)

  6. Skype ist nicht gleich Skype

    Autor: SchreibenderLeser 23.10.17 - 06:43

    Es gibt noch ein Skype for Business.

  7. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    Autor: Theoretiker 26.10.17 - 21:56

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlecht vorkonfiguriert?
    >
    > Bei uns gibt es keine Probleme damit.

    Klar kann ich mal versuchen das Teil irgendwie einzuschalten, allerdings weiß ich nicht, ob die Gegenseite dann auch so ein Ding braucht. Und niemand am Institut scheint wirklich zu wissen, wie man das nutzt oder wer dafür Zuständig wäre.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. caplog-x GmbH, Leipzig
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  3. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg
  4. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00