1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airbnb und die Voyeure: Der Spion in…

Was hat Google damit zu tun?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was hat Google damit zu tun?

    Autor: ocm 21.12.15 - 16:02

    Überwachungskameras gibt es von 1000 Herstellern, auch mit Bewegungsmelder und Infrarot. Das ist ein ganz normales Produkt und keine Spezialität von Google.
    Viel entscheidender als der Hersteller ist, wie der Besitzer es einsetzt.

    Wenn in so einem Zusammenhang immer nur Google genannt wird, während z. B. bei Suchmaschinen Microsoft genau das gleiche tut, ist das nicht nachvollziehbar und hat ein gewisses "Geschmäckle".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.15 16:16 durch ocm.

  2. Re: Was hat Google damit zu tun?

    Autor: lemete 21.12.15 - 16:14

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überwachungskameras gibt es von 1000 Herstellern, auch mit Bewegungsmelder
    > und Infrarot. Das ist ein ganz normales Produkt und keine Spezialität von
    > Google.
    > Der Hersteller ist nebensächlich, entscheidend ist, was der Besitzer damit
    > tut.
    >
    > Wenn in so einem Zusammenhang immer nur Google genannt wird, während z. B.
    > bei Suchmaschinen Microsoft genau das gleiche tut, ist das nicht
    > nachvollziehbar und hat ein gewisses "Geschmäckle".

    Weil es doch gerade super Hip ist immer schon gegen Google zu hauen.. gerade bei Golem. das musst du verstehen.. Wenn da ein iPhone gestanden hätte, würde Golem schrieben, dass diese Anwendung von Appel nie gedacht wäre und gegen die Nutzungsbedingungen verstößt.

  3. Re: Was hat Google damit zu tun?

    Autor: ocm 21.12.15 - 16:31

    > Weil es doch gerade super Hip ist immer schon gegen Google zu hauen..
    > gerade bei Golem. das musst du verstehen..

    Ahh, verstehe ;-)

  4. Re: Was hat Google damit zu tun?

    Autor: M.P. 21.12.15 - 18:19

    Prinzipiell habt Ihr ja Recht - die Methode, wie der Vermieter an die Aufnahmen der seiner Webcam kommt, ist erstmal sekundär.

    Da aber die Vermieter wahrscheinlich bei einer Web-basierten Lösung die Arbeit scheuen, einen Aufzeichnungsrechner die ganze Zeit mitlaufen zu lassen, und Angst haben, daß die SD-Karte einer lokalen Speicher-Lösung in der Kamera gleich mitgeklaut wird, wird er schon einen Cloud/Internet-Dienst zur Speicherung der Daten nutzen.

    Und da ist eben Google einer der Anbieter.... Wobei ich dem noch eher zutraue, daß die Daten sicher sind, als auf dem Server eines Webcam-Herstellers....

    Nach Durchlesen der Nest Privacy Terms scheint man zumindest (Stand heute) die von der Kamera erfassten Daten nicht in irgendwelcher Weise für sich selber auszuwerten, sondern nur Verarbeitungen im Kundenwunsch vorzunehmen ...

  5. Re: Was hat Google damit zu tun?

    Autor: ocm 21.12.15 - 21:37

    > Prinzipiell habt Ihr ja Recht - die Methode, wie der Vermieter an die
    > Aufnahmen der seiner Webcam kommt, ist erstmal sekundär.

    Streaming bieten auch viele Kamera-Hersteller an, das ist keine Besonderheit von NEST (die von Golem interessanterweise nur "Google-Tochter" genannt werden). Viele Vermieter setzen bestimmt auch SD-Karten ein. So jemand geht ja davon aus, dass die Bewohner die Kamera NICHT finden. Sonst hat er so oder so ein Problem (ob auf SD-Karte oder im Internet), weil es in beiden Fällen illegal ist.

  6. Re: Was hat Google damit zu tun?

    Autor: Freiheit statt Apple 22.12.15 - 00:00

    ocm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überwachungskameras gibt es von 1000 Herstellern, auch mit Bewegungsmelder
    > und Infrarot. Das ist ein ganz normales Produkt und keine Spezialität von
    > Google.
    > Viel entscheidender als der Hersteller ist, wie der Besitzer es einsetzt.
    >

    Hab ich mich auch gefragt. Die Beschriebung im Artikel passt doch auf so gut wie jede IP-Kamera die heutzutage verkauft wird - und solcherlei Geräte werden seit vielen Jahren millionenfach verkauft. Den ganzen Teil mit "Nest" und "Google" hätte man sich wirklich sparen können oO

  7. Re: Was hat Google damit zu tun?

    Autor: Spawn182 22.12.15 - 03:02

    Schließe mich da an, verstehe nicht was nun das Produkt einer Google Tochter mit dieser Story zu tun hat oder wurde Google verklagt? Also handelt es sich hier um ein nicht gekennzeichnetes Advertorial oder um erbärmliches Google-Bashing.

    Aber der Verfasser war ja eh nicht bei der Sache. Zitat "sendet Wort und Bild per WLAN an jeden Ort der Welt" - das WLAN hätte ich auch gern, da nehme ich dann auch in kauf gefilmt zu werden. Noch steht WLAN jedoch für "wireless local area network" und das sollte jemand der für Golem schreibt wissen. Ein Lehrer würde sagen "setzten sechs".

    Aber am Ende ist es eben die übliche Golem ich brauch ein Klick Masche. Schade, dabei ist das Thema an sich ja interessant.

  8. Re: Was hat Google damit zu tun?

    Autor: JensM 22.12.15 - 09:27

    Spawn182 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also
    > handelt es sich hier um ein nicht gekennzeichnetes Advertorial oder um
    > erbärmliches Google-Bashing.

    Das witzige ist auch dieser Satz: "Airbnb nimmt die Sache sehr ernst".

    Wäre Airbnb eine Googletochter, wäre der Wortlaut so:

    "Das Googleunternehmen spielt die Sache herunter und verweist auf seine AGB". :D

  9. Re: Was hat Google damit zu tun?

    Autor: M.P. 22.12.15 - 11:05

    Insbesondere sollte den Leuten, die über Airbnb buchen ihre Privatsphäre eigentlich egal sein, da man ja anscheinend ein Facebook-Konto für die Authentifizierung braucht ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Schwalbach, Nürnberg, Regensburg
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. Diehl Metering GmbH, Ansbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-42%) 11,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
    Schule
    Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

    WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
    Ein IMHO von Gerd Mischler

    1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
    2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
    3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

    Schleswig-Holstein: Bye, bye Microsoft, hello Open Source
    Schleswig-Holstein
    Bye, bye Microsoft, hello Open Source

    Schleswig-Holsteins Regierung stellt heute ihre Open-Source-Strategie vor. Beim Umstieg von Microsoft stehen jetzt besonders schwierige Bereiche an, sagt Digitalminister Jan Philipp Albrecht.
    Ein Interview von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Goldman Sans Kostenlose Schrift von Goldman Sachs ist eine Lizenzfalle
    2. Suse Cloud Application Platform 2.0 vorgestellt
    3. Meething Mozilla finanziert dezentrale Videochat-Software