Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airtime: Napster-Gründer planen…

Wie überall werden es die Masturbanten zumüllen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie überall werden es die Masturbanten zumüllen

    Autor: MeinSenf 07.10.11 - 13:55

    Einmal ists vielleicht noch lustig, aber dann nervt das doch nur noch.

  2. Re: Wie überall werden es die Masturbanten zumüllen

    Autor: SkaveRat 07.10.11 - 13:59

    "Interessen: Keine menschlichen Fortpflanzungsorgane"

  3. Re: Wie überall werden es die Masturbanten zumüllen

    Autor: The Howler 07.10.11 - 14:00

    Ich musste sofort an die South Park Folge "You have 0 friends" denken...
    "Ok, now here's a guy with his dick in his hand... And.. onother dick, okay, more dicks, a guy mastubating, another guy with his dick, dick, more dicks, okay let' see here... "

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  4. Re: Wie überall werden es die Masturbanten zumüllen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.10.11 - 14:00

    Keine MÄNNLICHEN Fortpflanzungsorgane... :-D

  5. Re: Wie überall werden es die Masturbanten zumüllen

    Autor: SoniX 07.10.11 - 14:09

    Ab und an habe ich auch Weibchen gesehen, welche es anmachte sich vor Wildfremden zu rubbeln. Aber ja, blieb echt in der Minderheit.

  6. Re: Wie überall werden es die Masturbanten zumüllen

    Autor: malachi54 07.10.11 - 15:14

    JA, DIE southpark war klasse xD
    das "tolle" war, dass ich mir das glaube ein tag vorher mal angesehn hatte und auch gleich 3 mal "überrascht" wurde... -.-

    aber was erwartet man da? habs seitdem auch nie wieder benutzt. wozu? xD
    interessen austausch klappt sehr gut über diverse foren, kommentarfunktionen etc. pp.
    wozu ein "bild" des anderen sehen? mich reizt es nicht.

  7. Re: Wie überall werden es die Masturbanten zumüllen

    Autor: ursel 19.07.13 - 20:22

    es gibt auch noch nette chaträume. man muss nur ein wenig suchen
    http://www.chatroulette-sms.com

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. QSC AG, Köln
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. über Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 6,99€ (nur heute)
  3. ab 129,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch eingeschaltet: Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
Nintendo Switch eingeschaltet
Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
  1. Nintendo Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein
  2. Hybridkonsole Leak zeigt Menüs der Nintendo Switch
  3. Hybridkonsole Hardware-Details von Nintendo Switch geleakt

Watch 2 im Hands on: Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
Watch 2 im Hands on
Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
  1. Lenovo-Tab-4-Serie Lenovos neue Android-Tablets kosten ab 180 Euro
  2. Yoga 520 und 720 USB-C und Kaby Lake für Lenovos Falt-Notebooks
  3. Alcatel A5 LED im Hands on Wenn die Smartphone-Rückseite wild blinkt

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  1. Festnetz: O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden
    Festnetz
    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

    O2 arbeitet mit Huawei an WTTx zur Überwindung der letzten Meile als Festnetzersatz. Dazu ist jetzt ein wichtiger Test zu Massive MIMO in München gelungen.

  2. Robocar: Roborace präsentiert Roboterboliden
    Robocar
    Roborace präsentiert Roboterboliden

    MWC 2017 Futuristisch, elektrisch, autonom: Auf dem MWC ist das erste autonom fahrende Rennauto vorgestellt worden. Die unbemannten Elektroautos sollen künftig im Rahmenprogramm der Formel E Rennen gegeneinander fahren.

  3. Code.mil: US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge
    Code.mil
    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

    Das Verteidigungsministerium der USA hat kein Urheberrecht an seinem eigenen Code, was den Aufbau von Open-Source-Projekten mit Hilfe von Freiwilligen verkompliziert. Dafür gibt es nun eine kreative Lösung.


  1. 18:18

  2. 17:56

  3. 17:38

  4. 17:21

  5. 17:06

  6. 16:32

  7. 16:12

  8. 15:33