Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akamais State of the Internet: Die…

CDN = Speedtest ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. CDN = Speedtest ?

    Autor: derh0ns 28.12.15 - 16:58

    Ich denke mal, dass viele kleine Dateien eines CDN eher nicht so aussagekräftig sind, wie ein richtiger Speedtest welcher auch von der Client Seite aus nicht drosselt wie ein Video Player es eventuell tut .

  2. Re: CDN = Speedtest ?

    Autor: spezi 28.12.15 - 17:20

    derh0ns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mal, dass viele kleine Dateien eines CDN eher nicht so
    > aussagekräftig sind, wie ein richtiger Speedtest welcher auch von der
    > Client Seite aus nicht drosselt wie ein Video Player es eventuell tut .

    Es ist ja auch kein "Speedtest". Es ist einfach eine Statistik über die durchschnittlichen Downloadraten, die Nutzer aus den verschiedensten Ländern aus dem größten(?) CDN-Netzwerk erzielen (Akamai nennt es "Connectivity Report"). Mit allen Einflüssen, die dabei eine Rolle spielen können: gebuchte Datenrate, reale Datenrate, überlastete WLANs, parallele Nutzung eines Anschlusses, Peeringkapazitäten, ...

    Auch Speedtests sind ja nicht unbedingt die "absolute Wahrheit". Auch hier stellt niemand sicher, dass die Samples repräsentativ sind (das alle Nutzergruppen also entsprechend repräsentiert sind), dass alle Tests unter perfekten Bedingungen stattfinden... Und wenn man speziell die Verfügbarkeit von schnellem Internet in einem Land beurteilen will, spielt es auch eine Rolle, welcher Prozentsatz der Nutzer überhaupt den bestmöglichen Zugang gebucht hat.

    Die perfekte Lösung gibt es also sowieso nicht. Irgendein Bias ist immer drin.

    Man kann so eine Statistik nicht so ohne weiteres mit anderen Statistiken vergleichen. Der Wert liegt eher in den relativen Vergleichen und den Trends.

    Speziell zum Thema Videos sagt Akamai immerhin, dass Streamingdienste bewusst nicht berücksichtigt werden.
    https://www.stateoftheinternet.com/trends-blogs-2015-02-state-of-the-internet-metrics-what-do-they-mean.html

  3. Re: CDN = Speedtest ?

    Autor: exxo 28.12.15 - 17:42

    Microsoft verteilen Windows 10 über Akmai. Große Dateien sollte es demzufolge genug geben...

  4. Re: CDN = Speedtest ?

    Autor: Robian 28.12.15 - 19:58

    derh0ns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke mal, dass viele kleine Dateien eines CDN eher nicht so
    > aussagekräftig sind, wie ein richtiger Speedtest welcher auch von der
    > Client Seite aus nicht drosselt wie ein Video Player es eventuell tut .


    Apple liefert z.B. auch seine iOS/OS-X Updates via Akamai aus.

    GNU/Linux

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Voith GmbH & Co. KGaA, Heidenheim
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. AIC Group GmbH, Lüneburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)
  2. 216,50€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Nissan x Opus Concept Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom
  2. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
  3. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

  1. Galaxy Fold: Samsungs faltbares Smartphone kostet 2.000 US-Dollar
    Galaxy Fold
    Samsungs faltbares Smartphone kostet 2.000 US-Dollar

    Samsung hat sein erstes Smartphone mit faltbarem Display vorgestellt: Das Galaxy Fold bietet einen Bildschirm auf der Außenseite und ein großes Display im Inneren, das ausgeklappt wird. Die Technik sieht anders als bei Konkurrenten fertig aus, hat aber ihren Preis.

  2. Galaxy S10 im Hands on: Samsung bringt vier neue Galaxy-S10-Modelle
    Galaxy S10 im Hands on
    Samsung bringt vier neue Galaxy-S10-Modelle

    Mit der neuen Galaxy-S10-Reihe will Samsung wieder mehr Innovationen liefern und nicht nur mit der Konkurrenz gleichziehen. Die neuen Geräte kommen mit Multikamera-Systemen, Display-Fingerabdrucksensoren und interessanter Ladetechnik - sogar ein 5G-Modell hat der Anbieter im Portfolio.

  3. Galaxy Buds: Samsungs neue Hörstöpsel sollen 6 Stunden durchhalten
    Galaxy Buds
    Samsungs neue Hörstöpsel sollen 6 Stunden durchhalten

    Mit den Galaxy Buds hat Samsung neue kabellose Hörstöpsel vorgestellt. Für True Wireless In-Ears haben sie eine recht lange Akkulaufzeit. Das Ladeetui lässt sich kabellos laden - beispielsweise auf dem neuen Galaxy S10.


  1. 20:46

  2. 20:30

  3. 20:30

  4. 20:30

  5. 18:15

  6. 17:50

  7. 17:33

  8. 17:15