1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akku-FAQ: Wo bleiben billige E-Autos?

Akku Preise

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Akku Preise

    Autor: melaw 02.09.19 - 14:02

    Müssten doch mit CO2 Bepreisung durch die Decke gehen? Sprich wer seinen Fahrakku nicht mietet sondern kauft zahlt erstmal richtig drauf für den CO2 Rucksack...

  2. Re: Akku Preise

    Autor: Copper 05.09.19 - 12:50

    Kommt darauf an, wie der Akku produziert wird. Wenn EE-Strom verwendet wird, dann dürfte das kaum was ausmachen, ein (hypothetischer) Hersteller mit DE-Strommix wird seine Akkus dann wegen hoher Preise kaum los. Oder er schreit nach Subventionen vom Staat bzw. lässt sich von der CO2-Bepreisung befreien (Arbeitsplätze, Zukunftstechnologie, wissenschon...)

  3. Re: Akku Preise

    Autor: melaw 05.09.19 - 14:06

    Knifflige Sache.
    Wenn EE-Strom verwendet wird, dürfte der so teuer sein, dass es sich dreimal nicht lohnt.
    Der Ausweg wird lauten müssen: Mit Atomstrom Akkus bauen.

  4. Re: Akku Preise

    Autor: E-Narr 05.09.19 - 16:54

    melaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Knifflige Sache.
    > Wenn EE-Strom verwendet wird, dürfte der so teuer sein, dass es sich
    > dreimal nicht lohnt.
    > Der Ausweg wird lauten müssen: Mit Atomstrom Akkus bauen.

    Wie bitte kommst du darauf, dass Atomstrom auch nur annähernd so günstig sein könnte, wie erneuerbar erzeugter?

  5. Re: Akku Preise

    Autor: melaw 05.09.19 - 17:24

    Man schaut wo Strom billig ist, und gleichzeitig grün. Da bleiben nur Länder die netterweise geographisch den Lottogewinn gezogen haben, und welche mit viel Atom im Mix.

  6. Re: Akku Preise

    Autor: E-Narr 05.09.19 - 20:15

    melaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man schaut wo Strom billig ist, und gleichzeitig grün. Da bleiben nur
    > Länder die netterweise geographisch den Lottogewinn gezogen haben, und
    > welche mit viel Atom im Mix.

    Du meinst den Privatkunden-Strompreis? Du weisst aber schon, dass dieser in vielen Ländern subventioniert ist, während wir in Deutschland genau andersrum mit unserem Strompreis die Industrie subventionieren...? Die kWh Wind- und Solarstrom kosten an der Strombörse meist unter viereinhalb Cent, ganz ohne Subventionierung (sonst wäre es kein Börsenpreis, hier fällt also keine EEG-Umlage an). Anders beim Atomstrom, dieser wird immer von uns allen subventioniert.

    Den Bau der deutschen (und französischen usw.) Kernkraftwerke hat nicht etwa E.ON, RWE & Co. bezahlt, sondern (noch vor deren Privatisierung) der deutsche Steuerzahler. Die Lagerungskosten für den anfallenden Atommülll zahlt heute auch bereits der deutsche Staat, genauso sieht es mangels ausreichender Rücklagen für den Großteil der Rückbaukosten von Reaktoren aus. Du darfst nicht nur auf das schauen, was auf der Stromrechnung steht, in Wirklichkeit zahlst du noch viel mehr für den Strom - Kernkraft sei Dank!

    Und wenn wir schon bei anderen Ländern sind, schau doch mal nach England: dort wir die kWh Atomstrom mit durchschnittlich 23 Cent bezuschusst - 35 Jahre lang!!!

  7. Re: Akku Preise

    Autor: melaw 05.09.19 - 20:25

    Deutschland hat den EU weit teuersten Industriestrom UND Privatstrom.

    https://ec.europa.eu/energy/sites/ener/files/documents/swd_-_v5_text_6_-_part_1_of_4.pdf

    Was bringt der Akkufabrik Strom für viereinhalb cent wenn es den nur hin und wieder gibt? Soll die Fabrik nach dem Wetterbericht arbeiten?

    Wenn Wind und Sonne so billig sind, warum steigen die Netzentgelte ins Unermessliche? Warum schalten wir die Kohlekraftwerke nicht endlich ab?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.09.19 20:28 durch melaw.

  8. Re: Akku Preise

    Autor: melaw 05.09.19 - 21:05

    Man kann für Wind und Sonne erst dann einen Preis angeben, wenn eine technische Lösung für die Jahresglättung gefunden wurde. Also 90% Verfügbarkeit. Für die Kombi aus EE Erzeugung und Speicherung kann man dann den Preis errechnen und vergleichen. Möglich dass es schön billig wird. Das wäre super! Aber beziffern bzw. vergleichen geht heute noch nicht. Maximal nach Pellworm schielen.

  9. Re: Akku Preise

    Autor: E-Narr 06.09.19 - 09:08

    melaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann für Wind und Sonne erst dann einen Preis angeben, wenn eine
    > technische Lösung für die Jahresglättung gefunden wurde. Also 90%
    > Verfügbarkeit. Für die Kombi aus EE Erzeugung und Speicherung kann man dann
    > den Preis errechnen und vergleichen. Möglich dass es schön billig wird. Das
    > wäre super! Aber beziffern bzw. vergleichen geht heute noch nicht. Maximal
    > nach Pellworm schielen.

    Unter den realen (und nicht von Manchen erträumten und staatlich bezuschussten) Kosten von Kernkraft wird es wohl liegen, selbst mit anteiliger Speicherung mittels Power2Gas. Andererseits ist leider Kohlekraft noch zu billig. Entweder man verbietet sie per Gesetz oder man muss leider warten, bis die gesamte Braunkohle aus dem Boden gebuddelt wurde (und der Klimawandel in menschlichen Maßstäben unumkehrbar ist). Dass die Netzentgelte steigen, hat unter anderem AUCH damit zu tun, WIE die Energiewende zugunsten der großen Konzerne (und zu Lasten der Allgemeinheit) angegangen wird, da hast du Recht. Statt 35+ Miliarden Euro in den Netzausbau zu investieren, hätte man für dasselbe Geld die gesamte in Deutschland installierte Windkraft-Leistung verdopppeln können - und zwar gleich dort, wo sie tatsächlich benötigt wird!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. Schweizerische Bundesbahnen SBB, Bern (Schweiz)
  3. Regierung von Oberbayern, München
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.849€
  2. (u. a. 7 Days To Die für 9,49€, Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying...
  3. (u. a. Pinnochio (4K UHD), Die Farbe aus dem All, Die Känguru-Chroniken, Robert the Bruce (4K...
  4. (u. a. Samsung GU43TU8079UXZG 43-Zoll-LED-TV für 354,95€ (Bestpreis!), Nintendo Switch Pro...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
    5G
    Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

    Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
    2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
    3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster