1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akku-FAQ: Woher kommen die…

Danke!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Danke!

    Autor: Aki-San 17.10.19 - 09:32

    Endlich mal wieder ein richtig angenehm geschriebener Artikel. Sorgfältig, verständlich, sprachlich hervoragend.

    Das Thema war sehr interessant und das lesen hat viel Spass gemacht!

    Herzlichen Dank Herr Wunderlich-Pfeiffer!

  2. Re: Danke!

    Autor: hsb 17.10.19 - 09:34

    Schließe mich an. Einfach mal aufgelistet, was man weiß, und das dann unaufgeregt ohne Wertung wiedergegeben.

  3. Re: Danke!

    Autor: jo-1 17.10.19 - 10:17

    hsb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schließe mich an. Einfach mal aufgelistet, was man weiß, und das dann
    > unaufgeregt ohne Wertung wiedergegeben.

    Dito - so geht man das Thema richtig an.

  4. Re: Danke!

    Autor: wiseboar 17.10.19 - 10:28

    ebenfalls Danke, guter Artikel!

  5. Re: Danke!

    Autor: mainframe 17.10.19 - 11:47

    Da schließe ich mich an:

    Herzlichen Dank Herr Wunderlich-Pfeiffer!

  6. Re: Danke!

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 17.10.19 - 12:03

    Danke meinerseits. Wenn man sich über eine Woche mit so einem Artikel herumgeschlagen hat, tut das echt gut.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer (Twitter: @FrankWunderli13) - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Countdown Podcast zur Raumfahrt @countdown_pod oder https://countdown.podigee.io/

  7. Re: Danke!

    Autor: thinksimple 17.10.19 - 13:33

    Frank Wunderlich-Pfeiffer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke meinerseits. Wenn man sich über eine Woche mit so einem Artikel
    > herumgeschlagen hat, tut das echt gut.

    Ja, sehr gut gemacht. Lässt auch einige Rückschlüsse zu. Wie z. B. das ja dann, wenn "teuere" Stoffe wie Kobalt und Nickel reduziert werden oder weg fallen, sich das Recycling des Akku wirtschaftlich noch weniger lohnt. Man braucht ja eine gewisse Menge um in wirtschaftliche Regionen zu kommen.

    Danke für den Artikel.

    Mit Vision only hört man ja nix mehr....

  8. Re: Danke!

    Autor: Bonarewitz 17.10.19 - 13:40

    Auch von mir ein herzliches Dankeschön!

    Könnt ihr einen ähnlichen Artikel noch für Verbrenner inkl. Treibtroff zusammenstellen?
    Das wird an der Stelle der Dieselentschwefelung nochmal interessant.
    Die Artikel können dann zum Vergleich nebeneinander gelegt werden.

    Das wäre ein Traum!

    =)

  9. Re: Danke!

    Autor: Cavaron 17.10.19 - 14:09

    Sehr guter Artikel, danke!

  10. Re: Danke!

    Autor: MisterTengu 17.10.19 - 15:04

    Dem schließe ich mich an. Sehr gut zu lesen. Bitte mehr davon.

    Erst wenn man dreimal auf Holz klopfen will, stellt man fest, dass die Welt nur noch aus Plastik und Aluminium besteht.

  11. Re: Danke!

    Autor: GAK 17.10.19 - 17:37

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lässt auch einige Rückschlüsse zu. Wie z. B. das ja
    > dann, wenn "teuere" Stoffe wie Kobalt und Nickel reduziert werden oder weg
    > fallen, sich das Recycling des Akku wirtschaftlich noch weniger lohnt. Man
    > braucht ja eine gewisse Menge um in wirtschaftliche Regionen zu kommen.

    Das lohnt sich momentan noch nicht wirtschaftlich da die Menge der recycling-würdigen (im Sinne von 'kaputt genug') Akkus einfach noch nicht vorhanden ist, die Menge ist für Recycling in industriellem Maßstab (wo es dann 'wirtschaftlich' wird) einfach noch zu klein. Die Pilotanlagen in welche man komplette KFZ-Akkupacks reinwerfen kann (die dann sortenrein hinten rausfallen, in technischen Qualitäten welche direkt wieder in die Fabrik für neue Akkus gefüllet werden kann) funktionieren aber schon prima - Skalierung ist kein Problem, im Zweifelsfall kann man einfach ein paar mehr von denen nebeneinander stellen.

    Die Frage ob in den Akkus dann Kobalt und Nickel (die geben schöne Pickel ;D- sorry, konnte nicht widerstehen) drinnen ist oder nicht wird bei steigenden Nachfrage nach Lithium (und die wird wenn Akkus in größeren Mengen ins Recycling gehen auftreten, bzw. dann schon länger vorhanden sein) weniger bis überhaupt nicht relevant sein.

    Also ja, Rückschlüsse sind möglich. Ob die dann aber auch zutreffend sind ist eine andere Frage.

  12. Re: Danke!

    Autor: Skalli 17.10.19 - 21:56

    Offensichtlich hat sie dich die Arbeit gelohnt! Ich fand den Artikel auch hervorragend. Sehr informativ.
    Vieles war mir so nicht bewusst.
    Von daher auch von mir ein großes Danke!
    1000x besser als das Interview gestern beim Spiegel, da kocht mir nur der Blutdruck hoch!
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/a-1291533.html *grusel*

  13. Re: Danke!

    Autor: E-Mover 17.10.19 - 22:02

    Sehr langweilige Diskussion hier aber ich kann mich auch nur anschließen: Guter Artikel, sehr sachlich und ohne ideologischen Einschlag in irgendeine Richtung!

  14. Re: Danke!

    Autor: treysis 28.10.19 - 16:47

    Skalli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offensichtlich hat sie dich die Arbeit gelohnt! Ich fand den Artikel auch
    > hervorragend. Sehr informativ.
    > Vieles war mir so nicht bewusst.
    > Von daher auch von mir ein großes Danke!
    > 1000x besser als das Interview gestern beim Spiegel, da kocht mir nur der
    > Blutdruck hoch!
    > www.spiegel.de *grusel*

    Was war denn an dem Spiegel-Artikel so schlimm? Der Fokus ist da ein anderer. Aber ich kenne auch ein paar Leute aus dem Projekt, deswegen bin ich da voreingenommen. Aber daher interessiert es mich umso mehr, was dir im Spiegel-Artikel so aufstößt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Linux / Yocto für Embedded Systems (m/w/d)
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    ECKware GmbH, München
  3. Solution Architect Infrastructure (m/w/d)
    HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach
  4. SAP-Inhouse Senior Consultants (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Betriebswirtschaft
    Landschaftsverband Rheinland, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
Altris
Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Akkutechnik Neue Natrium-Ionen-Akkus von Lifun aus China ab 2023
  2. Rohstoffe Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
  3. Faradion Indischer Konzern kauft Hersteller von Natrium-Ionen-Akkus

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

WLAN erklärt: So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten
WLAN erklärt
So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten

Mehr Antennen, mehr Frequenzbänder, mehr Bandbreite: Hohe Datenraten per Funk brauchen viele Ressourcen - und eine effektive Fehlerbehandlung.
Von Johannes Hiltscher

  1. 802.11be Qualcomm steigt in die Welt von Wi-Fi 7 ein
  2. Im Maschinenraum Die Funktechnik hinter WLAN
  3. 802.11be Broadcom stellt komplettes Wi-Fi 7 Chip-Portfolio vor