1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akku-FAQ: Woher kommen die Rohstoffe…

Danke!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke!

    Autor: Aki-San 17.10.19 - 09:32

    Endlich mal wieder ein richtig angenehm geschriebener Artikel. Sorgfältig, verständlich, sprachlich hervoragend.

    Das Thema war sehr interessant und das lesen hat viel Spass gemacht!

    Herzlichen Dank Herr Wunderlich-Pfeiffer!

  2. Re: Danke!

    Autor: hsb 17.10.19 - 09:34

    Schließe mich an. Einfach mal aufgelistet, was man weiß, und das dann unaufgeregt ohne Wertung wiedergegeben.

  3. Re: Danke!

    Autor: jo-1 17.10.19 - 10:17

    hsb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schließe mich an. Einfach mal aufgelistet, was man weiß, und das dann
    > unaufgeregt ohne Wertung wiedergegeben.

    Dito - so geht man das Thema richtig an.

  4. Re: Danke!

    Autor: wiseboar 17.10.19 - 10:28

    ebenfalls Danke, guter Artikel!

  5. Re: Danke!

    Autor: mainframe 17.10.19 - 11:47

    Da schließe ich mich an:

    Herzlichen Dank Herr Wunderlich-Pfeiffer!

  6. Re: Danke!

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 17.10.19 - 12:03

    Danke meinerseits. Wenn man sich über eine Woche mit so einem Artikel herumgeschlagen hat, tut das echt gut.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  7. Re: Danke!

    Autor: thinksimple 17.10.19 - 13:33

    Frank Wunderlich-Pfeiffer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke meinerseits. Wenn man sich über eine Woche mit so einem Artikel
    > herumgeschlagen hat, tut das echt gut.

    Ja, sehr gut gemacht. Lässt auch einige Rückschlüsse zu. Wie z. B. das ja dann, wenn "teuere" Stoffe wie Kobalt und Nickel reduziert werden oder weg fallen, sich das Recycling des Akku wirtschaftlich noch weniger lohnt. Man braucht ja eine gewisse Menge um in wirtschaftliche Regionen zu kommen.

    Danke für den Artikel.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  8. Re: Danke!

    Autor: Bonarewitz 17.10.19 - 13:40

    Auch von mir ein herzliches Dankeschön!

    Könnt ihr einen ähnlichen Artikel noch für Verbrenner inkl. Treibtroff zusammenstellen?
    Das wird an der Stelle der Dieselentschwefelung nochmal interessant.
    Die Artikel können dann zum Vergleich nebeneinander gelegt werden.

    Das wäre ein Traum!

    =)

  9. Re: Danke!

    Autor: Cavaron 17.10.19 - 14:09

    Sehr guter Artikel, danke!

  10. Re: Danke!

    Autor: MisterTengu 17.10.19 - 15:04

    Dem schließe ich mich an. Sehr gut zu lesen. Bitte mehr davon.

    Erst wenn man dreimal auf Holz klopfen will, stellt man fest, dass die Welt nur noch aus Plastik und Aluminium besteht.

  11. Re: Danke!

    Autor: GAK 17.10.19 - 17:37

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lässt auch einige Rückschlüsse zu. Wie z. B. das ja
    > dann, wenn "teuere" Stoffe wie Kobalt und Nickel reduziert werden oder weg
    > fallen, sich das Recycling des Akku wirtschaftlich noch weniger lohnt. Man
    > braucht ja eine gewisse Menge um in wirtschaftliche Regionen zu kommen.

    Das lohnt sich momentan noch nicht wirtschaftlich da die Menge der recycling-würdigen (im Sinne von 'kaputt genug') Akkus einfach noch nicht vorhanden ist, die Menge ist für Recycling in industriellem Maßstab (wo es dann 'wirtschaftlich' wird) einfach noch zu klein. Die Pilotanlagen in welche man komplette KFZ-Akkupacks reinwerfen kann (die dann sortenrein hinten rausfallen, in technischen Qualitäten welche direkt wieder in die Fabrik für neue Akkus gefüllet werden kann) funktionieren aber schon prima - Skalierung ist kein Problem, im Zweifelsfall kann man einfach ein paar mehr von denen nebeneinander stellen.

    Die Frage ob in den Akkus dann Kobalt und Nickel (die geben schöne Pickel ;D- sorry, konnte nicht widerstehen) drinnen ist oder nicht wird bei steigenden Nachfrage nach Lithium (und die wird wenn Akkus in größeren Mengen ins Recycling gehen auftreten, bzw. dann schon länger vorhanden sein) weniger bis überhaupt nicht relevant sein.

    Also ja, Rückschlüsse sind möglich. Ob die dann aber auch zutreffend sind ist eine andere Frage.

  12. Re: Danke!

    Autor: Skalli 17.10.19 - 21:56

    Offensichtlich hat sie dich die Arbeit gelohnt! Ich fand den Artikel auch hervorragend. Sehr informativ.
    Vieles war mir so nicht bewusst.
    Von daher auch von mir ein großes Danke!
    1000x besser als das Interview gestern beim Spiegel, da kocht mir nur der Blutdruck hoch!
    https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/a-1291533.html *grusel*

  13. Re: Danke!

    Autor: E-Mover 17.10.19 - 22:02

    Sehr langweilige Diskussion hier aber ich kann mich auch nur anschließen: Guter Artikel, sehr sachlich und ohne ideologischen Einschlag in irgendeine Richtung!

  14. Re: Danke!

    Autor: treysis 28.10.19 - 16:47

    Skalli schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offensichtlich hat sie dich die Arbeit gelohnt! Ich fand den Artikel auch
    > hervorragend. Sehr informativ.
    > Vieles war mir so nicht bewusst.
    > Von daher auch von mir ein großes Danke!
    > 1000x besser als das Interview gestern beim Spiegel, da kocht mir nur der
    > Blutdruck hoch!
    > www.spiegel.de *grusel*

    Was war denn an dem Spiegel-Artikel so schlimm? Der Fokus ist da ein anderer. Aber ich kenne auch ein paar Leute aus dem Projekt, deswegen bin ich da voreingenommen. Aber daher interessiert es mich umso mehr, was dir im Spiegel-Artikel so aufstößt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIG direkt gesund, Dortmund
  2. Quentic GmbH, Berlin
  3. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  4. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

  1. Prozessor: ARM-Server-CPUs werden in Azure und Supercomputern verbaut
    Prozessor
    ARM-Server-CPUs werden in Azure und Supercomputern verbaut

    Laut CPU-Hersteller Marvell werden dessen ARM-Server-Chips ThunderX2 nun von Microsoft produktiv in der Azure-Cloud benutzt. Cray und Fujitsu nennen unterdessen weitere Kunden für ihre ARM-Supercomputer-Chips.

  2. Hackerwettbewerb: Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge
    Hackerwettbewerb
    Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge

    Etliche Zero-Day-Exploits in verschiedenen Softwareprojekten sind im Rahmen des Hackerwettbewerbs TianfuCup gezeigt worden, der chinesischen Version von Pwn2Own. Insgesamt gewannen die Hacker mehrere 100.000 US-Dollar.

  3. Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
    Top-Level-Domains
    Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

    Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.


  1. 15:18

  2. 13:19

  3. 12:05

  4. 11:58

  5. 11:52

  6. 11:35

  7. 11:21

  8. 10:58