1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akku-FAQ: Woher kommen die Rohstoffe…

"Spodumen [...] mit hohem Gehalt an Lithiumoxid"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Spodumen [...] mit hohem Gehalt an Lithiumoxid"

    Autor: Eheran 17.10.19 - 09:32

    >Spodumen, ein Vertreter aus einer Klasse von Aluminium-Silikat-Mineralen mit hohem Gehalt an Lithiumoxid.

    Um Missverständnisse zu verhindern:
    Das Mineral enthält kein Lithiumoxid an sich. Man gibt bei Mineralien den umgerechneten Gehalt der Oxide an, um es vergleichbar zu machen. Selbiges bei Düngern, die enthalten auch nicht die angegebenen Oxide, sondern irgendwelche Verbindungen. Also nur weil P2O5 drauf steht, ist nicht P2O5 drin - P2O5 würde mit dem Wasser augenblicklich in einer heftigen Reaktion zu Phosphorsäure reagieren.
    Ebenso enthalten Tränen Kochsalz, da würde man auch nicht sagen "enthält x% Chlor".

  2. Re: "Spodumen [...] mit hohem Gehalt an Lithiumoxid"

    Autor: treysis 28.10.19 - 16:15

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Spodumen, ein Vertreter aus einer Klasse von Aluminium-Silikat-Mineralen
    > mit hohem Gehalt an Lithiumoxid.
    >
    > Um Missverständnisse zu verhindern:
    > Das Mineral enthält kein Lithiumoxid an sich. Man gibt bei Mineralien den
    > umgerechneten Gehalt der Oxide an, um es vergleichbar zu machen. Selbiges
    > bei Düngern, die enthalten auch nicht die angegebenen Oxide, sondern
    > irgendwelche Verbindungen. Also nur weil P2O5 drauf steht, ist nicht P2O5
    > drin - P2O5 würde mit dem Wasser augenblicklich in einer heftigen Reaktion
    > zu Phosphorsäure reagieren.
    > Ebenso enthalten Tränen Kochsalz, da würde man auch nicht sagen "enthält x%
    > Chlor".

    Kommt darauf an. Teilweise werden auch wirklich nur die Elementgehalte angegeben. Allerdings ist speziell in der Mineralogie auch die Oxidationsstufe wichtig, und die kann man eben dann durch Sauerstoffverbindungen "übersichtlicher" ausdrücken. Außerdem braucht man die Mineralformel, und diese muss 100% ergeben. Da man Sauerstoff aber mit den üblichen Verfahren nicht messen kann, wird dieses Defizit eben durch die Notation als Oxide ausgeglichen. Vereinfacht gesagt und jetzt bezogen auf Silikatminerale.

    Bei der Gehaltsangabe einer Lagerstätte würde man hingegen eher zu den Elementgehalten tendieren, da die Oxidationszahl dort weniger relevant ist, stattdessen werden Durschnittsgehalte des Erzes mit angegeben. Da heißt es dann bspw. 20 Mt @ 0,2 % Li, also 20 Millionen Tonnen Erz mit einem Durchschnittsgehalt von 0,2 % Li.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  4. Berliner Wasserbetriebe, Berlin-Wilmersdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Frontier Promo (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling...
  2. 777€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Akku-Rasentrimmer für 65,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme