1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akkutechnik: CATL stellt erste…

Passt prima zum SUV Hype

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Passt prima zum SUV Hype

    Autor: RS1980 30.07.21 - 12:46

    Die Leute kaufen&wollen heute zum größten Teil eh SUVs in sämtlichen Fahrzeugklassen. Aber nicht um damit durchs Gelände zu fahren (Thema Bodenfreiheit), sondern um höher zu sitzen.
    Da ist ein Akku mit größerem Volumen überhaupt kein Problem.

    Und die Premium SUVs >80k die wirklich die Bodenfreiheit haben wollen, dürfen gerne nach wie vor die teuren LiIon einbauen. Aber auch hier wird das Volumen kaum ein Problem sein: Ein Model 3 ist auch nicht höher als ein BMW, trotz Akkus im Unterboden die der BMW nicht hat.

    Letztendlich wird der günstigere Preis entscheidend sein vielen BEV Gegnern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Ja, mit einem Diesel kann man immer noch 800km am Stück durch die Gegend ballern - und mit den wenigesten BEVs wird das gehen. Aber wird man sich den Diesel bis dahin noch leisten können?

    Ich denke die Abneigung ggü. BEVs hat als einen Grund die hohen Fahrzeugkosten der BEVs bzw. die Nichtverfügbarkeit auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Da werden günstige Akkus sehr viel helfen.

  2. Re: Passt prima zum SUV Hype

    Autor: Dwalinn 30.07.21 - 13:00

    sehe ich auch so. Der ID3 ist auch schon größer als ein Kona und wenn der schneller Laden könnte (200kw Peak) ist es auch kein Problem wenn der Akku nur 60 statt 80kWh speichert. Wenn dann noch der Preis stimmt (ca. 30k Liste) ist das mehr als nur eine Überlegung wert.
    Also ein Golf kostet auch mindestens 25k mit Automatik.

  3. Re: Passt prima zum SUV Hype

    Autor: RS1980 30.07.21 - 13:34

    Der Akku ist beim BEV so ziemlich das einzige, was das Auto teuer macht. Ich bin der Hoffnung, dass durch Akkus die <100¤/kWh kosten ein BEV sogar günstiger angeboten werden kann als ein Verbrenner. Wenn man sich alleine anschaut welche Abgasnachbehandlungen aktuell eingebaut werden müssen (die alle Geld und auch Platz kosten), dann erscheint das nicht unrealistisch.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Basisberater (w/m/d)
    Rödl & Partner, Nürnberg, Selb, Mettlach, Home-Office
  2. Software- / Webentwickler (w/m/d)
    Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  3. IT-Security Architekt (m/w/d)
    Mojn GmbH, Bremen
  4. Resident Data Engineer (m/w/d)
    Novelis Deutschland GmbH, Nachterstedt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
Unikate
Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  1. Digitale Kopie Den Brief zuvor in der Post & DHL App ansehen

US-Militär: Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug
US-Militär
Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug

Zwei Techniken sollen 2027 mit Satelliten fliegen, ein Fusionsreaktor und eine Radioisotopenbatterie. Nur eine davon ist glaubwürdig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Raketenabgase können die Atmosphäre schädigen
  2. Raumfahrt Raketenstufe mit Helikopter gefangen und wieder verloren
  3. Raumfahrt Rocketlab will eine Rakete per Helikopter auffangen

Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
Xiaomi Watch S1 Active im Test
Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet

Eine günstige Sportuhr mit gutem GPS-Modul - das wäre was! Leider hat die Watch S1 Active von Xiaomi zu viele Schwächen, um Spaß zu machen.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Fossil präsentiert Hybrid-Smartwatch im Retrolook