Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alphabet: Google Fiber unterbricht…

300$ für 7 Jahre Internet????

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 300$ für 7 Jahre Internet????

    Autor: bulli007 07.09.17 - 11:46

    Das sind gerade mal 3,57$ im Monat......
    Bei dem Preis hätte ich ihnen 10$ überwiesen und gewartet das sie es rückbuchen.

  2. Re: 300$ für 7 Jahre Internet????

    Autor: bofhl 07.09.17 - 11:56

    bulli007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind gerade mal 3,57$ im Monat......
    > Bei dem Preis hätte ich ihnen 10$ überwiesen und gewartet das sie es
    > rückbuchen.

    Das ist aber von einer normalen US-Kunden zu viel verlangt! Dort ist es nun mal üblich auch Cent-Beträge mit Schecks zu bezahlen - auch wenn die Schecks dann teurer sind als der überwiesene Wert!

  3. Re: 300$ für 7 Jahre Internet????

    Autor: Anonymer Nutzer 07.09.17 - 12:16

    Nur als Hinweis:
    Man kauft für $300 lebenslanges Internet, dabei werden einem aber "nur" 7 Jahre garantiert.

  4. Re: 300$ für 7 Jahre Internet????

    Autor: meinoriginalusergehtnichtmehr 07.09.17 - 12:27

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur als Hinweis:
    > Man kauft für $300 lebenslanges Internet, dabei werden einem aber "nur" 7
    > Jahre garantiert.


    Das ist es ja was Fiber so interessant macht...

  5. Re: 300$ für 7 Jahre Internet????

    Autor: |=H 07.09.17 - 13:20

    Allerdings auch "nur" mit 5 MBit/s

  6. Re: 300$ für 7 Jahre Internet????

    Autor: plutoniumsulfat 07.09.17 - 13:36

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur als Hinweis:
    > Man kauft für $300 lebenslanges Internet, dabei werden einem aber "nur" 7
    > Jahre garantiert.

    Und nach 7 Jahren wird der Zugang garantiert eingestellt.

  7. Re: 300$ für 7 Jahre Internet????

    Autor: AlexanderSchäfer 08.09.17 - 11:17

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings auch "nur" mit 5 MBit/s

    Naja anscheinend verwendet ja die Frau sowieso das Internet nicht so häufig, wenn sie Zahlungsaufforderungen per E-Mail übersehen hat. Von daher sind 5 MBit/s wohl völlig ausreichend für etwas Surfen oder Messenger. Selbst Youtube dürfte damit in geringeren Auflösungen noch gehen.

  8. Re: 300$ für 7 Jahre Internet????

    Autor: chefin 11.09.17 - 08:06

    bulli007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind gerade mal 3,57$ im Monat......
    > Bei dem Preis hätte ich ihnen 10$ überwiesen und gewartet das sie es
    > rückbuchen.

    Nein hättest du nicht. Google hätte dir 2,27 Dollar in Rechnung gestellt, die Überweisung hätte dich 5 Dollar extra gekostet (Google hätte 12 Dollar zahlen müssen für den Geldempfang). Das sind die Gebühren in der USA.

    Diese 27ct zu überweisen kostet in der USA eben viel Geld. Beide müssen Gebühren berappen. Allerdings...wenn du 2 Milliarden überweist, kostet es genauso viel. Das ist immer betragsunabhängig. Überweisungen werden also erst bei großen beträgen zwischen Firmen interessant. Ansonsten dominiert dort der Scheck. Alles andere bedient die Kreditkarte. Völlig andere Zahlungskultur als hier.

    PS: google schickt nur ans Googlemail Konto. Das bekommt man automatisch zum Anschluss(so wie die telekom das ja auch lange gemacht hat). Aber warum sollte ich das abfragen. Ich habe mein Email bei GMX. Sonst lege ich dir einfach auch ein Emailkonto an wenn du bei mir was kaufst und schicke da hin Rechnung und Mahnung und wenn du nichts zahlst (weil du das nicht abrufst und so nichts davon weist) dein Problem. Würde dann gerne dein Gesicht sehen, wenn ich das Produkt abholen lasse oder Pfände oder Dienstleistung einstelle (zb Telefonie: dieser Anschluss ist vorübergehend gesperrt)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ene't GmbH, Hückelhoven
  2. Bühler Motor Aviation GmbH, Uhldingen-Mühlhofen bei Konstanz
  3. WGLi Wohnungsgenossenschaft Lichtenberg eG, Berlin
  4. Rodenstock GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 4,99€
  3. 7,77€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

  1. Frequenzauktion: Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
    Frequenzauktion
    Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz

    Auch die SPD-Fraktion legt sich bei 5G mit der Bundesnetzagentur an. 50 MBit/s entlang von fahrgaststarken Bahnstrecken seien rückwärtsgerichtet.

  2. Verdi: Streik bei Amazon an zwei Standorten
    Verdi
    Streik bei Amazon an zwei Standorten

    Eine Lohnerhöhung um zwei Prozent führt zu mehrtägigen Streiks bei Amazon Deutschland. Die Unterschiede zum Tarifvertrag blieben damit bestehen.

  3. Frequenzauktion: CDU warnen per Brandbrief vor 5G-Funkloch-Krise
    Frequenzauktion
    CDU warnen per Brandbrief vor 5G-Funkloch-Krise

    Die Unions-Vize-Chefs und der Vorsitzende des Beirats der Bundesnetzagentur wollen die Bedingungen für die Vergabe der 5G-Frequenzen ändern. Höhere Abdeckung und eine verpflichtende Zulassung von MVNOs seien nötig. Deutschland werde sonst kein 5G-Leitmarkt.


  1. 18:51

  2. 18:12

  3. 16:54

  4. 15:59

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 14:31