1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Altes Protokoll: Debian-Projekt…

Zukünftige Updates

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zukünftige Updates

    Autor: LeCaNo 26.04.17 - 14:54

    Über ftp.debian.org werden ja die Updates bereit gestellt. Dafür muss die Domain ja bleiben (was sie ja auch tut).

    Meinem Verständnis nach bezieht ein installiertes Debian über besagte Domain ja die Updates (beziehungsweise über die jeweiligen Länder Spiegelserver).

    Die Frage die sich mir nun stellt: Wie wird das mit den Updates zukünftig laufen?

    Sollte ich einen Denkfehler haben, was ja bei jedem Mal vorkommen kann, so korrigiert mich bitte sachlich und freundlich.

  2. Re: Zukünftige Updates

    Autor: myElrond 26.04.17 - 15:00

    Die Updates werden weiterhin per HTTP ueber die bekannten Hostnamen bereitgestellt, nur FTP entfaellt. Der Debian Installer verwendet schon ewig HTTP und traegt es auch entsprechend in die sources.list ein, so dass die allermeisten Debian Installationen nicht angepasst werden muessen.

  3. Re: Zukünftige Updates

    Autor: stiGGG 26.04.17 - 15:02

    Ich verstehe deine Frage nicht. Kennst du den Unterschied zwischen einer URL und einem Protokoll nicht? ftp.debian.org (URL) wird auf Port 21 (FTP Protokoll) in Zukunft nicht mehr antworten, nur noch auf Port 80 (HTTP Protokoll).

  4. Re: Zukünftige Updates

    Autor: LordSiesta 26.04.17 - 16:33

    LeCaNo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über ftp.debian.org werden ja die Updates bereit gestellt. Dafür muss die
    > Domain ja bleiben (was sie ja auch tut).

    Richtig, und nach meinem Wissen (bzw. der Pressemitteilung) bleibt sie nicht nur »vorerst«.

    > Meinem Verständnis nach bezieht ein installiertes Debian über besagte
    > Domain ja die Updates (beziehungsweise über die jeweiligen Länder
    > Spiegelserver).
    >
    > Die Frage die sich mir nun stellt: Wie wird das mit den Updates zukünftig
    > laufen?

    Wie bisher, man muss nur bei alten Installationen die sources.list auf ftp://-Adressen absuchen und die auf http:// abändern -- oder, wenn man schon dabei ist, kann man auch gleich auf http.debian.net umstellen und muss sich mit so was nie wieder rumschlagen. Das nächste »apt-get update« läuft dann schon über HTTP.

  5. Re: Zukünftige Updates

    Autor: Teebecher 26.04.17 - 16:44

    LordSiesta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie bisher, man muss nur bei alten Installationen die sources.list auf
    > -Adressen absuchen und die auf http:// abändern -- oder, wenn man schon
    > dabei ist, kann man auch gleich auf http.debian.net umstellen und muss sich
    > mit so was nie wieder rumschlagen. Das nächste »apt-get update« läuft dann
    > schon über HTTP.
    apt-get?

    Ich dachte aptitude hätte sich durchgesetzt, wegen der besseren Verwaltung der Abhängigkeiten?

  6. Re: Zukünftige Updates

    Autor: Vanger 26.04.17 - 18:18

    apt-get und aptitude nutzen inzwischen die selbe Library zur Auflösung von Abhängigkeiten, nämlich apt ;-)

    apt-get und aptitude sind heute faktisch kaum mehr als Frontends für die gleichen zugrunde liegenden Libraries - was früher (i.S.v. vor vielen Jahren) aber tatsächlich mal anders war. Übrigens ein super Beispiel für "Konkurrenz belebt das Geschäft". Während aptitude die eierlegende Wollmilchsau darstellte die sogar eine ncurses GUI mitbrachte, beschränkt sich apt-get seit jeher auf eine einzelne Aufgabe und delegierte Aufgaben an Schwesterprogramme (bspw. apt-cache oder apt-mark - wobei zumindest apt-get und apt-cache vor nicht all zu langer Zeit in das neue Binärprogramm apt vereint wurden).

  7. Re: Zukünftige Updates

    Autor: FreiGeistler 27.04.17 - 07:46

    Ups...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.04.17 07:52 durch FreiGeistler.

  8. Re: Zukünftige Updates

    Autor: Teebecher 27.04.17 - 10:55

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > apt-get und aptitude nutzen inzwischen die selbe Library zur Auflösung von
    > Abhängigkeiten, nämlich apt ;-)
    >
    > apt-get und aptitude sind heute faktisch kaum mehr als Frontends für die
    > gleichen zugrunde liegenden Libraries - was früher (i.S.v. vor vielen
    > Jahren) aber tatsächlich mal anders war. Übrigens ein super Beispiel für
    > "Konkurrenz belebt das Geschäft". Während aptitude die eierlegende
    > Wollmilchsau darstellte die sogar eine ncurses GUI mitbrachte, beschränkt
    > sich apt-get seit jeher auf eine einzelne Aufgabe und delegierte Aufgaben
    > an Schwesterprogramme (bspw. apt-cache oder apt-mark - wobei zumindest
    > apt-get und apt-cache vor nicht all zu langer Zeit in das neue
    > Binärprogramm apt vereint wurden).


    Vielen Dank.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Villingen-Schwenningen
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  3. KT Abrechnungsdienste e.K., Heidelberg
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 205,00€ (statt 299,00€ bei beyerdynamic.de)
  2. 125,00€ /statt 199,00€ bei beyerdynamic.de)
  3. (aktuell u. a. Sandisk Extreme 64GB für 11€ Euro, Sandisk SSD Plus 1TB für 99€, WD Elements...
  4. 209,49€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

  1. WLAN: Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem
    WLAN
    Huawei bringt Wi-Fi-6-Router mit eigener CPU und 5G-Modem

    Wi-Fi 6 ist für Huawei ein großes Thema. Das Unternehmen wird etwa zwei neue Router anbieten: Der Wifi AX3 ist ein traditionelles Heimgerät mit großen Antennen, während 5G CPE Pro 2 auch in 5G funken kann. Beide Geräte kommen mit eigens entwickelter CPU.

  2. Raumfahrt: Satelliten docken im Orbit zum Tanken an
    Raumfahrt
    Satelliten docken im Orbit zum Tanken an

    Das US-Rüstungs- und Raumfahrtunternehmen Northrop Grumman hat einen Versorgungssatelliten ins All geschossen und an einen Kommunikationssatelliten angedockt, dem der Treibstoff ausgeht. Er soll Treibstoff für fünf weitere Jahre im Einsatz bekommen.

  3. Geeks der Sterne: Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten
    Geeks der Sterne
    Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten

    Die jüngste Star-Wars-Trilogie ist mit Der Aufstieg Skywalkers abgeschlossen, auch die Serie The Mandalorian ist durch. Höchste Zeit für die zwei Star-Wars-Beauftragten von Golem.de, sich beim Mittagessen über Baby Yoda, langweilige Prequels und "das wahre Star Wars" zu streiten.


  1. 13:03

  2. 12:28

  3. 12:01

  4. 11:52

  5. 11:46

  6. 11:39

  7. 11:24

  8. 11:10