1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Verkauf von Apple TV…

Der Grund sollte offensichtlich sein

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Grund sollte offensichtlich sein

    Autor: Blair 02.06.16 - 20:59

    Apple TV und Chromecast sind direkte Konkurrenten von FireTV. Amazon ist als Gatekeeper im eigenen Laden in der Position diese Konkurrenten auszuschalten, ähnlich wie Google und Apple Gatekeeper in den eigenen Appstores sind.

    Warum ist das nicht offensichtlich? Warum erwähnt Golem das nicht im Artikel? Dass es hier einen massiven Interessenkonflikt gibt wird einfach verschwiegen. Ich verstehe nicht warum das nicht jeder sofort bemerkt bzw. bei Amazons alten "Begründung" (sprich: Ausrede) schon bemerkt hat.

  2. Re: Der Grund sollte offensichtlich sein

    Autor: robinx999 02.06.16 - 21:25

    Ganz so einfach ist es nicht.
    Alle Lassen momentan Netflix laufen.
    Maxdome ist auch auf Google Playstore, Itunes und sogar Amazon vorhanden, auch wenn es ohne Kauffunktion ist das muss man dann über den Browser abwickeln.
    Ähnlich sieht man doch das Google auch eine Itunes app anbietet um Gekaufte Inhalte dort abzuspielen.

    Es dürfte Hauptsächlich darum gehen das Amazon sich weigert es wie Maxdome zu machen und eine Reine Anschau App in die Stores zu bringen die wird wie man bei Maxdome sieht wohl auch nicht verweigert.
    Problematisch ist wohl das Amazon über Seine App wohl auch Einzelkäufe anbieten will und das lassen die Stores ohne Provision nicht zu.
    Und ob sie den FireTV Stick jetzt wirklich so gezielt durchsetzen wollen ist eine Andere Frage auf einigen Blu-ray Playern / SmartTV hat man ja auch zugriff auf Amazon Video.

  3. Re: Der Grund sollte offensichtlich sein

    Autor: S-Talker 03.06.16 - 10:15

    Blair schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple TV und Chromecast sind direkte Konkurrenten von FireTV. Amazon ist
    > als Gatekeeper im eigenen Laden in der Position diese Konkurrenten
    > auszuschalten, ähnlich wie Google und Apple Gatekeeper in den eigenen
    > Appstores sind.
    >
    > Warum ist das nicht offensichtlich? Warum erwähnt Golem das nicht im
    > Artikel? Dass es hier einen massiven Interessenkonflikt gibt wird einfach
    > verschwiegen. Ich verstehe nicht warum das nicht jeder sofort bemerkt bzw.
    > bei Amazons alten "Begründung" (sprich: Ausrede) schon bemerkt hat.

    Weil es sich nicht jeder so leicht macht und die Angelegenheit so stark abstrahiert wie du. Die Hardware ist doch gar nicht das Problem.

    Versuch mal mit der Amazon-App aus dem Google Play Store bei Amazon Apps zu kaufen. Versuch mal die Video Streaming App von Amazon im Play Store zu finden.

    Wenn Google oder Apple 30% (oder was auch immer) von alle Amazon Video Käufen haben will, die über die Amazon App auf einem Apple oder Google Gerät getätigt werden, hört der Spaß eben auf. Kann ich gut verstehen. Stell dir mal vor Amazon würde eine Provision für Jede Google Play Store Transaktion verlangen die über ein Gerät getätigt wird, das bei Amazon verkauft wurde. Wäre genauso absurd.

    Amazon hat kein Problem mit Konkurrenz im eigenen Shop, denn da verdienen sie ja gut mit. Schon mal aufgefallen, dass die teilweise automatisch die Angebote von Marketplace-Händler bevorzugt in den Warenkorb legen, obwohl es zu gleichen Preis von Amazon selbst auf Lager ist? Wahrscheinlich sind die Gebühren, die sie kassieren höher als die eigene Marge minus Gewährleistung und Rücksendungen.

  4. Re: Der Grund sollte offensichtlich sein

    Autor: robinx999 03.06.16 - 11:04

    Wobei es Trotzdem erstaunlich ist das Amazon es nicht wie Maxdome macht, reine Abspielapp anbieten und Einzelkäufe über den Browser abwickeln, damit scheint weder Apple noch Google ein Problem zu haben obwohl sie da ja auch nichts verdienen.
    Hält Amazon seine Eigenen Kunden für zu Dumm den Webbrowser zu nutzen? Ist der Anteil der Leute die So Einzelkäufe / Prime Abos bezahlen würden so gering das man drauf freiwillig Verzichtet (nicht jeder Chromecast / Apple TV Nutzer will noch ein Gerät)

  5. Re: Der Grund sollte offensichtlich sein

    Autor: Blair 05.06.16 - 00:32

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz so einfach ist es nicht.
    > Alle Lassen momentan Netflix laufen.

    Na und? Netflix ist nebenbei keine direkte Alternative zu FireTV / Chromecast / Apple TV weil man bei Netflix nichts einzeln kaufen oder leihen kann.

    > Maxdome ist auch auf Google Playstore, Itunes und sogar Amazon vorhanden,
    > auch wenn es ohne Kauffunktion ist das muss man dann über den Browser
    > abwickeln.
    > Ähnlich sieht man doch das Google auch eine Itunes app anbietet um Gekaufte
    > Inhalte dort abzuspielen.

    Ja. Ohne Kauffunktion wegen der Provision. Amazon möchte die Kunden dagegen lieber dazu bringen FireTV zu kaufen um die eigene Plattform zu etablieren.


    > Es dürfte Hauptsächlich darum gehen das Amazon sich weigert es wie Maxdome
    > zu machen und eine Reine Anschau App in die Stores zu bringen die wird wie
    > man bei Maxdome sieht wohl auch nicht verweigert.
    > Problematisch ist wohl das Amazon über Seine App wohl auch Einzelkäufe
    > anbieten will und das lassen die Stores ohne Provision nicht zu.

    Das stimmt alles, spricht aber in keiner Weise gegen die Tatsache, dass auch Amazon Gatekeeper ist und diese Position offensichtlich ausnutzt um direkte Konkurrenten zu benachteiligen.


    > Und ob sie den FireTV Stick jetzt wirklich so gezielt durchsetzen wollen
    > ist eine Andere Frage auf einigen Blu-ray Playern / SmartTV hat man ja auch
    > zugriff auf Amazon Video.

    Meines Wissens nur bei Sony. Vermutlich verlangt Sony keine oder kaum Provision von Amazon. Außerdem ist Sony im Gegensatz zu Apple TV oder Chromecast kein direkter Konkurrent zu FireTV, es handelt sich bei den Sony-Geräten nicht um reine Streaming-Endgeräte.

  6. Re: Der Grund sollte offensichtlich sein

    Autor: Blair 05.06.16 - 01:06

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blair schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple TV und Chromecast sind direkte Konkurrenten von FireTV. Amazon ist
    > > als Gatekeeper im eigenen Laden in der Position diese Konkurrenten
    > > auszuschalten, ähnlich wie Google und Apple Gatekeeper in den eigenen
    > > Appstores sind.
    > >
    > > Warum ist das nicht offensichtlich? Warum erwähnt Golem das nicht im
    > > Artikel? Dass es hier einen massiven Interessenkonflikt gibt wird
    > einfach
    > > verschwiegen. Ich verstehe nicht warum das nicht jeder sofort bemerkt
    > bzw.
    > > bei Amazons alten "Begründung" (sprich: Ausrede) schon bemerkt hat.
    >
    > Weil es sich nicht jeder so leicht macht und die Angelegenheit so stark
    > abstrahiert wie du. Die Hardware ist doch gar nicht das Problem.

    Natürlich sind Apple TV und Chromecast ein "Problem" für Amazon, schlicht und ergreifend weil es sich um direkte Konkurrenten zum FireTV-Stick handelt. Wer Apple TV oder Chromecast kauft, kauft vermutlich keinen FireTV-Stick und damit vermutlich auch keine Amazon-Filme. Jedenfalls ist die Wahrscheinlichkeit stark verringert. Das kann Amazon im eigenen Laden natürlich leicht verhindern indem sie die unliebsame Konkurrenz mit fadenscheiniger Argumentation aus dem Sortiment nehmen. Wie kann man so verblendet sein und diese simple Tatsache übersehen?

    Stell dir vor Sony würde die Media-Saturn Holding (diesem Unternehmen gehört die Saturn- und Mediamarkt-Kette) übernehmen und dann alle Spiele für PC, Microsoft- und Nintendo-Konsolen (inkl. der Konsolen selbst) aus dem Sortiment nehmen. Mit der Begründung, die Kunden würden sonst "verwirrt" werden. Würdest du diese lächerliche Aussage glauben? Das wäre hirnrissig. Natürlich wäre der tatsächliche Grund der, dass die Konkurrenz ausgeschlossen werden soll um die PS4 zu fördern.


    > Versuch mal mit der Amazon-App aus dem Google Play Store bei Amazon Apps zu
    > kaufen. Versuch mal die Video Streaming App von Amazon im Play Store zu
    > finden.

    Würde man nicht finden. Weil auch Apple und Google in den eigenen Appstores Gatekeeper sind. Hatte ich bereits im Ursprungsbeitrag geschrieben. Warum aber ignorieren alle die Tatsache, dass auch Amazon Gatekeeper im eigenen Laden ist und diese Position ausnutzt, um die direkte Konkurrenz zu benachteiligen, indem Chromecast und Apple TV ausgesperrt werden? Wenigstens Golem müsste das kapieren.

    > Wenn Google oder Apple 30% (oder was auch immer) von alle Amazon Video
    > Käufen haben will, die über die Amazon App auf einem Apple oder Google
    > Gerät getätigt werden, hört der Spaß eben auf. Kann ich gut verstehen.
    > Stell dir mal vor Amazon würde eine Provision für Jede Google Play Store
    > Transaktion verlangen die über ein Gerät getätigt wird, das bei Amazon
    > verkauft wurde. Wäre genauso absurd.

    Wie kommst du zur absurden Annahme, Amazon würde im eigenen Appstore ("Amazon Underground") keine Provision verlangen? Beim Market Place verlangt Amazon übrigens natürlich auch Provision.

    > Amazon hat kein Problem mit Konkurrenz im eigenen Shop, denn da verdienen
    > sie ja gut mit.

    Falsch. FireTV-Stick, Chromecast und Apple TV sind Substitutionsgüter. Wer das eine hat braucht mit hoher Wahrscheinlichkeit das andere nicht mehr. Wer also einen Chromecast hat, wird vermutlich keinen FireTV-Stick und kein Apple TV kaufen und darum höchstwahrscheinlich auch keine Streaming-Filme bei Amazon oder iTunes. Der Gewinn den Amazon mit der Hardware macht fällt demgegenüber kaum ins Gewicht. Die Hardware ist nur da, Software (Filme) zu verkaufen. Deswegen werden ja z.B. Konsolen oft mit Verlust verkauft.

    > Schon mal aufgefallen, dass die teilweise automatisch die
    > Angebote von Marketplace-Händler bevorzugt in den Warenkorb legen, obwohl
    > es zu gleichen Preis von Amazon selbst auf Lager ist? Wahrscheinlich sind
    > die Gebühren, die sie kassieren höher als die eigene Marge minus
    > Gewährleistung und Rücksendungen.

    Eben, Marketplace-Händler sind schon durch die Provision keine wesentliche Konkurrenz für Amazon. Im Gegenteil, die bieten viele Dinge an die Amazon nicht im eigenen Sortiment hat. Amazon verdient damit Geld und verliert nichts.

  7. Re: Der Grund sollte offensichtlich sein

    Autor: Blair 05.06.16 - 01:09

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei es Trotzdem erstaunlich ist das Amazon es nicht wie Maxdome macht,
    > reine Abspielapp anbieten und Einzelkäufe über den Browser abwickeln, damit
    > scheint weder Apple noch Google ein Problem zu haben obwohl sie da ja auch
    > nichts verdienen.
    > Hält Amazon seine Eigenen Kunden für zu Dumm den Webbrowser zu nutzen? Ist
    > der Anteil der Leute die So Einzelkäufe / Prime Abos bezahlen würden so
    > gering das man drauf freiwillig Verzichtet (nicht jeder Chromecast / Apple
    > TV Nutzer will noch ein Gerät)

    Amazon hält es offensichtlich für langfristig sinnvoller möglichst viele Leute dazu zu bringen sich einen FireTV-Stick zu kaufen. Keine reine Abspielapp anzubieten ist eine Maßnahme das zu erreichen, eine andere ist, Chromecast und Apple TV bei Amazon aus dem Sortiment zu nehmen.

  8. Re: Der Grund sollte offensichtlich sein

    Autor: robinx999 05.06.16 - 09:20

    Blair schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ganz so einfach ist es nicht.
    > > Alle Lassen momentan Netflix laufen.
    >
    > Na und? Netflix ist nebenbei keine direkte Alternative zu FireTV /
    > Chromecast / Apple TV weil man bei Netflix nichts einzeln kaufen oder
    > leihen kann.
    >
    Naja Netflix ist zumindest ein Direkter Konkurrent zu Amazon Prime Video. Also dem Abo Dienst
    > > Maxdome ist auch auf Google Playstore, Itunes und sogar Amazon
    > vorhanden,
    > > auch wenn es ohne Kauffunktion ist das muss man dann über den Browser
    > > abwickeln.
    > > Ähnlich sieht man doch das Google auch eine Itunes app anbietet um
    > Gekaufte
    > > Inhalte dort abzuspielen.
    >
    > Ja. Ohne Kauffunktion wegen der Provision. Amazon möchte die Kunden dagegen
    > lieber dazu bringen FireTV zu kaufen um die eigene Plattform zu
    > etablieren.
    >
    Genau das Zweifle ich an Amazon dürfte es Egal sein womit der Kunde schaut so lange sie Einzelkauf direkt aus der App anbieten können ohne Provision zu zahlen. An der Hardware dürfte man nicht so viel verdienen. Und das Beispiel der Anderen Hardware siehe unten zeigt das man auch auf anderer Hardware laufen kann.
    >
    > > Es dürfte Hauptsächlich darum gehen das Amazon sich weigert es wie
    > Maxdome
    > > zu machen und eine Reine Anschau App in die Stores zu bringen die wird
    > wie
    > > man bei Maxdome sieht wohl auch nicht verweigert.
    > > Problematisch ist wohl das Amazon über Seine App wohl auch Einzelkäufe
    > > anbieten will und das lassen die Stores ohne Provision nicht zu.
    >
    > Das stimmt alles, spricht aber in keiner Weise gegen die Tatsache, dass
    > auch Amazon Gatekeeper ist und diese Position offensichtlich ausnutzt um
    > direkte Konkurrenten zu benachteiligen.
    >
    Ja aber auf die Gleiche Weise wie die anderen Apps die Keine Kauffunktion anbieten sind erlaubt siehe Maxdome obwohl diese den Einzelkauf ja auch macht, aber halt über die Website.
    >
    > > Und ob sie den FireTV Stick jetzt wirklich so gezielt durchsetzen wollen
    > > ist eine Andere Frage auf einigen Blu-ray Playern / SmartTV hat man ja
    > auch
    > > zugriff auf Amazon Video.
    >
    > Meines Wissens nur bei Sony. Vermutlich verlangt Sony keine oder kaum
    > Provision von Amazon. Außerdem ist Sony im Gegensatz zu Apple TV oder
    > Chromecast kein direkter Konkurrent zu FireTV, es handelt sich bei den
    > Sony-Geräten nicht um reine Streaming-Endgeräte.

    Also in der Liste sehe ich bei den Blu-ray Playern Samsung, Sony und Panasonic
    https://www.amazon.de/gp/video/ontv/devices/280-4635245-0516411?ie=UTF8&*Version*=1&*entries*=0
    Bei TV Geräten kommt noch LG hinzu (die Blu-ray Player unterstützen es aber wohl nicht)
    Und ja ein Blu-ray Player kann durchaus Konkurrenz zu einer Streaming Box sein, ist zwar in der Regel etwas teurer aber wenn man sich da mal bei Samsung umsieht dann sieht man das man da ein Gerät bekommen kann mit dem man Zugriff auf Netflix, Maxdome, Watchever, Sky Online und Amazon Prime Video hat
    http://www.samsung.com/de/landingpage/fernseher/smart-tv.html
    Und somit zugriff auf Alle Relevanten Dienste wenn man das über Boxen / Sticks haben wollte käme man nicht mit einem Gerät aus.

  9. Re: Der Grund sollte offensichtlich sein

    Autor: robinx999 05.06.16 - 09:31

    Blair schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wobei es Trotzdem erstaunlich ist das Amazon es nicht wie Maxdome macht,
    > > reine Abspielapp anbieten und Einzelkäufe über den Browser abwickeln,
    > damit
    > > scheint weder Apple noch Google ein Problem zu haben obwohl sie da ja
    > auch
    > > nichts verdienen.
    > > Hält Amazon seine Eigenen Kunden für zu Dumm den Webbrowser zu nutzen?
    > Ist
    > > der Anteil der Leute die So Einzelkäufe / Prime Abos bezahlen würden so
    > > gering das man drauf freiwillig Verzichtet (nicht jeder Chromecast /
    > Apple
    > > TV Nutzer will noch ein Gerät)
    >
    > Amazon hält es offensichtlich für langfristig sinnvoller möglichst viele
    > Leute dazu zu bringen sich einen FireTV-Stick zu kaufen. Keine reine
    > Abspielapp anzubieten ist eine Maßnahme das zu erreichen, eine andere ist,
    > Chromecast und Apple TV bei Amazon aus dem Sortiment zu nehmen.

    Die Frage ist aber ob man dadurch nicht auch Verluste in Kauf nimmt. Das der ein oder andere halt kein Prime Abo abschließt weil die Hardware fehlt. Oder auch jemand wie ich der sagt er möchte jetzt einen Film in einer Einzel leihe sehen.
    Google Play bietet ihn nicht im O-Ton an. Amazon würde ihn im O-Ton Anbieten, aber lässt sich nicht mit dem Chromecast schauen. Nimmt man halt Maxdome die bieten es auch im O-Ton an und man kann es auf dem Chromecast streamen. Amazon hat ein Potentielles Ausleihen verloren. Wie oft so etwas vorkommt kann ich natürlich nicht beurteilen, aber es kommt auf jeden Fall vor.

    Gut ich weiß nicht warum Google der Play Store sich so schwer mit O-Ton Versionen tut. Und natürlich auch warum der Immer noch keine Lastschrift mag (was bei Maxdome / Amazon ja möglich ist)
    Aber ja es gibt auch Gründe außerhalb des Play Stores Videos zu kaufen / leihen. Und natürlich kann es auch der Preis sein wo es ja auch zu Unterschiedlichen Preisen kommen kann bei den Einzelnen Stores.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Hannover (Home-Office möglich)
  4. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, München, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (1TB für 41,65€, 5TB für 92,65€)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme