Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Analogabschaltung: Größere Probleme…

Umstellung hat profanen Grund

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Umstellung hat profanen Grund

    Autor: TigerPixel.DE 30.08.17 - 07:59

    Bei mir ist ein Filter montiert, der nur das Frequenzspektrum durchlässt, auf dem früher die analogen Programme der Öffentlich-Rechtlichen lagen.

    Es gibt Vermieter, die die Montage von Satellitenschüsseln untersagen und aus anderen Gründen keine zentrale Hausantenne für terrestischen Empfang installieren wollen. So hat mein Vermieter augenscheinlich mit der Kabelgesellschaft einen Deal abgeschlossen, dass diese die Grundversorgung an Öffentlich-Rechtlichen Programmen sicherstellen, ohne dass ich eine monatliche "Kabelgebühr" entrichten muss. Seit der gänzlichen Abschaltung der analogen Programme ist diese Grundversorgung nicht mehr gewährleistet. Ich denke, Unitymedia hat nun wirklich keine Lust darauf, überall diese Filter (auf eigene Kosten) auszutauschen. Da ist es doch einfacher, die Programmbelegung der Frequenzen wieder zu tauschen.

    TigerPixel.DE

  2. Re: Umstellung hat profanen Grund

    Autor: Christian72D 30.08.17 - 09:02

    Was soll dieser Filter für einen Zweck haben?

  3. Re: Umstellung hat profanen Grund

    Autor: Sharra 30.08.17 - 09:04

    Christian72D schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll dieser Filter für einen Zweck haben?

    Der Vermieter hat sicherzustellen, dass der Mieter ÖR empfangen kann. Wenn Terrestrisch nicht funktioniert (zu dicke Wände z.B.), und Sat verboten wird, bleibt nur noch Kabel. Der Bandfilter dient dann dazu, dass man nur den ÖR Teil empfängt, und für den Rest nicht blechen muss.

  4. Re: Umstellung hat profanen Grund

    Autor: Tuxraxer007 30.08.17 - 09:08

    Wenn Unitymedia die Filter eingebaut hat, werden die diese auch wieder ausbauen müssen.

    Bei uns wird die Hausverteilanlage von Unitymedia betreut, es kommt somit kein anderer an die Verteiler ran, weil die in abgeschlossenen Kisten verbaut sind. Der Kabelanschluss ist aber auch bei uns Bestandteil der Miete, wer mehr haben will muss eben dann mit Unitymedia direkt einen Vertrag zusätzlich abschliessen.

    Ich weiss nur von einer Wohnung, wo kein Anschluss drin ist, da hat Unitymedia die Anschlussdose komplett ausgebaut und die Leitung direkt durchgezogen zu Wohnung darüber. Ein Filter hatte nämlich Probleme mit dem Internetanschlüssen verursacht ( meinem nämlich ).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAPCORDA SERVICE GmbH, Hannover
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  4. Dataport, Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
    OKR statt Mitarbeitergespräch
    Wir müssen reden

    Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
    Von Markus Kammermeier

    1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
    2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
    3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

    1. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
      Mercedes EQV
      Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

      Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

    2. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
      Fogcam
      Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

      Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.

    3. Gaming: Samsung zeigt 144-Hz-Version des Space-Monitors und mehr
      Gaming
      Samsung zeigt 144-Hz-Version des Space-Monitors und mehr

      Gamescom 2019 Gleich drei neue Gaming-Monitore stellt Samsung auf der Gamescom 2019 aus. Darunter sind eine spieletauglichere Version des Space-Monitors mit seinem ungewöhnlichen Standfuß, außerdem einer der ersten 240-Hz-Monitore mit GSync und dessen Ultrawide-Variante.


    1. 17:40

    2. 17:03

    3. 16:41

    4. 16:04

    5. 15:01

    6. 15:00

    7. 14:42

    8. 14:16