Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anbieterwechsel: Wenn die Telekom…

Das wird immer mehr Mode...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wird immer mehr Mode...

    Autor: zenker_bln 26.02.15 - 21:05

    Ich wohne hochparterre und mein Bett befindet sich in direkter Sichtlinie zum Briefschlitz.
    Mir hat man jetzt schon drei mal von Postseite Samstags "Nicht angetroffen"-Karten durch den Briefschlitz geschoben und ich konnte das sehen und hören.
    Erwartet wurden Briefumschläge, die nicht durch den Briefschlitz passten.
    Der Typ steht also vor meiner Tür , klingelt nicht, klopft nicht, füllt diese Dreckskarte "Nicht angetroffen! Sie können sich ihre Sendung abholen. Aber heute nicht...blahh..." aus, um sie mir durch den Briefschlitz zu schieben und trägt den (Groß-)Brief wieder zurück ins Postamt.
    Wie Blöd muß man sein?
    Okay, beim dritten mal war ich dann rechtzeitig aus dem Bett, hab die Tür aufgerissen und gefragt "Wie Blöd muß man sein?"!

  2. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: Hanson 26.02.15 - 21:53

    Und, was hat er gesagt?

  3. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: deadeye 26.02.15 - 22:40

    Ich hätte gesagt: "Interessiert mich nicht. Finden Sie doch mal raus wo ich arbeite und beschweren Sie sich."

  4. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: NaruHina 26.02.15 - 22:46

    wie blöd kann man sein einen bbriefkastne zu haben, in dem nichtmal großbriefe reinpassen...

  5. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: undercover 27.02.15 - 01:06

    mir ging es so ähnlich mit DHL. Die haben mir regelmäßig diese Benachrichtigungen von wegen nicht angetroffen... in den Briefkasten geschmissen weil er wohl keine Zeit hatte in den 6. Stock (mit Aufzug!) zu fahren... Besonders ärgerlich ist das wenn man dringend auf ein Paket wartet. Man kann sein Zeug ja erst am nächsten Tag abholen.

  6. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: Anonymer Nutzer 27.02.15 - 03:49

    Dir ist schon klar das nicht der bote das Problem ist, ja?

  7. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: Mattes0303 27.02.15 - 08:47

    Findest du? Wenn es einen gibt, der die Tour in der angegebenen Zeit schafft, weil er solche "Tricks" benutzt können sich die anderen schlecht beschweren und es erfolgt kein Umdenken. Ich würde solche Probleme eine Stufe weiter hoch eskalieren lassen bis sich was tut.
    Im Grunde bin ich mit dir aber einer Meinung, der Bote kann (meistens) nichts dafür das er von seinem Arbeitgeber ausgebeutet wird.

  8. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: Endwickler 27.02.15 - 08:55

    undercover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir ging es so ähnlich mit DHL. Die haben mir regelmäßig diese
    > Benachrichtigungen von wegen nicht angetroffen... in den Briefkasten
    > geschmissen weil er wohl keine Zeit hatte in den 6. Stock (mit Aufzug!) zu
    > fahren... Besonders ärgerlich ist das wenn man dringend auf ein Paket
    > wartet. Man kann sein Zeug ja erst am nächsten Tag abholen.

    Ja, DHL hat mich auf diese Art auch schon so manches mal verarscht. Ich war vor Ort, kein Klingeln, kein Kopfen, aber eine Benachrichtigungskarte, dass man mich nicht angetroffen hätte. So schnell, wie die ausgefüllt wurde, war die wohl schon vorbereitet, denn ich sah ihn kommen, rannte zur Tür, war aber langsamer da als er einwerfen und wegrennen konnte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.15 08:56 durch Endwickler.

  9. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: M.P. 27.02.15 - 08:58

    Hmm,
    ich glaube, wenn Du z. B. in Hamburg oder München eine Mietwohnung mit der Begründung "der Briefkasten ist mir zu klein" nicht nimmst, wird Du für geistig nicht zurechnungsfähig gehalten ....

  10. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: Dino13 27.02.15 - 09:14

    UPS ist da noch wesentlich schlimmer. Die lassen dir nicht mal einen Zettel da. Das ist mir schon 2 mal passiert. Hatte erst davon erfahren als ich im Net nachgeschaut hatte wo denn das Paket bleibt.
    Oder sie sind so frei und lassen dein Paket 2 Straßen weiter in einem Geschäft liegen in dem ich noch nie zuvor war.

  11. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: tezmanian 27.02.15 - 09:43

    deadeye schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte gesagt: "Interessiert mich nicht. Finden Sie doch mal raus wo ich
    > arbeite und beschweren Sie sich."

    Und Du glaubst jetzt wirklich das dies so schwer ist?

  12. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: tezmanian 27.02.15 - 09:52

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist schon klar das nicht der bote das Problem ist, ja?

    Ja und nein. Klar, zum Teil ist in dem Fall die Post Schuld und da spreche ich aus Erfahrung als jemand der während des Studiums für ein Unternehmen gearbeitet hat welches für die Post Abholfahrten bei Filialen gemacht hat. Den Subunternehmen werden generell die schlechtesten Routen zugewiesen. So war es Samstags wo ich fast immer gefahren bin die Regel das ich um an eine Postfiliale zu kommen grundsätzlich vorher die Polizei gerufen hab damit Sie die Einfahrt welche aufgrund eines Wochenendmarktes jedesmal zugeparkt wurde wegschleppen. Das kostet Zeit, einfach Lösung wäre gewesen etwas Geld in die Hand zu nehmen und die Einfahrt so umzubauen das man dort nicht ohne weiteres rein kommt und somit ein Zuparken unmöglich macht. Allerdings, weil für die Tour feste Zeiten vorgesehen waren, weil die Postfilialen ja auch schließen ist es so dann vorgekommen das ich diese Filiale einfach nicht angefahren habe. Schön ist das nicht, aber anders bekommt man die Tour sonst nicht in der Zeit geschafft.

  13. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: Avarion 27.02.15 - 10:05

    Braucht er sich nicht mal drum zu kümmern. Post anrufen und beschweren das der Typ nicht nur nicht seine Arbeit macht sondern auch noch frech geworden ist.

    Ein DHL-Bote der bei mir ein Paket hinterlegt hat (obwohl die Erlaubnis dafür widerrufen war) und ich das Paket anschliessend nicht finden konnte hat nach meinem Anruf einen solchen Stress bekommen das er am nächsten Abend nach Feierabend bei mir gewesen ist und mir gezeigt hat wo er das Paket abgelegt hatte. War gut versteckt aber noch da. Hab dann am nächsten Tag wieder da angerufen und Entwarnung gegeben und seit dem haben wir ein sehr gutes Verhältnis. Sowohl der Rüffel wie der Dank hinterher scheinen beide bei ihm angekommen zu sein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.15 10:07 durch Avarion.

  14. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: RechtsVerdreher 27.02.15 - 10:19

    Die von DHL sind doch eignetlich gut. Bestellte Pakete kamen i. d. R. am nächsten Werktag an und der Paketbote war immer persönlich da. Kann eigentlich nicht über die meckern. Dazu kann man die DHL-Sendungen gut online verfolgen.

    Schlechte Erfahrungen hatte ich dagegen mit DPD. Nur weil ein (DPD, GLS und co. Paketshop bei mir in der Nähe ist, halten die es für nicht nötig, bei mir zu klingeln und geben das Paket lieber dort ab.

  15. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: der_wahre_hannes 27.02.15 - 10:23

    undercover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir ging es so ähnlich mit DHL. Die haben mir regelmäßig diese
    > Benachrichtigungen von wegen nicht angetroffen... in den Briefkasten
    > geschmissen weil er wohl keine Zeit hatte in den 6. Stock (mit Aufzug!) zu
    > fahren...

    Teilweise arbeiten die wohl schon unter hohem Zeitdruck. Ich habe aus guter Quelle erfahren, dass einige Fahrer tatsächlich schon alle Benachrichtigungskarten vorher ausfüllen (also, bevor sie die Fahrt überhaupt beginnen). Als Begründung wurde dann ein: "Jaaa, falls ich das dann nicht schaffe, habe ich die Karten schon fertig" geliefert. Ist doch klar, dass die einfach nur die Karten einschmeißen und dann weiterzuckeln, ohne auch nur ein Paket aus dem Wagen genommen zu haben...

  16. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: Niaxa 27.02.15 - 11:36

    So im etwa sind auch meine Erfahrungen und dazu war die Paktstelle nicht mal in der Nähe sondern 30KM weg. Immer wenn ich bei KFZ-Teile24 was bestelle, stand bei DPD im Internet, dass ich nicht zu Hause gewesen wäre. 2 mal hatte ich daheim den ganzen Tag gewartet. Ich hab mich am Telefon sicher 45 Minuten sowas von ausgekotzt... komischerweise steht jetzt auf meinen Paketen immer ein Zettel für den Lieferanten "Zustellversuch durchführen und nicht einfach ins Packetzentrum bringen ohne Zustelversuch". Ob das von KFZTeile oder der DPD selbst kommt, kein Peil, hauptsache es kommt jetzt auch an was ankommen soll.

  17. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: Tantalus 27.02.15 - 12:05

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So im etwa sind auch meine Erfahrungen und dazu war die Paktstelle nicht
    > mal in der Nähe sondern 30KM weg. Immer wenn ich bei KFZ-Teile24 was
    > bestelle, stand bei DPD im Internet, dass ich nicht zu Hause gewesen wäre.

    DPD hat mir mal zwei Beamer im Wert von ca. 3000EUR einfach aussen vor die Haustür gestellt. Richtig geil, weil gegenüber die Schule ist und ca 2/3 der Schüler an der Haustüre vorbeimarschieren.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  18. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: Nugget32 27.02.15 - 12:26

    undercover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir ging es so ähnlich mit DHL. Die haben mir regelmäßig diese
    > Benachrichtigungen von wegen nicht angetroffen... in den Briefkasten
    > geschmissen weil er wohl keine Zeit hatte in den 6. Stock (mit Aufzug!) zu
    > fahren... Besonders ärgerlich ist das wenn man dringend auf ein Paket
    > wartet. Man kann sein Zeug ja erst am nächsten Tag abholen.
    Bei mir kommt es fast jedesmal mit DHL vor. Ich selbst Wohne im 1. Stock . aus spaß hab ich mal eine Kamera vors Fenster gestellt und so den DHL Boten abgepasst. Da meine Sprechanlage im Haus keine Mithörsperre hat hab ich dann dort durchgebrüllt. erst Klingeln dann Karte ausfüllen. Seit dem kann ich generell nur noch meine Sendungen in der Filiale abholen. Etliche Beschwerden sind im Sand verlaufen oder erst gar nicht Beantwortet. andere zusteller wie Hermes ,DPD,UPS oder selbst GLS Klingeln IMMER und wenn ich nicht anzutreffen bin ,hab ich dann eine Karte im Briefkasten. Mittlerweile hab ich es so hinbekommen das Paketlieferungen oder Sendungen die nicht in meinen Briefkasten passen Meine Nachbarin entgegennimmt.
    Ist allemal besser als in einer Filiale den Kram abzuholen.

  19. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: JCS 27.02.15 - 14:14

    Hat ein Arbeitskollege von mir auch mal gemacht - in ungefähr gleicher Ausgangssituation. Da hat auch direkt der Paketbote - nicht von DHL - am nächsten Tag geklingelt und ihm Schläge angedroht, wenn er das nochmal macht...

  20. Re: Das wird immer mehr Mode...

    Autor: tezmanian 27.02.15 - 14:49

    JCS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat ein Arbeitskollege von mir auch mal gemacht - in ungefähr gleicher
    > Ausgangssituation. Da hat auch direkt der Paketbote - nicht von DHL - am
    > nächsten Tag geklingelt und ihm Schläge angedroht, wenn er das nochmal
    > macht...

    Dann hätte ich sofort nochmal angerufen und hätte auf die Schläge gewartet.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Villingen-Schwenningen
  2. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  3. AKKA Deutschland GmbH, München
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)
  2. 4,99€
  3. (-76%) 9,50€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45