Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Andrej Soldatow: "Russland ist heute…

Die Zeit und Soldatow

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Zeit und Soldatow

    Autor: klink 10.05.14 - 18:38

    Das erste ist ein Schuldblatt gehört neben dem Springer Verlag zu den widerlichsten Zeitungen Deutschlands und der zweite ein Vertreter der fünften Kolonne.

    Was die Blogger betrifft, es gibt auch positive folgen, so genießen diese dann ab bestimmter Anzahl an Leser die Rechte und Pflichten eines Journalisten.

  2. Re: Die Zeit und Soldatow

    Autor: Lapje 10.05.14 - 19:09

    klink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das erste ist ein Schuldblatt gehört neben dem Springer Verlag zu den
    > widerlichsten Zeitungen Deutschlands und der zweite ein Vertreter der
    > fünften Kolonne.
    >
    > Was die Blogger betrifft, es gibt auch positive folgen, so genießen diese
    > dann ab bestimmter Anzahl an Leser die Rechte und Pflichten eines
    > Journalisten.

    Da hat jetzt ein Bezahlheini aber lange gebraucht um den anderen zur Seite zu springen!

  3. Re: Die Zeit und Soldatow

    Autor: Kalasinben 10.05.14 - 19:12

    Woher hab ich nur gewusst das -so sicher wie Merkels Kopf in Obamas Anus steckt- sogleich jemand aus irgendeinem Loch gekrochen kommt um zu verkünden das die Zensur in Rußland ja gar nicht so schlecht sei, im Gegenteil doch auch positives bewirkt! Manchmal beschleicht mich das dumpfe Gefühl nur noch von entweder kenntnisfreien Revisionisten oder einfach nur Blödbacken umgeben zu sein. Wenn Doofheit strafbar wäre, unser Land wär bedeckt mit überfüllten Knästen.

  4. Re: Die Zeit und Soldatow

    Autor: klink 10.05.14 - 19:47

    Kalasinben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher hab ich nur gewusst das -so sicher wie Merkels Kopf in Obamas Anus
    > steckt- sogleich jemand aus irgendeinem Loch gekrochen kommt um zu
    > verkünden das die Zensur in Rußland ja gar nicht so schlecht sei, im
    > Gegenteil doch auch positives bewirkt! Manchmal beschleicht mich das dumpfe
    > Gefühl nur noch von entweder kenntnisfreien Revisionisten oder einfach nur
    > Blödbacken umgeben zu sein. Wenn Doofheit strafbar wäre, unser Land wär
    > bedeckt mit überfüllten Knästen.

    Mir geht es hier nicht um das Gesetz zu verteidigen, sondern mir geht das Typische Russland Bashing der Deutschen Medien auf den Sack. Im Prinzip ist es das gleiche wie mit der Gesetzesänderung der Versammlungsfreiheit in Russland, keiner hielt es für nötig zu erklären, dass die Änderungen zu großen teilen fast 1 zu 1 dem Deutschem entspricht, einige sind sogar milder. In Russland war das Internet bis vor kurzem im wahrsten Sinne des Wortes ein rechtsfreier Raum.

    Abgesehen davon, Lügen über das Internet verteilen ist auch bei uns strafbar.

  5. Re: Die Zeit und Soldatow

    Autor: Lapje 10.05.14 - 19:59

    klink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mir geht es hier nicht um das Gesetz zu verteidigen, sondern mir geht das
    > Typische Russland Bashing der Deutschen Medien auf den Sack. Im Prinzip ist
    > es das gleiche wie mit der Gesetzesänderung der Versammlungsfreiheit in
    > Russland, keiner hielt es für nötig zu erklären, dass die Änderungen zu
    > großen teilen fast 1 zu 1 dem Deutschem entspricht, einige sind sogar
    > milder. In Russland war das Internet bis vor kurzem im wahrsten Sinne des
    > Wortes ein rechtsfreier Raum.

    Nur das bei uns besser begründet werden muss, wenn eine Versammlung nicht genehmigt wird. Ach ja, bei uns muss man als Homosexueller keine Angst haben dass bei einer Demonstration nicht auf einen eingeprügelt wird - in Russland leider oft genug vorgekommen, es gab sogar genügend Bilder und Videos davon. Und Homosexuelle werden bei uns nicht diskriminiert...aber hey, erzähl mir mehr vom tollen Russland...

  6. Re: Die Zeit und Soldatow

    Autor: klink 10.05.14 - 20:23

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das bei uns besser begründet werden muss, wenn eine Versammlung nicht
    > genehmigt wird. Ach ja, bei uns muss man als Homosexueller keine Angst
    > haben dass bei einer Demonstration nicht auf einen eingeprügelt wird - in
    > Russland leider oft genug vorgekommen, es gab sogar genügend Bilder und
    > Videos davon. Und Homosexuelle werden bei uns nicht diskriminiert...aber
    > hey, erzähl mir mehr vom tollen Russland...

    Und was haben die Homos damit zu tun?
    In Osteuropa werden Homosexuelle nicht gern gesehen, selbst in den USA gibt es Bundesstaaten in den Homofeindliche Gesetze herrschen. Abgesehen davon, es ist die Sache der Bevölkerung der Betreffenden Ländern, die entscheiden wie diese leben wollen und was für sie Moralisch richtig ist und nicht der Deutschen! In Saudi Arabiben werden Homos hingerichtet und Frauen gesteinigt und das stört die deutschen Medien und Politiker überhaupt nicht.

  7. Re: Die Zeit und Soldatow

    Autor: Lapje 10.05.14 - 20:35

    Es ist aber Sache des Staates diese ebenfalls zu schützen...

    klink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In Osteuropa werden Homosexuelle nicht gern gesehen, selbst in den USA gibt
    > es Bundesstaaten in den Homofeindliche Gesetze herrschen.

    Aber nicht in der Weise wie in Russland. Der Unterschied ist zudem: Die meisten der Gesetze in den USA gibt es seit Jahrzehnten, zudem werden diese in vielen Fällen durch andere Gesetze außer Kraft gesetzt. In Russland wurden diese jedoch durch einen homophoben Staatsführer aktuell eingeführt. Ein großer Unterschied

    > Abgesehen davon,
    > es ist die Sache der Bevölkerung der Betreffenden Ländern, die entscheiden
    > wie diese leben wollen und was für sie Moralisch richtig ist und nicht der
    > Deutschen!

    Man lässt sie dagegen ja nicht auf die Straße gehen. Geplante Demonstrationen dagegen wurden ja mit absurden Begründungen nicht genehmigt oder Genehmigungen wieder zurückgezogen. Und wenn Menschen wegen ihrer Herkunft oder Lebensweise benachteiligt werden, dann ist das Rassismus - und der ist überall zu bekämpfen. Also spar Dir Dein schönreden.

    > In Saudi Arabiben werden Homos hingerichtet und Frauen
    > gesteinigt und das stört die deutschen Medien und Politiker überhaupt
    > nicht.

    Dann scheinst Du die Nachrichten in den letzten Tagen nicht verfolgt zu haben, es wurde wieder breit über die Einführung der Scharia in Saudi Arabien berichtet. Oder über Ausländerinnen, die vergewaltigt wurden und dafür bestraft werden sollten.

    Sorry, aber da muss sich euer Propaganda-Büro mehr anstrengen. So wie ihr das macht bestätigt ihr nur das Bild, was viele mittlerweile von der russischen Regierung haben.

  8. Re: Die Zeit und Soldatow

    Autor: klink 10.05.14 - 21:11

    Lapje schrieb:
    > Sorry, aber da muss sich euer Propaganda-Büro mehr anstrengen. So wie ihr
    > das macht bestätigt ihr nur das Bild, was viele mittlerweile von der
    > russischen Regierung haben.

    Welches Propaganda-Büro?
    Last dich lieber behandeln, mit Paranoia ist nicht zum spaßen!

  9. Re: Die Zeit und Soldatow

    Autor: Lapje 10.05.14 - 21:20

    klink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Welches Propaganda-Büro?
    > Last dich lieber behandeln, mit Paranoia ist nicht zum spaßen!

    Nein, dass macht es auch nicht besser!

  10. Re: Die Zeit und Soldatow

    Autor: Michael H. 12.05.14 - 09:35

    Ach und in unserem ach so tollen Deutschland werden nicht bei jeder Demo und jedem Fußballspiel auf Demonstranten eingeprügelt?

    In Russland gibt es ein Schutzalter für Kinder und Jugendliche. Propaganda für Homosexualität ist verboten... wegen diesem Schutzalter, da Kinder ein normales Weltbild vorgegeben werden sollte wie es die Natur gedacht hat. Wer sich dann für etwas anderes entscheidet, dem sei das gegönnt. Denn das ist nicht verboten.

    Homosexuelle sind eine regelrechte Minderheit. Also sollte man Kinder, die in normalen Familien aufwachsen nicht damit belasten sich noch vor der Pubertät mit solchen Themen über die Sexualität zu befassen.

    Sprich demos sind da leider auch verboten, da sie öffentlich sind... und somit auch Kinder anwesend sein können bzw. dieses öffentlich durch die Medien mitbekommen.

    Es ist mehr der Schutz der Kinder als Homophobie.
    Ausserdem... andere Länder, andere Sitten... in Russland halten auch nur 15% der Bevölkerung einen Homosexuellen Lebensstil als alternative Lebensart und erkennen diese an. Die Restlichen 85% teilen sich auf in "diese Leute sind krank und sollten geheilt werden" und "es ist moralisch verwerflich"... sprich die Regierung macht nur was das Volk will.

    Unsere macht alles nur nicht das was wir wollen... da frag ich mich wer hier demokratischer handelt.

    Die Polizei hier ist nicht gerade zimperlich... da mit dem Finger auf die Russen zu zeigen halte ich für sehr fraglich... man erinnere sich an Stuttgart 21 oder diverse Fußballspiele...

    Teils für Regionalspiele, werden Polizei Konvois mit der doppelten Mannstärke, Schlagstöcken und Schilden mit Vollmontur gegen einfache Fans eingesetzt. Nein ich bin kein Fußballfan... war nur mal vor Ort weil ich in der Nähe war.

    http://fanzeit.de/alles-gelogen-schweinfurt-fans-wehren-sich-gegen-polizei-vorwuerfe/3781

    und der vergleich..

    http://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/198301

    Leider finde ich nicht mehr den Leserbrief eines Mannes der da direkt dabei war. Auch Bekannte der Frau die ihr kind da involviert haben soll haben sich da dann gemeldet... die Frau und ihr Mann sind nicht mal Anhänger der Ultras und sehr friedfertige menschen.

    Wir sind da nur vorbeigegangen weil wir spazieren waren... dennoch wurden wir freundlich darauf hingewiesen, "das wir uns hier jetzt verpissen sollen, sonst setzts" was. Die Fans die man so aus der Distanz sehen konnte sahen auch nicht wirklich aggressiv oder kampfeslustig aus. Man hat dann nur noch gesehen wie n Haufen Beamten da rumgeprügelt haben... und dann machst du Russland vorwürfe?

    Gibt überall schwarze Schafe... also bitte nicht so unreflektiert und egozentrisch denken...

  11. Re: Die Zeit und Soldatow

    Autor: Lapje 12.05.14 - 10:04

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach und in unserem ach so tollen Deutschland werden nicht bei jeder Demo
    > und jedem Fußballspiel auf Demonstranten eingeprügelt?

    Bei jeder? Hast Du sicherlich belege für...

    >
    > In Russland gibt es ein Schutzalter für Kinder und Jugendliche. Propaganda
    > für Homosexualität ist verboten... wegen diesem Schutzalter, da Kinder ein
    > normales Weltbild vorgegeben werden sollte wie es die Natur gedacht hat.

    Alleine dieser Satz spricht Bände...

    > Wer sich dann für etwas anderes entscheidet, dem sei das gegönnt. Denn das
    > ist nicht verboten.

    Kommt noch, vertrau mir...

    >
    > Homosexuelle sind eine regelrechte Minderheit. Also sollte man Kinder, die
    > in normalen Familien aufwachsen nicht damit belasten sich noch vor der
    > Pubertät mit solchen Themen über die Sexualität zu befassen.

    Also gehe ich mal davon aus, dass Homosexuelle in Russland keine Kinder haben dürfen? Man, das ist ja schlimmer als im ländlichsten Bayern...

    > Sprich demos sind da leider auch verboten, da sie öffentlich sind... und
    > somit auch Kinder anwesend sein können bzw. dieses öffentlich durch die
    > Medien mitbekommen.

    Ja, mit Kindern kann man alles entschuldigen...eigentlich schon pervers wie diese instrumentalisiert werden. Seltsamerweise ist das in anderen Ländern anders - und da wachsen die Kinder auch ohne "Schädigungen" auf...Russland scheint mehr im Mittelalter festzustecken wie ich befürchtete

    >
    > Es ist mehr der Schutz der Kinder als Homophobie.

    Siehe oben

    > Ausserdem... andere Länder, andere Sitten... in Russland halten auch nur
    > 15% der Bevölkerung einen Homosexuellen Lebensstil als alternative
    > Lebensart und erkennen diese an. Die Restlichen 85% teilen sich auf in
    > "diese Leute sind krank und sollten geheilt werden" und "es ist moralisch
    > verwerflich"... sprich die Regierung macht nur was das Volk will.

    Die Aufgabe eines Staates ist auch Minderheiten zu schützen...das passiert nicht. Das kannst Du schön reden wie Du willst...

    > Unsere macht alles nur nicht das was wir wollen... da frag ich mich wer
    > hier demokratischer handelt.

    Genau, und Putin macht nur was das Volk will. Lächerlich...

    > Die Polizei hier ist nicht gerade zimperlich... da mit dem Finger auf die
    > Russen zu zeigen halte ich für sehr fraglich... man erinnere sich an
    > Stuttgart 21 oder diverse Fußballspiele...

    Der Unterschied ist nur, dass für S21 Verantwortliche belangt werden oder noch werden (manche Verfahren laufen ja noch). In Russland kann jeder Stadthalter aggieren wie er will, nicht umsonst die die Korruptionsrate da so hoch. Ich habe es nur hier noch nie erlebt, dass auch eine Homosexuellen-Demonstration auf Teilnehmer eingeprügelt wurde. Also hör auf alles Schönzureden.

    > Teils für Regionalspiele, werden Polizei Konvois mit der doppelten
    > Mannstärke, Schlagstöcken und Schilden mit Vollmontur gegen einfache Fans
    > eingesetzt. Nein ich bin kein Fußballfan... war nur mal vor Ort weil ich in
    > der Nähe war.

    Ja, und das wird ein "Nachspiel" haben...in Russland würde da nichts passieren...


    > Leider finde ich nicht mehr den Leserbrief eines Mannes der da direkt dabei
    > war. Auch Bekannte der Frau die ihr kind da involviert haben soll haben
    > sich da dann gemeldet... die Frau und ihr Mann sind nicht mal Anhänger der
    > Ultras und sehr friedfertige menschen.

    Siehe oben.

    > Wir sind da nur vorbeigegangen weil wir spazieren waren... dennoch wurden
    > wir freundlich darauf hingewiesen, "das wir uns hier jetzt verpissen
    > sollen, sonst setzts" was. Die Fans die man so aus der Distanz sehen konnte
    > sahen auch nicht wirklich aggressiv oder kampfeslustig aus. Man hat dann
    > nur noch gesehen wie n Haufen Beamten da rumgeprügelt haben... und dann
    > machst du Russland vorwürfe?

    dann geh mal als Homosexueller in Russland auf die Straße. Und ja, ich mache Russland Vorwürfe, weil dieses Verhalten, im Gegensatz zu hier, von oben gesteuert wird.

    >
    > Gibt überall schwarze Schafe... also bitte nicht so unreflektiert und
    > egozentrisch denken...

    Jaja, wie Du meinst. Und jetzt zurück ins Politbüro, Meldung erstatten. Sorry, aber komm Du mir nicht mit unreflektiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. Dataport, Hamburg
  3. SHOT LOGISTICS GMBH, Hamburg
  4. medavis GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 20,99€
  3. (-70%) 8,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00