Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Andrej Soldatow: "Russland ist heute…

War nur eine Frage der Zeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War nur eine Frage der Zeit

    Autor: janitor 10.05.14 - 20:54

    War nur eine Frage der Zeit bis die ganzen Putin-Groupies und Fans der Verschwörungstheoretiker Ken Jebsen, Jürgen Elsässer, Lars Mährholz, Andreass Popp und der Facebook-Seite Anonymous.Kollektiv auch bei Golem eintreffen und ihre Weisheiten über Russland, der Amerikanischen Notenbank, dem Weltjudenfinanztum, der linksversifften Presse, der LinkeSPDCDUCSUFDP-Einheitspartei, der EUdSSR, der angeblichen anhaltenden Besatzung Deutschlands durch die USA, Chemtrails usw hier verbreiten.
    Freunde zieht eure Aluhüte auf und hohlt euch Popcorn, das könnte spaßig werden :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.05.14 20:55 durch janitor.

  2. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: janitor 10.05.14 - 21:00

    Ps. Wer es nicht mitbekommen hat, diese "Aktivisten" schreiben schon seit einigen Wochen die Kommentarbereiche von den Zeitungen und auf Facebook zu, meist mit Copy-Paste Textbausteinen unter einem Facebook Fake-Profil.

  3. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: Lapje 10.05.14 - 21:26

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ps. Wer es nicht mitbekommen hat, diese "Aktivisten" schreiben schon seit
    > einigen Wochen die Kommentarbereiche von den Zeitungen und auf Facebook zu,
    > meist mit Copy-Paste Textbausteinen unter einem Facebook Fake-Profil.

    Lustig ist dabei vor allem, wenn man es mal beobachtet, dass viele Kommentare mit bei verschiedenen Namen die gleichen Rechtschreibfehler aufweisen...^^

  4. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: janitor 10.05.14 - 21:30

    Auch lustig die ständige Drohung "Liebe XYZ Redaktion. Ich fand Euch ja mal wirklich super, aber dieser Beitrag über die Montagsdemos/Russland/xyz ist ja einmal unter einer Sau. Ihr habt mit mir einen zahlenden Abonnenten weniger."
    Als ob sie jemals zahlende Abonnenten gewesen wären ^^

    Letztens lustigerweise auf der ZeitOnline-Facebook-Seite mit "Liebe Welt. Ich fand..." :D

  5. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: fesfrank 10.05.14 - 22:42

    ich finds klasse ..... und hab das mit chips probiert ...... nur lach mal mit vollem mund .....

  6. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: joseejd 11.05.14 - 11:42

    Ich nenne Facebook auch oft FaKebook :-D Kenne keinen der das Netzwerk wirklich ernst nimmt. Habe dort geschätzte 10 Profile auf fb, wenn ich eins vergesse mach ich ein neues auf. Dann hat die NSA beim sortieren wenigstens was zu tun.

  7. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: janitor 11.05.14 - 11:49

    joseejd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kenne keinen der das Netzwerk wirklich ernst nimmt. Habe dort geschätzte 10 Profile auf fb, wenn ich eins
    > vergesse mach ich ein neues auf. Dann hat die NSA beim sortieren wenigstens
    > was zu tun.
    Diese Aussage macht so viel Sinn wie "Ich kenne keinen, der die Google Suche wirklich ernst nimmt.".
    Ob etwas ernst zu nehmen ist auf Facebook liegt wohl eher weniger an Facebook als am jeweiligen Autor des Beitrags ;)
    Ich bin in Facebook nicht mit Fake-Profilen befreundet, denn diese führen das Prinzip als soziale Plattform ad absurdum.

  8. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: Lapje 11.05.14 - 12:19

    Fakt ist aber auch dass FB nicht als Quelle taugt, da jeder da irgendwas schreiben kann. Der Wahrheitsgehalt ist bei vielen Beiträgen kaum prüfbar...

  9. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: joseejd 11.05.14 - 12:25

    @janitor
    Für dich scheint FB furchbar wichtig zu sein. Für mich ist es nur Spaß, dort habe ich nur Spaß Profile und das ist auch gut so.

  10. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: janitor 11.05.14 - 12:25

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fakt ist aber auch dass FB nicht als Quelle taugt, da jeder da irgendwas
    > schreiben kann. Der Wahrheitsgehalt ist bei vielen Beiträgen kaum
    > prüfbar...
    FB ist nicht weniger seriös als die Person, die etwas geschrieben hat. Wenn Angela Merkel auf FB schreibt, warum sollte es weniger seriös sein, als wenn sie es in Zeitung X schreibt? Wenn ZeitOnline/SpiegelOnline/FAZ/... auf ihrer FB-Seite etwas schreibt ist es genauso seriös, als hätten sie es auf ihrer Webseite gepostet.
    Ich verstehe deine Aussage einfach nicht.
    Willst du darauf hinaus, dass man nicht jedem x-beliebigen Post von Anonym auf Facebook glauben sollte? Wer bitte ist so irre und würde das tun?

  11. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: janitor 11.05.14 - 12:28

    joseejd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @janitor
    > Für dich scheint FB furchbar wichtig zu sein. Für mich ist es nur Spaß,
    > dort habe ich nur Spaß Profile und das ist auch gut so.
    Jep, jeder wie er möchte. Dagegen ist nichts einzuwenden.

  12. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: Lapje 11.05.14 - 12:38

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > FB ist nicht weniger seriös als die Person, die etwas geschrieben hat. Wenn
    > Angela Merkel auf FB schreibt, warum sollte es weniger seriös sein, als
    > wenn sie es in Zeitung X schreibt?

    Es geht aber um die Masse der Beiträge...da lässt sich der Inhalt einer Zeitung sicherlich besser überprüfen. Natürlich findet auch bei einer Zeitung eine beeinflussung statt und Fakten sind nicht richtig recherschiert, aber wer macht sich die Mühe, bei FB alle Beiträge zu hinterfragen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.14 12:39 durch Lapje.

  13. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: janitor 11.05.14 - 12:48

    Ich verstehe einfach nicht, worauf du hinaus willst. Ein Post auf FB von einer x-beliebigen Person ist wie eine Aussage einer x-beliebigen Person auf dem Jahrmarkt und verdient weder weniger noch mehr Vertrauen. Genauso wie hier im Forum. Wer glaubt denn etwas ohne zu hinterfragen?

  14. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: Fotobar 11.05.14 - 19:22

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War nur eine Frage der Zeit bis die ganzen Putin-Groupies und Fans der
    > Verschwörungstheoretiker Ken Jebsen, Jürgen Elsässer, Lars Mährholz,
    > Andreass Popp und der Facebook-Seite Anonymous.Kollektiv auch bei Golem
    > eintreffen und ihre Weisheiten über Russland, der Amerikanischen Notenbank,
    > dem Weltjudenfinanztum, der linksversifften Presse, der
    > LinkeSPDCDUCSUFDP-Einheitspartei, der EUdSSR, der angeblichen anhaltenden
    > Besatzung Deutschlands durch die USA, Chemtrails usw hier verbreiten.
    > Freunde zieht eure Aluhüte auf und hohlt euch Popcorn, das könnte spaßig
    > werden :D

    Und ich finde es dumm, solche Menschen die sich über die Wahrheit informieren als Verschwörungstheoretiker zu bezeichnen. Nur, weil man lieber der Propagabda glaubt. Wenn ich später am PC bin, gebe ich dir gerne einen Link zu einen Video, wo Merkel und Co. Mit eigenen Worten sagen, dass Deutschland nicht souverän ist. Das bedeutet in der Schöussfolgerung, dass wir besetzt sind. Dies kannst du anhand vieler Verträge Nachlesen.

    Trolle mal wieder...

  15. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: janitor 11.05.14 - 19:35

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich finde es dumm, solche Menschen die sich über die Wahrheit
    > informieren als Verschwörungstheoretiker zu bezeichnen.
    Verschwörungstheoretiker behaupten immer die "Wahrheit" zu besitzen. Es gibt keine Wahrheit, sondern nur subjektive Standpunkte.

    > Nur, weil man lieber der Propagabda glaubt.
    Nicht ich bin es, der die Propaganda von Jebsen und Co glaubt.

    > Wenn ich später am PC bin, gebe ich dir gerne einen Link zu einen Video, wo Merkel und Co. Mit eigenen Worten sagen, dass
    > Deutschland nicht souverän ist.
    Ich kenne alle diese Videos, in denen Aussagen von Politikern aus dem Zusammenhang gerissen werden und zusammenkopiert wurden alle auswendig. Die werden schließlich auf einschlägigen Seiten wie Anonymous.Kollektiv regelmäßig gepostet (dort fast täglich in den Kommentaren).

    > Das bedeutet in der Schöussfolgerung, dass wir besetzt sind. Dies kannst du anhand vieler Verträge Nachlesen.
    Äh nein, wir sind nicht besetzt.

    > Trolle mal wieder...
    Hehe.

  16. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: Lapje 11.05.14 - 19:47

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Wenn ich später am PC bin, gebe ich dir gerne
    > einen Link zu einen Video, wo Merkel und Co. Mit eigenen Worten sagen, dass
    > Deutschland nicht souverän ist. Das bedeutet in der Schöussfolgerung, dass
    > wir besetzt sind. Dies kannst du anhand vieler Verträge Nachlesen.

    Wir sind mit der Wiedervereinigung souverän geworden...

    > Trolle mal wieder...

    Erzähl' mehr von Dir!

  17. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: wenkman 12.05.14 - 07:59

    "Wir sind mit der Wiedervereinigung souverän geworden... " ^natürlich sind wir das...hust hust

    Über glaubwürdige Nachrichten kann man sich heute streiten. Es gibt keine Quelle welcher man zu 100% vertrauen kann. Die Mainstreammedien folgen ihrem Auftrag eine bestimmte Meinung bei der Leserschaft zu verankern. Dies hat in den letzten Jahren verstärkt zugenommen. Wenn man sich etwas mit dem Thema beschäftigt kann man dies auch erkennen.

    @janitor: das Wort Verschwörungstheoretiker wird immer benutzt sobald etwas gegen die Mainstreammeinung geschrieben wird. Nur leider werden dabei auch Menschen bezeichnet, welche als Experten zitiert wurden, als sie noch die Meinung der Medien kundtaten.

    Bitte versucht euch bei verschiedenen Quellen zu informieren. Lest auch mal ausländische Zeitungen und verschafft euch einen Überblick. Glaubt einfach nicht alles was euch vorgesetzt wird.

  18. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: Lapje 12.05.14 - 10:23

    wenkman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wir sind mit der Wiedervereinigung souverän geworden... " ^natürlich sind
    > wir das...hust hust

    Trink mal was, soll helfen...

    >
    > Über glaubwürdige Nachrichten kann man sich heute streiten. Es gibt keine
    > Quelle welcher man zu 100% vertrauen kann.

    das konnte man auch vor 200 Jahren nicht...

    > Die Mainstreammedien folgen
    > ihrem Auftrag eine bestimmte Meinung bei der Leserschaft zu verankern. Dies
    > hat in den letzten Jahren verstärkt zugenommen. Wenn man sich etwas mit dem
    > Thema beschäftigt kann man dies auch erkennen.

    Natürlich sind viele Journalisten und Redaktionen mit Politikern "verwoben"...sieht man an der Stasi-Vergangenheit unserr Kanzlerin. Dennoch: Wann wurde hier in Deutschland zuletzt eine Zeitung geschlossen, weil sie kritisch über die Regierung geschrieben hat? Was bei sowas passieren kann hat damals die Spiegelaffaire gezeigt...

    Also unsere Medienlandschaft mit der in Russland zu vergleichen ist blanker Hohn...


    > @janitor: das Wort Verschwörungstheoretiker wird immer benutzt sobald etwas
    > gegen die Mainstreammeinung geschrieben wird.

    Nein, es wird dann davon geschrieben, wenn Fakten ignoriert und Argumente und Belege an den Haaren herbei gezogen werden oder diese zum größtenteil aus Vermutungen bestehen.

    > Nur leider werden dabei auch
    > Menschen bezeichnet, welche als Experten zitiert wurden, als sie noch die
    > Meinung der Medien kundtaten.

    Welche Experten bitte? Heute kann sich doch jeder "Experte" nennen...

    > Bitte versucht euch bei verschiedenen Quellen zu informieren. Lest auch mal
    > ausländische Zeitungen und verschafft euch einen Überblick. Glaubt einfach
    > nicht alles was euch vorgesetzt wird.

    Stimmt, lest vor allem russische Zeitungen...

  19. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: Fotobar 12.05.14 - 10:44

    Bitte denke etwas selbstständiger und denke nicht nur das, was ein Staat dir vorgibt zu denken.

    Man kann keiner unserer Medien trauen. Stern, Welt, BILD, ZDF und co. sind voll von einseitiger, staatlicher Propaganda. Themen die schlecht für das Image der BRD sind werden in Deutschland verschwiegen. Unsere Schulbücher sind geschichtlich zensiert. Medien wie TV, Youtube, Facebook usw. zensieren Informationen. Dafür berichten andere Länder und Medien davon.

    Also suche dir bitte mehrere Quellen und bilde dir deine eigene Meinung dazu.
    du kannst fünf, zehn, zwanzig … Artikel und Nachrichten lesen und keinen Zusammenhang erkennen. Aber wenn du dich über Genug Dinge informierst, ist es wie ein Puzzle welches sich irgendwann zusammen setzt und du denkst Aha! das ist logisch.

    Ich habe ein kleines Zitat gefunden welches unvoreingenommen und mit Bedacht gelesen werden sollte. Denn es brauch sich nur jemand als "Fachautorität" betiteln oder betitelt werden, und schon gilt dies (leider) in unserer Gesellschaft als DIE Wahrheit. Meistens dann leider politisch beeinflusst…


    :"Sind Menschen die NICHT selbstständig denken können, dazu in der Lage selbstständiges Denken zu erkennen/wahr zu nehmen?

    Hier hab ich eben ein Zitat gefunden, das in etwa ausdrückt wie ich die Frage meine und selbstständiges Denken definiere :

    Denken bezeichnet man, wenn ein Mensch sich Informationen aus möglichst unterschiedlichen Quellen sammelt, das miteinander vergleicht und seine eigenen Schlüsse daraus zieht, die teilweise auch von den Quellen abweichen. Theoretisch gilt selbsständiges Denken als wünschenswert und es wird gefordert, daß spätestens Studenten das lernen sollen (B6.1; B1.5, S.23).
    Dennoch gibt es diverse Erwachsene, die sich keine eigene Meinung bilden, sondern auch bei für sie zentralem Themen aus den fertigen Meinungen eine auswählen oder eine von Fachautoritäten vorgegebene Meinung unhinterfragt übernehmen.

    Menschen, die nicht selbständig denken, sind im allgemeinen nicht fähig, selbstständiges Denken als solches zu erkennen (…). Stattdessen verwechseln sie es mit gezielten Angriffen auf ihre Fachautorität, wenn ein selbständig denkender Schüler (*oder sonstiger Mensch) die Fragen stellt, die aus seinem Denken entstehen.”

  20. Re: War nur eine Frage der Zeit

    Autor: Lapje 12.05.14 - 11:03

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte denke etwas selbstständiger und denke nicht nur das, was ein Staat
    > dir vorgibt zu denken.

    Genau, und deswegen soll ich das denken, was Du oder Leute wie Du erzählst - weil ihr alleine der Heilsbringer der Wahrheit seit...ne is klar -

    >
    > Man kann keiner unserer Medien trauen. Stern, Welt, BILD, ZDF und co. sind
    > voll von einseitiger, staatlicher Propaganda.

    Genau, deswegen wird dort nie kritisch gegen den Staat berichtet. Und wie willst Du wissen, woher ich meine Infos beziehe? Mal unter uns: Paranoia ist heilbar!


    > Themen die schlecht für das
    > Image der BRD sind werden in Deutschland verschwiegen. Unsere Schulbücher
    > sind geschichtlich zensiert. Medien wie TV, Youtube, Facebook usw.
    > zensieren Informationen. Dafür berichten andere Länder und Medien davon.

    Warte, ich hole mir mal eben Popcorn...ich glaube jetzt wirds lustig...








    so, wieder da....

    > Also suche dir bitte mehrere Quellen und bilde dir deine eigene Meinung
    > dazu.

    Das mache ich ja. Nur ist diese Meinung trotzdem eine andere wie Deine...und damit haben Menschen wie Du ein Problem.

    > du kannst fünf, zehn, zwanzig … Artikel und Nachrichten lesen und
    > keinen Zusammenhang erkennen. Aber wenn du dich über Genug Dinge
    > informierst, ist es wie ein Puzzle welches sich irgendwann zusammen setzt
    > und du denkst Aha! das ist logisch.

    Und wenn nicht, haben wir ja Menschen wie Dich...

    > :"Sind Menschen die NICHT selbstständig denken können, dazu in der Lage
    > selbstständiges Denken zu erkennen/wahr zu nehmen?

    Das Problem dabei: Jeder, der nicht eure Meinung teilt (welche ihr teilweise nicht mal nachvollziehbar belegen könnt), denkt nicht selbstständig. Seltsame Weltanschauung.

    Vor allem ist es genau das, was wir momentan in Russland erkennen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. ilum:e informatik ag, Mainz, Frankfurt am Main, Berlin, München, Köln, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Stuttgart, Home-Office
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, Bad Kötzting

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 13,95€
  3. 11,95€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

  1. Vorwurf der Schleichwerbung: Amazon schneidet Pastewka-Folge über 50 Mal
    Vorwurf der Schleichwerbung
    Amazon schneidet Pastewka-Folge über 50 Mal

    Amazon hat eine neue Schnittfassung einer Pastewka-Folge veröffentlicht. Medienhüter hatten dem Konzern vorgeworfen, in einer Folge aus der achten Staffel Schleichwerbung einzusetzen. An der Folge soll es um die 50 Schnitte gegeben haben.

  2. Full Self Driving: Teslas bester Chip der Welt braucht noch Software
    Full Self Driving
    Teslas bester Chip der Welt braucht noch Software

    Über drei Jahre in der Entwicklung und mittlerweile Teil aller neuen Model 3, Model S und Model X: Der FSD-Chip von Tesla soll vollautonomes Fahren ermöglichen, denn die Hardware ist gegeben. Der Software-Stack brauche aber noch etwas Zeit, sagte Elon Musk bei der Vorstellung.

  3. Proglove-Handschuh angeschaut: Locker aus der Hand Barcodes scannen
    Proglove-Handschuh angeschaut
    Locker aus der Hand Barcodes scannen

    In einigen Industriezweigen wird viel gescannt: Teile bei der Automobilfertigung oder Pakete bei einem Logistikunternehmen beispielsweise. Dieser Vorgang kann beschleunigt werden - mit dem Scanhandschuh von Proglove. Beim Test haben wir uns ein wenig wie Spiderman gefühlt.


  1. 09:39

  2. 09:27

  3. 09:03

  4. 08:51

  5. 07:41

  6. 07:27

  7. 07:13

  8. 19:00