Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Google-Apps könnten…

Ob Google damit durchkommt...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ob Google damit durchkommt...

    Autor: 486dx4-160 20.10.18 - 17:07

    ...oder gleich wieder Milliarden an die EU überweisen muss?

  2. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: HeroFeat 20.10.18 - 18:16

    Hoffen wir das sie damit nicht durchkommen, denn damit verändert sich im Vergleich zu vorher nichts. 40 ¤ sind verdammt viel. Das dürfte dazu führen das sich nichts ändert. Denn wenn sich die Kosten vermeiden lassen dann werden das vermutlich im Prinzip alle tun.

    Dadurch wird es halt zwei Kategorien geben. Einmal genau wie jetzt Geräte mit allen Google Apps.
    Und einmal Geräte komplett ohne Google. Immerhin. Das wäre schon mal ein Fortschritt.

    Aber die von der EU beabsichtigte selektive Vorinstallation der Google Apps ist das noch lange nicht. Aber mal abwarten.

  3. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: robinx999 20.10.18 - 18:41

    Geräte komplett ohne Google kann man jetzt schon haben, die kauft nur keiner hat man ja bei den Fire Tablets / Handys von Amazon gesehen
    Hier stellt sich jetzt evtl. die Frage wie viel kostet es wenn man nur ein paar Dienste nutzen will und sind andere Anbieter wie Microsoft bereit den Handy Herstellern Summen zu zahlen damit Ihre Suche, Kartendienst oder welcher Dienst auch immer dort eingebunden wird.

  4. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: staeff 20.10.18 - 19:03

    Ich vermute, dass es um die vorinstallierten apps geht. Die werden Chrome sicher nicht aus den Play Store ausblenden.

  5. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: ChMu 20.10.18 - 19:42

    staeff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute, dass es um die vorinstallierten apps geht. Die werden Chrome
    > sicher nicht aus den Play Store ausblenden.

    Der Playstore ist doch nicht mehr da? Das ist ja die vorinstallierte app.

  6. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: quineloe 20.10.18 - 19:57

    Gibt es den nicht als APK Datei?

  7. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: ChMu 20.10.18 - 20:09

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es den nicht als APK Datei?

    Natuerlich. Das ist doch nicht das Problem. Tante Emma weiss das nicht. Die will Whats app installieren und hat keinen Playstore. Und keinen Browser. Die gibt das Teil zurueck.

  8. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: Kakiss 20.10.18 - 21:32

    Wäre jetzt einer schlau, würde er aus der Ecke hüpfen und ähnliche Dienste bieten Google.

    Spontan fällt mir als Allrounder grad auch einfach Microsoft ein.
    Chinesische Dienste hat es sicherlich auch einige die das könnten.

  9. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: quineloe 20.10.18 - 21:42

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Spontan fällt mir als Allrounder grad auch einfach Microsoft ein.

    Beim drölften Versuch schafft es Microsoft bestimmt, ein brauchbares Smartphone-OS hinzukriegen!

  10. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: Kakiss 20.10.18 - 21:58

    Dienste, die haben sie alle auch auf Android.

  11. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: AltStrunk 20.10.18 - 22:01

    Das hatten sie schon geschafft. Woran es gescheitert ist war die App Verfügbarkeit. Mir persönlich gefällt ja Android so gut weil es Open Source ist, d.h. man kann es anpassen, je nach eigenem Wissensstand, oder jemand suchen der schon Mal in eine ähnliche Richtung gedacht hat. Aber wenn man anschaut welchen Wissensstand die Masse hat geht es vornehmlich darum ein möglichst einfaches System zu bekommen bei dem möglichst viel einfach funktioniert. Und bei dem möglichst viel hat es Microsoft einfach versaut, hätten sie eine Art Cross Play gehabt bzw ein Applikationsemulator so daß apk's ausgeführt werden können sähe die Sache anders aus. Wenn Microsoft klug und sehr mutig ist kaufen sie JETZT f-droid und drücken den Markt in Android. Sollten sie dann nochmal irgendwas am Smartphone probieren haben sie zumindest einen Ansatzpunkt. Denn egal ob iOS oder Android oder sonst was Hauptsache die Apps laufen und man sieht keine Kommando Zeile, und da zeigt Windows 10 schon das es einsteigerfreundlich ist.

  12. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: LoopBack 21.10.18 - 00:07

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geräte komplett ohne Google kann man jetzt schon haben, die kauft nur
    > keiner hat man ja bei den Fire Tablets / Handys von Amazon gesehen

    Im vierten Quartal 2017 waren 15,6% der verkauften Tablets weltweit von Amazon. In dem Zeitraum hatte nur Apple einen höheren Marktanteil (26,6%). Und selbst unter den übrigen 57,8% waren nicht alle mit Google-konformen Android-Derivaten - Im Tablet-Markt ist nämlich auch Microsoft (Windows, Windows RT, Surface) ein relevanter Player.

  13. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: LoopBack 21.10.18 - 00:13

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tante Emma weiss das nicht. Die
    > will Whats app installieren und hat keinen Playstore. Und keinen Browser.
    > Die gibt das Teil zurueck.

    Genau das ist eigentlich gar kein Problem, wenn nicht alle den Leuten immer sagen würden, dass es eines wäre. WhatsApp ist in fast jedem alternativen Store verfügbar: Samsung, Amazon, ...
    Browser sind ja auch ohne Chrome vorhanden (Firefox, Android WebKit Browser). Chrome ist ja auch Open-Source (Chromium), das kann Google gar nicht verbieten den vorzuinstallieren...

    Die meisten "Tante Emma"s würden das Teil maximal zurückgeben, wenn der angeblich so technisch versierte Sohn/Tochter/Enkel/Enkelin in dem Moment überfordert ist, wo die App zum runterladen "Samsung Store" oder "Amazon App Store" heißt und nicht "Play Store" und deshalb "Tante Emma" dazu rät, das Teil zurückzugeben.

    Aber dass sich immer mehr "digital natives" für Technikexperten halten ohne auch nur annähernd zu verstehen, was auf ihren Geräten passiert, ist eigentlich ein anderes Problem...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.10.18 00:16 durch LoopBack.

  14. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: AlfredENeumann 21.10.18 - 01:35

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es den nicht als APK Datei?

    Ja ne is klar. Google ist Scheisse. Diese Penner.
    Ey wo kann ich den Playstore runteraden?

    Merkt ihr eigentlich noch was?

  15. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: Vollpfosten-Detektor 21.10.18 - 02:13

    Eben.
    Aber so denkt man "hier" (und natürlich bei den Ober-Trollen nebenan).
    In der realen Welt interessiert es so gut wie niemanden, da will sich keiner seine Apps aus (dubiosen) Quellen zusammensuchen.
    Ein Handy ohne Playstore ist nahezu unbrauchbar, abgesehen davon das viele Apps ohne die Google-Services nicht, oder nur unzureichend funktionieren, beim Beispiel WA z.B. keine Backup Funktion übers Google Konto.
    Es wird, wie immer, "Absprachen" geben und am Ende bleibt alles beim alten, vielleicht abgesehen von einer Handvoll Alibi-Geräte für die Nerd/Aluhütler Nische.
    Denn wer ERNSTHAFT(!) LineageOS will, kann sich das eh mit ein paar Handgriffen auf ein passendes Gerät, flashen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.10.18 02:19 durch Vollpfosten-Detektor.

  16. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: nixidee 21.10.18 - 02:50

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geräte komplett ohne Google kann man jetzt schon haben, die kauft nur
    > keiner hat man ja bei den Fire Tablets / Handys von Amazon gesehen
    > Hier stellt sich jetzt evtl. die Frage wie viel kostet es wenn man nur ein
    > paar Dienste nutzen will und sind andere Anbieter wie Microsoft bereit den
    > Handy Herstellern Summen zu zahlen damit Ihre Suche, Kartendienst oder
    > welcher Dienst auch immer dort eingebunden wird.


    Wenn ich mich recht entsinne ist Amazon auf Platz zwei der Tablet Hersteller. Kauft keiner ist da also eine gewagte These.

  17. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: LinuxMcBook 21.10.18 - 07:29

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es den nicht als APK Datei?

    Der Playstore braucht doch mehr als nur eine APK-Datei oder?
    Irgendwelche Services Libs noch, die sich nur mit Root installieren lasssen habe ich so im Hinterkopf.

  18. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: Niaxa 21.10.18 - 08:28

    Google ist noch völlig verblödet. Die werden nicht Geld für einen Service verlangen und es dann jedem Kinderleicht machen, diesen Kostenlos nachzuinstallieren.

    Leute Google lebt von Werbung und Services mit selbiger. Es ist vollkommen legitim, das die kein Android kostenlos anbieten, wenn sie weder, ihre Suchmaschine mit der sie Geld verdienen, verwenden bzw. vorinstallieren dürfen, noch ihre Dienste mit welchen sie ebenfalls Geld über Werbung verdienen.

    Hier geht es auch nicht darum, das sie doch nur gut sein müssen, dann nutzen es die Leute weiter. Hier geht es darum, das Google mit Android eine teure Entwicklung hat und dann auch mit Einnahmen auf dieser Plattform kalkulieren muss.

    Android ist nur wegen Googles Hauptgeschäft kostenlos und wenn das eben weg fällt muss das Geld irgendwo her kommen. Da ist es auch völlig legitim zu sagen, wenn ihr unsere Dienste nutzt bleibt alles wie gehabt günstig für euch und wenn nicht, brauchen wir eben eine andere Einnahmequelle. Bei denen wächst weder Geld an den Bäumen, noch leben die dort von Luft und Liebe.

  19. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: eidolon 21.10.18 - 13:54

    AltStrunk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Microsoft
    > klug und sehr mutig ist kaufen sie JETZT f-droid und drücken den Markt in
    > Android.

    Das wird dann ungefähr so ablaufen wie mit Windows Phone. Keiner wills, selbst wenns besser ist.

  20. Re: Ob Google damit durchkommt...

    Autor: AltStrunk 21.10.18 - 14:14

    Als würden die Kunden gefragt was sie wollen. Größe Konzerne richten sich doch eher nach ihren Bedürfnissen als nach denen des Kunden, und bevor das Argument kommt mit der Geldbörse zu wählen, das funktioniert nur in einem offenen Markt. Beim jetzigen the winner takes it all bleiben am Ende doch nur zwei, maximal drei, Firmen übrig die selbst ohne sich abzusprechen ähnliche Bedürfnisse haben und o Wunder sehr ähnliche Angebote haben. Wenn das vorinstalliert und das Gerät 20¤ günstiger dann ist es dem Normalität egal weil es eh dasselbe in grün ist.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. univativ GmbH, Wiesbaden
  2. TUI InfoTec GmbH, Berlin
  3. init SE, Karlsruhe
  4. UDG United Digital Group, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 31,97€
  3. 29,99€
  4. 9,97€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
    Flexibles Smartphone
    Samsung verspielt die Smartphone-Führung

    Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
    Eine Analyse von Tobias Költzsch

    1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
    2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
    3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    1. Wissenschaft: Rekorde ohne Nutzen
      Wissenschaft
      Rekorde ohne Nutzen

      25,5 Prozent Effizienz mit einer Perowskit-Solarzelle sind ein neuer Rekord. Wieder einmal. Von einer praktischen Anwendung ist die billige, effiziente Technik trotzdem weit entfernt. Der Wissenschaftsbetrieb ist daran mit schuld.

    2. VDSL: Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring
      VDSL
      Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring

      Vectoring wird immer weiter von der Telekom ausgebaut. Diesmal wurden mehrere Tausend Haushalte in 141 Kommunen freigeschaltet.

    3. Charge Automotive: Der Ford Mustang wird elektrisch
      Charge Automotive
      Der Ford Mustang wird elektrisch

      Das charakteristische Blubbern fehlt, aber die Coolness bleibt: Das britische Unternehmen Charge Automotive bringt den legendären Mustang zurück. Das Elektroauto soll im kommenden Jahr in limitierter Auflage auf den Markt kommen.


    1. 15:30

    2. 15:11

    3. 14:55

    4. 12:40

    5. 12:12

    6. 11:56

    7. 11:43

    8. 11:38