Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Tastatur des HTC 10 zeigt…

HTC ist nur indirekt Schuld

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. HTC ist nur indirekt Schuld

    Autor: Elthy 17.07.17 - 11:32

    Die Tastatur "Touchpal" stammt von einem Drittanbieter, sie ist nur von HTC vorinstalliert. Ich glaube nicht das HTC mit diesem Schritt einverstanden ist...

    Natürlich ist es bescheuert eine Tastatur über die man keine Kontrolle hat zu installieren, HTC hätte das bisschen Geld ruhig in eine eigene Lösung investieren sollen. So ne Tastatur sollte in der Entwicklung sehr günstig sein, wenn man sich unnötigen Schnickschnack mit Cloudanbindung etc. spart. Wer sowas braucht nimmt eh eine andere Lösung ausm Playstore.

  2. Re: HTC ist nur indirekt Schuld

    Autor: thecrew 17.07.17 - 11:49

    Das wäre in der tat dumm. Da hätte ich als Firma aber vorher angefragt, wie es da aussieht wenn man die vorinstalliert (Vielleicht eine spezielle Version oder so?)

  3. Re: HTC ist nur indirekt Schuld

    Autor: jayrworthington 17.07.17 - 12:45

    Elthy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Tastatur "Touchpal" stammt von einem Drittanbieter, sie ist nur von HTC
    > vorinstalliert. Ich glaube nicht das HTC mit diesem Schritt einverstanden
    > ist...

    Sowas macht keiner (weder HTC noch der Hersteller von der Tastatur) einfach so. Da hat eher so ein Kurzzeit-Parasit (aka "Manager") gedacht, seinen Bonus aufbessern zu koennen, bis dann die Verkaufszahlen einbrechen ist der dann schon wieder weitergezogen.

    Wenn der Tastatur-Programmierer das aber wirklich ohne HTC's Einverstaendnis gemacht hat, werden wir das sehr schnell sehen, wenn nämlich in den nächsten Tagen ein Update fuer das HTC10 kommt was die Tastatur enfernt, und HTC eine Klage gegen den Programmierer einrecht...

  4. Re: HTC ist nur indirekt Schuld

    Autor: datenmuell 17.07.17 - 13:12

    HTC bekommt Geld, dass die Tastatur vorinstalliert ist. Statt Geld zu zahlen. Das geht gut, solange nicht so ein Mist passiert.

  5. Re: HTC ist nur indirekt Schuld

    Autor: Salzbretzel 17.07.17 - 14:56

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und HTC eine Klage gegen den Programmierer einrecht...
    Das würde nur klappen, wenn HTC sich zusichern lassen hat das die App auf Ihren Geräten werbefrei bleibt.
    Ich gehe jetzt mal spontan nicht davon aus.

    Ohne diese Vertragsklausel sind sie eben den Entwickler ausgeliefert. Das wird wohl auch der einer der Gründe sein, wieso die Russen keine US Elektronik in ihren Raketensilos wollen. HTC hat nicht bis zum Ende gedacht und jetzt setzen sie sich hoffentlich dran und erstellen selber eine Tastatur die Sie verantworten können.

  6. Re: HTC ist nur indirekt Schuld

    Autor: luzipha 18.07.17 - 06:49

    Elthy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Tastatur "Touchpal" stammt von einem Drittanbieter, sie ist nur von HTC
    > vorinstalliert. Ich glaube nicht das HTC mit diesem Schritt einverstanden
    > ist...

    Natürlich ist HTC direkt verantwortlich für die Situation. Die verkaufen seit dem Ende des M8 immer mehr "Werbefläche" in ihren Smartphones.

    So hatte das M8 im ursprünglichen Auslieferungszustand eine sehr gute App als IR-Fernbedienung. Diese wurde später gegen eine App eines Fremdherstellers ausgetauscht. Selbstverständlich finanzierte dieser Anbieter seine Software durch Werbung.

    Später wurde dann der meiner Meinung nach sehr gute BlinkFeed gegen eine App namens News Republic ausgetauscht. Selbstredend war diese dann auch werbefinanziert.

    Beide Beispiele zeigen, dass HTC überhaupt kein Problem darin sieht auch bei teuren Flagschiffen beworbene Apps und Funktionen abzuschaffen und durch Werbung zu ersetzen.
    Sie dürften von TouchPal eine Menge Kohle dafür bekommen haben dafür, dass nun Werbung in der Tastatur angezeigt wird.

    Ich nutze jedenfalls nach Jahren kein Gerät von HTC mehr. Vom Desire bis zum Anfang vom M8 war ich deren Kunde. Nun Nutze ich Geräte anderer Hersteller.

  7. Re: HTC ist nur indirekt Schuld

    Autor: dancle 18.07.17 - 09:32

    Elthy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... HTC hätte das bisschen Geld ruhig in eine eigene Lösung
    > investieren sollen. So ne Tastatur sollte in der Entwicklung sehr günstig
    > sein, wenn man sich unnötigen Schnickschnack mit Cloudanbindung etc. spart.

    ...oder einfach die integrierte Google-Tastatur (inzwischen Gboard) benutzt, die bei Android so oder so schon dabei ist. Aber muss man ja mit aller Gewalt immer den Leuten Dritt-Anbieter-Mist aufbürden, war doch klar dass das irgendwann schief geht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Isar Kliniken GmbH, München
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. T-Systems International GmbH, Netphen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 439,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips
  2. Celsius-Workstations Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Microsoft: Hungrige Dinos, schicke Konsolen und die Sache mit Age 4
    Microsoft
    Hungrige Dinos, schicke Konsolen und die Sache mit Age 4

    Gamescom 2017 Die (mutmaßliche) Enthüllung von Age of Empires 4 lässt noch auf sich warten: Microsoft hat ein neues Spiel namens Jurassic World Evolution und schicke neue Xbox-Spezialeditionen vorgestellt.

  2. Hollywoodstudios: Apple will Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
    Hollywoodstudios
    Apple will Kinofilme kurz nach der Premiere streamen

    Apple soll in Gesprächen mit Filmstudios sein, um Filme schon kurz nach der Kinopremiere zu streamen. Das wird für die Kunden nicht billig, doch offenbar sehen die Beteiligten Chancen, zwischen 30 und 50 US-Dollar pro Film zu verlangen und auch zu bekommen.

  3. I.D. Buzz: VW baut den Elektro-Bulli
    I.D. Buzz
    VW baut den Elektro-Bulli

    Volkswagen hat sich dazu durchgerungen, den Mikrobus I.D. Buzz doch zu bauen. Bisher gab es das Elektroauto, das an den legendären ersten Bus von VW erinnern soll, nur als Konzeptstudie. Der I.D. Buzz wird rein elektrisch angetrieben und soll auch als Nutzfahrzeug angeboten werden.


  1. 08:19

  2. 07:50

  3. 07:34

  4. 07:05

  5. 13:33

  6. 13:01

  7. 12:32

  8. 11:50