1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anga: Ein Drittel der…

Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: robinx999 25.04.16 - 17:09

    Ich frage mich bei solchen Meldungen immer wieder geht es den Leuten indem Fall wirklich um die Bandbreiten?
    Oder kann es sein, das es evtl. auch einfach um andere Features geht. In höheren Tarifen ist ein Festplatten Rekorder mit dabei, oder PayTV Sender.
    Bestes Beispiel wäre doch Unitymedia wenn ich da bei dem Tarif mit 120 Mbit im 3 Play das Paket Digital Allstars dazu buchen würde zahle ich 44,99¤ + 14,99¤ = 59,98¤ buche ich das 200 Mbit Paket für 59,99¤ sind die PayTV Sender schon enthalten, da geht es dann nur noch um 1Cent unterschied pro Monat. Da sagt man dann auch nicht nein. Zumal es dort auch Aktuell auch noch einen Online Buchunsbonus von 120¤ gibt beim 200 Mbit Tarif und "nur" 70¤ beim 120 Mbit Tarif.

  2. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: Dragos 25.04.16 - 17:43

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich bei solchen Meldungen immer wieder geht es den Leuten indem
    > Fall wirklich um die Bandbreiten?
    > Oder kann es sein, das es evtl. auch einfach um andere Features geht. In
    > höheren Tarifen ist ein Festplatten Rekorder mit dabei, oder PayTV Sender.
    >
    > Bestes Beispiel wäre doch Unitymedia wenn ich da bei dem Tarif mit 120 Mbit
    > im 3 Play das Paket Digital Allstars dazu buchen würde zahle ich 44,99¤ +
    > 14,99¤ = 59,98¤ buche ich das 200 Mbit Paket für 59,99¤ sind die PayTV
    > Sender schon enthalten, da geht es dann nur noch um 1Cent unterschied pro
    > Monat. Da sagt man dann auch nicht nein. Zumal es dort auch Aktuell auch
    > noch einen Online Buchunsbonus von 120¤ gibt beim 200 Mbit Tarif und "nur"
    > 70¤ beim 120 Mbit Tarif.

    Gibt nicht nur 3 Pay pakete mit 100 mbit. " pay pakete sind die bessere Option wenn man kein Fernsehn gucken will oder auf Full HD verzichten kann. oder sowieso nur Stream schaut.

  3. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: robinx999 25.04.16 - 18:12

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frage mich bei solchen Meldungen immer wieder geht es den Leuten
    > indem
    > > Fall wirklich um die Bandbreiten?
    > > Oder kann es sein, das es evtl. auch einfach um andere Features geht. In
    > > höheren Tarifen ist ein Festplatten Rekorder mit dabei, oder PayTV
    > Sender.
    > >
    > > Bestes Beispiel wäre doch Unitymedia wenn ich da bei dem Tarif mit 120
    > Mbit
    > > im 3 Play das Paket Digital Allstars dazu buchen würde zahle ich 44,99¤
    > +
    > > 14,99¤ = 59,98¤ buche ich das 200 Mbit Paket für 59,99¤ sind die PayTV
    > > Sender schon enthalten, da geht es dann nur noch um 1Cent unterschied
    > pro
    > > Monat. Da sagt man dann auch nicht nein. Zumal es dort auch Aktuell auch
    > > noch einen Online Buchunsbonus von 120¤ gibt beim 200 Mbit Tarif und
    > "nur"
    > > 70¤ beim 120 Mbit Tarif.
    >
    > Gibt nicht nur 3 Pay pakete mit 100 mbit. " pay pakete sind die bessere
    > Option wenn man kein Fernsehn gucken will oder auf Full HD verzichten kann.
    > oder sowieso nur Stream schaut.

    Klar gibt es auch 2 Play Pakete, wird übrigens als Play und nicht Pay vermarktet ;)
    Wobei Unitymedia dort aber auch z.B.: kein 60 Mbit Paket anbietet was bei 3 Play gemacht wird ist dort das Kleinste, bei 2 Play ist es 20 Mbit / 1 Upload (bei 3 Play hat man 60 Mbit down / 3 Mbit Up, als kleinstes) die höheren Pakete 120 und 200 Mbit sind dann wieder Identisch.
    Und das kleinste wird mit Standard-Modem beworben und die beiden Pakete ab 120 Mbit mit Connect Box für perfektes WLAN

    Aber ob 2 Play jetzt die Bessere Option ist hängt natürlich von den Wünschen ab. Wenn ich Praktisch kein TV schaue oder es wirklich komplett über das Internet Abwickeln kann evtl. aber man darf auch nicht vergessen dass der Unterschied je nach Wohnsituation (Kabelanschlussvertrag oft in der Miete enthalten) der Unterschied zwischen 2 und 3 Play oft nur 10¤ beträgt pro Monat und z.B.: beim 200 Mbit Tarif hat man im 3 Play halt schon einige PayTV sender, Maxdome und halt auch einen Festplatten Rekorder so das man auch nicht von Sendezeiten abhängig ist.

    Wobei es mich auch mal Interessieren würde wie sich die Zahlen so auf 2 Play und 3 Play verteilen würde mich nicht Wundern wenn die Meisten TV dazu buchen.

  4. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: McCoother 25.04.16 - 18:41

    Natürlich geht es um den Download. Schau dir mal an, wie groß heute ein neues PC/Konsolenspiel ist. 50GB für AAA-Titel. Und selbst wenn man die Disc-Version kauft, kann man schnell mal 10GB Patch runterladen. Wenn man da nicht 5 Stunden warten möchte, braucht man eine schnelle Leitung. Und es möchten auch mal 3 Leute gleichzeitig ein Video anschauen..

  5. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: robinx999 25.04.16 - 18:59

    McCoother schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich geht es um den Download. Schau dir mal an, wie groß heute ein
    > neues PC/Konsolenspiel ist. 50GB für AAA-Titel. Und selbst wenn man die
    > Disc-Version kauft, kann man schnell mal 10GB Patch runterladen. Wenn man
    > da nicht 5 Stunden warten möchte, braucht man eine schnelle Leitung. Und es
    > möchten auch mal 3 Leute gleichzeitig ein Video anschauen..

    Da es hier aber um Kabelanbieter geht und z.B.: Unitymedia beim Kleinsten 3Play Paket schon mit 60Mbit vermarktet und das nächst höhere 120 Mbit hat stellt sich die Frage nur bedingt, da kommt man nicht auf die 5 Stunden.
    Das macht bei dem 50GB Beispiel also
    111 Minuten bei 60 Mbit
    55 Minuten bei 120 Mbit
    33 Minuten bei 200 Mbit
    https://www.wolframalpha.com/input/?i=50GB+%2F+60+mbit%2Fs
    https://www.wolframalpha.com/input/?i=50GB+%2F+120+mbit%2Fs
    https://www.wolframalpha.com/input/?i=50GB+%2F+200+mbit%2Fs

    Bei dem 10 GB Patch bewegen wir uns da im Rahmen von 22, 11 bzw. etwas über 6 Minuten. Das sind keine extremen Wartezeiten zumal bei Spielen ja auch oft Preloads möglich sind.
    Und je nach Spielanbieter ist natürlich die nächste Frage welche Bandbreite sie zur Verfügung stellen können gerade bei größeren Patches kann es passieren das die Bandbreite des Spielanbieters evtl. auch das Limit ist und nicht die Bandbreite des Providers.
    Ist natürlich auch die Frage wie oft man derartig große Spiele so zieht und ob das wirklich schon die Mehrheit macht.

    Und es würde mich halt nicht Wundern wenn die 120er oder 200er Pakete nicht wegen der höheren Bandbreite sondern wegen der Anderen Zusätze gebucht werden.

  6. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: neocron 25.04.16 - 20:21

    exakt. Ohne diese Details haben die Zahlen hier keinerlei Aussagekraft.
    gerade bei den 2Play angeboten von Unity hat man die Wahl zwischen 20Mbit und 1Mbit upload, und 120 Mbit ... natuerlich greifen einige dann zu den 100+ mbit paket. weil einfach nichts anderes mehr angeboten wird dazwischen ...
    im 3play gibt's dann noch horizon go und mehr HD sender ... auch da kann man nicht sagen, dass es an der Bandbreite liegt ...

  7. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: bccc1 25.04.16 - 20:36

    Ich kann nur für mein Umfeld sprechen, was natürlich keine repräsentative Gruppe darstellt. Ich kenne niemanden, der 100Mbit oder mehr gebucht hat und es nicht wegen der Geschwindigkeit tat. Teilweise sind es Studenten WGs, da braucht man halt so viel wie geht, teilweise Familienväter die keine Lust haben in ihrer knappen Freizeit auf Downloads zu warten. Ich hab 100Mbit VDSL bei der Telekom genommen, da ich so mehr Upload kriege als beim 200Mbit Vodafon Kabel Tarif. Ich war aber auch am überlegen, ob ich mir einfach beides hole. So etwas wie zuviel Bandbreite gibt es nicht, nur zu hohe Kosten, das ist dann halt individuell. Ich bin da natürlich nicht repräsentativ, ich würde mir ja auch auf eigene Kosten Glasfaser legen lassen wenn ich nicht wüsste, dass ich hier nicht mehr lange wohne.

    Und sowas wie PayTV ist doch heutzutage gar nicht mehr so attraktiv. Der großteil meines Bekanntenkreises sieht nur noch wenig bis gar nicht fern, Entertainment gibts mit mehr Kontrolle und besserer Qualität bei Amazon Instant Video und Netflix.

  8. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: |=H 26.04.16 - 07:30

    Bei uns war es die Kombination aus den zusätzlichen Sendern und der Geschwindigkeit.
    In unserem Haushalt nutzen vier Leute den Internetanschluss und meine Frau wollte auf Disney Junior nicht verzichten.

  9. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: baumhausbewohner 26.04.16 - 08:01

    Bei uns liegt es daran, dass manchmal 5 Leute gleichzeitig sich nen HD Video anschauen wollen, und ich nebenbei noch nen tripple A Titel downloade etc.

  10. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: Mixermachine 26.04.16 - 08:10

    4er WG hier.
    Beim Einzug war ein 16 (real 12 MBit) die Grundlage.
    Ging gar nicht.
    Mit 100 MBit funktioniert es jetzt.
    Wenn zwei Leute per Steam Updates ziehen geht die Ping aber immer noch ziemlich hoch.
    Wenn die Bandbreite besteht, wird es Anwendungen dafür geben.
    Deutschland ist eigentlich sehr wohlhabend, bei der Internetversorgung sind wir aber ziemlich weit hinten.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  11. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: Dwalinn 26.04.16 - 13:13

    Man könnte sich ja mal darauf einigen das man die Steam Geschwindigkeit begrenzt oder seine Updates zu Zeiten zieht wo nicht so viele gerade im netz hängen.

  12. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: neocron 26.04.16 - 14:10

    fuer solche Szenarien sind diese Zugaenge ueberhaupt nicht gedacht ...
    4er WG ... wer entsprechend wenig bezahlt, braucht sich doch auch nicht wundern!?
    Notfalls kann man in einigen Gebieten sogar mehrere Internetanbieter kombinieren ... so zB. Kabel und VDSL! nur muss man dafuer halt etwas Geld in die Hand nehmen ...

  13. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: plutoniumsulfat 26.04.16 - 14:36

    Aber ist doch schön, wenn es geht? Wofür sind sie denn sonst gedacht?

  14. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: neocron 26.04.16 - 15:46

    Na doch ganz sicher nicht um dann mehrere Haushalte (zusammengefasst in einer WG) zu versorgen ...
    bis 3 Leute mag es noch gehen ... aber 4 Leute, die gleichzeitig daddeln (sonst wuerde ihn der Ping nicht interessieren), Streams nutzen, und Steam updaten wird es dann durchaus eng!
    Man beschreibt hier sonderszenarien (gerade in WGs die groesser sind) in denen das Zusammenleben meist darauf ausgelegt ist moeglichst wenig bezahlen zu muessen ...
    und wer wenig bezahlen moechte, kann nunmal nicht glaubhaft mehr fordern ...

  15. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: plutoniumsulfat 26.04.16 - 16:28

    Wo denn fordern? Wenn sie die 100 Mbit über Kabel schon haben, wo ist dann nicht wie gedacht genutzt worden?

    WGs sind übrigens keine Sonderszenarien, sondern in größeren Städten ein nicht zu unterschätzender Anteil an Wohnungen. Der Einsparfaktor resultiert jedoch nicht daraus, möglichst wenig bezahlen zu wollen, sondern weil es schlicht anders nicht geht.

  16. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: neocron 26.04.16 - 18:02

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo denn fordern?
    schau halt nach im Forum. Auch WGs sind oft genug ein Grund ueber den Ausbau zu schimpfen ... weil dort halt fuer diverse Personen eine hohe Bandbreite gefordert wird.

    > Wenn sie die 100 Mbit über Kabel schon haben, wo ist dann
    > nicht wie gedacht genutzt worden?
    Wenn ihnen die 100 Mbit ausreichen, suppi, aber es stoesst ja so auch schon an Grenzen, wie er beschrieb mit dem steigenden Ping!

    > WGs sind übrigens keine Sonderszenarien, sondern in größeren Städten ein
    > nicht zu unterschätzender Anteil an Wohnungen.
    > Der Einsparfaktor resultiert
    > jedoch nicht daraus, möglichst wenig bezahlen zu wollen, sondern weil es
    > schlicht anders nicht geht.
    ehrlich, wer sich diverse Streaming Portale und Netzinhalte leisten kann, sollte auch fuer die noetige Infrastruktur aufkommen koennen ... wenn eine Leitung ueberfordert ist, schaut man halt, dass man irgend wie eine Zweite auch noch heran bekommt!
    Wenn man kein Geld hat und aus Kostengruenden gezwungen ist in einer WG zu wohnen, sollte man andere Prioritaeten haben als 4k/fullhd streams zu schauen, mMn! Dann ist auch Bandbreite kein Problem ...

  17. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: plutoniumsulfat 26.04.16 - 18:23

    Eine WG ist nicht immer eine Entscheidung des Preises wegen. Oder darf man in WGs jetzt nur noch SD-TV über Kabel gucken, weil man sich statt anderen Sachen lieber eine eigene Wohnung leisten soll?

  18. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: neocron 27.04.16 - 11:07

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder darf man
    > in WGs jetzt nur noch SD-TV über Kabel gucken, weil man sich statt anderen
    > Sachen lieber eine eigene Wohnung leisten soll?
    nein ist es nicht, habe ich auch nicht behauptet, ich bin auf das eingegangen, was du benannt hattest, jetzt drehst du da genau das Gegenteil heraus?
    Es geht rein um die Forderung nach mehr Bandbreite, was in diesen bereichen oft genug aus Geiz heraus getan wird. Man fordert mehr, ist aber nicht bereit mehr zu bezahlen ...
    ob man nun eine WG aus kostengruenden bezogen hat oder incht, ist dafuer egal!

  19. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: plutoniumsulfat 27.04.16 - 13:52

    Das ist jetzt aber kein WG-Phänomen.

    Außerdem darf man ja wohl Kritik anmerken, wenn der Nachbar es für lau bekommt, man selbst aber einen fünfstelligen Betrag hinlatzen soll?

  20. Re: Geht es den Leuten wirklich um die Bandbreite?

    Autor: neocron 27.04.16 - 14:41

    darf man, machen ja Kapuzineraeffchen auch ... nur glaubwuerdig ists dann halt nicht wirklich!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG AG, Wien (Österreich)
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  3. Wilhelm Reuss GmbH & Co. KG, Berlin
  4. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Oberessendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Persona 4 - Golden Deluxe Edition für 14,99€, Bayonetta für 4,99€, Catherine Classic...
  2. (u. a. Heavy Rain für 8,99€, Beyond: Two Souls für 8,99€, Detroit: Become Human für 24...
  3. (u. a. Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying Light - The Following Enhanced...
  4. 39,99€ (PS4, Xbox One, Nintendo Switch)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor