1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anga: TV-Kabelnetzbetreiber setzen…

Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: Ovaron 28.06.15 - 10:03

    "Eine Überbauung existierender NGA-Netze (Next-Generation Access) durch geförderten Ausbau müsse ausgeschlossen sein, weil sonst Investitionen entwertet und Anreize zum weiteren Ausbau reduziert würden, erklärte Braun. Dies sei aber nicht immer gewährleistet."

    Warum sollte das nicht immer gewährleistet sein? Die Förderung geht an denjenigen der das beste Angebot macht, richtig? Welches Angebot könnte besser sein als "wir bauen FTTH in diesem Gebiet für 0 Euro Förderung bis zum Jahresende 201x aus"?

    Problematisch war für die Kabelmafia nur ihr bisheriges Angebot: "Wir bauen hier gar nichts aus, wir pimpen nur bei immer gleicher Gesamtbitrate die Modems immer weiter auf und teilen maximal 1 HFC Segment in 2 HFC Segmente auf wenn das Verhältnis von gebuchter zu lieferbarer Bandbreite mehr als zwei Jahre lang größer als 10 Mio zu 1 ist".



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.06.15 10:05 durch Ovaron.

  2. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: cc68 28.06.15 - 10:37

    Also so wie ich das verstanden habe geht es hier darum, dass z. B. ein Kabelnetzbetreiber bereits Glasfaser macht (ohne Zuschüsse) und dann danach ein anderer dazu kommt der für den Ausbau Zuschüsse bekommt.

    Da wäre ich dann schon auch stinkig, dass ich mit dem dann konkurieren muss.

    Erst recht wenn der andere dann auch noch "nur" Vectoring macht!

  3. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: nicoledos 28.06.15 - 15:30

    Nein, die Kabelnetze wollen einfach nur selbst ein Stück vom Kuchen bekommen und sitzen auf alten Coax-Netzen. Das haben die mit der Telekom gemeinsam. Alte Technologie bis zum Ende ausgepresst.

    Bisher war Kabelnetz gleich zu setzten mit lokales Monopol. Das bei klassischen Netzdiensten das Spiel etwas anders läuft müssen die noch lernen. Ob ein Anbieter wie Kabeldeutschland selbst Glas legt und freiwillig andere Anbieter auf das Netz lässt müssen die erst mal beweisen, da glaube ich nicht so richtig dran.

    Man hört zwar immer nur Anga, nur dienen wohl eher als Megaphone von Vodafone.

  4. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: Ovaron 28.06.15 - 15:35

    cc68 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also so wie ich das verstanden habe geht es hier darum, dass z. B. ein
    > Kabelnetzbetreiber bereits Glasfaser macht (ohne Zuschüsse) und dann danach
    > ein anderer dazu kommt der für den Ausbau Zuschüsse bekommt.

    Und genau das passiert meines Wissens nicht. Die Vergabe von Zuschüssen ist natürlich genauso bis ins letzte Zipfelchen totreguliert wie alles andere in D - was in diesem Fall ein Vorteil wäre - und würde das - afaik und imho - schlicht nicht gestatten.

  5. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: tingelchen 28.06.15 - 22:48

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, die Kabelnetze wollen einfach nur selbst ein Stück vom Kuchen
    > bekommen und sitzen auf alten Coax-Netzen. Das haben die mit der Telekom
    > gemeinsam. Alte Technologie bis zum Ende ausgepresst.
    >
    Nur das die Kabelnetze noch nicht an der Grenze sind. Entgegen zu den Klingeldrähten der DSL Kunden, welche bereits bei VDSL über ihre Grenzen hinaus betrieben werden.

    > Bisher war Kabelnetz gleich zu setzten mit lokales Monopol. Das bei
    > klassischen Netzdiensten das Spiel etwas anders läuft müssen die noch
    > lernen. Ob ein Anbieter wie Kabeldeutschland selbst Glas legt und
    > freiwillig andere Anbieter auf das Netz lässt müssen die erst mal beweisen,
    > da glaube ich nicht so richtig dran.
    >
    Nun ja. Das mit den Monopolen ist ein generelles Problem. Die Kabelnetze basieren allerdings bereits auf Glasfaser. Allerdings nicht bis zum Kunden. Da liegt noch das Koaxial Kabel. Was aber, siehe oben, noch nicht im Grenzbereich betrieben wird und daher nicht getauscht werden muss.

    > Man hört zwar immer nur Anga, nur dienen wohl eher als Megaphone von
    > Vodafone.
    >
    hä?

  6. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: tingelchen 28.06.15 - 22:50

    > Erst recht wenn der andere dann auch noch "nur" Vectoring macht!
    >
    Vor allem weil Vectoring nicht einmal die gleiche Leistung bringt :D

  7. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: Ovaron 28.06.15 - 22:51

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das die Kabelnetze noch nicht an der Grenze sind. Entgegen zu den
    > Klingeldrähten der DSL Kunden, welche bereits bei VDSL über ihre Grenzen
    > hinaus betrieben werden.

    Welche Grenzen wären denn das? Die der Physik ja wohl nicht, denn jenseits den Grenzen der Physik könnte man sie nicht betreiben.

  8. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: Ovaron 28.06.15 - 23:02

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Erst recht wenn der andere dann auch noch "nur" Vectoring macht!

    > Vor allem weil Vectoring nicht einmal die gleiche Leistung bringt :D

    Ebenso wie umgekehrt DOCSIS ja auch nicht die gleiche Leistung wie Vectoing bringt.

  9. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: elf 28.06.15 - 23:37

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Erst recht wenn der andere dann auch noch "nur" Vectoring macht!
    > >
    > Vor allem weil Vectoring nicht einmal die gleiche Leistung bringt :D

    Und Vectoring ist noch nicht einmal "bezuschussungsfähig", d.h. der Kabelkonkurrent wird genauso wenig subventioniert, im Gegensatz zur Behauptung deines Vorredners cc68.

  10. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: Transistoreffekt 29.06.15 - 09:59

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Grenzen wären denn das? Die der Physik ja wohl nicht, denn jenseits
    > den Grenzen der Physik könnte man sie nicht betreiben.
    In Sachen Physik ist man schon lange an der Grenze, deswegen mussten ja schon für VDSL die DSLAMs außerhalb der Vermittlungsstelle aufgebaut werden. Das geschieht für VDSL2-Vectoring jetzt ja nochmal, weil dort die Leitungslänge nochmals reduziert werden musst.

    Dass man das gesamte Netz weit außerhalb seiner jemals vorgesehen Spezifikation betreibt, sollte klar sein.

  11. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: Transistoreffekt 29.06.15 - 10:01

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ebenso wie umgekehrt DOCSIS ja auch nicht die gleiche Leistung wie Vectoing
    > bringt.
    Bullshit, DOCSIS liefert bis zu 400MBit, bei Vectoring ist nach 100MBit Schluss.

  12. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: matok 29.06.15 - 10:22

    Die Förderung dient dem Ziel des 50 MBit Ausbaus bis 2018. Ist ein Gebiet also bereits damit versorgt, sollte dort auch nicht mehr gefördert werden. Gegen einen doppelten Ausbau ist trotzdem nichts einzuwenden, weil es dabei um Konkurrenz geht und die ist für den Markt wichtig. Natürlich wäre es Anbietern lieber, eine Monopolposition zu haben, aber das ist weder im Interesse des Staates noch der Konsumenten. Also, Förderung in bereits 50 MBit versorgten Gebieten, nein. Aber auch Sicherung von Monopolstellungen, nein.

  13. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: Transistoreffekt 29.06.15 - 10:33

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Förderung dient dem Ziel des 50 MBit Ausbaus bis 2018. Ist ein Gebiet
    > also bereits damit versorgt, sollte dort auch nicht mehr gefördert werden.
    > Gegen einen doppelten Ausbau ist trotzdem nichts einzuwenden, weil es dabei
    > um Konkurrenz geht und die ist für den Markt wichtig.
    Toll, Dorf A hat also die Auswahl zwischen zwei Anbietern mit 50 MBit, während Dorf B-Z weiterhin mit ISDN surfen?

    Genial!

  14. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: plutoniumsulfat 29.06.15 - 11:34

    Leider leben wir hier so. Wenn man das mal koordinieren würde, können wahrscheinlich jetzt schon alle 50 MBit haben.

  15. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: plutoniumsulfat 29.06.15 - 11:35

    DSL basiert doch auch auf Glasfaser?

  16. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: Ovaron 29.06.15 - 16:27

    Transistoreffekt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ebenso wie umgekehrt DOCSIS ja auch nicht die
    > > gleiche Leistung wie Vectoing bringt.

    > Bullshit,

    Du musst das nicht extra ankündigen ;-)

    > DOCSIS liefert bis zu 400MBit, bei Vectoring ist nach
    > 100MBit Schluss.

    Vectoring liefert bis zu 40 Mbit im Upload, bei DOCSIS sind's im Augenblick wieviel....15?

  17. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: Transistoreffekt 29.06.15 - 16:31

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du musst das nicht extra ankündigen ;-)
    Warum sollte ich nicht ein klar verständliches Fazit deiner Aussage ziehen?

    > Vectoring liefert bis zu 40 Mbit im Upload, bei DOCSIS sind's im Augenblick
    > wieviel....15?
    250 MBit, im kommenden DOCSIS3.1 Standard sogar 1 GBit.

    Warum?

  18. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: Ovaron 29.06.15 - 17:04

    Transistoreffekt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Vectoring liefert bis zu 40 Mbit im Upload, bei DOCSIS sind's im
    > Augenblick wieviel....15?
    > 250 MBit

    Das ist das was DOCSIS liefern könnte. Und nun zurück zu meiner Frage: Wieviel liefert DOCSIS?

  19. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: Transistoreffekt 29.06.15 - 17:10

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist das was DOCSIS liefern könnte. Und nun zurück zu meiner Frage:
    > Wieviel liefert DOCSIS?
    250 MBit.

    Dir ist offensichtlich nicht der Unterschied zwischen technischer und verkaufstechnischer Limitierung bekannt.

    Soll ich ihn dir erklären? :)

  20. Re: Nur das übliche Presse-BlaBla der Lobbyisten? Oder steckt diesmal mehr dahinter?

    Autor: Ovaron 29.06.15 - 20:28

    Transistoreffekt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ovaron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Wieviel liefert DOCSIS?
    > 250 MBit.

    > Dir ist offensichtlich nicht der Unterschied zwischen technischer und
    > verkaufstechnischer Limitierung bekannt.

    Dir ist scheinbar entgangen das es nicht um theoretische technische Limitierungen gehen kann wenn von VDSL+Vectoring mit 100 Mbit die Rede ist. Schon Profil 30a definiert 200 Mbit.

    Es muss also von Beginn an um die verkauften Bitraten gehen. Und voila - da gibts eben bei Vectoring 40 Mbit und bei DOCSIS ....wieviel denn nun? 15? 20?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  2. MEHR Datasystems GmbH, Düsseldorf
  3. Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Ludwigshafen am Rhein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 10,99€
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  4. 18,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme