1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anti-Falschmeldung: Whatsapp schränkt…

Da bin ich mal gespannt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da bin ich mal gespannt...

    Autor: Captain 22.01.19 - 12:05

    wie das in Gruppen läuft. Ich habe mehrere Gruppen, jede für sich hat mehr als 5 Benutzer...

  2. Re: Da bin ich mal gespannt...

    Autor: Peter Brülls 22.01.19 - 12:10

    Kann nicht nicht vorstellen, dass das was bringen wird. Einmal das mit den Gruppen und auch mit 5 pro Person ist das noch eine telefonlawine, die an einem Abend ganz Kalifornien abdecken kann.

  3. Re: Da bin ich mal gespannt...

    Autor: Antigonos3 22.01.19 - 12:17

    Außerdem wird jede Whatsapp-mod die Beschränkung aufheben

  4. Re: Da bin ich mal gespannt...

    Autor: ip_toux 22.01.19 - 12:21

    Antigonos3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem wird jede Whatsapp-mod die Beschränkung aufheben

    Und deine Nachrichten mitlesen.

  5. Re: Da bin ich mal gespannt...

    Autor: Antigonos3 22.01.19 - 12:25

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Antigonos3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Außerdem wird jede Whatsapp-mod die Beschränkung aufheben
    >
    > Und deine Nachrichten mitlesen.

    So ein Schmarn

  6. Re: Da bin ich mal gespannt...

    Autor: AllDayPiano 22.01.19 - 12:42

    Ich hab das so verstanden, dass 5 Gruppen gemeint sind.

    Insgesamt glaube ich kaum an eine Effektivität. Dann mach ich halt nen neuen Broadcast.

    Oder es geht tatsächlich ums Weiterleiten und nicht um das gleichzeitige Verschicken an mehrere Kontakte. Dann halt per Copy & Paste.

  7. Re: Da bin ich mal gespannt...

    Autor: KOTRET 22.01.19 - 12:48

    beim Weiterleiten kann man nur noch 5 Einträge wählen. Einträge in der Liste sind Gruppen und / oder Kontakte. Gruppenchats sind davon komplett unberührt. Du kannst du eine Nachricht an 5 Gruppen weiterleiten, in denen sonstwieviele Mitglieder sind.

  8. Re: Da bin ich mal gespannt...

    Autor: NoLabel 22.01.19 - 16:44

    KOTRET schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > beim Weiterleiten kann man nur noch 5 Einträge wählen. Einträge in der
    > Liste sind Gruppen und / oder Kontakte. Gruppenchats sind davon komplett
    > unberührt. Du kannst du eine Nachricht an 5 Gruppen weiterleiten, in denen
    > sonstwieviele Mitglieder sind.

    Aber anschließend kann ich den gleichen Post wieder an 5 weitere schicken?
    Also ein paar Klicks mehr. Kann man mit leben. :-)
    Hoffe dennoch auf einen gewaltigen Shitstorm. Whatsapp war mal schön.

  9. Re: Da bin ich mal gespannt...

    Autor: trapperjohn 22.01.19 - 22:24

    Danke, schöne Kindheitserinnerung :-D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  2. IHK Reutlingen, Reutlingen
  3. SIZ GmbH, Bonn
  4. Deutsche Post DHL Group, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43