Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anwalt der Redtube-Abmahnungen: "Wir…
  6. Thema

Wird Golem uns nun auch abmahnen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wird Golem uns nun auch abmahnen?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.12.13 - 22:14

    XtoX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1.) Die auf golem.de veröffentlichten Beiträge, Bilder und sonstige Inhalte
    > wurden vom Rechteinhaber öffentlich zugänglich gemacht. Ein privates
    > Vervielfältigen der Inhalte ist erlaubt, sofern diese nicht zu gewerblichen
    > Zwecken weiter verwendet werden.
    >
    > 2.) Die auf redtube öffentlich bereitgestellten Inhalte wurde ohne die
    > Einwilligung des Rechteinhabers verbreitet. Bei einer solchen
    > rechtswidrigen Veröffentlichung, verstößt man gegen das
    > Ausschließlichkeitsrecht "der öffentlichen Zugänglichmachung" des
    > Rechteinhabers und handelt starfbar. Eine Vervielfältigung ist dann selbst
    > zu privaten Zwecken nicht erlaubt.

    Danke Schlaumeier. Und wenn du uns noch erklärst, wie wir erkennen können, für welche Medien golem.de die Rechte hält und für welche nicht... ich bin gespannt.

  2. Re: Wird Golem uns nun auch abmahnen?

    Autor: purzelbaum 17.12.13 - 22:40

    Wenn golem ein video einbettet was geschützt ist...muas doch jeder abgemahnt wersen der auf den artikel geklixkt hat?
    Oder

    Wenn golem ein geschütztes bild unerlaubt in einem artikel hat, dann wird man von einem anderen abgemahnt?
    Oder

    Bei den beiden fällen stexkt golem mit dem rechteinhaber unter einer decke und die teolen sich die asche?
    Wie waers mal wenn sich jmd von golem zu der ersten frage im thread meldet...

  3. Re: Wird Golem uns nun auch abmahnen?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.12.13 - 08:45

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da könnte jeder mal nach Regensburg fahren und einem
    > gewissen Anwalt ordentlich die Fresse polieren. Das würde dann den Bürgern
    > so am Arsch vorbei gehen, wie dem Kölner Landgericht
    > der Datenschutz.

    Ich würde mich an den Benzinkosten beteiligen.

  4. Re: Wird Golem uns nun auch abmahnen?

    Autor: XtoX 19.12.13 - 18:34

    H-D-F schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > XtoX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > H-D-F schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > XtoX schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > jaykay2342 schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > XtoX schrieb:
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > > -----
    > > > > > > 2.) Die auf redtube öffentlich bereitgestellten Inhalte wurde
    > ohne
    > > > die
    > > > > > > Einwilligung des Rechteinhabers verbreitet. Bei einer solchen
    > > > > > > rechtswidrigen Veröffentlichung, verstößt man gegen das
    > > > > > > Ausschließlichkeitsrecht "der öffentlichen Zugänglichmachung"
    > des
    > > > > > > Rechteinhabers und handelt starfbar.
    > > > > >
    > > > > > Der Rechteinhaber hat es gemerkt und nicht an Redtube gemeldet,
    > man
    > > > muss
    > > > > > also eigentlich davon ausgehen dass er im Nachhinein eingewilligt
    > > hat.
    > > > >
    > > > > Ich müsste den Sachverhalt und die Urteile durchlesen, um hier eine
    > > > > einigermaßen fundierte Antwort zu geben. Ich denke aber kaum, dass
    > ein
    > > > > Richter die Meinung vertreten würde, dass der Urheber der
    > > rechtswidrigen
    > > > > Veröffentlichung durch sein Schweigen zugestimmt hätte.
    > > >
    > > > Das ist sehr wohl so, wenn er davon Kenntnis hat (also darüber
    > Bescheid
    > > > weiß).
    > >
    > > Bitte die Rechtsgrundlage nennen, wenn du dir so sicher bist.
    >
    > de.wikipedia.org
    >
    > siehe auch "stillschweigende Willenserklärung", ist aber schwebend,
    > zumindest juristisch

    Dein Standpunkt gilt für Vertragsgründungen. Das hier ist ein anderer Fall. Nur weil ein Rechteinhaber auf eine Rechtsverletzung icht reagiert, heißt das nicht, dass seine Ansprüche erlöschen. Ab Kenntnisnahme kann der echteinhaberinnerhalb seiner Verjähungsfrist seine Anspüche jederzeit geltend machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.13 18:35 durch XtoX.

  5. Re: Wird Golem uns nun auch abmahnen?

    Autor: XtoX 19.12.13 - 18:57

    fluppsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > XtoX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 1.) Die auf golem.de veröffentlichten Beiträge, Bilder und sonstige
    > Inhalte
    > > wurden vom Rechteinhaber öffentlich zugänglich gemacht. Ein privates
    > > Vervielfältigen der Inhalte ist erlaubt, sofern diese nicht zu
    > gewerblichen
    > > Zwecken weiter verwendet werden.
    > >
    > > 2.) Die auf redtube öffentlich bereitgestellten Inhalte wurde ohne die
    > > Einwilligung des Rechteinhabers verbreitet. Bei einer solchen
    > > rechtswidrigen Veröffentlichung, verstößt man gegen das
    > > Ausschließlichkeitsrecht "der öffentlichen Zugänglichmachung" des
    > > Rechteinhabers und handelt starfbar. Eine Vervielfältigung ist dann
    > selbst
    > > zu privaten Zwecken nicht erlaubt.
    >
    > Danke Schlaumeier. Und wenn du uns noch erklärst, wie wir erkennen können,
    > für welche Medien golem.de die Rechte hält und für welche nicht... ich bin
    > gespannt.

    Man ist in deinen Augen ein Schlaumeier, wenn man versucht jemanden seine Frage so objektiv wie möglich zu beantworten? Im Grunde müsste ich hier schon bei dir aufhören, aber deine Frage hat durchaus Berechtigung und sollte geklärt werden:

    Falls auf golem.de irgendwelche Inhalte veröffentlich wurden, an denen keine Rechte zur Veröffentlichung bestanden, dann handelt golem.de strafbar. Für den Besucher der Webseite könnten nur in Fällen von "offensichtlichem" Missbrauch Schwierigkeiten entstehen. Wenn also für den Besucher ganz einfach ersichtlich ist, dass die Inhalte unrechtmäßig veröffentlich sind und er wissentlich die Inhalte vervielfältigt, dann könnte dies als Rechtswidrig angesehen werden. Für gewöhnlich wird der Besucher einen Rechtsverstoß nicht ohne weiteres auf golem.de feststellen können, weil die "Offensichtlichkeit" regelmäßig nicht gegeben ist. Auf redtube hingegen wird es schon schwieriger zu Argummentieren, dass einem die rechtswidrige Veröffentlichung nicht bewusst war. Dazu soll dann lieber ein Richter Stellung nehmen.

  6. Re: Wird Golem uns nun auch abmahnen?

    Autor: purzelbaum 19.12.13 - 22:47

    Ja aber dann ist es auf Youtube auch nicht ersichtlich. Wie soll ich "Hans" wissen, dass das Video XY illegal hochgeladen wurde? Weil das Vdieo kürzer oder länger ist als dereigentliche Track? Weil der Uploader "MisterIllegal" heißt?Woran verdammtnochmal? Meiner Meinung nach kann man das nicht festmachen an irgendwelchen Parametern und man kann auch nicht ausschließen, dass es LEGAL oder ILLEGAL ist, d.h. defakto der User braucht wenn dann ein "trusted-emblem" oder sowas... Nur dann könnte man sagen "dududu das durfest du aber nicht und wir verdonnern dich jetzt zu höchststrafen von XYZ Euro.

    Nochmal: Also woran soll ich "Hans" aka man aka der User es bei Redtube festmachen?

    PS: Post zu dem vorherigem Post: In dem Fall ist es doch so, dass wenn golem geschütze Inhalte illegal veröffentlicht und ich als "dummer User" nun das Bild (runter)lade dann auch gleichzeitig mein erspartes an Urmann und Kollegen überweisen darf...tzzzzz viel Spaß in der neuen schönen Welt ;)

  7. Re: Wird Golem uns nun auch abmahnen?

    Autor: H-D-F 20.12.13 - 18:43

    XtoX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > H-D-F schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > XtoX schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > H-D-F schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > XtoX schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > jaykay2342 schrieb:
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > > -----
    > > > > > > XtoX schrieb:
    > > > > > >
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > >
    > > > > > > -----
    > > > > > > > 2.) Die auf redtube öffentlich bereitgestellten Inhalte wurde
    > > ohne
    > > > > die
    > > > > > > > Einwilligung des Rechteinhabers verbreitet. Bei einer solchen
    > > > > > > > rechtswidrigen Veröffentlichung, verstößt man gegen das
    > > > > > > > Ausschließlichkeitsrecht "der öffentlichen Zugänglichmachung"
    > > des
    > > > > > > > Rechteinhabers und handelt starfbar.
    > > > > > >
    > > > > > > Der Rechteinhaber hat es gemerkt und nicht an Redtube gemeldet,
    > > man
    > > > > muss
    > > > > > > also eigentlich davon ausgehen dass er im Nachhinein
    > eingewilligt
    > > > hat.
    > > > > >
    > > > > > Ich müsste den Sachverhalt und die Urteile durchlesen, um hier
    > eine
    > > > > > einigermaßen fundierte Antwort zu geben. Ich denke aber kaum, dass
    > > ein
    > > > > > Richter die Meinung vertreten würde, dass der Urheber der
    > > > rechtswidrigen
    > > > > > Veröffentlichung durch sein Schweigen zugestimmt hätte.
    > > > >
    > > > > Das ist sehr wohl so, wenn er davon Kenntnis hat (also darüber
    > > Bescheid
    > > > > weiß).
    > > >
    > > > Bitte die Rechtsgrundlage nennen, wenn du dir so sicher bist.
    > >
    > > de.wikipedia.org
    > >
    > >
    > > siehe auch "stillschweigende Willenserklärung", ist aber schwebend,
    > > zumindest juristisch
    >
    > Dein Standpunkt gilt für Vertragsgründungen. Das hier ist ein anderer Fall.
    > Nur weil ein Rechteinhaber auf eine Rechtsverletzung icht reagiert, heißt
    > das nicht, dass seine Ansprüche erlöschen. Ab Kenntnisnahme kann der
    > echteinhaberinnerhalb seiner Verjähungsfrist seine Anspüche jederzeit
    > geltend machen.

    Ich glaube eher das Du nicht verstanden hast, liess Dir alles nochmal in Ruhe durch (einschliesslich der Verlinkungen).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.13 18:44 durch H-D-F.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 13,49€
  3. (-20%) 15,99€
  4. (-63%) 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

  1. Microsoft: Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr
    Microsoft
    Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr

    Microsoft hat offiziell einen Termin für das Supportende für Windows 10 Mobile bekanntgegeben. Ab Dezember 2019 wird es keine Updates mehr für das Smartphone-Betriebssystem geben. Microsoft rät zum Wechsel auf Android oder iOS.

  2. Digitaler Assistent: Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf
    Digitaler Assistent
    Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf

    Die Nutzung des Google Assistant wird einfacher. Anwender können zwei bis drei Befehle mit einem Zuruf ansagen, diese arbeitet das Gerät nacheinander ab. Der Nutzer muss nicht erst warten, bis ein Kommando ausgeführt wird.

  3. Symfonisk: Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher
    Symfonisk
    Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher

    Es gibt neue Details zur Zusammenarbeit zwischen Ikea und Sonos. Das schwedische Möbelhaus Ikea will im August Multiroom-Lautsprecher unter der Bezeichnung Symfonisk auf den Markt bringen, in denen Sonos-Technik stecken wird.


  1. 11:46

  2. 11:08

  3. 10:43

  4. 15:39

  5. 15:13

  6. 14:16

  7. 13:17

  8. 09:02