1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › App Store: EU-Kommission kritisiert…

iOS8 und Family Sharing ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iOS8 und Family Sharing ?

    Autor: DukeCastino 18.07.14 - 16:35

    Ist das nicht genau sowas? Dort muss der Kauf bzw inApp Kauf erst von einem Familienoberhaupt bestätigt werden.

  2. Re: iOS8 und Family Sharing ?

    Autor: Tito 18.07.14 - 17:59

    Mann kann jetzt schon generell käufe im appstore unterbinden. Einfach iphone des kindes einschränken. Somit können nur noch mama und papa entscheiden was geladen wird und was nicht. Mmn. viel heisse luft um lapalien. Das schulfach medienkonpetenz wär wichtiger.

    Edit: hab eben geschaut, mann kann auch in app käufe alleine einschränken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.14 18:00 durch Tito.

  3. Re: iOS8 und Family Sharing ?

    Autor: ICH_DU 20.07.14 - 02:30

    Tito schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das schulfach medienkonpetenz wär wichtiger.

    +1
    Aber solange da Politiker sitzen die der Meinung sind wenn man sich für Computer interessiert solle man die Computer Bild lesen ist es kein Wunder das die Jugend medial verblödet ....
    Das hat mir vor 10 Jahren unser SPD Landtagsabgeordneter mal ins Gesicht gesagt auf meine Frage warum es kein Informatik / Datenverarbeitung als Pflichtfach in Schulen gibt und was seine Partei dort für eine Meinung vertritt.... Ich war so perplex das ich quasi Sprachlos war .... Den Moment werde ich glaube ich nie vergessen

    Ich vertrete die Meinung:
    Märchenst... ähh Religion abschaffen und ein Medienfach als Pflicht einführen !

  4. Re: iOS8 und Family Sharing ?

    Autor: IrgendeinNutzer 20.07.14 - 11:45

    ICH_DU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat mir vor 10 Jahren unser SPD Landtagsabgeordneter mal ins Gesicht
    > gesagt auf meine Frage warum es kein Informatik / Datenverarbeitung als
    > Pflichtfach in Schulen gibt und was seine Partei dort für eine Meinung
    > vertritt...

    Kannst du es uns bitte verraten was der genaue Wortlaut war? Dankeschön! Fände ich zumindest sehr interessant, auch wenn ich mir ahnen kann was da kam.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  3. über Hays AG, Hessen
  4. Bruker AXS GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte