Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Music und Digital Concerthall…

Apple Music unbenutzbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple Music unbenutzbar

    Autor: latschen6 01.12.15 - 15:17

    Ich bin seit Jahren begeisterter Applenutzer. Aber das Musikstreaming ist nutzlos.

    Alle anderen Streaming Angebote funktionieren bei mir Tadellos, 200mbit Leitung etc, geringe Latenzen usw.
    Nur Apple Music hat Verbindungsabbrüche, ellenlange Puffer-Pausen und Weiteres.

    Das ging soweit, dass ich gekündigt habe und sogar mein Geld zurück bekommen habe, mit dem Eingeständnis seitens des Supports: "Man arbeite an der Verbesserung des Dienstes"

    Eine Recherche in den Appleeigenen Supportforen ergab dann auch, dass nicht nur ich mit dem Problem zu kämpfen hatte.

    Es wäre schön wenn die Reportage auf dergleichen ausweiten würde.

  2. Re: Apple Music unbenutzbar

    Autor: korona 01.12.15 - 16:09

    Das ist wahrscheinlich schwer, da so etwas nur bei wenigen Leuten tatsächlich an Apple liegt und nicht an dem Benutzer selbst (schlechtes WLAN etc). Solche Berichte rauszufiltern ist schon was

  3. Re: Apple Music unbenutzbar

    Autor: ndakota79 01.12.15 - 17:50

    Bei mir laueft es perfekt und bietet mir viel viel bessere Musikvorschlaege als Spotify. Habe das Gefuehl, dass da wirklich Leute arbeiten, die sich mit Musik auseinander gesetzt haben und etwas davon verstehen, keine Algorithmen.

    Aber sicherlich wird Apple Music fuer den Grossteil der Menschen unbenutzbar sein, wie du sagst. Alle, die dennoch dafuer bezahlen, tun es vermutlich, weil sie Apple Sheeps sind.

  4. Re: Apple Music unbenutzbar

    Autor: Netspy 01.12.15 - 18:33

    Ich will deine Probleme zwar nicht in Frage stellen aber es sind sicherlich nur sehr wenige Leute davon betroffen und ich kann bspw. über Apple Music gar nicht klagen. Über jeden Einzelfall muss deshalb nicht gleich berichtet werden, zumal es immer jemanden gibt, bei dem irgendwas nicht funktioniert.

  5. Re: Apple Music unbenutzbar

    Autor: Fuzzy Dunlop 01.12.15 - 20:46

    Bin ebenfalls Apple-User und habe mich riesig auf Apple Music gefreut. Ich arbeite am iMac, höre dabei sehr viel Musik und bin ständig auf der Suche nach neuer Musik. Eigentlich wäre Apple Music perfekt dafür gewesen. Leider habe ich genau die selben Probleme wie der TE. Ich musste diesen Monat wieder ausgestiegen und bin zu Spotify zurückgekehrt. Die ständigen Aussetzer waren für mich einfach nicht mehr zu ertragen.

    Tatsächlich gibt es zahlreiche User, die ebenfalls von diesen Streaming-Problemen berichten. Man muss einfach nur mal dem Twitterfeed @AppleMusicHelp einige Minuten folgen.

    Mein W-Lan und die 120mbit Leitung laufen wie geschmiert, da gibt's nix zu meckern. Auch ist es nicht geräteabhängig, da diese Probleme ebenfalls am Pad und iPhone auftreten. Ich könnte mir nur vorstellen, dass es in irgendeiner Weise vielleicht mit dem ISP (UM in meinem Fall) zu tun hat, da ja scheinbar nicht alle betroffen sind.

    Sobald das Streaming läuft und sich irgendwer bei Apple ein wenig mehr Gedanken über die Benutzerführung und das Handling des Clients gemacht hat, bin ich sofort zurück.

  6. Re: Apple Music unbenutzbar

    Autor: latschen6 01.12.15 - 21:55

    Kann ich ebenfalls noch hinzufügen iPhone + iPad sind ebenfalls betroffen.

    Gleichzeitig kann ich allerdings Spotify zB ohne Einschränkung nutzen während Apple Music stockt wie zähes Gummi...

    Das ist einfach 'ne Katastrophe.

  7. Re: Apple Music unbenutzbar

    Autor: zettifour 01.12.15 - 22:20

    latschen6 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ich ebenfalls noch hinzufügen iPhone + iPad sind ebenfalls betroffen.
    >
    > Gleichzeitig kann ich allerdings Spotify zB ohne Einschränkung nutzen
    > während Apple Music stockt wie zähes Gummi...
    >
    > Das ist einfach 'ne Katastrophe.

    Wie funktioniert es denn im mobilen Netz oder in einem anderen WLAN mit anderem Provider? Bei mir läuft es einwandfrei, sowohl im WLAN (16Mbit) oder unterwegs im Auto (Vodafone).

  8. Re: Apple Music unbenutzbar

    Autor: DY 02.12.15 - 07:06

    ndakota79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir laueft es perfekt und bietet mir viel viel bessere Musikvorschlaege
    > als Spotify. Habe das Gefuehl, dass da wirklich Leute arbeiten, die sich
    > mit Musik auseinander gesetzt haben und etwas davon verstehen, keine
    > Algorithmen.

    Ich vermute es ist die Verbindung von guten Algorithmen mit menschlichem Feintuning.

    > Aber sicherlich wird Apple Music fuer den Grossteil der Menschen
    > unbenutzbar sein, wie du sagst.

    Für mich ist das aktuelle iTune seine einzige Katastrophe. Träge und unübersichtlich. Ich habe einen downgrade auf 11 gemacht. Dazu Deezer, welches ich absolut empfehlen kann.

    > Alle, die dennoch dafuer bezahlen, tun es
    > vermutlich, weil sie Apple Sheeps sind.

    Ich sag mal so, alles was Apple anbietet reicht für den Hauptteil der Kunden aus :-)

  9. Re: Apple Music unbenutzbar

    Autor: Dwalinn 09.12.15 - 13:39

    Hatte das Problem auch (mit LTE 3-8Mbit) allerdings hat es meistens Funktioniert und mir bessere Playlisten als Spotify geboten. Werde demnächst wieder Apple Music abonnieren

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co., Stuttgart
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  3. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  4. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG a UTC AEROSPACE SYSTEMS COMPANY, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

  1. Onlinehandel: Ebay verklagt Amazon wegen Abwerbeaktionen
    Onlinehandel
    Ebay verklagt Amazon wegen Abwerbeaktionen

    Ebay verklagt Amazon: Das Onlinekaufhaus aus Seattle soll Ebay angeblich mit verbotenen Mitteln Verkäufer ausgespannt haben. Dabei soll es Amazon vor allem auf erfolgreiche Ebay-Händler abgesehen haben, um den eigenen Marketplace zu stärken.

  2. 100 MBit/s: Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich
    100 MBit/s
    Netcologne beginnt mit Vectoring im Nahbereich

    Nicht nur die Telekom hat beim Vectoring-Ausbau der Kabelverzweiger am Straßenrand den Zuschlag erhalten. Netcologne aus Köln beginnt nun auch und verlegt dabei 25 Kilometer Glasfaserleitungen, erklärt Geschäftsführer Timo von Lepel.

  3. 5G: Vodafone für gleiche Regeln bei Frequenzvergabe in der EU
    5G
    Vodafone für gleiche Regeln bei Frequenzvergabe in der EU

    Die Finnen haben es laut Hannes Ametsreiter bei der 5G-Auktion richtig gemacht, weil nur 77,6 Millionen Euro Erlös erzielt wurden. Der Vodafone-Deutschland-Chef tritt für einheitliche Vergaberegeln in der EU ein.


  1. 07:22

  2. 19:33

  3. 18:44

  4. 17:30

  5. 17:05

  6. 15:18

  7. 15:02

  8. 14:43