1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Tim Cook spendet 50.000 Apple…

Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: padre999 30.05.15 - 14:33

    In anderen Ländern zahlen (reiche) Leute Steuern.

    In den USA hingegen gibt es eine Pressemitteilung wenn der dickste Fisch mal was von seinen Milliarden abgegeben hat. Und das schlägt dann so große Wellen, dass sogar Golem darüber schrieben muss.

  2. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: TheAlexEe 30.05.15 - 14:58

    du hast recht. bitte liebe reiche, spendet NICHT mehr!!

  3. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: padre999 30.05.15 - 15:42

    Der Chef des größten Unternehmens der Welt spendet ein paar Aktien, während das Unternehmen z.B. in der EU keine Steuern zahlt, und einen Geldberg von unvorstellbaren Dimensionen in irgendwelchen Pazifikinseln und sonstigen Steueroasen geparkt hat. Die wissen doch schon garnicht mehr wohin mit dem ganzen Schotter. Aber ein paar Aktien verschenkt. Voll krass.

    Ansonsten empfehle ich einen kleinen Ausschnitt aus "Die Anstalt" zum Thema:

    https://www.youtube.com/watch?v=hOxISBY44m4

  4. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.15 - 15:53

    padre999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Chef des größten Unternehmens der Welt spendet ein paar Aktien, während
    > das Unternehmen z.B. in der EU keine Steuern zahlt, und einen Geldberg von
    > unvorstellbaren Dimensionen in irgendwelchen Pazifikinseln und sonstigen
    > Steueroasen geparkt hat. Die wissen doch schon garnicht mehr wohin mit dem
    > ganzen Schotter. Aber ein paar Aktien verschenkt. Voll krass.
    >
    > Ansonsten empfehle ich einen kleinen Ausschnitt aus "Die Anstalt" zum
    > Thema:
    >
    > www.youtube.com

    Wie wahr o.o
    Die lassen sich medial feiern und in echt hinterziehen sie den Staaten gewaltige Summen und das ganz "legal" und richten damit Schäden an die das zigfache der Spende darstellen. Und dafür lassen sie sich dann auch noch feiern X.x

  5. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: ger_brian 30.05.15 - 15:53

    Tim Cook ist weit entfernt davon, der dickste fisch zu sein. Im Vergleich zu vielen anderen ist er recht "arm". Er besitzt ja keine Firma sondern ist nur Angestellter.
    Ich persönlich finde jede Spende (egal ob 10¤ von einem Normalbürger) oder mehr von einem CEO gut und begrüßenswert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.15 15:54 durch ger_brian.

  6. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: rj.45 30.05.15 - 16:02

    "legal Steuern hinterziehen" - hast du dich vom Stammtisch hierhin verirrt?

  7. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.15 - 16:15

    rj.45 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "legal Steuern hinterziehen" - hast du dich vom Stammtisch hierhin verirrt?

    Nö.

  8. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: Noro_Eisenheim 30.05.15 - 16:50

    Ich glaube mich zu erinnern, das Tim Cook versprach sein gesamtes Vermögen zu spenden.

    Die Apple Aktien sind etwas anderes als sein Vermögen.

    http://www.zeit.de/news/2015-03/27/finanzen-apple-chef-tim-cook-will-vermoegen-stiften-27065015

  9. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.15 - 16:57

    Noro_Eisenheim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube mich zu erinnern, das Tim Cook versprach sein gesamtes Vermögen
    > zu spenden.
    >
    > Die Apple Aktien sind etwas anderes als sein Vermögen.
    >
    > www.zeit.de

    Was sind sie denn wenn kein Vermögen? ^^

  10. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: MasterBlupperer 30.05.15 - 18:03

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rj.45 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "legal Steuern hinterziehen" - hast du dich vom Stammtisch hierhin
    > verirrt?
    >
    > Nö.

    liest sich allerdings so - Apple hinterziehen nichts (zumindest wurden nichts nachgewiesen, wie bei Google und anderen Unternehmen auch). Im Gegenteil, sie wären sogar haftbar, wenn sie nicht steuerlich das optimalste im legalen Rahmen herausholen würden. Das "geringste" wäre noch Aktienverluste beim Unternehmen und das feuern der entsprechenden Personen - es kann auch relativ schnell Klagen geben, wenn Absicht nachgewiesen werden könnte.

    Die entsprechenden Länder sind an der Situation dran schuld und nicht die Firmen, die sich im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bewegen.

    Übrigens, wer versucht bei seiner Steuererklärung nicht auch die Möglichkeit das Optimum herauszuholen? Solange es im Rahmen des gesetzlich erlaubten ist, ist auch hier erst einmal den Personen nichts vorzuwerfen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.15 18:05 durch MasterBlupperer.

  11. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.15 - 20:09

    Noro_Eisenheim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube mich zu erinnern, das Tim Cook versprach sein gesamtes Vermögen
    > zu spenden.
    >
    > Die Apple Aktien sind etwas anderes als sein Vermögen.
    >
    > www.zeit.de

    Irgendwie wirkt das doch recht krankhaft es in wirklich jeden Thread hinein zu posten.

    Und jetzt mal "Glaubenskriege" und Geschäftspraktiken der Unternehmer außen vor, 6 Millionen mehr für Hilfe sind 6 Millionen mehr, das ist gut und daran kann man nicht meckern.

  12. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: Noro_Eisenheim 30.05.15 - 20:17

    Na ja, ich könnte es auch jedes Mal umschreiben. Ich wollte bloss, dass hier dieser Fakt nicht fehlt. FYI. Mal abgesehen ob ich's befürworte oder nicht.

    Ich arbeite in einer internationalen Stiftung, ein Standort davon ist in den USA in Kalifornien. Habe Tim Cook eine E-Mail geschrieben, ob er was spenden würde.

    Mal schauen. Denn wir sind keine Stiftung mit der die Reichen gerne angeben, da wir doch eine recht kleine Organisation sind im Gegensatz zu Greenpeace oder das Rote Kreuz. Wenn Tim bzw. Apple sich wirklich volksnah geben will, dann sollten sie die kleinen Stiftungen auch unterstützen. Da diese eben nicht so werbewirksam sind.

    Mal schauen, ob er spendet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.15 20:19 durch Noro_Eisenheim.

  13. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.15 - 21:33

    Daher weht der Wind ;)
    Dann verstehe ich woher der Unmut kommt und kann es nachvollziehen.

    Wie gesagt finde ich es gut dass eine solche Summe abgegeben wird.
    Ich fänd es auch gut wenn man wüsste dass das Geld am Ende auch wirklich ankommt, da habe ich das Gefühl dass kleinere Organisationen mehr vom Geld wirklich Umsetzen als es bei großen "untergeht".
    Dass das nicht geschieht aufgrund der Werbewirksamkeit will ich nicht mal glauben.
    "Spendet für an Krebs erkrankte" wäre da kalt gesehen bei jeder Organisation wirksam.
    Es wird wohl leider die Tatsache sein dass es mit viel Arbeit verbunden ist wirklich jede kleinere Organisation abzuchecken, es könnten dort ja auch irgendwelche falschen Leute dahinter stehen.
    So ist es einfacher alles ein paar bekannten zu geben.

  14. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: exxo 30.05.15 - 22:18

    Die legale Steuervermeidung von Apple mit einer Spende des CEO in einem Atemzug zu thematisieren ist schon okay.

    Allerdings sollten wir, also die Wähler uns darum kümmern das dieses Thema von der Politik angegangen wird, anstatt jemanden dafür zu kritisieren das er nur 5 Prozent seines Vermögens auf einen Schlag gespendet hat ;-)

  15. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 30.05.15 - 23:05

    MasterBlupperer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > liest sich allerdings so - Apple hinterziehen nichts (zumindest wurden
    > nichts nachgewiesen, wie bei Google und anderen Unternehmen auch). Im
    > Gegenteil, sie wären sogar haftbar, wenn sie nicht steuerlich das
    > optimalste im legalen Rahmen herausholen würden. Das "geringste" wäre noch
    > Aktienverluste beim Unternehmen und das feuern der entsprechenden Personen
    > - es kann auch relativ schnell Klagen geben, wenn Absicht nachgewiesen
    > werden könnte.

    Haftbar? Dafür, daß sie ganz "normal" versteuern ohne Steuertricks? Naja... Wohl kaum! Aber es gibt Steuertricks und die Firmen sind dabei echt eiskalt und haben keine Skrupel. Nur weil das "legal" ist, ist es noch lange nicht weniger verwerflich!

    > Die entsprechenden Länder sind an der Situation dran schuld und nicht die
    > Firmen, die sich im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bewegen.

    Nur weil alles böse nicht verboten wurde, ist es noch lange kein Grund was böses zu tun! -.- Zumindest als Firma mit Gesicht und Ehre...

    > Übrigens, wer versucht bei seiner Steuererklärung nicht auch die
    > Möglichkeit das Optimum herauszuholen? Solange es im Rahmen des gesetzlich
    > erlaubten ist, ist auch hier erst einmal den Personen nichts vorzuwerfen.

    ...

  16. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: Chardonnay 30.05.15 - 23:18

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tim Cook ist weit entfernt davon, der dickste fisch zu sein. Im Vergleich
    > zu vielen anderen ist er recht "arm". Er besitzt ja keine Firma sondern ist
    > nur Angestellter.
    > Ich persönlich finde jede Spende (egal ob 10¤ von einem Normalbürger) oder
    > mehr von einem CEO gut und begrüßenswert.

    So naiv wie du sind leider einige...

    http://www.format.at/finanzen/boerse/boerse-international/apples-chef-milliardaer-342045

    Tim Cook besitzt mindestens Aktien im Wert von ca. 900 Millionen US-Dollar ( 1,36 Millionen Aktien) und zahlt in den USA kaum Steuern. Dazu kommt noch das Bargehalt pro Jahr.

  17. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: ger_brian 31.05.15 - 00:16

    Das ist mir bewusst. Trotzdem sind 1 Milliarde im Vergleich zu 85 Peanuts. Dein"naiv" darfst du gerne behalten ;)

  18. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: Chardonnay 31.05.15 - 00:20

    ger_brian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist mir bewusst. Trotzdem sind 1 Milliarde im Vergleich zu 85 Peanuts.
    > Dein"naiv" darfst du gerne behalten ;)

    Die 85 Milliarden hat der doch nicht in Bar, dass ist eine Bewertung an der Börse.
    Eine Milliarde sind mit Sicherheit keine Peanuts!
    Versuch erstmal deine erste Million "ehrlich" zu verdienen.

  19. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: JP 31.05.15 - 01:43

    MasterBlupperer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clarissa1986 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > rj.45 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > "legal Steuern hinterziehen" - hast du dich vom Stammtisch hierhin
    > > verirrt?
    > >
    > > Nö.
    >
    > liest sich allerdings so - Apple hinterziehen nichts (zumindest wurden
    > nichts nachgewiesen, wie bei Google und anderen Unternehmen auch). Im
    > Gegenteil, sie wären sogar haftbar, wenn sie nicht steuerlich das
    > optimalste im legalen Rahmen herausholen würden. Das "geringste" wäre noch
    > Aktienverluste beim Unternehmen und das feuern der entsprechenden Personen
    > - es kann auch relativ schnell Klagen geben, wenn Absicht nachgewiesen
    > werden könnte.
    >
    > Die entsprechenden Länder sind an der Situation dran schuld und nicht die
    > Firmen, die sich im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bewegen.
    >
    > Übrigens, wer versucht bei seiner Steuererklärung nicht auch die
    > Möglichkeit das Optimum herauszuholen? Solange es im Rahmen des gesetzlich
    > erlaubten ist, ist auch hier erst einmal den Personen nichts vorzuwerfen.

    Vollkommen richtig. Es ist die Aufgabe der Politik den gesetzlichen Rahmen angemessen zu gestalten. Aber anstatt das hinzubekommen, stellen sich Politiker werbewirksam hin und jammern über die großen Unternehmen aus den USA, die hier keine Steuern zahlen. Während das die großen inländischen Unternehmen genauso machen und sogar spezielle Gesetze bekommen (z.B. Abwrackpremie), um die hiesige Wirtschaft (sinnlos) anzukurbeln.

    Wenn die Politiker sich mal aufraffen würden, könnten sie den Steuerschlupflöchern Einhalt gebieten, denn bekannt sind diese Schlupflöcher ja auch schon seit Jahren. Auch wenn Steuerrecht vielleicht kompliziert ist, aber im Gegensatz zum Strafrecht ist der Ermessenspielraum beim Steuerrecht gering.

  20. Re: Unglaublich, was für eine Nachricht, 6,5 (!!!) Millionen (!!!) Dollar (!!!) GESPENDET!!!

    Autor: Moe479 31.05.15 - 03:27

    in relation ist das schon so, als ob ottonormalbürger ein wenig kleingeld an nen obdachlosen gibt, und dafür mediale aufmerksamkeit erhalten würde, oder?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded C++ Software Entwickler (m/w/d)
    RMG Messtechnik GmbH, Beindersheim (Raum Mannheim)
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    Hutter & Unger GmbH Werbeagentur, Wertingen bei Augsburg
  3. Programmierer / Softwareentwickler (w/m/d)
    Haux-Life-Support GmbH, Karlsbad
  4. SAP HCM Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Haßfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xenothreat: Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite
Xenothreat
Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite

Das Xenothreat-Event in Star Citizen ist vorbei. Es bescherte einer tollen Community grandiose Raumschlachten - wenn es denn funktionierte.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. Cloud Imperium Games Der nächste Patch setzt Fortschritt in Star Citizen zurück
  2. Chris Roberts' Vision Nach einem Jahr Pause kehren wir zu Star Citizen zurück
  3. Weltraumsimulation Star Citizen Alpha 3.13 bringt Schiff-zu-Schiff-Docking

Elektronische Patientenakte: Ganz oder gar nicht
Elektronische Patientenakte
Ganz oder gar nicht

Zwischen dem Bundesdatenschutzbeauftragten und den Krankenkassen bahnt sich ein Rechtsstreit über die elektronische Patientenakte an.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Spiegel, Zeit, Heise Datenschutzverein geht gegen Pur-Abos vor
  2. Daten gegen Service EuGH soll über Facebooks Geschäftsmodell entscheiden
  3. DSGVO Datenschützer will "Cookie-Banner-Wahnsinn" beenden

Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer