Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AR: Was Augmented Reality noch fehlt

AR-Zukunftsvision von einem japanischen Künstler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AR-Zukunftsvision von einem japanischen Künstler

    Autor: dr.house 30.07.18 - 13:42

    Wenn ich mir die aktuelle Influencer-Szene bei Instagram und Youtube anschaue, dann ist eine derartige Zukunftsvision nicht undenkbar:
    https://www.youtube.com/watch?v=YJg02ivYzSs

  2. Re: AR-Zukunftsvision von einem japanischen Künstler

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 30.07.18 - 16:08

    oder sowas wie im Film Idiocracy

  3. Re: AR-Zukunftsvision von einem japanischen Künstler

    Autor: Hotohori 30.07.18 - 16:11

    Ja, kannte ich schon und das zeigt wunderbar zum einen das Potential von AR, aber auch die Gefahren und Missbrauchsmöglichkeiten. Das muss jedenfalls stark reguliert werden, wenn das auch wieder den Freiheitsfanatikern nicht gefallen wird. Regeln müssen sein, um auch uns vor uns selbst zu schützen, auch vor zu vielen Daten, die durchaus einen Burnout begünstigen könnten.

  4. So ähnlich hat sich das Google damals wohl auch gedacht

    Autor: Achranon 30.07.18 - 18:44

    Sind aber daran gescheitert das sie eine Kamera eingebaut haben, damit wirkte es so als würde der geneigte Google Glasses Besitzer alles ausspionieren wollen. Das man damit aussah wie ein Borg aus Star Trek hat auch nicht geholfen, abgesehen von der mittelmässigen Bildqualität.

    Das müßte schon nahtlos in Brillen eingebaut werden können, wenn man eh eine trägt kann man es als Feature gleich zusammen mit den selbstönenden Gläsern mitkaufen.

    Denke aber die meisten würden ihr Sichtfeld nicht so zugemüllt haben wollen wie in dem Video, das wäre zu abschreckend.

    Navigation und virtuelles TV sehen wären für die meisten sicher die praktischsten Anwendungen.

  5. Re: So ähnlich hat sich das Google damals wohl auch gedacht

    Autor: Hotohori 31.07.18 - 06:08

    TV kannst du erst mal vergessen, da diese AR Brillen nicht abdunkeln können. Was einer der Gründe ist, wieso AR noch sehr lange nicht dort ist, wo man es sich wünschen würde. Die jetzige AR ist nur für bestimmte Dinge zu gebrauchen, für den Rest noch nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.18 06:09 durch Hotohori.

  6. Re: AR-Zukunftsvision von einem japanischen Künstler

    Autor: SanderK 09.08.18 - 14:26

    DreiChinesenMitDemKontrabass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder sowas wie im Film Idiocracy
    Altered Carbon, war dazu auch schon nicht Schlecht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Braunschweig, Kassel
  2. SWB-Service- Wohnungsvermietungs- und -baugesellschaft mbH, Mülheim an der Ruhr
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel
  4. ilum:e informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 3,40€
  3. 4,99€
  4. (-55%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. AVM: Router für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa
    AVM
    Router für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa

    AVM hat mit den Fritzboxen 5550 und 5530 Geräte für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa gebaut. Einer der Router eignet sich auch für G.fast und kann dabei etwas Besonderes.

  2. Internet Archive: Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel
    Internet Archive
    Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel

    Die Onlinebibliothek Internet Archive hat 2.500 weitere DOS-Spiele seiner bisher recht kleinen Datenbank hinzugefügt. Nutzer können im Browser Titel wie Elite, Siedler 2, Ultima, Zork oder Commander Keen spielen.

  3. Framework: Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen
    Framework
    Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen

    Dem Framework .Net Core gehört laut Hersteller Microsoft die Zukunft. Die Portierung alter APIs des .Net Frameworks auf das neue Projekt will das Unternehmen nun auch offiziell beenden. Für fehlende Schnittstellen soll die Community einspringen.


  1. 16:11

  2. 15:03

  3. 14:24

  4. 14:00

  5. 14:00

  6. 12:25

  7. 12:20

  8. 12:02