Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AR: Was Augmented Reality noch fehlt

AR-Zukunftsvision von einem japanischen Künstler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AR-Zukunftsvision von einem japanischen Künstler

    Autor: dr.house 30.07.18 - 13:42

    Wenn ich mir die aktuelle Influencer-Szene bei Instagram und Youtube anschaue, dann ist eine derartige Zukunftsvision nicht undenkbar:
    https://www.youtube.com/watch?v=YJg02ivYzSs

  2. Re: AR-Zukunftsvision von einem japanischen Künstler

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 30.07.18 - 16:08

    oder sowas wie im Film Idiocracy

  3. Re: AR-Zukunftsvision von einem japanischen Künstler

    Autor: Hotohori 30.07.18 - 16:11

    Ja, kannte ich schon und das zeigt wunderbar zum einen das Potential von AR, aber auch die Gefahren und Missbrauchsmöglichkeiten. Das muss jedenfalls stark reguliert werden, wenn das auch wieder den Freiheitsfanatikern nicht gefallen wird. Regeln müssen sein, um auch uns vor uns selbst zu schützen, auch vor zu vielen Daten, die durchaus einen Burnout begünstigen könnten.

  4. So ähnlich hat sich das Google damals wohl auch gedacht

    Autor: Achranon 30.07.18 - 18:44

    Sind aber daran gescheitert das sie eine Kamera eingebaut haben, damit wirkte es so als würde der geneigte Google Glasses Besitzer alles ausspionieren wollen. Das man damit aussah wie ein Borg aus Star Trek hat auch nicht geholfen, abgesehen von der mittelmässigen Bildqualität.

    Das müßte schon nahtlos in Brillen eingebaut werden können, wenn man eh eine trägt kann man es als Feature gleich zusammen mit den selbstönenden Gläsern mitkaufen.

    Denke aber die meisten würden ihr Sichtfeld nicht so zugemüllt haben wollen wie in dem Video, das wäre zu abschreckend.

    Navigation und virtuelles TV sehen wären für die meisten sicher die praktischsten Anwendungen.

  5. Re: So ähnlich hat sich das Google damals wohl auch gedacht

    Autor: Hotohori 31.07.18 - 06:08

    TV kannst du erst mal vergessen, da diese AR Brillen nicht abdunkeln können. Was einer der Gründe ist, wieso AR noch sehr lange nicht dort ist, wo man es sich wünschen würde. Die jetzige AR ist nur für bestimmte Dinge zu gebrauchen, für den Rest noch nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.18 06:09 durch Hotohori.

  6. Re: AR-Zukunftsvision von einem japanischen Künstler

    Autor: SanderK 09.08.18 - 14:26

    DreiChinesenMitDemKontrabass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder sowas wie im Film Idiocracy
    Altered Carbon, war dazu auch schon nicht Schlecht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Weinmann Holzbausystemtechnik GmbH, Sankt Johann
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München
  3. andagon Holding GmbH, Köln
  4. EUROIMMUN AG, Dassow

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 225€
  3. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

  1. Zweiter Sender: Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit
    Zweiter Sender
    Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit

    Um Fernsehen auf dem Smartphone zu empfangen, ist keine SIM-Karte nötig, es gibt einen Free-to-Air-Modus. In Bayern geht es jetzt los, bald mit 5G.

  2. Experte: 5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden
    Experte
    5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden

    Bis zum Ende dieser Woche wurden bei der Auktion für die 5G-Frequenzen 662,8 Millionen Euro geboten. Wir wollten von einem Experten wissen, wie es weitergeht.

  3. Elektromobilität: Oslo bekommt Induktionslader für Taxis
    Elektromobilität
    Oslo bekommt Induktionslader für Taxis

    Norwegen ist Vorreiter bei der Elektromobilität und will Autos mit Verbrennungsantrieb in wenigen Jahren abschaffen. Damit Oslos Taxis in Zukunft elektrisch fahren, initiiert die Stadt den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für die E-Taxis.


  1. 19:12

  2. 18:32

  3. 17:59

  4. 17:15

  5. 16:50

  6. 16:30

  7. 16:10

  8. 15:43