Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AR: Was Augmented Reality noch fehlt

Pokemon GO

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pokemon GO

    Autor: deus-ex 30.07.18 - 09:16

    Natürlich sind die AR Features von Pokemon GO eher spartanisch und rein optional. Aber AR ist damit im Massenmarkt angekommen m.M.

  2. Re: Pokemon GO

    Autor: SanderK 30.07.18 - 10:12

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich sind die AR Features von Pokemon GO eher spartanisch und rein
    > optional. Aber AR ist damit im Massenmarkt angekommen m.M.

    Mit dem iPhone, kann man auch um das Pokemon rumschleichen, also da ist es schon etwas mehr. Aber zugegeben, ich habs auch gemacht ^^

  3. Re: Pokemon GO

    Autor: Hotohori 30.07.18 - 16:37

    Pokemon Go als AR zu bezeichnen, bzw. diese ganzen Smartphone AR Spielereien, finde ich schon extrem witzig. Das ist wie VR mit 3D Fernsehern zu vergleichen.

    Es ist etwas völlig anderes AR direkt per Headset zu erleben, als auf einen Bildschirm zu starren um darauf ein Mix von Kameraaufnahme der Realität + AR zu sehen.

    Bei richtigem AR gibt es keine Kameraaufnahme, bei richtigem AR kriegen wir nur die AR Elemente zu sehen und das so in unsere natürliche Sichtweise projiziert, dass es so überlappt wie bei den Smartphone AR Lösungen, das ist aber ein völlig anderes Erlebnis. Von daher fällt es mir extrem schwer diese zwei Dinge in einen Topf zu werfen. Für manche Scenarien mag Smartphone/Tablet AR ausreichend sein, aber Alltag tauglich ist AR so nicht wirklich.

    Niemand würde das so nutzen um z.B. beim Kochen verschiedene Timer über verschiedenen Töpfen anzeigen zu lassen. Das macht nur mit einer AR Brille Sinn, damit man beide Hände frei hat und die Timer immer leicht prüfen kann während man mit der Essenszubereitung beschäftigt ist.

  4. Re: Pokemon GO

    Autor: SanderK 30.07.18 - 16:41

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pokemon Go als AR zu bezeichnen, bzw. diese ganzen Smartphone AR
    > Spielereien, finde ich schon extrem witzig. Das ist wie VR mit 3D
    > Fernsehern zu vergleichen.
    >
    > Es ist etwas völlig anderes AR direkt per Headset zu erleben, als auf einen
    > Bildschirm zu starren um darauf ein Mix von Kameraaufnahme der Realität +
    > AR zu sehen.
    >
    > Bei richtigem AR gibt es keine Kameraaufnahme, bei richtigem AR kriegen wir
    > nur die AR Elemente zu sehen und das so in unsere natürliche Sichtweise
    > projiziert, dass es so überlappt wie bei den Smartphone AR Lösungen, das
    > ist aber ein völlig anderes Erlebnis. Von daher fällt es mir extrem schwer
    > diese zwei Dinge in einen Topf zu werfen. Für manche Scenarien mag
    > Smartphone/Tablet AR ausreichend sein, aber Alltag tauglich ist AR so nicht
    > wirklich.
    >
    > Niemand würde das so nutzen um z.B. beim Kochen verschiedene Timer über
    > verschiedenen Töpfen anzeigen zu lassen. Das macht nur mit einer AR Brille
    > Sinn, damit man beide Hände frei hat und die Timer immer leicht prüfen kann
    > während man mit der Essenszubereitung beschäftigt ist.
    Grad bei letzten Beispiel, wäre ich definitiv nicht das Zielpublikum.... wenn ich mir 3-4 Zeiten nicht merken kann, sollte ich nicht Kochen.
    AR ist doch nur die erweiterung der Wirklichkeit, bezieht sich nicht auf das wie. Also Brille, nicht zwingend.

  5. Re: Pokemon GO

    Autor: Hotohori 30.07.18 - 18:45

    Es geht nicht darum sich die Zeiten nicht merken zu können (ansonsten sind auch Eieruhren überflüssig), es geht darum es sich nicht merken zu müssen. Bei vielem bei AR geht darum den Menschen zu entlasten, das Leben komfortabler zu machen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam
  2. AAF Europe, Heppenheim
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hannover, Hamburg, München, Stuttgart, Walldorf
  4. INNEO Solutions GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

    Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

  2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
    Zotac Zbox Mini
    Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

    Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

  3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


  1. 17:50

  2. 17:30

  3. 17:09

  4. 16:50

  5. 16:33

  6. 16:07

  7. 15:45

  8. 15:17