Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler

Wenn der Chef ITler ist, man selbst aber nicht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn der Chef ITler ist, man selbst aber nicht...

    Autor: Lefteous 11.08.19 - 23:53

    dann ist das auch nicht gerade lustig. ITler sind ja nicht gerade berühmt Dinge hinzukriegen, die sich außerhalb ihres eigenen Computermenschen-Horizonts abspielen. Warum sollten ITler überhaupt Vorgesetzte sein - was qualifiziert sie dazu? Teamleiter ist ja völlig okay, aber administrativ vorgesetzt...

  2. Re: Wenn der Chef ITler ist, man selbst aber nicht...

    Autor: cruse 12.08.19 - 02:51

    Lefteous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann ist das auch nicht gerade lustig. ITler sind ja nicht gerade berühmt
    > Dinge hinzukriegen, die sich außerhalb ihres eigenen
    > Computermenschen-Horizonts abspielen. Warum sollten ITler überhaupt
    > Vorgesetzte sein - was qualifiziert sie dazu? Teamleiter ist ja völlig
    > okay, aber administrativ vorgesetzt...
    IQ, Erfahrung und die Fähigkeit Menschen zu koordinieren qualifiziert sie dazu.
    Nur das jemand ITler ist, sagt am Ende ja nicht viel aus.

  3. Re: Wenn der Chef ITler ist, man selbst aber nicht...

    Autor: ubuntu_user 12.08.19 - 07:50

    Lefteous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollten ITler überhaupt
    > Vorgesetzte sein - was qualifiziert sie dazu?

    logisches Denken?

  4. Re: Wenn der Chef ITler ist, man selbst aber nicht...

    Autor: ko3nig 12.08.19 - 08:43

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lefteous schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum sollten ITler überhaupt
    > > Vorgesetzte sein - was qualifiziert sie dazu?
    >
    > logisches Denken?

    Die Welt ist anspruchsvoller als das Umschalten zwischen Null und Eins

  5. Re: Wenn der Chef ITler ist, man selbst aber nicht...

    Autor: ubuntu_user 12.08.19 - 08:52

    ko3nig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lefteous schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Warum sollten ITler überhaupt
    > > > Vorgesetzte sein - was qualifiziert sie dazu?
    > >
    > > logisches Denken?
    >
    > Die Welt ist anspruchsvoller als das Umschalten zwischen Null und Eins

    In der IT-Welt ist letztenendlich eh alles Null oder Eins

  6. Re: Wenn der Chef ITler ist, man selbst aber nicht...

    Autor: ko3nig 12.08.19 - 12:37

    Weswegen ITler in die IT-Welt gehören.. Für alles andere gibt es Manager, die auf sie aufpassen :)

  7. Re: Wenn der Chef ITler ist, man selbst aber nicht...

    Autor: Marconry 12.08.19 - 21:04

    ko3nig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Welt ist anspruchsvoller als das Umschalten zwischen Null und Eins
    Volle Zustimmung.
    Darüber hinaus sind ITler mehr als "professionelle Zwischen-Null-Und-Eins-Umschalter". Ich glaube, da unterschätzt du sie ein wenig, wenn du glaubst dass "Manager auf sie aufpassen müssen". Sind ja keine Kinder.

  8. Re: Wenn der Chef ITler ist, man selbst aber nicht...

    Autor: computerversteher 14.08.19 - 08:56

    Lefteous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann ist das auch nicht gerade lustig. ITler sind ja nicht gerade berühmt
    > Dinge hinzukriegen, die sich außerhalb ihres eigenen
    > Computermenschen-Horizonts abspielen. Warum sollten ITler überhaupt
    > Vorgesetzte sein - was qualifiziert sie dazu? Teamleiter ist ja völlig
    > okay, aber administrativ vorgesetzt...
    Das ist kein IT spezifisches Thema sondern eher, wie mache ich einen Fachexperten zu einer guten Führungspersönlichkeit. Leider wird das häufig nicht als eigene Disziplin gesehen. Hier fehlt es in der Regel an Weiterbildung.

  9. Re: Wenn der Chef ITler ist, man selbst aber nicht...

    Autor: CochainComplex 19.08.19 - 13:47

    Marconry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ko3nig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Welt ist anspruchsvoller als das Umschalten zwischen Null und Eins
    > Volle Zustimmung.
    > Darüber hinaus sind ITler mehr als "professionelle
    > Zwischen-Null-Und-Eins-Umschalter". Ich glaube, da unterschätzt du sie ein
    > wenig, wenn du glaubst dass "Manager auf sie aufpassen müssen". Sind ja
    > keine Kinder.

    ...Mh "König" der Nutzername sagt wohl einiges

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 116,13€
  2. 229,99€
  3. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  4. 25,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
    OKR statt Mitarbeitergespräch
    Wir müssen reden

    Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
    Von Markus Kammermeier

    1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
    2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
    3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59