1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arbeit im Amt: Wichtig ist ein Talent…

EG12 und dennoch Spaß im Amt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EG12 und dennoch Spaß im Amt.

    Autor: kunze30 21.10.19 - 14:40

    Ich arbeite beim Amt und bin recht zufrieden. EG12 plus Zulagen und dazu entspannte Arbeitszeiten. Natürlich hat man auch viel Zeit neben den eigentlichen Aufträgen, aber ich kann es wunderbar kompensieren mit lesen und lernen.

  2. Re: EG12 und dennoch Spaß im Amt.

    Autor: 13ones 21.10.19 - 15:05

    eg12 ist auch gut. Die Frage ist bei so einer Einstufung auch was man davor gemacht hat und wie hoch das gehalt jetzt ist bzw wie stark es steigt.

  3. Re: EG12 und dennoch Spaß im Amt.

    Autor: kellemann 21.10.19 - 15:14

    EG12 kriegst du aber auch nur mit abgeschlossenem Studium. Sprich da winken in der Industrie (Chemie, Metall, Pharma, etc.) dann aber auch Gehälter, die bereits EG15 übersteigen und das ohne große Mitarbeiter Verantwortung.

  4. Re: EG12 und dennoch Spaß im Amt.

    Autor: kunze30 21.10.19 - 20:16

    Nö, gab es ohne Studium (ab EG13 benötigt). Wurde händeringend benötigt! Selbst wenn ich mal die Abteilung verlassen behalte ich meine Eingruppierung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.10.19 20:18 durch kunze30.

  5. Re: EG12 und dennoch Spaß im Amt.

    Autor: ssj3rd 21.10.19 - 20:28

    E12 and ja fast 6000¤ Brutto in der höchsten Stufe, sprich 72k im Jahr Brutto.
    Das ist tatsächlich nicht schlecht, so viel verdiene ich nicht mal mit Studium in der freien Wirtschaft.

  6. Re: EG12 und dennoch Spaß im Amt.

    Autor: gregorcheesy 21.10.19 - 20:43

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E12 and ja fast 6000¤ Brutto in der höchsten Stufe, sprich 72k im Jahr
    > Brutto.
    > Das ist tatsächlich nicht schlecht, so viel verdiene ich nicht mal mit
    > Studium in der freien Wirtschaft.
    Ja das ist eben, in der höchsten Stufe. Bis man die erreicht hat, hat man in der freien Wirtschaft schon wieder einiges mehr verdient.

  7. Re: EG12 und dennoch Spaß im Amt.

    Autor: ssj3rd 21.10.19 - 20:53

    gregorcheesy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ssj3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > E12 and ja fast 6000¤ Brutto in der höchsten Stufe, sprich 72k im Jahr
    > > Brutto.
    > > Das ist tatsächlich nicht schlecht, so viel verdiene ich nicht mal mit
    > > Studium in der freien Wirtschaft.
    > Ja das ist eben, in der höchsten Stufe. Bis man die erreicht hat, hat man
    > in der freien Wirtschaft schon wieder einiges mehr verdient.

    Das würde ich aber nicht pauschalisieren, viele sehen 72k auch nach 40 Jahren im Job nicht. Es mag Ausnahmen geben, aber dass ist bestimmt nicht der Regelfall da draußen.

    Ehrlich gesagt zähle ich mich dazu, 72k werde ich wohl nicht erreichen.

  8. Re: EG12 und dennoch Spaß im Amt.

    Autor: kunze30 21.10.19 - 21:01

    gregorcheesy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ssj3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > E12 and ja fast 6000¤ Brutto in der höchsten Stufe, sprich 72k im Jahr
    > > Brutto.
    > > Das ist tatsächlich nicht schlecht, so viel verdiene ich nicht mal mit
    > > Studium in der freien Wirtschaft.
    > Ja das ist eben, in der höchsten Stufe. Bis man die erreicht hat, hat man
    > in der freien Wirtschaft schon wieder einiges mehr verdient.

    Eigentlich sind die Stufen schnell erreicht. Ich bin seit 5 Jahren dabei. Gegen meine Frau hab ich leider aber dennoch keine Chance... ;.D

  9. Re: EG12 und dennoch Spaß im Amt.

    Autor: gersi 22.10.19 - 12:26

    Nur zur Klarstellung:

    1)
    Die eingruppierung im ÖD ist (nurn in wenigen krassen Ausnahmefällen und dann oft auch nur berfristet und dann auch nur wenn der Personalrat dem zustimmt) nicht verhandelbar sondern richtet sich nach der Tätigkeitsbeschreibung laut Tarif.
    Der Personalrat sorgt für Gleichstellung...und den hat JEDE Behörde per Gesetz.

    Der Autor des Golem-Artikels ist Fachinformatiker + FH und wohl vereinfacht als "Admin" unterwegs.

    Somit...

    2)
    KEINE deutsche Behörde zahlt EG12 (TV-L oder TV-ÖD ?) für eine "singuläre" Admin-Tätigkeit ohne Führungsverantwortlichkeit...
    EG11 (TV-L) oder EG10 (TV-ÖD - beides finanziell ähnlich) ist da maximum !

    3)
    Ich schließe daraus, dass Du als EG12er entweder Entwickler bist (Nachgewiesene Fachliche Qualifikation für Höhergruppierung benötigt) oder "höherwertiger" Netzwerkadmin und Planer oder Abteilungsleiter mit Führungsverantwortlichkeit (denn das setzt die Tarifbeschreibung für EG12 eigentlich zwingend voraus !)

    G.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.19 12:29 durch gersi.

  10. Re: EG12 und dennoch Spaß im Amt.

    Autor: John2k 22.10.19 - 13:21

    gersi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KEINE deutsche Behörde zahlt EG12 (TV-L oder TV-ÖD ?) für eine "singuläre"
    > Admin-Tätigkeit ohne Führungsverantwortlichkeit...
    > EG11 (TV-L) oder EG10 (TV-ÖD - beides finanziell ähnlich) ist da maximum !

    Wenn gewollt wird, geht noch einiges mehr.

  11. Re: EG12 und dennoch Spaß im Amt.

    Autor: Toleg 22.10.19 - 14:59

    kunze30 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö, gab es ohne Studium (ab EG13 benötigt). Wurde händeringend benötigt!
    > Selbst wenn ich mal die Abteilung verlassen behalte ich meine
    > Eingruppierung.

    Beim BAMF geht EG13 wohl nur mit Master Abschluss.

  12. Re: EG12 und dennoch Spaß im Amt.

    Autor: ssj3rd 22.10.19 - 16:12

    Inzwischen glaube ich auch, dass er Mist erzählt...

  13. Re: EG12 und dennoch Spaß im Amt.

    Autor: tomduly 23.10.19 - 11:59

    John2k schrieb:
    > Wenn gewollt wird, geht noch einiges mehr.

    So isses. Der erste Hebel ist die Tätigkeitsbeschreibung der Stelle. Die kann man anpassen. Eine Stelle deren Beschreibung nur EG10 hergibt, kann man natürlich nicht mit EG12 entlohnen. Aber man kann z.B. in der Beschreibung den Anteil von Tätigkeiten mit besonderer Verantwortung/selbständige Tätigkeit auf über 50% bringen und schon ist man in der nächsthöheren EG.
    Der zweite Hebel ist der vorweggenommene Stufenaufstieg, den man bei vorhandener Erfahrung oder zum Bedarf passender (Zusatz-)Qualifikation des Kandidaten gewähren kann. EG12 Stufe 1 oder 3 macht dann durchaus einen Unterschied.

    Aus eigener Erfahrung: EG15 (TV-L) mit Qualifikation Dipl.-Ing.(FH) in leitender Position gibts durchaus auch ;) auch wenn es "eigentlich" nicht geht. Mit etwas gutem Willen und der richtigen Argumentation geht das eben doch.

    Das Problem ist eher, dass man damit nicht hausieren gehen kann und etwa der kommunale ÖD in Stelleninseraten dann z.B. Bauingenieure mit Berufserfahrung für EG10-Stellen in der Bauplanung und -genehmigung sucht und sich wundert, dass die lieber in Ingenieurbüros arbeiten, die dann wiederum die öffentliche Hand nach HOAI abzocken. Einer der Gründe, warum wir so einen gigantischen Bau-Planungsstau bei den Öffentlichen haben.

    Vergleicht man ÖD-Gehalt mit der freien Wirtschaft, dann sind es dort vor allem die vielen Zusatzleistungen (vom Diensthandy bis zum Dienstwagen zur privaten Nutzung, Jahresprämie, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, betriebliche Angebote Sport/Gesundheit/Freizeit etc.), die in der Wirtschaft unterm Strich deutlich mehr Netto (bzw. geldwerte Vorteile) vom Brutto bei ohnehin höherer Bezahlung ergeben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Hays AG, Raum Ulm
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. 27,99€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45