1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arbeit im Amt: Wichtig ist ein Talent…

Krankenhaus IT war so ziemlich das Gleiche.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Krankenhaus IT war so ziemlich das Gleiche.

    Autor: halloballo 21.10.19 - 16:04

    Ich habe nach der Ausbildung, glaube 2007, auch in der IT in einem Krankenhaus angefangen. Anfangs war die Arbeit toll, leicht verdientet Geld (damals dachte ich es sei viel) wenig zutun.
    Musste dann der Liebe wegen die Stadt wechseln und bin dann in die Wirtschaft. Dort war es wie eine andere Welt. War aber auch eine Firma die mit IT Geld verdient, da läuft es meist eh besser.
    Es gab jede Weiterbildung die ich wollte, ich konnte mich spezialisieren, weiterentwickeln und Zertifizierungen machen. Natürlich musste ich auch mehr Verantwortung übernehmen. Das war im OD alles gar nicht denkbar. Es gab gar nicht den Bedarf, alles wurde so günstig wie möglich am Laufen gehalten. Mein Bruttogehalt konnte ich in den 5 Jahren hier fast verdreifachen und ich bin inzwischen eine gefragte Fachkraft in meinem Fachgebiet und kann mir aussuchen wo ich arbeite. Ein Kumpel von mir der auch im gleichen Krankenhaus gearbeitet hat ist dort immer noch und tritt seit Jahren Beruflich auf der Stelle. Das ich in die Wirtschaft gegangen bin war das beste was mir passieren konnte.

  2. Re: Krankenhaus IT war so ziemlich das Gleiche.

    Autor: violator 21.10.19 - 16:37

    Ich hab mal vor ca. 10 Jahren was in ner Apotheke ausgeholfen. Da liefen noch Rechner mit WinNT, teils mit DOS-Programmen. Einmal musste ich an einem separaten PC Daten einpflegen, dann hab ich gefragt, wie die dann zu den restlichen PCs kommen. Ein CD-Laufwerk hatte der nicht, USB hatte der nicht (!), ans LAN angeschlossen war er nicht. Am Ende lief das über Disketten. O_o

    Und das ist eine der größten Apotheken im Raum hier, mit teils 1000 Kunden am Tag und Hightech-Lagerroboter. Aber die PCs dort waren von vorvorgestern. "Funktioniert ja alles".

  3. Re: Krankenhaus IT war so ziemlich das Gleiche.

    Autor: uschatko 23.10.19 - 11:24

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mal vor ca. 10 Jahren was in ner Apotheke ausgeholfen. Da liefen
    > noch Rechner mit WinNT, teils mit DOS-Programmen. Einmal musste ich an
    > einem separaten PC Daten einpflegen, dann hab ich gefragt, wie die dann zu
    > den restlichen PCs kommen. Ein CD-Laufwerk hatte der nicht, USB hatte der
    > nicht (!), ans LAN angeschlossen war er nicht. Am Ende lief das über
    > Disketten. O_o

    Ja und? Der Rechner war wenigstens vor Schadcode übers Netz geschützt. Es gibt noch Unmengen alter Rechner mit DOS, OS/2, NT solange die Standalone laufen alles kein Problem.

  4. Re: Krankenhaus IT war so ziemlich das Gleiche.

    Autor: Trockenobst 23.10.19 - 14:06

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und? Der Rechner war wenigstens vor Schadcode übers Netz geschützt. Es
    > gibt noch Unmengen alter Rechner mit DOS, OS/2, NT solange die Standalone
    > laufen alles kein Problem.

    Solange man nicht am Abend ab 18 Uhr noch vier Stunden manuellen Unsinn machen muss, hast du Recht. Das Warenwirtschaftssystem im PC Shop ums Eck ist immer noch mit DOS Frontend, weil es mit dem Keyboard am Schnellsten geht. Die Wartung und Reports sind aber alle in einer echten Windows GUI, die auch Excelimports und solche Sachen ermöglicht.

    Leider ist es so, dass sehr viele dieser alten Systeme doch eine Menge Handarbeit erfordern. Ich kenne ein wenig die Nahrungsmittellogistik, da sind die alten Tools inzwischen alle weg. Inzwischen hat man Tablets mit Spezialapps, weil man die viel höheren Anforderungen an Sicherheit und Qualität der Nahrungsmittel mit dem alten Zeug nicht managen konnte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. SW Automation GmbH, Tettnang
  4. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)
  2. (aktuell u. a. Creative Sound BlasterX G1 Soundkarte für 29,90€, Intenso Top 512 GB SSD für 52...
  3. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  4. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45