1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arbeit im Amt: Wichtig ist ein Talent…

Krankenhaus IT war so ziemlich das Gleiche.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Krankenhaus IT war so ziemlich das Gleiche.

    Autor: halloballo 21.10.19 - 16:04

    Ich habe nach der Ausbildung, glaube 2007, auch in der IT in einem Krankenhaus angefangen. Anfangs war die Arbeit toll, leicht verdientet Geld (damals dachte ich es sei viel) wenig zutun.
    Musste dann der Liebe wegen die Stadt wechseln und bin dann in die Wirtschaft. Dort war es wie eine andere Welt. War aber auch eine Firma die mit IT Geld verdient, da läuft es meist eh besser.
    Es gab jede Weiterbildung die ich wollte, ich konnte mich spezialisieren, weiterentwickeln und Zertifizierungen machen. Natürlich musste ich auch mehr Verantwortung übernehmen. Das war im OD alles gar nicht denkbar. Es gab gar nicht den Bedarf, alles wurde so günstig wie möglich am Laufen gehalten. Mein Bruttogehalt konnte ich in den 5 Jahren hier fast verdreifachen und ich bin inzwischen eine gefragte Fachkraft in meinem Fachgebiet und kann mir aussuchen wo ich arbeite. Ein Kumpel von mir der auch im gleichen Krankenhaus gearbeitet hat ist dort immer noch und tritt seit Jahren Beruflich auf der Stelle. Das ich in die Wirtschaft gegangen bin war das beste was mir passieren konnte.

  2. Re: Krankenhaus IT war so ziemlich das Gleiche.

    Autor: violator 21.10.19 - 16:37

    Ich hab mal vor ca. 10 Jahren was in ner Apotheke ausgeholfen. Da liefen noch Rechner mit WinNT, teils mit DOS-Programmen. Einmal musste ich an einem separaten PC Daten einpflegen, dann hab ich gefragt, wie die dann zu den restlichen PCs kommen. Ein CD-Laufwerk hatte der nicht, USB hatte der nicht (!), ans LAN angeschlossen war er nicht. Am Ende lief das über Disketten. O_o

    Und das ist eine der größten Apotheken im Raum hier, mit teils 1000 Kunden am Tag und Hightech-Lagerroboter. Aber die PCs dort waren von vorvorgestern. "Funktioniert ja alles".

  3. Re: Krankenhaus IT war so ziemlich das Gleiche.

    Autor: uschatko 23.10.19 - 11:24

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mal vor ca. 10 Jahren was in ner Apotheke ausgeholfen. Da liefen
    > noch Rechner mit WinNT, teils mit DOS-Programmen. Einmal musste ich an
    > einem separaten PC Daten einpflegen, dann hab ich gefragt, wie die dann zu
    > den restlichen PCs kommen. Ein CD-Laufwerk hatte der nicht, USB hatte der
    > nicht (!), ans LAN angeschlossen war er nicht. Am Ende lief das über
    > Disketten. O_o

    Ja und? Der Rechner war wenigstens vor Schadcode übers Netz geschützt. Es gibt noch Unmengen alter Rechner mit DOS, OS/2, NT solange die Standalone laufen alles kein Problem.

  4. Re: Krankenhaus IT war so ziemlich das Gleiche.

    Autor: Trockenobst 23.10.19 - 14:06

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und? Der Rechner war wenigstens vor Schadcode übers Netz geschützt. Es
    > gibt noch Unmengen alter Rechner mit DOS, OS/2, NT solange die Standalone
    > laufen alles kein Problem.

    Solange man nicht am Abend ab 18 Uhr noch vier Stunden manuellen Unsinn machen muss, hast du Recht. Das Warenwirtschaftssystem im PC Shop ums Eck ist immer noch mit DOS Frontend, weil es mit dem Keyboard am Schnellsten geht. Die Wartung und Reports sind aber alle in einer echten Windows GUI, die auch Excelimports und solche Sachen ermöglicht.

    Leider ist es so, dass sehr viele dieser alten Systeme doch eine Menge Handarbeit erfordern. Ich kenne ein wenig die Nahrungsmittellogistik, da sind die alten Tools inzwischen alle weg. Inzwischen hat man Tablets mit Spezialapps, weil man die viel höheren Anforderungen an Sicherheit und Qualität der Nahrungsmittel mit dem alten Zeug nicht managen konnte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, München
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. BÄKO München Altbayern und Schwaben eG, Taufkirchen
  4. ARIBYTE GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. Digitalsteuer: G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020
    Digitalsteuer
    G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020

    Nach Frankreich hat inzwischen auch Spanien eine nationale Digitalsteuer eingeführt. Bundesfinanzminister Scholz setzt dagegen trotz Widerstands der USA auf eine weltweite Reform des Steuersystems. Bis Ende 2020 soll es eine Einigung geben.

  2. Gigafactory Berlin: Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
    Gigafactory Berlin
    Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt

    Trotz weiterer Baumbesetzungen ist der Wald für die geplante Gigafactory des US-Elektroautoherstellers Tesla so gut wie gefällt. Gegen die angeblich geforderte Aufhebung des Sonntagsfahrverbots für Elektro-Lkw dürfte es aber nicht nur in Grünheide Proteste geben.

  3. Bastelcomputer: Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern
    Bastelcomputer
    Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern

    Der Raspberry Pi 4 ließ sich ursprünglich nicht mit bestimmten USB-C-Netzteilen betreiben. Das Problem soll inzwischen behoben worden sein. Doch eine neue Revisionsnummer fehlt bislang.


  1. 17:37

  2. 17:08

  3. 14:41

  4. 12:29

  5. 12:05

  6. 15:33

  7. 14:24

  8. 13:37