Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD: Das Erste wird im Netz gestreamt

Live Stream?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Live Stream?

    Autor: Karl_far_away 04.01.13 - 13:51

    Ich bekomme gerade

    Derzeit ist kein Live Stream verfügbar

    Okay ich bin etwas weiter weg

    Nachtrag: Jetzt kommt:
    Der Beitrag seht Ihnen aus rechtlichen Gründen leider nicht zur Verfügung



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.13 13:58 durch Karl_far_away.

  2. Re: Live Stream?

    Autor: berritorre 04.01.13 - 15:51

    Ja, das ist ja der Mist. Das Streaming-Angebot ist doch gerade für Personen im Ausland interessant. Allerdings zahlen wir ja auch nicht diese GEZ-Strafgebühr, also wundert es mich nicht, dass wir das nicht sehen dürfen. Aber schade. Hin und wieder wäre es schon nett deutsches Fernsehen zu sehen. Aber gut, damit muss ich wohl leben. So ein grosser Verlust ist es nicht, auch wenn das Fernsehen hier wesentlich schlechter ist.

  3. Re: Live Stream?

    Autor: gollumm 09.01.13 - 11:01

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das ist ja der Mist. Das Streaming-Angebot ist doch gerade für Personen
    > im Ausland interessant. Allerdings zahlen wir ja auch nicht diese
    > GEZ-Strafgebühr, also wundert es mich nicht, dass wir das nicht sehen
    > dürfen.

    Das hat mit den GEZ Gebühren überhaupt nicht zu tun, sondern mit den Senderechten. Bei Eigenproduktionen kannst Du das Programm in der Regel sehen. Bei der Tagesschau kannst Du auch schon seit Jahren alles bis auf die Sportberichterstattung sehen, da hier Material verwendet wird für welches die ARD entweder keine internationalen oder keine Internetrechte hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. DHL Home Delivery GmbH, Bonn
  2. RUAG Ammotec GmbH, Fürth
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. Daimler AG, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)
  3. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  1. Konkurrenz zu Amazon Echo: Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden
    Konkurrenz zu Amazon Echo
    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

    Auch der Spielzeughersteller Mattel will auf den Markt der digitalen Assistenzsysteme - mit Barbie. Eine Box mit Hologramm soll Fragen beantworten und Kinder unterhalten. Bei der Sicherheit soll es besser laufen als bei anderem Spielzeug.

  2. Royal Navy: Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss
    Royal Navy
    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

    Im Jahr 2017 kann das britische Militär mit den neuesten Hubschraubern keine Daten per Funk austauschen. Nach der Aufklärung heißt es für die Crew also: Landen, Daten auf den USB-Stick kopieren und in die Zentrale tragen.

  3. Class-Action-Lawsuit: Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry
    Class-Action-Lawsuit
    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

    Blackberry soll ehemaligen Mitarbeitern rund 15 Millionen US-Dollar zahlen, weil diese mit Tricks zur Unterzeichnung einer Kündigung gebracht worden seien. Das Unternehmen sieht keine Probleme mit dem Vorgehen.


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16