1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD-Talk "Hart aber fair": Warum…

"FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: pinger030 13.01.14 - 19:26

    Sehr geehrter Hater,

    ab heute musst du dich vorher registrieren und nackt machen. Wenn du dann eine andere Meinung als die gewünschte äußerst, wirst du direkt an den Pranger gestellt. Äußerst du dich beipielsweise negativ gegenüber der Person Friedmann, kannst du im Anschluss unserer Sendung direkt mit den Anwälten Friedmanns darüber diskutieren. Der Staat zahlt unserem TV-Sender sicher auch gerne einen kleinen Obolus, wenn wir die Daten der Personen herausgeben, welche sich PRO "Filesharing" ausgesprochen haben. ;)

    Also: Bitte KEINE freie Meinung bilden und immer schön den Dünschiss nachplappern, den wir in unserer Sendung abgeben! Es ist uns technisch und geistig NICHT möglich Spam zu filtern oder die Kommentare manuell zu überprüfen und freizuschalten. Diese Technologie ist erst 2020 möglich.

    MfG



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.14 19:31 durch pinger030.

  2. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: Ganta 13.01.14 - 19:35

    frühestens 2020 möglich xD

  3. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: Somian 13.01.14 - 19:46

    ich sehe das als richtigen Schritt.

    Wer sagt, dass die freie Meinungsäußerung anonym vonstatten gehen muss?

    Ich finde, meist nutzen das nur ebendiese hater aus die genau Wissen dass sie nur kränken und Stroh ins Feuer werfen wollen.

    Persönlich stehe ich hinter meiner Meinung, kann diese rechtfertigen und muss mich auch nicht hinter irgendeinem nickname verstecken. Einige User scheinen das nicht zu können.

    Ich finde, es gehört einfach dazu, dass man nicht anonym ist und das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung setzt voraus dass man nicht anonym ist. Genauso wie mit der Versammlungsfreiheit ein Vermummungsverbot einher geht.

    In Deutschland hat man ja nun wirklich nichts zu befürchten.

  4. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: Zwangsangemeldet 13.01.14 - 19:49

    Somian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Persönlich stehe ich hinter meiner Meinung, kann diese rechtfertigen und
    > muss mich auch nicht hinter irgendeinem nickname verstecken.
    Warum tust Du es dann hier?
    Also, Name, Adresse und Geburtsdatum hier posten. Danke.

    > Ich finde, es gehört einfach dazu, dass man nicht anonym ist und das
    > Grundrecht auf freie Meinungsäußerung setzt voraus dass man nicht anonym
    > ist.
    Nicht, solange "unliebsame" Meinungen entsprechend diskreditiert werden, bzw. deren Äußerer anderweitig Schwierigkeiten dadurch zu erwarten haben.

    > In Deutschland hat man ja nun wirklich nichts zu befürchten.
    Das ist zwar offiziell so, aber leider nicht unbedingt in der Realität.

  5. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: vol1 13.01.14 - 19:50

    Somian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich sehe das als richtigen Schritt.
    >
    > Wer sagt, dass die freie Meinungsäußerung anonym vonstatten gehen muss?
    >
    > Ich finde, meist nutzen das nur ebendiese hater aus die genau Wissen dass
    > sie nur kränken und Stroh ins Feuer werfen wollen.
    >
    > Persönlich stehe ich hinter meiner Meinung, kann diese rechtfertigen und
    > muss mich auch nicht hinter irgendeinem nickname verstecken. Einige User
    > scheinen das nicht zu können.
    >
    > Ich finde, es gehört einfach dazu, dass man nicht anonym ist und das
    > Grundrecht auf freie Meinungsäußerung setzt voraus dass man nicht anonym
    > ist. Genauso wie mit der Versammlungsfreiheit ein Vermummungsverbot einher
    > geht.
    >
    > In Deutschland hat man ja nun wirklich nichts zu befürchten.

    Wie heißt du denn? Gib doch deinen Realnamen an, wenn du zu deiner Meinung stehst.

  6. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: Sharra 13.01.14 - 19:55

    Freie Meinung ist durchaus erwünscht, aber dann bitte mit "Gesicht". Wer sich nicht traut seine Meinung zu sagen, wenn man ihn auch identifizieren kann, versteckt sich hinter der freien Meinungsäusserung und missbraucht sie.
    NOCH sind wir nicht soweit, dass man in Deutschland Repressalien für seine Meinung befürchten muss.

    Und grade hinter der gefühlten Anonymität polemisieren, hetzen und beleidigen einige Zeitgenossen in Foren ohne Ende. Was da in diversen Foren abgeht, erfüllt mehrfach multiple Straftatbestände. Aber diese Leute dann zur Rechenschaft zu ziehen, ist fast unmöglich. Und die allermeisten würden nicht so rumtrollen, würde man wissen, wer dahinter steht.

  7. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: Anonymer Nutzer 13.01.14 - 19:59

    Somian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich sehe das als richtigen Schritt.
    >
    > Wer sagt, dass die freie Meinungsäußerung anonym vonstatten gehen muss?

    Wer sagt das Gegenteil ?

    > Ich finde, es gehört einfach dazu, dass man nicht anonym ist und das
    > Grundrecht auf freie Meinungsäußerung setzt voraus dass man nicht anonym

    Steht wo genau ? Ah ja..keine ladungsfähige Anschrift, keine Meinung.

    > ist. Genauso wie mit der Versammlungsfreiheit ein Vermummungsverbot einher
    > geht.
    >
    > In Deutschland hat man ja nun wirklich nichts zu befürchten.

    Hahahahaaaaa...neee.....köstlich. Verkaufen Sie das als Meinung oder als Comedy ?

    Wie war ihr Vorname ? Unter Troll Somian finde ich nämlich in unseren Geheimdienstakten nichts.

    Duke.

  8. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: PascalEhlert 13.01.14 - 20:06

    "versteckt sich hinter der freien Meinungsäusserung und missbraucht sie. "

    NEIN!

  9. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: Sharra 13.01.14 - 20:07

    PascalEhlert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "versteckt sich hinter der freien Meinungsäusserung und missbraucht sie. "
    >
    > NEIN!

    Klasse Beitrag. Tolle Leistung. Meinen Respekt für diesen wertvollen Beitrag mit ausführlichster Begründung. Danke dafür.

  10. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: Garius 13.01.14 - 20:10

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freie Meinung ist durchaus erwünscht, aber dann bitte mit "Gesicht". Wer
    > sich nicht traut seine Meinung zu sagen, wenn man ihn auch identifizieren
    > kann, versteckt sich hinter der freien Meinungsäusserung und missbraucht
    > sie.
    > NOCH sind wir nicht soweit, dass man in Deutschland Repressalien für seine
    > Meinung befürchten muss.
    >
    > Und grade hinter der gefühlten Anonymität polemisieren, hetzen und
    > beleidigen einige Zeitgenossen in Foren ohne Ende. Was da in diversen Foren
    > abgeht, erfüllt mehrfach multiple Straftatbestände.
    Inwiefern? Ich denke in DE muss niemand Repressalien für Meinungsäußerungen fürchten. Wenn es Drohungen sind ist das natürlich was anderes. Allerdings kann ich die auch anonym per Post verschicken.

    > Aber diese Leute dann
    > zur Rechenschaft zu ziehen, ist fast unmöglich. Und die allermeisten würden
    > nicht so rumtrollen, würde man wissen, wer dahinter steht.
    In der Regel kann man diese Trollposts aber recht schnell identifizieren und entsprechend verschieben/löschen. Klappt ja in anderen Foren auch.

    Es ist nämlich leider nicht so, dass man durch reine Meinungsäußerung nicht angeprangert werden kann. In Kombination mit den Überwachungs- und Sicherheitsskandalen der letzten fünf Jahre, stellt dies eine regelrechte Bedrohung dar. Schau dir mal folgenden Satirebeitrag an und wenn du aus dem Lachen wieder raus bist, achte mal nochmal auf das, was Frau Vogler wiederfahren ist.

    [www.youtube.com]

  11. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: ein-schreiberling2011 13.01.14 - 20:13

    Somian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In Deutschland hat man ja nun wirklich nichts zu befürchten.

    Das sage zum Beispiel mal Homosexuell sein ist toll als Mitarbeiter eines katholischen Kindergartens. Hat der Mitarbeiter wirklich nichts zu befürchten? Einfacher kann man nicht zur Kündigung kommen.

    Wenn du wüsstest wie oft aus Angst gelogen wird, würdest du das nicht mehr sagen. Anonym sagt man eben doch leichter die wirkliche eigene Meinung. Un-Anonym ist stets die Schere mit der Aufschrift "Vorauseilender Gehorsam" am Werk.

    Die wirkliche Schwierigkeit ist nur einen gescheiten Troll-Filter im Gehirn aufzubauen. ;-)

  12. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: Misthaufen 13.01.14 - 20:26

    So ein Schwachsinn ... hab schon beim ersten Satz aufgehört zu lesen. Man könnte argumentieren, dass der Benutzer feige unter dem Deckmäntelchen "Anonym" beleidigend wird ...

    Richtiger Schritt!

  13. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: kinderschreck 13.01.14 - 20:30

    Klar Somian ist ja auch absolut nicht anonym.

  14. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: Schnarchnase 13.01.14 - 20:30

    Ich bin überall anonym unterwegs und das ist mein gutes Recht, denn neben dem Recht auf freie Meinungsäußerung gibt es auch das Recht auf informationelle Selbstbestimmung. Klarnamenzwang verstößt gegen dieses Grundrecht und ist zudem kaum durchsetzbar, da nicht mit verhältnismäßigen Mitteln nachprüfbar.

  15. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: theonlyone 13.01.14 - 20:35

    Offensichtlichen Mist muss man eben mit Moderatoren entfernen.

    Aber eine Meinung nur dann zu erlauben wenn man auch seinen Namen angibt (am besten mit Gesicht und Anschrift) ist einfach nicht der richtige Weg um ein realistisches Meinungsbild zu bekommen.


    Das ist schon so in der Schule, lass mal 20 Kinder abstimmen über irgendetwas, sobald 10 für etwas stimmen werden die anderen sich nicht "dagegen" aussprechen, den NEIN zu sagen bedeutet immer sich rechtfertigen zu müssen WARUM man dagegen ist, aber einfach zu nicken und mitlaufen, das ist die einfachere Lösung.

    Genau deshalb sollte so etwas immer anonym geschehen, ansonsten ist das Meinungsbild extrem beeinflußbar und Menschen sagen einem nie was sie wirklich denken, sondern nur das was sie meinen das gehört werden will.


    Will man sich kritisch äußern kann man das einfach nicht gefahrlos machen wenn man nicht anonym ist.


    Das es Leute gibt die Anonymität ausnutzen um einfach irgendeinen Mist zu reden ist klar, aber das erkennt man ja wohl und das sollte man auch nicht ernst nehmen, ordentliche Moderatoren sorgen dann dafür das der besondere Müll entfernt wird, erst recht wenn es zu Beleidigungen und reinem Flame / Trolling ausufert (wenn es richtig strafbar wird sollte natürlich genauso reagiert werden können, das fängt aber schon dabei an wie wir allgemein miteinander reden und umgehen, bei manchen Gruppen in unserer Gesellschaft ist eben ein ziemlich hohes Aggressionspotenzial).



    Zusammengefasst, Klarnamen haben den Effekt das Menschen sich weniger kritisch äußern und die Meinungen viel stärker auf den Mainstream zulaufen, alle nur zustimmen, weil jede Kritik direkt hinterfragt werden muss und man sich "persönlich" dafür rechtfertigen soll.

    Anonymität erlaubt eine freie Diskussion, den letztlich ist es irrelevant mit WEM ich rede, jede Meinung ist wichtig und keine ist wertvoller als eine andere (den genau das macht auf Augenhöhe reden aus, wenn ich mit jemanden Rede der mein "Chef" ist, dann ist das nicht auf Augenhöhe, wenn ich mit jemanden Rede der Partei-Chef XY ist und ich nicht, dann ist das ebenfalls NICHT auf Augenhöhe, Anonymität hingegen sorgt für absolute Chancengleichheit).


    Ein Politiker der seine Anonymität aufgibt und in die Öffentlichkeit geht, nimmt das eben hin, deshalb darf man aber nicht von jedem verlangen das ebenfalls zu tun.

  16. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: pinger030 13.01.14 - 21:04

    Misthaufen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Schwachsinn ... hab schon beim ersten Satz aufgehört zu lesen. Man
    > könnte argumentieren, dass der Benutzer feige unter dem Deckmäntelchen
    > "Anonym" beleidigend wird ...

    Falsch! Natürlich gibt es genug Leute, die die Anonymität des Internets ausnutzen, um einfach nur rumzutrollen. Unter ihrem richtigen Namen würden sie das sicher lassen, das sehe ich ein. Aber es gibt auch viele Leute, die qualifizierte Kommentare abgeben, die aber anderen Menschen bzw. Institutionen gehörig gegen den Strich geht. Eben diese Leute würden dann auch nicht mehr kommentieren. Was am Ende übrig bleibt sind irgendwelche nachgeplapperten Meinungen von der Hausfrau von nebenan.

    Und wie jedes Internet-Forum seine Moderatoren hat, die diese "Troll-Beiträge" mit gesundem Menschenverstand unterbinden, so sollte es auch in diesem Fall gemacht werden. Den Leuten aber einfach irgendwas aufzuzwängen und sie dazu zu zwingen sich zu "outen" ist absolut kontraproduktiv!

    Beispiel: Viele größere Unternehmen in denen ich gearbeitet haben, hatten einen Briefkasten in ihren Räumlichkeiten. Dort konnte jeder Mitarbeiter anonym seine Meinung abgeben, falls es Probleme bei der Arbeit gab. Anstatt direkt zum Chef zu gehen, wirft man dort lieber einen Zettel ein. Was der Chef am Ende daraus macht ist seine Sache. Er will dass sein Unternehmen gut läuft, also wird er irrelevante Anliegen heraus filtern und sich um die wichtigen Dinge kümmern, die OHNE diese Anonymität vllt. nie auf den Tisch gekommen wären.

    Im Gegensatz dazu wollen die öffentlich-rechtlichen Sender bzw. deren Plattformen von Grund auf gar keine anderen Meinungen zulassen, außer die vom Staat vorgeschrieben. In den Sendungen gibt es plump gesagt 2 Personen mit 2 verschiedenen Meinungen. Der Zuschauer kann sich dann für eine Seite entscheiden und dann diskutieren sich die Anhänger beider Parteien lustig im Kreis. Eine 3. Meinung, ein Querdenker ist dort (für den Sender bzw. das Forum) völlig fehl am Platz! Und wehe wenn dieser Querdenker die Mitglieder der anderen Parteien zum nachdenken anregt oder vielleicht sogar überzeugt!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.14 21:07 durch pinger030.

  17. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: Misthaufen 13.01.14 - 21:27

    Ok das leuchtet mir ein :-)

    Danke für die Mühe deinen Standpunkt näher zu erleutern.
    Wieso tut es nicht einfach ein "per Facebook" einloggen?

  18. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: Balion 13.01.14 - 21:45

    Misthaufen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso tut es nicht einfach ein "per Facebook" einloggen?

    Dann habe ich ehrlich gesagt lieber Klarnamen und soll dann jedem der keinen Facebookaccount hat nicht ermöglicht werden seine Meinung zu sagen?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Facebook#Connect



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.14 21:47 durch Balion.

  19. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: Gormenghast 13.01.14 - 21:50

    Ich habe kein FB.
    In Zeiten, wo Angestellte einen Kodex für den Auftritt im iNet mit auf den Weg bekommen, hat man sehr wohl mit Konsequenzen zu rechnen.

    Gegenfrage: warum sollen Wahlen anonym stattfinden? Hat doch keiner etwas zu befürchten.

    Herrn Plasbergs Visirpolemik ist an Dummheit kaum zu überbieten.

  20. Re: "FREIE MEINUNG: Nicht in unserer Sendung!!!" (Gehts noch???)

    Autor: PhilSt 13.01.14 - 21:52

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin überall anonym unterwegs und das ist mein gutes Recht, denn neben
    > dem Recht auf freie Meinungsäußerung gibt es auch das Recht auf
    > informationelle Selbstbestimmung. Klarnamenzwang verstößt gegen dieses
    > Grundrecht und ist zudem kaum durchsetzbar, da nicht mit verhältnismäßigen
    > Mitteln nachprüfbar.

    Jaja, und denken verstößt gegen das Grundrecht auf Blödheit.

    Warum ist es so schwer zu verstehen, dass du ein Recht auf freie Meinungsäusserung hast, das dir keiner nehmen darf - es ist aber auch keiner gezwungen, deiner Meinung ein Forum zu bieten, sie auf seiner Internet-Plattform oder in "seiner" Fernsehsendung zu veröffentlichen.
    Das gleiche zur informationellen Selbstbestimmung... ich glaube, keiner ZWINGT dich deine Daten herauszugeben. Das ist nur die Bedinungung, wenn du von deinem Recht der freien Meinungsäusserung in einem von anderen moderierten, betriebenen und verantworteten Medium Gebrauch machen möchtest. Verstanden? Wenn nicht möchte ich deiner Logik folgen und bitte meine Meinung auf deiner Internet-Seite und über deinen privaten Email-Account äussern, bitte poste doch die notwendigen Zugangdaten hier. Danke.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg
  2. Stadt Lauf a.d.Pegnitz, Lauf a.d.Pegnitz bei Nürnberg
  3. VIVASECUR GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 55,99€
  2. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrophobie: Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte
Elektrophobie
Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte

Beschimpfungen als "Öko-Idiot" oder der Mittelfinger auf der Autobahn: Als Elektroauto-Fahrer macht man einiges mit - aber nicht mit dem Auto selbst.
Ein Erfahrungsbericht von Matthias Horx

  1. Model Y Tesla befestigt Kühlaggregat mit Baumarktleisten
  2. Wohnungseigentumsgesetz Anspruch auf private Ladestelle kommt im November
  3. Autogipfel Regierung fordert einheitliches Bezahlsystem bei Ladesäulen

Stellenanzeige: Golem.de sucht CvD (m/w/d)
Stellenanzeige
Golem.de sucht CvD (m/w/d)

Du bist News-Junkie, Techie, Organisationstalent und brennst für den Onlinejournalismus? Dann unterstütze die Redaktion von Golem.de als CvD.

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Shifoo Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft