Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD und ZDF: Neuer Rundfunkbeitrag…
  6. Thema

Gebührensenkung wäre ein fatales Signal

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Gebührensenkung wäre ein fatales Signal

    Autor: GodsBoss 11.11.13 - 21:20

    > wie man solange den menschen diesen riesen betrug auch noch glaubhaft
    > aufschwatzen kann ist mir ein rätsel.

    Solange es Leute gibt, die glauben, die ÖR würden sie bilden und informieren, wird das auch so bleiben. :-(

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  2. Re: Gebührensenkung wäre ein fatales Signal

    Autor: Abseus 11.11.13 - 22:55

    RunningTux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender haben den Auftrag uns zu bilden,
    > zu informieren und zu unterhalten. Dafür gibt es verschiedenste Kanäle.
    > Gerade im Zeitalter des digitalen Fernsehens sind mit zdf neo und
    > einfestival Sender hinzugestoßen, die auch für die noch nicht vergreiste
    > Generation geeignet sind. Doch das alles kostet Geld, wie auch die Rechte
    > an Skyfall, welche vom ZDF erworben worden sind.
    > Alles dies kann nicht mit einer Gebührensenkung finanziert werden.

    Die ÖR haben einen Bildungsauftrag.
    Die ÖR haben KEINEN Unterhaltungsauftrag!

  3. Re: Gebührensenkung wäre ein fatales Signal

    Autor: Abseus 11.11.13 - 23:10

    yeti123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nelux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aha, und inwiefern bilden uns Soaps? Oder banale Shows? Oder die
    > Werbung,
    > > für die wir auch noch bezahlen? Und wenn es jetzt ein Plus an Geld gibt
    > und
    > > es mit weniger ging, wozu dann zuviel zahlen?
    > >
    > > ARD und ZDF gehören in der jetzigen Form abgeschafft. Punkt. Ich schaue
    > die
    > > Sender nicht und bin weder dumm noch sonst was. Hier wird einfach nur
    > Geld
    > > verbraten und alle machen mit, indem fleißig gezahlt wird.
    >
    > zugegeben, soaps (ich weiß nicht, wieviele in den öffentlichen laufen oder
    > wie gut oder schlecht sie sind) oder banale shows (bei einigen ehemaligen
    > institutionen wie wetten dass fasst man sich mittlerweile nur noch an den
    > kopf) sind möglicherweise dem bildungsauftrag etwas ferner, als dem
    > quotenfang - dennoch sind die öffentlich rechtlichen weder zu ersetzen,
    > noch zu vergleichen!

    Soaps und Unterhaltungssendungen wie Wetten das haben nix mit Bildung oder Information zu tun und gehören daher verboten...

    > ich kann mir gut vorstellen, dass plötzlich alle aufschreien würden, wenn
    > die sportschau nicht mehr wäre.

    Information und daher unstrittig.

    > oder die tagesschau. oder die sendung mit
    > der maus. oder die heute-sendung oder das heutejournal. oder sämtliche
    > kindersendungen früh morgens, wenn die eltern noch schlafen möchten (auch
    > wenn ich nicht viel von erziehung mittels glotze halte, würde ich den
    > tiegerentenclub noch immer dem gesamten programm von super rtl vorziehen).

    Information, Bildung und teilweise auch Erziehung daher --> unstrittig

    > was ist mit dem sportstudio? wer macht die sommerinterviews? terra x?
    > bericht aus berlin?

    Information, Bildung --> unstrittig

    > wenn ich durch die programme der öffentlich rechtlichen
    > gehe, finde ich einen deutlich höheren prozentualen anteil qualitativ
    > hochwertiger sendungen, als das bei jedem privaten sender der fall ist.

    Aber es wird zu viel auf zig Sendern tausendmal wiederholt. Da ist massiv Raum für Zusammenlegung von Sendern und damit Einsparpotential von mehreren 100Mio oder gar Milliarden pro Jahr!

    > und da habe ich bisher nur vom fernsehen gesprochen! nehmt euch mal die
    > programme der radiosender vor. in ganz deutschland. und dann nennt mir
    > vergleichbare angebote. wie? da gibt es nichts? wer von euch guckt
    > fernsehen, während er auto fährt?

    Aber es gibt auch da einfach zu viele.

    > diese dauernde undifferenzierte meckerei geht mir auf den zeiger und macht
    > mich traurig. scheinbar haben die privaten mit ihrem müll den blick für
    > qualität getrübt.
    > zum thema werbung: hast du sie noch alle?
    >
    > Rundfunkstaatsvertrag
    > § 16
    > Dauer der Werbung
    >
    > (1) Die Gesamtdauer der Werbung beträgt im Ersten Fernsehprogramm der ARD
    > und im Programm "Zweites Deutsches Fernsehen" jeweils höchstens 20 Minuten
    > werktäglich im Jahresdurchschnitt. Nach 20.00 Uhr sowie an Sonntagen und im
    > ganzen Bundesgebiet anerkannten Feiertagen dürfen Werbesendungen nicht
    > ausgestrahlt werden. § 17 bleibt unberührt.
    >
    > nachzulesen:
    > www.urheberrecht.org/law/normen/rstv/RStV-09/text/2007_02.php3
    >
    > nenn mir einen sender (pay tv ausgenommen), auf dem du einen film ohne
    > werbeunterbrechung sehen kannst. oder eine andere sendung.
    > das argument mit der werbung ist nichtmal schlecht, sondern einfach nur
    > dumm.
    >
    > denk nochmal drüber nach, dumm bist du ja nicht.

    Er hatte auch gesagt "die ÖR in ihrer JETZIGEN Form" und NICHT generell! Denk mal drüber nach...

  4. Re: Gebührensenkung wäre ein fatales Signal

    Autor: Terrier 12.11.13 - 00:15

    RunningTux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender haben den Auftrag uns zu bilden,
    > zu informieren und zu unterhalten. Dafür gibt es verschiedenste Kanäle.
    > Gerade im Zeitalter des digitalen Fernsehens sind mit zdf neo und
    > einfestival Sender hinzugestoßen, die auch für die noch nicht vergreiste
    > Generation geeignet sind. Doch das alles kostet Geld, wie auch die Rechte
    > an Skyfall, welche vom ZDF erworben worden sind.
    > Alles dies kann nicht mit einer Gebührensenkung finanziert werden.

    Talkshows und Krimis haben für mich jedenfalls nichts mit Bildung zu tun. Wer dennoch das Programm sehen will, warum soll er nicht selbst dafür zahlen? Wozu muss in die Tasche anderer gegriffen werden?

    Das Finanzierungsmodell der ÖR finde ich höchst ungerecht und assozial!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.13 00:18 durch Terrier.

  5. Re: Gebührensenkung wäre ein fatales Signal

    Autor: Abseus 12.11.13 - 02:58

    yeti123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nelux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > yeti123 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > und dann nennt mir vergleichbare angebote.
    > > ARD/ZDF/etc. sind kein Angebot. Entweder du zahlst und guckst, oder du
    > > zahlst und guckst nicht. Das ergibt für mich keinen Sinn.
    > > Und wenn Sendungen mit aktuellem Thema nicht gebracht werden um die
    > Quoten
    > > einer banalen Show im positiven Bereich zu halten, hört es langsam auf.
    > Die
    > > wenigen Rosinen, die ich mir herauspicken kann, überwiegen nicht, und
    > dafür
    > > will ich einfach nicht zahlen.
    > >
    > > yeti123 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > nenn mir einen sender (pay tv ausgenommen), auf dem du einen film ohne
    > > > werbeunterbrechung sehen kannst. oder eine andere sendung.
    > > > das argument mit der werbung ist nichtmal schlecht, sondern einfach
    > nur
    > > > dumm.
    > > Alles klar, ich aber finde es dumm, wenn man Dinge einfach hinnimmt, nur
    > > weil man einen Film ungestört gucken kann (wäre ja schade, Leute wie
    > dich,
    > > zu verärgern). Es gibt schließlich absolut keinen Grund für Werbung.
    > > ARD/ZDF/etc. sind nicht dazu da Geld zu generieren, wie beispielsweise
    > > PayTV Anbieter.
    >
    > ich denke, dass die öffentlich rechtlichen nichts aktuelles zugunsten von
    > wetten dass o.ä. zurückhalten oder nicht senden. gerade das erste und das
    > zweite sind die einzigen, die sich unheimlich viel zeit für aktuelle themen
    > nehmen.

    Natürlich lassen sie nichts weg aber um "wetten dass" und und und was nichts im ÖR zu suchen hat wird unnötig Geld verschwendet in Form von: Teams, Moderatoren die teilweise MILLIONEN!!! kosten, und ganz nebenbei könnte man mit den frei werdenden Sendeplätzen Sender abschaffen was auch wieder zig Millionen spart ( Transpondermiete, Unterhalt etlicher Bürogebäude, zieg hochbezahlte Angestellte, Internetauftritte...)

  6. Re: Gebührensenkung wäre ein fatales Signal

    Autor: Abseus 12.11.13 - 03:10

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein paar schöne Sendungen hast du dir da heraus gesucht. Und jetzt nimm
    > diese, multipliziere sie noch mit 4 (andere haben sicher eine andere Liste
    > von "Perlen") und dann sag mir, wie viele Sender benötigt man um diese
    > Anzahl an Sendungen zu senden?
    >
    > Als nächstes sollte man sich mal darüber Gedanken machen ob es überhaupt
    > Sinnvoll ist so viele Sendestationen zu betreiben. Alleine mit der
    > Schließung der Unmengen von Sendestationen könnte man im Jahr Millionen
    > einsparen. Ohne auch nur ein Quäntchen von deinen Perlen zu verlieren.
    >
    > Welchen Sinn hat es, wenn mehrere ÖR's die gleichen Nachrichten aufsagen?
    > Wie wäre es mit einem Nachrichtensender. Der den lieben langen Tag nichts
    > anderes Sendet, außer Nachrichten?

    Du sagst es, gibts sogar schon in Form von Tagesschau 24.

    > Benötigt man über 20 Sender nur um terra x zu senden? Oder die anderen Doku
    > Sendungen. Sicher würde hier ein Sender reichen, der nichts anderes als
    > Dokus sendet. Zu unterschiedlichen Zeiten, an unterschiedlichen Tagen. So
    > haben dann mehr davon.

    Wahnsinn gibts auch schon. Leider verschwendet man hier wieder Geld da es mehrere gibt (Phönix, ZDF info und den Sender der keine HokuspokushalbwahrheitDokus bringt ARTE)

    > Warum bedarf es über 20 Sender um Kindersendungen zu senden? Es reicht auch
    > ein Sender, der nur Zeug für Kinder sendet.
    > Ja, und wenn es denn sein muss, packen wir noch einen 4ten Sender für
    > allgemeines Zeug drauf. Damit die Leute auch ihre Soaps, Musikantenstadel
    > und anderen Schrott sehen können.

    Dann aber verschlüsselt als Option für Verblödungsfanatiker.
    >
    > Und was haben wir? Hui... 4 Sender... 4 Gottverdamte Sender. Alleine mit
    > dieser Strukturierung könnte man locker 2 Mrd. im Jahr einsparen. Ohne auch
    > nur eine einzige Sendung streichen zu müssen.
    >
    > Das gleiche Spiel gibt es auch bei den Radiosendern. Wieviele haben wir? Du
    > meinst grob 80 Sender? Was zum Geier? Wieso brauchen wir über 80
    > Radiosender?

    Richtig wir benötig genau 16 allgemeine Sender mit dem jeweiligem Bundesland als Themenschwerpunkt und 4-6 Bundesweite Sender. UPS sind ja nur max 22. was zum Geier wird auf den restlichen 40!!! Sendern gesendet???

  7. Re: Gebührensenkung wäre ein fatales Signal

    Autor: Abseus 12.11.13 - 03:14

    yeti123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wmayer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stimmt, wenn man es schafft als Radio Bremen satte 42,6 Millionen Euro
    > im
    > > Jahr zu verbraten ist das schon fast eine Kunst.
    >
    > 3,5 Millionen im Monat sind viel?

    Für nen beschissnen Radiosender? Ja!

  8. Re: Gebührensenkung wäre ein fatales Signal

    Autor: GeroflterCopter 12.11.13 - 10:05

    Deine Aufzählung ist ja ganz schön, aber inwiefern lässt sich das mit dem Auftrag der Grundversorgung vereinbaren?
    Für eine solche braucht man nicht den Medienwulst den die öffentlichen betreiben.

  9. Re: Gebührensenkung wäre ein fatales Signal

    Autor: miks 12.11.13 - 10:57

    Für was benötige ich Skyfall in den Öffentlichen? Warum muss man die Champions League übertragen? In beiden Fällen würden die Privaten einspringen, was den Gebührenzahler zunächst keinen Cent kosten würde, da komplett werbefinanziert. (und wer meint, dass das aber ebenfalls auf die Verbraucher umgelegt wird, in Form von Verkaufspreisen, der hat Recht, ja. Aber für das Geld kann ich wenigstens essen, trinken, autofahren...; was kann ich von den Gebühren tun?)
    Das Bsp. mit den BluRays fand ich sehr gut. Interessiert mich ein Film ohne Werbung, dann kauf ich ihn mir eben und muss keine 12x18¤ dafür zahlen.

    ich bin generell nicht gegen eine Gebühr, jedoch nicht in dieser Höhe und nicht bei derartigen Ausgabezwecken!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. NOVENTI Health SE, Oberhausen, Mannheim, Gefrees
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  4. BWI GmbH, München, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 47,99€
  2. 107€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

  1. Apple: Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen
    Apple
    Neues iOS-Update beseitigt viele Webkit-Schwächen

    Apples iOS 12.4 beseitigt zahlreiche Sicherheitslücken in dem Mobilsystem. Besonders betroffen ist dieses Mal die Webkit-Engine des Browsers. Zudem ließ sich Verkehr des Samba-Servers abhören.

  2. Geforce RTX 2080 Super im Test: Bei Nvidia wird fast alles Super
    Geforce RTX 2080 Super im Test
    Bei Nvidia wird fast alles Super

    Nach der Geforce RTX 2060 und der Geforce RTX 2070 legt Nvidia auch die Geforce RTX 2080 als Super-Edition auf: Mehr Shader-Kerne und ein höherer Takt steigern die Leistung leicht, die Effizienz sinkt allerdings. Dennoch ist die Super-Karte attraktiv, da Nvidia indirekt die Preise verringert.

  3. Supercharger: Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab
    Supercharger
    Tesla schafft kostenloses Laden für Gebrauchtwagen ab

    Kostenloses Laden von Elektroautos ist auf Dauer nicht wirtschaftlich: Tesla hat die pauschale Nutzung der eigenen Supercharger schon früher eingeschränkt. Jetzt folgt der nächste Schritt: Tesla schafft die Sonderleistung für einen Teil der Gebrauchtwagen ab.


  1. 15:00

  2. 15:00

  3. 14:30

  4. 14:15

  5. 14:02

  6. 13:18

  7. 13:05

  8. 12:50